Zum Gartencenter Benning













    
     HERZLICH WILLKOMMEN IN IHREM SAMENSHOP...

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Internetangebot und möchten Ihren Einkauf bei uns so angenehm wie möglich machen. Wir versenden deutschlandweit, für Sendungen ins Ausland erfragen Sie bitte gesondert entsprechende Lieferkonditionen.

NEU: Keine Mindestbestellmengen mehr!

Zur Produktsuche gehen Sie bitte über das Menü oder verwenden Sie unsere Suchfunktion! Wenn Ihnen die Artikelnummer eines Produktes bekannt ist, können Sie auch diese in der Suche eingeben.

Eine kleine Auswahl aus unserem großen Sortiment!


Unsere Produkte:

Bohnen

Bohnen
weiter

Erbsen

Erbsen
weiter

Blattgemüse

Blattgemüse
weiter

Fruchtgemüse

Fruchtgemüse
weiter

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse
weiter

Kohlgemüse

Kohlgemüse
weiter

Zwiebelgemüse

Zwiebelgemüse
weiter

Kräuter

Kräuter
weiter

Blumen einjährig

Blumen einjährig
weiter

Blumen mehrjährig

Blumen mehrjährig
weiter

Keimsprossen

Keimsprossen
weiter

Gründünger

Gründünger
weiter

Blumen Mischungen

Blumen Mischungen
weiter

Kübelpflanzen

Kübelpflanzen
weiter

Alle Produkte nach Aussaat

Alle Produkte nach Aussaat
weiter


SPERLI SAATGUT

Kontaktaufnahme SPERLI SAATGUT


Des weiteren führen wir in unserem Sortiment natürlich auch SPERLI Saatgut!
Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf!


<- Zur Kontaktaufnahme
Gartencenter Benning ... EIN SERVICE DES    


Wichtig: Geben Sie bitte bei Ihrer Bestellung für eventuelle Rückfragen unbedingt Ihre korrekte Anschrift und e-mail Adresse an Wir versprechen, Ihre Daten nur zur Bestellabwicklung zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben. Danke für Ihre Mithilfe!


| Home | Produkte | ...nach Aussaat | Warenkorb | AGB´s | Impressum |

© 2003 - 2006 Gartencenter Benning
154;Puffbohnen;Dreifach weiße;Die weißblühende, weißkeimige und weißbleibende Delikateßbohne bildet ein zartbleibendes Korn von hervorragendem Geschmack. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Nach dem Aufgang der jungen Pflanzen einen Volldünger streuen, etwa 50 g je m2. Die jungen Pflanzen anhäufeln, um eine spätere Standfestigkeit zu sichern. Gegen Läuse Bohnenkraut in der Nähe aussäen. Wenn die Pflanzen hoch genug sind und die Hülsen angesetzt haben, werden die Spitzen der Pflanzen abgeschnitten, die Entwicklung der Hülsen wird gefördert, und das Verlausen der Pflanzen kann vermindert werden.;154;Aussaat ab: Februar bis März;Lieben altgedünqten, lockeren Boden. ;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 10 °C;;80;;;Juni bis Juli;Februar März152;Puffbohnen;Frühe Weißkeimige;Frühe Weißkeimige, bewährte sehr frühe Sorte mit langen, breiten Hülsen, die ca. 5 weiße Körner enthalten. Die Pflanzen werden ca. 1 m hoch und aus den schwarz gefleckten Blüten entwickeln sich die hängenden Hülsen. Beliebte Frischmarktsorte. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Nach dem Aufgang der jungen Pflanzen einen Volldünger streuen, etwa 50 g je m2. Die jungen Pflanzen anhäufeln, um eine spätere Standfestigkeit zu sichern. Gegen Läuse Bohnenkraut in der Nähe aussäen. Wenn die Pflanzen hoch genug sind und Hülsen angesetzt haben, werden die Spitzen der Pflanzen abgeschnitten: die Entwicklung der Hülsen wird gefördert, und das Verlausen der Pflanzen kann vermindert werden.;152;Aussaat ab: Februar bis März;Lieben altgedünqten, lockeren Boden. ;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 10 °C;;80;;;Juni bis Juli;Februar März150;Puffbohnen;Hangdown Grünkernig;Hangdown Grünkernig hat ein mittelgroßes, grünes, zartbleibendes Korn und gut gefüllte, lange Hülsen. Eine ertragreiche, bewährte Sorte für Frischverbrauch und Konservierung. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Nach dem Aufgang der jungen Pflanzen einen Volldünger streuen, etwa 50 g je m2. Die jungen Pflanzen anhäufeln, um eine spätere Standfestigkeit zu sichern. Gegen Läuse Bohnenkraut in der Nähe aussäen. Wenn die Pflanzen hoch genug sind und Hülsen angesetzt haben, werden die Spitzen der Pflanzen abgeschnitten: die Entwicklung der Hülsen wird gefördert, und das Verlausen der Pflanzen kann vermindert werden.;150;Aussaat ab: Februar bis März;Lieben altgedünqten, lockeren Boden. ;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 10 °C;;80;;;Juni bis Juli;Februar März2312;Buschbohne Flevoro;Sehr frühe feine Filetbohne mit sehr gutem Geschmack. Resistent gegen Fettflecken, Brennflecken, Virus.;Diese sehr frühe und ertragreiche Filetbohne zeichnet sich aus durch einen besonders guten Geschmack. Sie ist von Natur aus resistent gegen Fettflecken, Brennflecken und Bohnenmosaikvirus, so dass entsprechende Spritzungen unterbleiben können. Die Pflanzen sind standfest und lassen sich gut pflücken. Die dunkelgrünen geraden und feinen Hülsen eignen sich zum Frischverzehr, zum Einmachen und besonders zum Einfrieren als Ganzeinleger oder als Brechbohnen.;2,15;Bohnen;Tipps:
Bohnenhülsen enthalten Phasin, ein Pflanzeneiweiß, das in rohem Zustand giftig ist. Beim Erhitzen werden die Bohnen jedoch bekömmlich. Deshalb keine rohen Bohnen essen.;2312;Aussaat ab: Mai bis Juli;Die Pflanzen gedeihen im Freiland an sonnigem Platz. Die Erde soll locker, stets feucht und humos sein.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;5 x 6;;;;Mai Juni Juli2315;Buschbohnen;Juvina, Originalzüchtung Nebelung;Diese Neuzüchtung ist eine Verbesserung der bekannten Sorte 'Jubila'. 'Juvina' ist eine frühe bis mittelfrühe Bohne. Sie bildet einen Hochbusch, an dem sich glatte, gerade grüne, vollrunde Hülsen von 14-15 cm Länge entwickeln. 'Juvina' besitzt Resistenz gegen Bohnenmosaikvirus und zeigt sich widerstandsfähig gegenüber einigen Brennfleckenkrankheiten.;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;2315;Aussaat ab: Mai bis Juli;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Boden Verbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni Juli108;Buschbohnen Prinzessa, frischgrüne Filetbohne;Eine mittelfrühe, mittellange, sehr ertragreiche Neuzüchtung.;Die Hülsen sind mittellang, rund und leicht geschwungen. Unempfindlich gegen nasskalte Witterung und widerstandsfähig gegen bekannte Bohnenkrankheiten. Prinzessa ist für den Sofortverzehr und Tief gefrierung sehr gur geeignet, wobei die Hülsen die frischgrüne Farbe behalten. Ein Zubereitungshinweis: Prinzessa frisch geerntet etwa 12 min und tiefgefroren ca. 6-8 min ins kochende Wasser geben, damit der gute Geschmack erhalten bleibt. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gegen Bohnenfliege und Auflaufkrankheiten wird eine Behandlung des Saatgutes mit zugelassenen handelsüblichen Mitteln empfohlen.;108;Aussaat ab: Mai bis Juli;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;7 x 8;;;Juli;Mai Juni Juli112;Buschbohnen;Saxa;Frühe, dickfleischige Salatbohne mit 12-13 cm langen, runden, gelblich-grünen Hülsen.;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gegen Bohnenfliege und Auflaufkrankheiten wird eine Behandlung des Saatgutes mit zugelassenen handelsüblichen Mitteln empfohlen.;112;Aussaat ab: Mai bis Juli;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni Juli2310;Buschbohne Scuba;Frühe, ertragreiche Neuzüchtung mit 12-14 cm langen Hülsen. Von Natur aus resistent gegen Fettflecken, Brennflecken und Bohnenmosaikvirus.;Hoher Ertrag, Standfestigkeit und eine sehr gute Qualität der feinen, zarten und geraden Hülsen von 12-14 cm Länge zeichnen diese Neuzüchtung aus. Sie reift früh bis mittelfrüh. Der Geschmack ist hervorragend und aromatisch, auch nach dem Tiefgefrieren. Besonders wichtig für den Ernteerfolg sind die Robustheit und Gesundheit der Sorte 'Scuba'. Sie ist von Natur aus widerstandsfähig, da resistent gegen Brennflecken, Fettflecken und Bohnenmosaikvirus.;2,15;Bohnen;Tipps:
Bohnen sind hervorragende Bodenverbesserer und passen gut in die Fruchtfolge. Nachbau mit Hülsenfrüchten vermeiden. Gießen Sie zur Blütezeit und kurz danach durchdringend und gründlich, das erhöht den Ertrag.;2310;Aussaat ab: Mai bis Juli;Gönnen Sie den Bohnen einen vollsonnigen, geschützten Platz und ausreichend Abstand. Sie gedeihen auf jedem humusreichen, lockeren Gartenboden und brauchen nur wenig Düngung zum Start, da sie sich später mit Knöllchen-Bakterien selber mit Stickstoff aus der Luft versorgen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 40;;nach dem Aufgang auf 6 - 8 cm;Juli bis Oktober;Mai Juni Juli2338;Prunkbohne;Hestia (Ampelbohne, Feuerbohne) Neuzucht! Prunk- oder Feuerbohne mit niedrigem, buschigem Wuchs, fadenlos. Blüht und fruchtet von August bis Oktober. Ideal für Ampeln, Hanging Baskets, Balkonkästen, Beete, Einfassungen. Höhe 30 cm.;Ernten Sie mal von Ihren Blumen! 'Hestia' ist in jeder Hinsicht eine ungewöhnliche Neuzucht. Sie ist gleichzeitig attraktive Blume und fruchtendes Gemüse mit sicheren Ernten und besonders gut schmeckenden, langen Prunkbohnenhülsen. Dank ihres niedrigen, überhängenden Wuchses eignet sich diese Sorte sehr gut für die Kultur in Gefäßen wie Ampeln, Balkonkästen, Terrakotten oder in Beeten. Die Züchtung gedeiht auch gut in rauhen, ungünstigen und feuchten Klimaten. Die Pflanzen sind robust, blühen sehr üppig mit ansprechenden weiß-roten Blüten und tragen Mengen von zarten, wohlschmeckenden Hülsen. Als dekoratives Gemüse findet 'Hestia' vielfältige Anwendung im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon. Die großen, farbenprächtigen Samen eignen sich zum Basteln und für schmackhafte Trockenbohnen-Salate. ;2,15;Bohnen;Tipps:
'Hestia' bringt auch bei später Aussaat noch reiche Ernten. Bis Anfang Juli können Sie noch aussäen für reiche Ernten im Herbst. 'Hestia' eignet sich gut für den Anbau in Küstenkiimaten und in den Bergen.;2338;Aussaat ab: Mai bis Juli;Prunkbohnen gedeihen auf jedem durchlässigen Gartenboden an sonniger und halbschattiger Stelle. Bei Ampelkultur lockere, humusreiche Blumenerde verwenden.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;40;;;;Mai Juni Juli2320;Buschbohnen;Borlotto rosso;Eine Besonderheit unter den Tockenkochbohnen, denn Hülse und Korn sind nach Ausreife rot gesprenkelt auf weißlicher Grundfarbe. Die geraden, flachen, ca. 1,6 cm dicken Hülsen werden 11-12 cm lang und besitzen 5-6 Korn pro Hülse. 'Borlotto rosso' ist resistent gegen Virus und reift spät. Das Korn kann sowohl frisch als auch zur Einmach - Konservierung verwendet werden.;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern.;2320;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni2325;Buschbohnen;Canadian Wonder/Rote Kidney Bohne;Diese Trockenkochbohne ist besonders dekorativ wegen der rosa Blütenfarbe und der roten Samenköner. Die roten Bohnen sind hervorragend im Geschmack und nahrhaft. Sie eignen sich wegen ihrer attraktiven Farbe für Salate, Maisgerichte, Suppen und Chili con carne (mexikanisches Bohnengericht). 'Canadian Wonder' ist reichtragend und mittelfrüh. Die Ernte erfolgt, wenn die Hülsen braun abgetrocknet und die Kerne dunkelrot ausgereift sind.;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. - Bei Trockenheit wässern.;2325;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bonnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni136;Buschbohnen (Wachs);Golddukat, Originalzüchtung Nebelung;Eine weißkörnige Wachsbohnen-Neuzüchtung mit mittelhohem Hochbusch und dunkelgrüner, gesunder Belaubung. Die schmalen, fadenlosen, hochhängenden, rund bis rund-ovalen Hülsen sind 16-18 cm lang und von leuchtendgelber Färbung. Die Hülsen reifen mittelfrüh und bleiben lange zart. Resistent gegen Brennflecken. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;136;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni2300;Buschbohnen;Maxi;Die langen, runden Hülsen erreichen eine Länge von etwa 18-20 cm. Der aufrechte Wuchs ist ein Gluckentyp, d.h. die Hülsen hängen frei über dem Laub und sind daher leicht zu pflücken. 'Maxi' ist sehr früh und von hohem Ertrag. Das Samenkorn ist hellbeige. ;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet!;2300;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni116;Buschbohnen;Montano;Neue Spitzensorte mit geraden, 12-13 cm langen, zarten, mittelgrünen Hülsen. Die Kornbildung ist sehr langsam, die Hülsen bleiben lange fleischig und frisch. 'Montano' bringt Riesenerträge sowohl bei mittelfrüher als auch bei später Aussaat. Diese Sorte ist resistent gegen Brennflecken + Bohnenmosaikvirus und sehr tolerant gegen Fettflecken. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;116;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni2303;Buschbohnen Nassau;Mittelfrüh, flache, ca. 16 cm lange Hülsen mit hervorragendem Geschmack. Sehr ertragreich. Von Natur aus resistent gegen Fettflecken, Brennflecken und Virus.;Mittelfrühe, flachhülsige Buschbohne mit aromatischem Geschmack. Von Natur aus resistent gegen Fettflecken, Brennflecken und Bohnenmosaikvirus. Standfestigkeit und ein außergewöhnlich hoher Ertrag an 16 cm langen und bis zu 1,7 cm breiten Hülsen zeichnen diese Spitzensorte aus.;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern.;2303;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird. ;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni130;Buschbohnen;Purple Teepee;Die runden, blauvioletten Hülsen erreichen eine Länge von 14 cm, sind sehr wohlschmeckend und werden nach dem Kochen frischdunkelgrün. Der Wuchs ist ein Gluckentyp, d.h. die Hülsen hängen frei über dem Laub und sind daher leicht zu pflücken. Die Reifezeit ist früh. Das Samenkorn ist braun.;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;130;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni2305;Buschbohnen;Telstar;Diese fleischige, fadenlose Filet-Bohne hat ca. 16 cm lange, gerade, dunkelgrüne, zarte Hülsen. 'Telstar' eignet sich sowohl hervorragend für die frühe Kultur unter Folie oder Vlies als auch für Spätaussaaten. Sie bringt hohe Erträge und ist ausgezeichnet im Geschmack. Ist resistent gegen Bohnenmo-saikvirus, Brenn- und Fettflecken. Hat schwarzes Korn! ;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. In Reihen sähen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet!;2305;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird. ;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;3 x 5;;;Juli;Mai Juni2350;Stangenbohnen cobra;Sehr ertragreich und robust. Schwarzkörnig. Runde, dunkelgrüne, ca. 20 cm lange Hülsen. Von Natur aus resistent gegen Bohnenmosaikvirus.;Eine alte Gärtnerweisheit besagt, dass Sorten mit farbigen Körnern besonders freudig und sicher keimen. Die Neuzucht 'Cobra' hat schwarze Körner und ein robustes Wachstum, was sich vor allem in ungünstigen Witterungsperioden zeigt und im Bergland. Frühe Reifezeit und viele Hülsen, die man büschelweise ernten kann, sind ein Kennzeichen dieser Sorte. Die schlanken, runden und dunkelgrünen Hülsen sind ca. 20 cm lang, zart, fleischig, ohne Fäden und mit einem ausgeprägten, aromatischen Geschmack. Sie sind besonders gut geeignet zum Einfrieren. 'Cobra' ist von Natur aus resistent gegen Bohnenmosaikvirus.;2,35;Bohnen;Tipps:
Bei frühzeitiger Ernte setzen viel mehr Früchte an. Die ganz jungen, zarten Hülsen dieser Stangenbohne sind eine Delikatesse. Nur streichholzlang und mit einer dünnen Scheibe Speck umwickelt, schmecken sie ausgezeichnet.;2350;Aussaat ab: Mai bis Juni;Geben Sie dieser schnell wachsenden Sorte einen sonnigen Platz und einen humosen, feuchten Boden.;Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;60 x 80;;;Juli bis Oktober;Mai Juni162;Stangenbohnen;Limka;Mittelfrühe, weißsamige Schwertbohne mit 22-24 cm langen und 2 cm breiten Hülsen. Die hellgrünen, flachen Hülsen sind fadenlos und bleiben lange zart. Resistent gegen Bohnenmosaikvirus! ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern.;162;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni2347;Stangenbohnen;Markant;Sehr ertragreiche, gesunde Sorte für Treib- und Freilandanbau. Bringt schöne, ca. 25 cm lange, gerade, rundovale, mittelgüne Hülsen, die lange zart bleiben. Tolerant gegen gewisse Viruskrankheiten. Weißkörnig.;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;2347;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nähstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni164;Stangenbohnen;Mombacher Speck;Eine hochwachsende, mittelfrüh bis früh reifende Stangenbohne. Lange bis sehr lange, fleischige, ovalrunde Hülsen mit weißem Korn. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gegen Bohnenfliege und Auflaufkrankheiten wird eine Behandlung des Saatgutes mit zugelassenen handelsüblichen Mitteln empfohlen.;164;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni168;Stangenbohnen;Neckargold;Neckargold hat runde, lange, fleischige, tiefgelbe Hülsen mit weißem Korn.;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;168;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni160;Stangenbohnen;Neckarkönigin;Neckarkönigin hat bis zu 28 cm lange, dickfleischige, runde Hülsen ohne Fäden, sehr geschmacksintensiy. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gut zum Einfrieren geeignet.;160;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni172;Stangenbohnen;Blauhilde;Eine blauhülsige Stangenbohne mit langen, runden, dickfleischigen Hülsen, die sich beim Kochen grün färben. Das Korn ist beigefarbig. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern.;172;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni2335;Prunkbohnen;Lady Di;Eine neue, extra langhülsige, dunkelrotblühende, fadenlose Prunkbohne. Diese Spitzensorte hat mittel- dunkelgrüne, wohlschmeckende Hülsen, die 2 cm breit und 30 cm lang werden. Eine recht ertragreiche und gegen Bohnenmosaik und Brennflecken resistente Neuzucht. ;2,15;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern.;2335;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;;100;;;Juli;Mai Juni148;Prunkbohnen;Weiße Riesen;Diese weißblühende Prunkbohne ist sehr starkwüchsig und bringt 30 cm lange, fleischige Hülsen. Sie ist sehr widerstandsfähig in rauhen Lagen. Prunkbohnen eignen sich besonders zur schnellen Berankung von Lauben, Zäunen und als Sicht- und Windschutz. Sehr spät reifend. ;1,5;Bohnen;Tipps:
Die Bohnen flach mit Erde bedecken und gut andrücken. Nach dem Auflaufen bei einer Jungpflanzenhöhe von etwa 10 cm leicht anhäufeln. Bei Trockenheit wässern. Gegen Bohnenfliege und Auflaufkrankheiten wird eine Behandlung des Saatgutes mit zugefassenen handelsüblichen Mitteln empfohlen.;148;Aussaat ab: Mai bis Juni;Lieben einen lockeren Boden in sonniger Lage. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Bohnen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig. Sie sind dankbar, wenn im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gut verrotteter Kompost oder ein entsprechend organisches Produkt mit Gesteinsmehl in den Boden leicht eingearbeitet wird.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;;100;;;August;Mai Juni2304;Buschbohnen Negra;Ertragreiche Filetbohne mit feinen Hülsen (14-15 cm), sehr aromatisch. Von Natur aus krankheitsresistent.;Diese ertragreiche mittelfrühe Buschbohne hat alle Feinschmecker-Qualitäten, die den berühmten Filetböhnchen aus Frankreich eigen sind. Aus hübschen violetten Blüten wachsen in enormer Zahl 14-15 cm lange, schlanke, zarte und besonders wohlschmeckende Hülsen heran. Die schwarzen Samen keimen auffällig leicht und schnell, selbst unter ungünstigen Bedingungen. 'Negra' ist resistent gegen alle wichtigen Bohnenkrankheiten wie Brennflecken (5 Pilzrassen), Virus und Fettflecken.;2,15;Bohnen;Tipps:
Als Stickstoffsammler sind Bohnen ausgezeichnete Bodenverbesserer und passen gut in die Fruchtfolge. Vermeiden Sie den Nachbau mit anderen Hülsenfrüchten. Zur Blütezeit und danach beim Fruchtansatz dürfen die Bohnen nicht trocken stehen. Also gründlich gießen, das steigert den Ertrag.;2304;Aussaat ab: Mai bis September;Gönnen Sie den wüchsigen Bohnen einen vollsonnigen, windgeschützen Platz und genügend Abstand. Sie gedeihen auf jedem Gartenboden, wenn er humusreich, locker und ohne Staunässe ist. Weil sie sich später über Knöllchen-Bakterien selber mit Stickstoff aus der Luft versorgen, brauchen sie nur wenig Düngung zum Start und kurz vor der Blüte. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;5 x 8;;nach dem Aufgang;Juli bis September;Mai Juni Juli August September182;Markerbsen;Wunder von Kelvedon;"Hülse mittellang bis lang mit geschwungener Spitze. Ansatz vorwiegend einzeln, zum teil paarig; mittelgroßkörnig, dunkelolivsamig, mittelfrüh, Höhe 60 cm.";1,5;Erbsen;Tipps:
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. - Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden.;182;Aussaat ab: April;Nicht in frisch gedüngten Boden säen. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Erbsen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig, sind aber vor der Aussaat für eine geringe Düngergabe sehr dankbar.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;;80 bis 100;;;Juni;April194;Markerbsen;Novelia, Originalzüchtung Nebelung;Eine mittelfrühe Sorte mit intensiv dunklem Laub, das widerstandsfähig gegen Mehltau ist. Das Korn hat nach der Verarbeitung für den Frischverbrauch und die Gefrierkonservierung eine sehr ansprechende grüne Farbe. Novelia ist sehr süß, aromatisch vom Geschmack und gut zum Einfrieren geeignet. Die schnabelförmigen, paarigen Hülsen, und teilweise auch die Bildung von 3 Hülsen je Fruchtstengel, sind mit 9-10 Körnern prall gefüllt und gewährleisten zuverlässig hohe Erträge. Höhe 80 cm. ;1,5;Erbsen;Tipps:
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. -Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden.;194;Aussaat ab: April;Nicht in frisch gedüngten Boden säen. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Erbsen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig, sind aber vor der Aussaat für eine geringe Düngergabe sehr dankbar.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;;80 bis 100;;;Juni;April188;Markerbsen;Sublima, Originalzüchtung Nebelung;Wurde nach ganz speziellen Untersuchungsmethoden für den Frischmarkt und die Gefriertruhe gezüchtet. Der Hohe Zuckergehalt ist im frischen Zustand und nach dem Auftauen mitbestimmend für die sehr gute geschmackliche Gesamtqualität. Die Hülsen an den halbhohen, sehr verzweigten Pflanzen reifen mittelspät. In der spitz zulaufenden Hülse sind 10 sehr gleichmäßig ausgebildete Körner mit einem Durchmesser von 8,2-9,3 mm. Sublima' ist resistent gegen Fusarium und hat eine gute Feldresistenz beim Auftreten von Mehltau und Brennfleckenpilzen. Höhe 70 cm. ;1,5;Erbsen;Tipps:
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. - Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden. Gut zum Einfrieren geeignet.;188;Aussaat ab: April;Nicht in frisch gedüngten Boden säen. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Erbsen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig, sind aber vor der Aussaat für eine geringe Düngergabe sehr dankbar.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;;80 bis 100;;;Juni;April2380;Zuckererbse zuccoia;;Lecker, lecker!! Ein sehr guter Geschmack ist das herausragende Merkmal an Zuccoia. Die Neuzüchtung trägt viele saftig-süße Hülsen, die fadenlos und vollfleischig sind und über eine lange Periode geerntet werden können. Schon die kleinen flachen Hülsen sind in der Pfanne geschmort oder gedünstet delikat. Gefüllt mit zuckersüßen zarten Erbsenkörnern sind sie ein Genuss: frisch geerntet, als Rohkostsalat zubereitet, gedünstet oder als Vorrat eingefroren. Weil sie fadenlos sind, gibt es keine Arbeit beim Zubereiten. Neu ist die tagneutrale Blüte. Damit ist ein satzweiser Anbau möglich vom Frühjahr über den Sommer bis zum Herbst mit Ernte vom Juni bis Herbst. Die Pflanzen sind von Natur aus tolerant gegen Echten Mehltau und Bodenpilze (Fusarium Rasse 1), gedeihen auch bei ungünstiger Witterung und bringen reichen Ertrag.;2,15;Erbsen;Tipps:
Erbsen hinterlassen als Stickstoffsammler einen verbesserten Boden. Sie sind gute Mischkulturpartner für fast alle Gemüse. Nur Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten sind weniger gute Nachbarn. Probieren Sie Zuccoia als Naschgemüse: zur Begrüßung am Garteneingang, am Weg oder sogar in einem größeren Kübel auf Balkon und Terrasse.;2380;Aussaat ab: April bis Juli;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen Platz und normalen, lockeren Gartenboden.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 40;;;Juni bis Oktober;April Mai Juni Juli2370;Zuckererbse Delikata;(Kaiserschote) Mehltau-tolerante Zuckermarkerbse mit Doppelnutzung. Kann als Kaiserschote samt Hülsen gegessen oder ausgepalt werden. Gut zum Einfrieren.;'Delikata' vereinigt als Kreuzung zwischen Mark- und Zuckererbsen alle günstigen Eigenschaften von beiden in sich. Die knackig-zarten fleischigen Hülsen werden als noch flache, junge, leckere Kaiserschoten mitgegessen. Bleiben sie länger am Strauch, kann man die Körner auch auspalen und einfrieren - keine Wünsche bleiben unerfüllt. Die zweifache Verwendungsmöglichkeit wird gesichert durch Toleranz gegen den gefürchteten Echten Mehltau und Bodenpilze (Fusarium Rasse 1). Delikata entwickelt sich auch unter ungünstigen Bedingungen. Auch nach den Ferien können Sie noch frische, wohlschmeckende und saftig-süße Erbsen ernten, denn die Sorte eignet sich für gestaffelte Aussaaten bis Mitte Juli und Ernten bis in den Herbst. Höhe ca. 75 cm, Reife mittelspät. Die im jungen Zustand fadenfreien großen Hülsen eignen sich gut zum Einfrieren, sind zart und knackig.;2,15;Erbsen;Tipps:
Erbsen sind gute Mischkulturpartner für fast alle.Gemüse. Nur Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten sind weniger gute Nachbarn. Übrigens: Zuckermarkerbsen sind als Nasch-Gemüse ideal. Frisch und saftig erntet man sie im größeren Gefäß auf Balkon und Terrasse.;2370;Aussaat ab: April bis Juli;Jeder durchlässige Gartenboden an sonniger Stelle ist geeignet. Maschendraht oder Reisig geben Halt.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 40;;;Juni bis Oktober;April Mai Juni Juli2360;Markerbse Vitara (Sommer-Markerbse);Ertragreich, für Anbau Frühjahr bis Herbst. Hochtolerant gegen Mehltau, süß und zart, zum Naschen und Frosten.;Erbsen mitten im Urlaub ernten zu müssen - das ist mit der Sorte Vitara endlich vorbei. Die Neuzüchtung blüht und fruchtet reichlich, unabhängig von der Tageslänge. Anders als früher werden jetzt Erbsen zu einem Gemüse, das man wie Bohnen und Salat in der ganzen Saison anbauen kann, mit Aussaaten von April bis Mitte Juli und Ernten von Juni bis in den Oktober. Da Vitara von Natur aus hochtolerant ist gegen Echten Mehltau und die Fusariumwelke (Rasse 1), leidet sie nicht mehr unter den üblichen Pilzkrankheiten, bringt vollen Ertrag mit appetitlich glänzenden, zuckersüßen und zarten, dunkelgrünen Erbsenkörnern. Sie ist mittelfrüh und zum Frischverzehr und Frosten bestens geeignet. Höhe 70-80 cm.;2,15;Erbsen;Tipps:
Abgesehen von einer geringen Startdüngung versorgen sich Erbsen als Stickstoffsammler selbst und hinterlassen für nachfolgende Kulturen einen verbesserten Boden. Sie sind gute Mischkulturpartner. Nur Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten sollte man als Nachbarn meiden.;2360;Aussaat ab: April bis Juli;Jeder durchlässige Gartenboden an sonniger Stelle ist geeignet.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 40;;;Juni bis Oktober;April Mai Juni Juli204;Schalerbsen;Überreich;Die Hülsen sind dunkelgrün, mittellang bis lang mit geschwungener Spitze. Ansatz einzeln. Mittelgroß— bis großkörnig, grünsamig, früh- bis mittelfrühreifend, Höhe 80 cm. ;1,5;Erbsen;Tipps:
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. -Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden.;204;Aussaat ab: März bis April;Nicht in frisch gedüngten Boden säen. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Erbsen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig, sind aber vor der Aussaat für eine geringe Düngergabe sehr dankbar.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20 °C;;80 bis 100;;;Juni;März April202;Schalerbsen;Kleine Rheinländerin;"Hülse dunkelgrün, mittellang bis lang mit geschwungener Spitze, Ansatz vorwiegend einzeln, zum Teifpaarig; mittelgroß- bis großkörnig, grünsamig, mittelfrühreifend, Höhe 50 cm. ";1,5;Erbsen;Tipps:
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. -Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden.;202;Aussaat ab: März bis April;Nicht in frisch gedüngten Boden säen. Bodenverbesserungsmaßnahmen: Die Erbsen verwerten auf Grund bestimmter Knöllchenbakterien an den Wurzeln den Stickstoff der Luft, darum ist nur eine geringe Nährstoffzufuhr notwendig, sind aber vor der Aussaat für eine geringe Düngerabgabe sehr dankbar.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20 °C;;80 bis 100;;;Mai bis Juni;März April2365;Markerbse Profita;Für Ernten vom Sommer bis zum Herbst. Hoher Ertrag. Von Natur aus tolerant gegen Echten Mehltau und Welkekrankheit.;Eine neue Sommererbse, die man durch gestaffelte Aussaat ab Ende März bis Anfang Juli viel länger ernten kann, nämlich bis Ende September. Dies ist nur möglich durch die natürliche Resistenz gegen die Welkekrankheit (Fusarium Rasse 2) und Toleranz gegen Echten Mehltau. Die mittelfrühen, standfesten Pflanzen setzen jeweils 2-3 ca. 10 cm lange, schlanke Hülsen an und bringen deshalb besonders hohen Ertrag. Eine standfeste Sorte mit süßem Geschmack, ideal zum Naschen und Einfrieren.;2,15;Erbsen;Tipps:
Gut bewährt hat sich der Anbau in Doppelreihen von 25 cm Abstand mit einem Maschendraht dazwischen als Kletterhilfe, dann Abstand von jeweils 40-50 cm.;2365;Aussaat ab: März bis Juli;Erbsen gedeihen an sonniger Stelle auf jedem Gartenboden. Als Selbstversorger mit Stickstoff aus der Luft brauchen sie nur wenig Düngung zum Start.;Freiland;Keimtemperatur: 10 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 50;;;Juni bis September;März April Mai Juni Juli2398;Asia-Salate;Würziges, zartes Blattgemüse, für Salate und zum Garen im Wok. Wächst leicht und schnell.;Asia-Salate liegen ganz im Trend der jungen, leichten, kalorienarmen und schmackhaften Küche. Die zarten Blätter der jungen Pflanzen werden wie Spinat oder Schnittsalat bei 15-20 cm Höhe geschnitten. Sie ergeben einen knackigen, vitaminreichen und dank enthaltener Senföle auch besonders würzigen und gesunden Salat. Ältere oder in weiterem Abstand gepflanzte Asia-Gemüse sind ideal als gedünstetes oder gekochtes Gemüse im Wok. Die 4 Saatbänder enthalten separat die bewährten Asia-Salate Mizuna (grün, geschlitzte Blätter, mild im Geschmack), Mustard Red Giant (grün-bronzefarbig, scharf), Misome (grün, ganzrandig, kresseartig mild) und Komatsuna Green Boy (grün, fleischig, glattrandig, mild). Sie können sie einzeln verwenden oder als Salat mischen.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Im Saatband liegen die Samen bereits im günstigen Abstand. In einer 2 cm tiefen Rille auslegen, angießen und wachsen lassen - das ist schon alles, was Sie für eine schnelle Ernte nach 5-7 Wochen (je nach Jahreszeit) im Beet oder im Balkonkasten tun müssen.;2398;Aussaat ab: April bis August;Asia-Salate sind anspruchslos. Sie gedeihen in Sonne und Halbschatten.;Fensterbank, Balkon, Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;;;;;April Mai Juni Juli August2408;Eissalat Barcelona;;Jeder Kopf dieser Neuzüchtung ist appetitlich und lecker, denn Barcelona' ist auf natürliche Weise resistent nicht nur gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) sondern auch gegen den Falschen Mehltau (mit seinen Rassen 1-16+19+21). Das Spritzen gegen diese Schädiger wird damit weitgehend überflüssig. Ein weiterer Vorteil: Die besonders großen Köpfe schossen nicht. Sie sind knackig und lange haltbar, sowohl auf dem Beet als auch im Kühlfach. Vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbst können Sie jetzt herrlich frischen, leckeren Eissalat genießen.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Pillensaat erleichtert die Aussaat enorm, denn die Samen lassen sich gut fassen und im richtigen Abstand auslegen. Das mühsame Verziehen entfällt, denn die Pflanzen entwickeln sich von Anfang an mit reichlich Abstand. Die Hüllmasse besteht aus natürlichen Stoffen und enthält keine chemischen Beizmittel.;2408;Aussaat ab: April bis August;Resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Große Köpfe, zur Ernte von Frühjahr-Herbst.;Zimmer, Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16,5 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni Juli August2518;Romanasalat ATTICO;Salatherzen, Minirömer. Besonders lecker, braucht wenig Platz. Für kleine Gärten, Balkon. Resistent gegen Mehltau.;Salatherzen oder 'Mini-Römer' heißt unter Kennern dieser besonders leckere Frühjahrs-, Sommer- und Herbstsalat. Wenig Umblätter, dafür mehr vom Besten, das ein Salat bieten kann: saftige, knackige, fest gefügte und angenehm süß-aromatisch schmeckende Herzen, besonders erfrischend in der heißen Jahreszeit. 'Attico' ist ideal für kleinere Haushalte, für den schnellen Snack am Mittag, für mediterrane Küche oder für den Gesundheits-Cocktail am Abend. Ein Kopf reicht für 1 -2 Mahlzeiten. Die aufrecht stehenden Köpfe sind zylinderförmig geschlossen und brauchen wenig Platz. Sie eignen sich daher nicht nur für kleine Gärten, sondern auch für Balkonkästen und größere Gefäße. Die lange Ernteperiode macht die Züchtung dieses Römersalates vom Mittelmeer besonders gut geeignet für Hausgärten. Von Natur aus tolerant gegen die wichtigen Rassen des Falschen Mehltaus.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Gießen Sie diesen Mittelmeer-Salat weniger oft, dafür gründlich, gezielt und tief in Bodennähe. Zu häufiges Berieseln oder Sprengen von oben kann zu Fäulnis führen.;2518;Aussaat ab: April bis August;Sonnig, liebt humus- und nährstoffreichen, feuchten Boden.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 7 bis 12 Tage;20 x 20;;auf 20 cm;Juni bis Oktober;April Mai Juni Juli August2560;Spinat Chica F1;Besonders mehltauresistent und schossfest.;Eine dunkelgrüne, groß- und dickblättrige Sorte für den Anbau vom Frühjahr bis zum Herbst. Durch aufwendige Zuchtarbeit konnte eine besondere Widerstandsfähigkeit gegen Mehltau (4 Rassen) erreicht werden, ebenso sehr gute Schossfestigkeit. Diese Vorteile zeigen sich besonders unter schwierigen Witterungsverhältnissen, z. B. im Sommer und im Herbst. Eine wohlschmeckende und robuste Spitzensorte. Hervorragend geeignet zum Gefrieren, Dünsten und für Salat. ;3,65;Blattgemüse;Tipps:
In Reihen dünn verteilt säen, ca. 1-2 cm hoch mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Bio-Tipp: Spinat verträgt sich gut mit allen anderen Gemüsen, außer Rote Bete und Mangold, die zur gleichen Familie gehören.;2560;Aussaat ab: April bis August;Liebt jeden normalen Gartenboden, der humos und lehmig ist. Sonnige Lagen eignen sich besonders. ;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20 °C;Keimdauer: 7 bis 21 Tage;20;;bei zu dichter Saat;Juli bis November;April Mai Juni Juli August2450;Kopfsalat (Treib-);Larissa;Ein mehltauresistenter Treibsalat, der schnell wächst und schwere, gut geschlossene Köpfe bildet. Eignet sich für den geheizten und kalten Anbau im Gewächshaus und unter Folie. ;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Bei der Keimung wirken sich Temperaturen über 20° C sehr negativ aus, darum nie in großer Hitze aussäen. - Salatpflanzen nicht zu tief setzen, weil sie sonst leicht faulen. Vorsicht beim Wässern, damit sich kein Grauschimmel bildet.;2450;Aussaat ab: August bis Februar;Liebt humosen, lockeren Boden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Wächst auch in der dunklen Jahreszeit.;Haus, Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;25 x 25;;;Dezember;August September Oktober November Dezember Januar Februar430;Feldsalat;Holländischer breitblättriger;Ein Feldsalat mit großen, langen, dunkelgrünen Blättern, bringt hohe Erträge, ist aber nicht sehr winterhart. Gut für die Herbstkultur.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Feldsalat ist die ideale Winternutzung für Gemüsebeete und Frühbeetkästen. Ist ein wichtiger Vitamin C- und A-Spender im Winter.;430;Aussaat ab: August bis September;Ist ein anspruchsloses Salatgemüse, das auf jedem Boden wächst. Liebt natürlichen, kalkhaltigen, humosen Lehmboden.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 20 Tage;15;;;Oktober bis März;August September425;Feldsalat;Dunkelgüner vollherziger 2;Diese Sorte hat kleinere Blätter als 'Holländischer breitblättriger' und einen rosettenförmigen, dicken Wuchs. Er ist schnellwachsend und sehr winterhart. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Feldsalat ist die ideale Winternutzung für Gemüsebeete und Frühbeetkästen. Ist ein wichtiger Vitamin C- und A- Spender im Winter.;425;Aussaat ab: August bis September;Ist ein anspruchsloses Salatgemüse, das auf jedem Boden wächst. Liebt natürlichen, kalkhaltigen, humosen Lehmboden.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 20 Tage;15;;;Oktober bis März;August September2456;Kopfsalat Fiorella ;Resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Große zarte Köpfe, zur Ernte von Frühjahr-Herbst.;Keine Probleme mehr mit Blattläusen! Dank natürlicher Resistenz ernten Sie jeden Kopf dieser Neuzüchtung in appetitlicher Qualität. 'Fiorella' ist nicht nur resistent gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) sondern auch gegen den Falschen Mehltau (Rassen 1-16+17+19+21). Das Spritzen gegen diese Schädiger wird damit weitgehend überflüssig.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Ihre Pflanzenanzucht gelingt optimal, wenn Sie die gerade gekeimten Sämlinge sofort hell und kühl stellen (10-12 Grad). Schneller, kräftiger und besser als mit Pikieren wachsen die Jungpflanzen, wenn Sie gleich in Topfplatten oder Töpfe säen, jeweils 2-4 Samen und nach dem Aufgang nur die jeweils beste Pflanze weiter wachsen lassen. Nie zu tief pflanzen, denn Salat soll stets 'im Winde wehen'.;2456;Aussaat ab: Ende Februar bis Mitte Juli;Ein weiterer Vorteil: Die besonders großen Köpfe bleiben lange wunderbar zart, selbst mitten im Hochsommer. Vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbst können Sie diesen robusten, ertragreichen und schmackhaften Kopfsalat genießen.;Gewächshaus / Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 30;;bei Direktsaat auf 25-30 cm;;Februar März April Mai Juni Juli2458;Kopfsalat Fiorella;Resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Große zarte Köpfe, zur Ernte von Frühjahr-Herbst.;Keine Probleme mehr mit Blattläusen! Dank natürlicher Resistenz ernten Sie jeden Kopf dieser Neuzüchtung in appetitlicher Qualität. Fiorella' ist nicht nur resistent gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) sondern auch gegen den Falschen Mehltau (Rassen 1-16+17+19+21). Das Spritzen gegen diese Schädiger wird damit weitgehend überflüssig.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Im Saatband liegen die Samen bereits im günstigen Abstand. In einer 2 cm tiefen Rille auslegen, angießen und wachsen lassen - das ist schon alles, was Sie für eine schnelle Ernte nach 5-7 Wochen (je nach Jahreszeit) im Beet oder im Balkonkasten tun müssen.;2458;Aussaat ab: Ende Februar bis Mitte Juli;Ein weiterer Vorteil: Die besonders großen Köpfe bleiben lange wunderbar zart, selbst mitten im Hochsommer. Vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbst können Sie diesen robusten, ertragreichen und schmackhaften Kopfsalat genießen.;Gewächshaus / Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 30;;;;Februar März April Mai Juni Juli2492;Bataviasalat Leny;Resistent gegen die Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Knackig, aromatisch. Für Frühjahr bis Herbst.;Bataviasalat Leny schmeckt besonders lecker, nussig-aromatisch. Er bildet einen sehr großen, locker gefüllten Kopf und kann mit leicht gewellten Blättern aufwarten, die sowohl knackig sind als auch eine glatte, weiche Oberfläche aufweisen, die gut zu Pflanzenöl und Dressings passt. Er bleibt lange frisch und knusprig. Dank natürlicher Resistenz gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) und gegen Falschen Mehltau (Rassen 1-16,19,21) kann man jeden Kopf dieses herzhaft schmeckenden Salates genießen. Das Spritzen gegen diese Schädiger wird damit weitgehend überflüssig. Mit dieser Sorte können Sie von Frühjahr bis zum Herbst mit Genuss schmackhaften Kopfsalat ernten.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Salatpflanzen wollen 'im Winde wehen', das heißt, sie dürfen nicht tiefer in den Boden gelangen als sie vorher standen, sonst faulen sie. Besonders günstig ist die Direktaussaat in Reihen mit Verziehen auf ca. 30 cm Abstand.;2492;Aussaat ab: Ende Februar bis Mitte Juli;Bataviasalat braucht volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli2478;Kraussalat Bentley, rot;Resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Sehr ergiebig, auch für Gefäße. Für Frühjahr bis Herbst.;Besonders hoher Ertrag, viele knackige Blätter, robuster, wetterfester Wuchs und eine lange Ernteperiode sind Eigenschaften der Kraussalate. Der knackige, rotblättrige Bentley ist die ideale Ergänzung zur schon sehr beliebten grünblättrigen Kraussalatsorte 'Smile'. Dank natürlicher Resistenz gibt es mit dieser Spitzenzüchtung keine Probleme mehr mit der Grünen Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri), die so manchem Salatliebhaber den Appetit verdirbt. Resistent ist Bentley auch gegen Fäulnis durch den Falschen Mehltau (Rassen 1-17, 19, 21, 23). Das gibt hohe Erntesicherheit und macht das Spritzen gegen diese Schädiger weitgehend überflüssig. Mit dieser Sorte können Sie von Frühjahr bis zum Herbst mit Genuss sehr viel schmackhaften Salat ernten.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Der robuste Kraussalat bringt lockere offene Köpfe mit vielen knackigen Blättern, die nach Regenfällen schnell wieder abtrocknen. Man kann ihn sowohl als ganzen Kopf ernten als davon auch nach Bedarf Blätter abpflücken. Weil aus dem Herzen immer neue nachwachsen, ergibt sich wie beim Pflücksalat eine besonders lange Erntezeit.;2478;Aussaat ab: Ende Februar bis Mitte Juli;Kraussalat braucht volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli2476;Kraussalat smile;Resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Sehr ergiebig, zur Mehrfachernte im Freiland und Gewächshaus.;Von zeitigen Frühjahr bis spät im Herbst können Sie jetzt Mengen von läusefreiem, leckerem Kraussalat ernten, denn diese Kreuzung mit dem ertragreichen Eichblattsalat ist besonders ergiebig. 'Smile' ist von Natur aus resistent gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri), den Falschen Mehltau (Rassen 1-16+17+19+21) und Virus. Dies erlaubt eine sichere Ernte und hohen Ertrag, sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus. 'Smile' kann man als ganzen Kopf ernten oder Blatt für Blatt für eine Dauerernte.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Bewährt hat sich die Anzucht in Multitopfplatten. Geben Sie jeweils 2-3 Samen hinein und lassen Sie nur die beste Pflanze weiterwachsen. Beim Pflanzen bitte darauf achten, daß die Stiele und Blätter frei 'im Winde wehen'. Bei zu tiefer Pflanzung besteht die Gefahr der Fäulnis.;2476;Aussaat ab: Ende Februar bis Mitte Juli;Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Fensterbank, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;60 x 80;;;;Februar März April Mai Juni Juli2479;Schnittsalat Salatwiese;Wächst leicht und schnell. Ergibt reichlich bunten, schmackhaften Salat. Ideal auch für den Balkon.;Die Salatwiese ist eine pfiffige Idee, die sich ganz leicht nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon verwirklichen lässt. Kein Pflanzen, es reicht, wenn Sie das praktische Saatband auslegen und feucht halten. Schon nach 5-7 Wochen können Sie die jungen schmackhaften Blätter von 4 wüchsigen Salatsorten ernten. Grüne und rotbunte Salate ergeben eine farbenprächtige Mischung, die besonders aromatisch schmeckt, ganz wie im Feinschmeckerland Frankreich oder in Italien, wo die Hausfrau immer wieder mal schnell etwas von ihrer praktischen 'Misticanza'-Salatwiese erntet. Die Packung enthält 4 separate Saatbänder mit den bewährten Salatsorten Lollo Rossa (rot, fein gezähnte Blätter), Lollo Bionda' (grün), Salad bowl' (grüner Eichblattsalat) und Red Salad bowl' (rot). Sie können sie einzeln verwenden oder als bunten Salat mischen.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Im Saatband liegen die Samen bereits im günstigen Abstand. In einer 2 cm tiefen Rille auslegen, angießen und wachsen lassen - das ist schon alles, was Sie für eine schnelle Ernte im Beet oder im Balkonkasten tun müssen. Lassen Sie beim Ernten die Pflanzenherzen stehen, dann wächst die Salatwiese immer wieder nach!;2479;Aussaat ab: Ende März bis August;Die Salatwiese ist anspruchslos. Sie gedeiht in Sonne und Halbschatten.;Beete, Balkonkasten, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16,5 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20;;;;März April Mai Juni Juli August2481;Salat Italienische Salatwiese;Einfach auslegen - gießen - wachsen lassen. 4 leckere Schnittsalate aus der schmackhaften Mittelmeerküche.;Diese Saatband-Packung enthält 4 seltene, aromatische und raffinierte Spezialitäten der italienischen Salateküche. Mischen Sie selbst ganz nach Geschmack und Laune den geweihartig verzweigten Hirschhornwegerich mit mildwürziger Salatrauke, fügen Sie den typisch italienischen rotblättrigen Radicchio 'Palla Rossa' hinzu und runden Sie das Ganze mit der zarten aromatischen Blattzichorie 'Biondissima di Trieste' ab. Je nach Jahreszeit können die jungen, knackigen Blätter nach 4-8 Wochen geerntet werden.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Warum lange warten? Bei der in Italien sehr beliebten Salatwiese werden schon die jungen, knackigen Blätter geerntet, bevor sie hart und zäh werden. Das geht schnell und erfordert keine Vorkenntnisse. Zu italienischen Salaten passt eine pikante Soße aus Balsamico-Essig, Pfeffer, Salz und Olivenöl. Schneidet man die Blättchen über dem Herzen ab, bildet sich schnell nachwachsendes Grün und wie beim Pflücksalat eine besonders lange Erntezeit.;2481;Aussaat ab: Ende März bis Mitte August;Die Schnittsalate brauchen volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden. ;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;April bis Oktober;März April Mai Juni Juli August2454;Kopfsalat Dynamite;Weltneuheit! Umfassende Resistenzen gegen Läuse, Wurzellaus, Virus und Falschen Mehltau. Frühjahr bis Herbst.;Weltneuheit! Erstmals ist es gelungen, durch konventionelle Kreuzungen einen von Natur aus gesunden Kopfsalat mit Resistenzen gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonova nibisgrisi) zu züchten. Mehr noch: diese Sorte ist zusätzlich resistent gegen Wurzelläuse, Falschen Mehltau und Virus, also gegen alle wichtigen Schädiger des Salats. Weitgehend ohne den Einsatz von Spritzmitteln können Sie jetzt von Frühjahr bis Herbst aus dem Freilandanbau appetitlichen, zartblättrigen Kopfsalat genießen. Die Köpfe sind mittelgroß, schnellwüchsig und bieten eine lange Ernteperiode.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Kopfsalat ist dankbar für gleichmäßige Wasserversorgung. Austrocknen vermeiden. Besonders schnell und ansprechend gedeiht Kopfsalat - vor Winden, Vögeln, Schnecken und Hagel geschützt - wenn Sie die Beete im Frühjahr und Herbst mit leichten Kiepenkerl-Gartenvlies abdecken.;2454;Aussaat ab: Februar bis Anfang Juli;Pflanzen Sie diesen Kopfsalat in lockeren, humosen Gartenboden an sonniger Stelle.;Gewächshaus, Fensterbank, Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;nach Aufgang;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli445;Kopfsalat;Maikönig;Frühe Freilandsorte mit gelblich-grünen, zarten Köpfen, deren Blattränder etwas rötlich gefärbt sind. Auch für kalte Kästen und unter Folie geeignet. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Bei der Keimung wirken sich Temperaturen über 20 °C sehr negativ aus - nie bei Hitze aussäen. Salatpflanzen nie zu tief setzen. Das Herz darf nicht mit Erde bedeckt werden, die Pflanzen faulen oder es bilden sich keine guten Köpfe. Salat läßt sich gut in Mischkulturen ziehen, zum Beispiel mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree.;445;Aussaat ab: Februar bis April;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf hoch. ;Haus, Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 8 Tage;25 x 25;;bei zu dichter Saat;Mai bis Juni;Februar März April2409;Eissalat Fortunas;Weltneuheit! Erster läuseresistenter Eissalat, Resistenzen gegen Falschen Mehltau. Große, schossfeste Köpfe. Ernte Frühjahr bis Herbst.;Läuse haben keinen Zutritt zu diesem bemerkenswerten Eissalat. Als erste Züchtung der Welt vereinigt er natürliche Resistenzen gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonova ribisnigri) und gegen Falschen Mehltau. Von Frühjahr bis zum Herbst können Sie jetzt weitgehend unbelästigt von Läusen leckeren, knackigen Eissalat genießen. Dieser Züchtungserfolg wurde mit konventionellen Kreuzungsmethoden (ohneGentechnik) erreicht. Der Geschmack der großen, knackigen und schossfesten Köpfe ist besonders angenehm, süßlich und weniger bitter als Vergleichssorten. Blätter und Herzen sind saftig und im Kühlschrank lange haltbar.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Eissalat hält sich im Kühlschrank lange frisch, wenn Sie die äußeren Blätter entfernen und die Herzen in Folie einhüllen. Erst kurz vor der Zubereitung waschen!;2409;Aussaat ab: Februar bis Juli;Eissalat gedeiht optimal an sonnigem Standort in jedem lockeren, humusreichen Gartenboden.;Zimmer, Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;Juni bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli2411;Eissalat;Frillice, krausblättrig. Weltneuheit! Sehr ergiebig.;Ein völlig neuartiger Eissalat, der nicht schießt und viele Vorteile aufweist: riesige Köpfe (bis 1OOO Gramm), sehr ergiebig, leicht zu putzen, im Kühlschrank lange haltbar. Knusprig, frisch und angenem im Geschmack. Schöne grüne Farbe, sehr hoher Vitamin-C-Gehalt. Durch aufwendige Zuchtarbeit konnte eine besondere Robustheit gegen Salatfäule und Mehltau erreicht werden. Diese Vorteile zeigen sich bei schwierigen Witterungsverhältnissen.;3,65;Blattgemüse;Tipps:
Unter Glas in eine Saatkiste säen und ca. 10 Tage nach der Keimung pikieren. Alternative: 3-4 Samen in Topfplatten säen und nur die stärkste Pflanze belassen. Im Freien Direktsaat in Reihen, dünn verteilt und ca. 1 cm tief. Nach dem Aufgang auf 30 cm Abstand vereinzeln. Temperaturen über 20 °C wirken sich negativ auf die Keimung aus. Salat nicht zu tief setzen - alle Blätter sollen über Erdniveau stehen. Bio-Tipp: Mischkulturpartner sind Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree. Nachbarschaft mit Petersilie vermeiden.;2411;Aussaat ab: Februar bis Juli;Liebt humusartigen, normalen Gartenboden. Liebt volle Sonne, der Wasserbedarf ist hoch. Auch fürs Gewächshaus. ;Zimmer, Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;;Mai bis November;Februar März April Mai Juni Juli2470;Kopfsalat;Merveille des quatre Saisons /Caddo (wurde als Rotkäppchensalat bekannt);Rotblättriger Salat mit intensiv rotbraun gefärbten Umblättern. Innenblätter gelb-grün, sehr zart. Der Kopf ist mittelgroß, etwas locker. Hauptanbauzeit ist vom Frühjahr bis zum Herbst.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20° C wirken sich negativ auf die Keimung aus, nie in großer Hitze aussäen. - Salatpflanzen nie zu dicht setzen, weil sie dann in nassen Jahren leicht faulen, und die Kopfbildung darunter leidet. - Gut wässern. - Salat läßt sich gut in Mischkulturen ziehen, z.B. mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree.;2470;Aussaat ab: Februar bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf recht hoch.;Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;Mai bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli2486;Pflücksalat Lollo Rossa Solsun;Roter Petticoatsalat. Von Natur aus resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Robuste Sorte.;Weil er dicht gerüschte Blattränder hat und auch sonst besonders romantisch aussieht, wird dieser typisch italienische Pflücksalat mit 'Petticoatsalat' treffend bezeichnet. Seine kräftige glutrote Farbe bringt Ihren Garten zum Leuchten und weckt die Vorfreude auf ein leckeres Mahl, wenn die besonders aromatisch schmeckenden Blätter auf dem Teller serviert werden. Ob Frühling, Sommer oder Herbst, sogar im frostfrei gehaltenen Gewächshaus besticht 'Solsun' durch robusten Wuchs, intensive Farbe, Schossfestigkeit und Erntesicherheit. Die Züchtung ist von Natur aus resistent gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) und Falschen Mehltau (Rassen 1-16,19, 21, 23).;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Man kann die mittelgroßen, offenen Köpfe auf einmal ernten oder nach und nach die Blätter einzeln abpflücken. Bleibt das Herz unbeschädigt stehen, wachsen bald neue nach. Attraktiv sieht Ihr Salatbeet aus, wenn Sie abwechselnd zum rotblättrigen Lollo die grüne Schwestersorte Lollo bionda 'Barman' pflanzen.;2486;Aussaat ab: Februar bis Juli;Pflücksalate brauchen volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli2487;Pflücksalat Lollo Bionda Barman;Grüner Petticoatsalat. Von Natur aus resistent gegen Grüne Salatblattlaus und Falschen Mehltau. Robuste Sorte.;Barman' ist die erste Pflücksalat 'Lollo Bionda'- Züchtung, die von Natur aus resistent ist gegen die Grüne Salatblattlaus (Nasonovia ribisnigri) und Falschen Mehltau (Rassen 1-16,19, 21, 23). Weil er dicht gerüschte Blattränder hat und auch sonst besonders romantisch aussieht, wird dieser typisch italienische Pflücksalat als 'Petticoatsalat' bezeichnet. Seine hellgrünen, appetitlich fein gekrausten Blätter sehen dekorativ aus, die Pflanzen sind besonders robust und wetterfest, werden selten von Schnecken besucht und sind im Kühlschrank lange haltbar. Ob Frühling, Sommer oder Herbst, sogar im frostfrei gehaltenen Gewächshaus besticht 'Barmann' durch gesunden Wuchs, intensive Farbe, Schossfestigkeit und Erntesicherheit.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Man kann die mittelgroßen, offenen Köpfe auf einmal ernten oder nach und nach die Blätter einzeln abpflücken. Bleibt das Herz unbeschädigt stehen, wachsen bald neue nach. Attraktiv sieht Ihr Salatbeet aus, wenn Sie abwechselnd zum grünblättrigen Lollo im Schachbrettmuster die rote Schwestersorte Lollo Rossa 'Solsun' pflanzen.;2487;Aussaat ab: Februar bis Juni;Pflücksalate brauchen volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni480;Pflücksalat;Amerikanischer brauner;Spätschießende Sorte mit mittelgrünen, braunroten, getupften, gewellten Blättern. Ein mehrmaliger Schnitt ist möglich, kann auch wie Pflücksalat kultiviert und geerntet werden.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20 °C wirken sich negativ auf die Keimung aus. Der Schnittsalat benötigt ca. 4 Wochen bis zur Ernte, er schoßt rasch in der Sommerhitze, deshalb ist er besonders für die Frühjahrs- und Herbstkultur geeignet. Soll trotzdem im Hochsommer gesät werden, dann nur im Halbschatten, weil der schoßverzögernd wirkt.;480;Aussaat ab: Februar bis September;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf hoch. ;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 8 Tage;15;;bei zu dichter Saat;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli August September490;Schnittsalat;Krauser gelber;Eine spätschießende, gelbe, krause Schnittsalatsorte zum mehrmaligen Schneiden. Das Herz darf nicht zu tief abgeschnitten werden, dann ist ein guter Durchtrieb wieder möglich.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20 °C wirken sich negativ auf die Keimung aus. Der Schnittsalat benötigt ca. 4 Wochen bis zur Ernte. Er schoßt rasch in der Sommerhitze, deshalb ist er besonders für die Frühjahrs- und Herbstkultur geeignet. Soll trotzdem im Hochsommer gesät werden, dann nur im Halbschatten, weil der schoßverzögernd wirkt.;490;Aussaat ab: Februar bis September;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf hoch. ;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 8 Tage;15;;bei zu dichter Saat;April bis Oktober;Februar März April Mai Juni Juli August September2495;Kresse;Cressida;Cressida ist eine sehr schnell wachsende und gleichmäßige Kressesorte, die besonders zum Treiben geeignet ist. Bringt viel Blattmasse. Die Gartenkresse hat einen scharfen Geruch und Geschmack. Sie wird wegen ihres hohen Vitamingehaltes gerne zu Frühjahrskuren genommen. Die frischen, jungen Blätter geben einen guten Salat.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Die Samen laufen sehr schnell auf, und schon 2 bis 3 Wochen nach der Aussaat kann mit dem Schneiden begonnen werden. Alle 14 Tage neu aussäen. Wird kontrolliert in Kisten im Winter ausgesät, dann nicht mit Erde abdecken, sonst im zeitigen Frühjahr samendick mit Erde bedecken.;2495;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Während der kurzen Entwicklungszeit benötigt sie einen nährstoffreichen, sandigen Boden und viel Feuchtigkeit. Bei starker Sonne muss schattiert werden.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 3 bis 4 Tage;breitwürfig;;;9 bis 15 Tage;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2496;Saatscheiben;Kresse Cressida;Die praktische Saatscheibe von 8 cm Durchmesser macht die Kressekultur zum Kinderspiel: einfach direkt in Töpfe, Schalen oder Balkonkästen auslegen, gründlich begießen und schon beginnen die schnell-wüchsigen Kressesamen zu wachsen. Ausgewachsen erreichen die zarten Pflänzchen ca. 20 cm Höhe. Cressida ist eine besonders schnellwüchsige, glattblättrige Sorte mit feinem, pikantem aromatischem Geschmack.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Wer es eilig hat, kann schon nach 8-10 Tagen die erste Ernte genießen. Man schneidet die grünen Keimblättchen mit der Schere ab und mischt sie als Würze unter Salat, legt sie aufs Butterbrot, auf die Pizza oder bereitet einen pikant schmeckenden Salat daraus.;2496;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Kresse gedeiht sowohl im Halbschatten, in voller Sonne und auf der Fensterbank. Wählen Sie eine gute Blumenerde oder humusreichen Gartenboden.;Zimmer, Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;15 bis 20;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember232;Kresse;krause Kresse;Die kahlen Stängel mit den einfach gefiederten Grundblättern sind schnell wachsend und eignen sich als Treib- und Freilandsorte. Die Gartenkresse hat einen scharfen Geruch und Geschmack. Sie wird wegen ihres hohen Vitamingehaltes gerne zu Frühjahrskuren genommen. Die frischen, jungen Blätter geben einen guten Salat.;1,5;Blattgemüse;Tipps:
Die Samen laufen sehr schnell auf, und schon 2 bis 3 Wochen nach der Aussaat kann mit dem Schneiden begonnen werden. Alle 14 Tage neu aussäen. Wird kontrolliert in Kisten im Winter ausgesät, dann nicht mit Erde abdecken, sonst im zeitigen Frühjahr samendick mit Erde bedecken.;232;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Während der kurzen Entwicklungszeit benötigt sie einen nährstoffreichen, sandigen Boden und viel Feuchtigkeit, bei starker Sonne muss schattiert werden.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 3 bis 4 Tage;breitwürfig;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2507;Salatrauke;Runaway;Diese Züchtung ist ein echter Portschritt, denn sie vereinigt erstmals die positiven Eigenschaften von beiden beliebten italienischen Raukesorten in sich: den schnellen Wuchs der kultivierten (Rucola coltivata) und das intensivwürzige Aroma der Wilden Rauke (Diplotaxis tenuifolia). Damit kann man schon 4-6 Wochen nach der Aussaat Mengen von herrlich aromatischer Rauke ernten, sowohl im Topf, in Balkonkästen und Gefäßen und natürlich auch auf dem Freilandbeet. Der Geschmack liegt zwischen beiden Rauken, er ist nussig - aromatisch und angenehm pikant. Mit dieser Sorte können Sie rund ums Jahr mit Genuss schmackhafte Salatrauke ernten. Sie ist von Natur aus tolerant gegen Falschen Mehltau.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Probieren Sie mal die Kultur im Topf, denn sie ist sehr einfach. Sogar auf der Fensterbank und im hellen Wintergarten gelingt sie: einfach den Samen dünn verteilt aussäen, andrücken und gründlich feucht halten. Schon nach 5-6 Wochen können Sie auch im Winter ernten.;2507;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Salatrauke braucht volle Sonne und einen feuchten, nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Fensterbank, Balkon, Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3265;Wilde Rauke;Rucula;Die Wilde Rauke (Diplotaxis tenuifolia) ist durch ihren besonders angenehmen erdnußartigen Geschmack innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Bestandteil der italienischen Küche geworden. Kein Salat, keine Pizza ist denkbar ohne 'Rucula selvatica'. Die langgezogenen Blätter sind tief gebuchtet, die Blüten leuchtend gelb. Nach anfangs langsamem Wachstum entwickeln sich die Pflanzen sehr üppig und können laufend abgeerntet werden über viele Monate hinweg.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Die Wilde Rauke eignet sich hervorragend für die Kultur in Balkonkästen und größeren Gefäßen.;3265;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Die Pflanzen gedeihen auf jedem humosen Gartenboden in Sonne und Halbschatten.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20,5 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;10 x 20;;nicht nötig;6 - 7 Wochen nach Saat;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3266;Wilde Rauke;Rucula;Die Wilde Rauke (Diplotaxis tenuifolia) ist durch ihren besonders angenehmen erdnussartigen Geschmack innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Bestandteil der italienischen Küche geworden. Kein Salat, keine Pizza ist denkbar ohne 'Rucuia selvatica'. Die langgezogenen Blätter sind tief gebuchtet, die Blüten leuchtend gelb. Nach anfangs langsamem Wachstum entwickeln sich die Pflanzen sehr üppig und können laufend abgeerntet werden über viele Monate hinweg.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Die Anzucht und Pflanzung kann man sich sparen, denn die beliebten Küchenkräuter gedeihen ohne Störung schnell und freudig direkt im Gefäß.;3266;Aussaat ab: Januar bis Dezember;In Gefäßen übers ganze Jahr an einem hellen, warmen Platz.;Fensterbank, Balkon, Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20,5 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;20 x 25;;;beginnt nach 3-4 Monaten;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2505;Salatrauke;Ruca;Ein schnellwüchsiges Würzkraut mit ganzrandigen, zarten, leicht gewellten Blättern und weißen Blüten. Höhe 20 cm. Das sehr angenehme Aroma liegt zwischen Erdnuß und Kresse. Die Blätter können selbst als Salat verwendet werden oder geben Mischsalaten den richtigen 'italienischen Pfiff'. Gut geeignet als Auflage für Pizzen, zum Würzen von Fleisch, Fisch und Suppen.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Salatrauke ist eine ideale Würzpflanze für die Kultur am hellen Fensterbrett. Säen Sie ca. 30-100 Körner pro Topf. Geben Sie den Pflanzen genügend Wasser und Zimmertemperatur. Satzweiser Anbau ist rund ums Jahr möglich.;2505;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Sonnig-halbschattig. Geeignet sind alle humosen Gartenböden und Kulturerden mit ausreichender Feuchtigkeit. Gedeiht gut im Gewächshaus, in Topfkultur und in Hydroschalen am Fensterbrett als Keimsprossen. Bei starker Sonne und Trockenheit verstärkt sich der Aromagehalt, daher evtl. die Frühjahrs-, Herbst- und Wintermonate bevorzugen.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20,5 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;10 x 20;;nicht nötig;4 - 6 Wochen nach Saat;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2506;Salatrauke;Ruca;Salatrauke Ruca' ist schnell zum kulinarischen Lieblingswürzkraut geworden. Das nussig-pikante Aroma dieser schnellwüchsigen und pflegeleichten Pflanze ist einzigartig und gibt Salaten, Pizzen, Nudel- und Fischgerichten den unvergleichlichen mediterranen Geschmack, auf den es ankommt. Mit einem Saatband ist die Kultur wirklich einfach: Legen Sie den Streifen in der gewünschten Länge in flache Rillen, gießen Sie vorsichtig an, ziehen Sie krümelige Erde darüber und halten Sie die Beete oder Balkonkästen feucht. Schon wird es wachsen und 3-4 Wochen später können Sie ernten, mehrere Wochen lang, bis der nächste Satz zur Ernte ansteht. Salatrauke gedeiht sowohl auf Beeten als in Gefäßen, sogar auf der Fensterbank und zu allen Jahreszeiten.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Salatrauke ist winterhart. Solange der Boden frostfrei ist, können Sie säen und ernten. Ideal ist sie in ungeheizten Gewächshäusern als Winterkultur.;2506;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Salatrauke liebt sonnigen Platz und lockere, humose Erde.;Zimmer, Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 5 bis 20,5 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;10 x 15;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2443;Feldsalat;Favor;Dunkelgrüner, schnellwüchsiger Feldsalat mit aufrechten, runden Blättern. Von Natur aus tolerant gegen den Falschen Mehltau. Für den ganzjährigen Anbau, im Freiland von Frühjahr bis Herbst. Feldsalat 'Favor' sichert eine reiche Ernte appetitlich frischer Blätter.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Mit Feldsalat werden die Gemüsebeete und Frühbeetkästen herbst- und wintergenutzt. Es ist ein wichtiger Vitamin C- und A-Spender.;2443;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Wächst auf jedem kalkhaltigen, humosen Boden in sonniger, leicht halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 20 Tage;15;;bei zu dichter Saat;Oktober bis März;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2446;Feldsalat ;Favor;Dunkelgrüner, schnellwüchsiger Feldsalat mit aufrechten, runden Blättern. Von Natur aus tolerant gegen den Falschen Mehltau. Für den ganzjährigen Anbau, im Freiland von Frühjahr bis Herbst. Feldsalat 'Favor' sichert eine reiche Ernte appetitlich frischer Blätter.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Saatband in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern, aber nicht verschlammen. Mit Feldsalat werden die Gemüsebeete und Frühbeetkästen herbst- und wintergenutzt. Er ist ein wichtiger Vitamin C- und A-Spender. Hinweis: Die Samenkörner sind zwischen den Papierstreifen auf Endabstand gebracht, so dass sich das Vereinzeln erübrigt. Das Papier zerfällt im Boden zu Humus.;2446;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Wächst auf jedem kalkhaltigen, humosen Boden in sonniger, leicht halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 20 Tage;15;;;Oktober bis März;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember2442;Feldsalat ;Gala - Geeignet für den Ganzjahresanbau in Freiland und Gewächshaus. Robuster Wuchs, tolerant gegen Falschen Mehltau.;Bislang wurde Feldsalat im Herbst gesät, weil er im Sommer schnell schosste. Mit Gala können Sie jetzt das ganze Jahr über leckeren Feldsalat genießen, denn die Züchtung ist tagneutral und bietet eine sehr lange Ernteperiode - weitgehend unabhängig von Temperatur und Jahreszeit. Gala wächst schnell und bildet aufrechte Rosetten mit großen, dunkelgrünen Blättern, die sich leicht ernten lassen und kaum Putzarbeit erfordern. Die Züchtung ist von Natur aus widerstandsfähig und tolerant gegen den Falschen Mehltau, der im Herbst häufig die Kulturen befällt.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Herbstlaub zwischen den Pflanzen, Schnee und Frost sind unangenehm beim Ernten. Decken Sie die Beete mit einem Vlies oder Schädlingsnetz ab - da macht das Ernten Freude!;2442;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Feldsalat fühlt sich auf sonnigen oder halbschattigen Beeten wohl.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 25 Tage;15 x 5;;nach Aufgang auf 5-6 cm;Herbst, Winter, auch ganzjährig;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember410;Endivien;Escariol grüner;Geeignet für den Sommer- und Herbstanbau.Die Köpfe sind vollherzig - haben eine frischgrüne Farbe mit gelben Herzen. Sind hitzebeständig und fest. Die Sorte wird auch 'Bubikopf' genannt. Eignet sich gut für die Nachkultur.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Die Jungpflanzen nicht zu tief in die Erde setzen, weil sie sonst schnell faulen. Ist das Herz voll ausgebildet, dann können bei trockenem Wetter die Köpfe oben zusammengebunden werden, damit der Gelbanteil größer wird und der Bitterstoffgehalt niedrig bleibt. Eine kurze Lagerung der Köpfe ist möglich, indem die Pflanzen mit Wurzelballen ausgegraben und frostfrei in Sand eingeschlagen werden.;410;Aussaat ab: Juli bis August;Verlangt lockeren, humosen, feuchten Boden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Endivien benötigen einen sonnigen Standort und der Wasserbedarf ist hoch.;Saatbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;September;Juli August465;Kopfsalat;Winter Butterkopf;Bewährte, winterharte Salatsorte mit gelblich-grüner Blattmasse. Liefert schon im zeitigen Frühjahr feste Köpfe.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Bei der Keimung wirken sich Temperaturen über 20 °C sehr negativ aus - nie bei Hitze aussäen. Salatpflanzen nie zu tief setzen. Das Herz darf nicht mit Erde bedeckt werden. Die Pflanzen faulen oder es bilden sich keine guten Köpfe. Winter Butterkopf bei starken Frösten abdecken.;465;Aussaat ab: Juli bis August;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf hoch. ;Saatbeet, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;25 x 25;;bei zu dichter Saat;Februar bis März;Juli August2549;Spinat Lazio F1;Ertragreiche Neuzucht mit 7-facher Resistenz gegen Falschen Mehltau. Für Anbau im Frühjahr und Herbst.;Diese schnell wachsende Spitzenzüchtung bringt besonders hohen Ertrag mit dunkelgrünen, appetitlich glänzenden Blättern, die bei dünner Aussaat als würziger, wohlschmeckender Blattspinat genutzt werden können. Die Blätter stehen aufrecht, so dass man leicht und sauber ernten kann. 'Lazio' ist besonders sicher im Anbau durch die vollständige Resistenz gegen den Falschen Mehltau (Rassen 1-7), der gewöhnliche Sorten bei nassem Wetter zum Faulen bringen kann. Damit entfällt weitgehend das Spritzen. Für die Aussaat von Frühjahr bis zum Herbst.;2,65;Blattgemüse;Tipps:
Spinat kennt man als leckeres Kochgemüse, das fein gehackt serviert wird. Mehr Geschmacksqualitäten zeigt er gedünstet als Blattspinat und vor allem roh als Salat zubereitet.;2549;Aussaat ab: Juli bis September;Spinat braucht volle Sonne und einen lockeren, feuchten, humusreichen Gartenboden.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 40;;bei zu dichter Saat;September bis Oktober;Juli August September2581;Stielmus Hymenia F1 Besonders ertragreich und schnellwüchsig.;Für alle Anbauzeiten. Für Freiland und Gewächshaus.;Diese Züchtung von Hybrid-Stielmus zeichnet sich durch besonders hohen Ertrag, lange Stiele und schnellen Wuchs aus. Besonders in der lichtarmen Zeit und im Gewächshaus machen sich diese Vorteile bemerkbar. Stielmus (Rübstiel) ist eine berühmte Spezialität der rheinischen Küche. Es gehört zu den ersten kulinarischen Genüssen nach dem Winter und wird auch im Herbst geschätzt, wenn bei milden Temperaturen viele zarte Blattstiele heranreifen. Der Geschmack ist angenehm würzig. 'Hymenia' F1 entwickelt cremeweiße Stiele mit breiten, dunkelgrünen Blättern und weißen Blattrippen.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Nicht die Blätter sondern die zarten Blattstiele sind in der Küche als besondere Delikatesse begehrt. Man schneidet sie kurz über dem Boden ab und trennt auch die Blätter ab, die je nach Rezept mitverwendet werden können, in Suppen oder als Gemüsebeilage zu Fleischgerichten. Die Stiele werden in kurze Stücke gewiegt, in Fleischbrühe gedünstet oder mit einer weißen Mehlsoße angerichtet. Etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer dienen als Würze.;2581;Aussaat ab: Juli bis September;Stielmus gedeiht in Sonne und Halbschatten auf jedem humosen Gartenboden, auch im Gewächshaus.;Beete/Gewächshaus;Keimtemperatur: 10 bis 16 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;15 x 20;;;;Juli August September2580;Stielmus Namenia;Besonders zart und schmackhaft. Hoher Ertrag. Für alle Anbauzeiten. Auch fürs Gewächshaus.;Stielmus (Rübstiel) ist eine berühmte Spezialität der rheinischen Küche. Es gehört zu den ersten kulinarischen Genüssen nach dem Winter und wird auch im Herbst geschätzt, wenn nach der Hitze des Sommers bei milden Temperaturen viele zarte Blattstiele heranreifen. Namenia bildet bei weitem Stand kräftige Schöpfe mit zahlreichen cremeweißen Stielen und geschlitzten mittelgrünen Blättern. Der Geschmack ist mild und angenehm würzig.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Nicht die Blätter sondern die dünnen zarten Blattstiele sind in der Küche als Delikatesse begehrt. Man schneidet sie kurz über dem Boden ab und trennt auch die Blätter ab, die je nach Rezept mitverwendet werden können, in Suppen oder als Gemüsebeilage zu Fleischgerichten. Die Stiele werden in kurze Stücke gewiegt, in Fleischbrühe gedünstet oder mit einer weißen Mehlsoße angerichtet. Etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer dienen als Würze.;2580;Aussaat ab: Juli bis September;Rübstiel ist anspruchslos. Er gedeiht in Sonne und Halbschatten, im Freiland und im Gewächshaus.;Beete/Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 16,5 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20;;;;Juli August September2425;Endivien;Bubikopf 2/Malan;Ist breitblättrig und vollherzig, entwickelt einen aufrechten Wuchs, und bildet schöne, feste, geschlossene Köpfe mit gelbgrüner Farbe und zarter Qualität. Diese Sorte eignet sich gut für die Nachkultur.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Die Aussaat nicht zu früh vornehmen (ist temperaturabhängig). - Die Jungpflanzen nicht zu tief setzen. - Ist das Herz voll ausgebildet, können bei trockenem Wetter die Köpfe zusammengebunden werden, damit der Gelbanteil größer wird. - Eine kurze Lagerung ist möglich, dafür die Pflanzen mit Wurzelballen ausgraben und frostfrei in Sand einschlagen.;2425;Aussaat ab: Juni bis August;Verlangt lockeren, humosen, feuchten Boden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Endivien benötigen einen sonnigen Standort und ausreichend Wasser.;Saatbeet;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;September;Juni Juli August415;Endivien;Grüne große krause;Diese Sorte hat einen kräftigen Wuchs, lange, breite Blätter, die gefiedert sind und einen grob korallig gekrausten Rand haben (Frisee). Bei leichter Abdeckung sind die Köpfe widerstandsfähig gegen Frost und Herbstnässe. Eignet sich gut für die Nachkultur.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Eine kurze Lagerung der Köpfe ist möglich, indem die Pflanzen mit Wurzelballen ausgegraben und frostfrei in Sand eingeschlagen werden.;415;Aussaat ab: Juni bis August;Die Jungpflanzen nicht zu tief in die Erde setzen, weil sie sonst schnell faulen. Ist das Herz voll ausgebildet, dann können bei trockenem Wetter die Köpfe oben zusammengebunden werden, damit der Gelbanteil größer wird und der Bitterstoffgehalt niedrig bleibt.;Saatbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;September;Juni Juli August2493;Zichoriensalat Pluto F1 (Zuckerhut/Fleischkraut);Auch als Salatwiese verwendbar. Beliebte, würzige Salatspezialität aus dem Mittelmeerraum. Hybridsorte mit gleichmäßigen, zylindrischen Salatköpfen. Gesund und vergleichsweise schossfest.;Zichoriensalat, je nach Region auch Zuckerhut oder Fleischkraut genannt, ist wie Endivien oder Radicchio eine frischwürzige Spezialität der Mittelmeerküche. Geschätzt werden die knackigen, angenehm nussartig schmeckenden Blätter als Salat und Kochgemüse. Die Hybridsorte Pluto' F1 überzeugt durch eine reiche Ernte typisch zuckerhutförmiger, zylindrischer Salatköpfe. Höhe circa 35-40 cm. Sehr gesund, widerstandsfähig gegen Innenblattrandbrand, vergleichsweise schossfest. Frosthart bis circa -5 °C. ;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Sehr beliebt in Italien und Frankreich ist die Ernte junger, knackiger Blätter des Zichoriensalats. Hierzu wird wie bei Schnittsalaten im Abstand von 2-3 cm in der Reihe gesät und bereits nach 4-6 Wochen Kultur nach Bedarf geerntet. Diese Kultur ist auch ideal für Balkonkästen und Töpfe, zum Beispiel in Kombination mit anderen bunten Blattsalaten wie Radicchio, Eichblatt- und Lollo-Salaten.;2493;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, nährstoffreichen Boden mit guter Wasserversorgung. Optimal geeignet sind sonnige und geschützte Lagen. ;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30 x 30;;nach Aufgang;September bis Dezember;Juni Juli2400;Chicoree;Zoom F1, zum Treiben;Bildet nach dem Treiben feste, schwere Sprosse. Nach dem Einschlag im Herbst nicht mit Erde abdecken, sondern eine dünne Sandschicht geben.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Ende Oktober die Wurzeln ernten und das Laub bis auf 5 cm einkürzen. Wurzeln in einem völlig dunklen Raum in Sand einschlagen. - Von Oktober bis Februar wird in Folgesätzen angetrieben. Dafür die wurzeln dicht an dicht senkrecht in einen wasserdichten Behälter stellen, der mit feuchter Erde gefüllt ist. Die Wurzeln dürfen nicht trocken werden. Dieses Gefäß in einen dunklen Raum stellen oder mit einer schwarzen Folie abdecken. Licht darf nicht an den Sproß kommen. Er würde sich grün färben und bitter schmecken. Die Temperaturen müssen zwischen 13 und 20° C liegen. Nach etwa 6 Wochen werden die gelben, kegelförmigen Sprosse geerntet.;2400;Aussaat ab: Mai;Nach der Reihenaussaat Samen 2-fach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Verlangt lockeren, tiefgründigen Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein soll.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 18 Tage;30 x 15;;bei zu dichter Saat;Oktober;Mai545;Portulak;Sommerportulak ;Die dickfleischigen, zarten Blätter sind bis zu viermal zu ernten. Sie sind sehr vitaminhaltig und eignen sich zum Würzen von Suppen und Salaten. Die Blätter können ähnlich wie Spinat auch als Gemüse zubereitet werden. Nur junge Triebe sollten Verwendung finden. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
In Reihen säen, nicht mit Erde abdecken, da sie Lichtkeimer sind, nur andrücken und feucht halten. Evtl. mit luftdurchlässiger Folie oder Vlies abdecken. Nach der Keimung, wenn notwendig, vereinzeln.;545;Aussaat ab: Mai ;Liebt leichten, sandigen Boden in warmer, sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30;;bei zu dichter Saat;Juni;Mai2500;Radicchio;Livrette;Bildet geschlossene, runde Köpfe mit rötlichen Außenblättern und inneren weinroten Blättern und weißen Rippen. - Ist nicht winterhart, verträgt aber leichte Fröste.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Radicchio bildet eine Pfahlwurzel und kann deshalb nicht verpflanzt werden, darum nur eine Direktsaat vornehmen. - Die intensiv schmeckenden Bitterstoffe bauen sich bei später Herbsternte stärker ab.;2500;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt sein darf.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;Juli bis November;Mai Juni Juli2510;Römischer Salat;Corsica;Bildet langovale, feste Köpfe mit dunkelgrünem Laub und knackigen Innenblättern. Ist selbstschließend, hitzebeständig und schoßfest. Eignet sich für den Anbau vom Frühjahr bis zum Herbst. Ist mosaikvirusresistent.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20° C wirken sich negativ auf die Keimung aus, Salat liebt volle Sonne und hat einen hohen yVasserbedarf. Die Pflanzen nicht zu tief setzen, weil sie sonst faulen. - Römischer Salat ist herzhafter und dickfleischiger als Kopfsalat. Wird mit pikanten Salatsoßen zubereitet und läßt sich auch wie Wirsing schmoren.;2510;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt sein darf.;Freiland;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;Juli bis Oktober;Mai Juni Juli2515;Römischer Salat;Little Leprechaun;Dieser rotblättrige Romanasalat ist für den Frühjahrs- bis Herbstanbau. Er ist vorzüglich im Geschmack, bringt große, ca. 30-35 cm hohe Köpfe, die selbstschließen. Er ist eine Bereicherung in der Palette der roten Salate.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20° C wirken sich negativ auf die Keimung aus, Salat liebt volle Sonne und hat einen hohen Wasserbedarf. Die Pflanzen nicht zu tief setzen, weil sie sonst faulen. - Römischer Salat ist herzhafter und dickfleischiger als Kopfsalat. Wird mit pikanten Salatsoßen zubereitet und läßt sich auch wie Wirsing schmoren.;2515;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen' Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt sein darf.;Haus, Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;Juni bis Oktober;Mai Juni Juli510;Kresse;Brunnenkresse;Die grasgrünen, etwas fleischigen Laubblätter sind eiförmig oder breit elliptisch. Die überwinternden Sprosse der Brunnenkresse schmecken scharf bitter und werden immer nur als Beigabe zu Salaten, Kräutersoßen, Quarkspeisen oder Gemüse genommen. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Brunnenkresse wird hauptsächlich bis zum Beginn der Blüte geerntet. Es werden immer die Spitzen der Pflanzen in einer Länge von 6-8 cm abgeschnitten. Wichtig ist, daß während der ganzen Kutturzeit ausreichend Wasser zur Verfügung steht.;510;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt sehr feuchten Boden. Sie gedeiht am besten in einem Gefäß, das bis 1 cm über der Erde mit Wasser aufgefüllt ist.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 21 Tage;;;;Juni bis Oktober;Mai Juni Juli570;Tetragonia;Neuseeländer-Spinat;Ist ein spinatähnliches Gemüse mit dickfleischigen, breiten Blättern, das nicht zu den Spinatgewächsen, sondern zu den Gänsefußgewächsen gehört. Es bilden sich breite Büsche, von denen wöchentlich in der Hauptwachstumszeit zu ernten ist. Er schießt nicht im Laufe des Sommers, ist aber sehr frostempfindlich.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Vor der Aussaat der Samen 24 Stunden vorquellen, dann 2-3 der großen Samenkörner in einen 8-10 cm Topf legen und in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Anfangs wächst er sehr langsam, darum ist eine Folienabdeckung sehr hilfreich. Nach der Vorkultur, etwa nach Mitte Mai, Ins Freiland pflanzen. Er läßt sich sehr gut einfrieren.;570;Aussaat ab: März bis April;Verlangt sehr nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle und benötigt viel Feuchtigkeit. ;Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 28 °C;Keimdauer: 10 bis 28 Tage;50 x 30;;;Juni;März April585;Stielmus;Rübstiel;Dieses Stengel- bzw. Blattgemüse zieht man als Pflanze mit der Wurzel aus der Erde. Blätter und Stiele werden in der Küche verwendet. Eine schnellwüchsige Sorte, die auch unter Folie und im Frühbeet gezogen werden kann. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Den Samen in Reihen säen, flach mit der Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Gehört zu den Kreuzblütlern, also keinesfalls nach Kohlarten, Radies oder Rettich anbauen. Es besteht die Gefahr von Kohlhernie.;585;Aussaat ab: März bis April;Liebt mittelschweren, sandigen Lehmboden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keimdauer: 7 bis 18 Tage;20;;bei zu dichter Saat;Mai bis September;März April2415;Eissalat;Pablo;Ein intensiv rotblättriger Eissalat mit glatten, kräftigen Blättern für den Anbau vom Frühjahr bis zum Herbst.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Breitwürfig auf ein Saatbeet säen oder Direktsaat vornehmen. Flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Temperaturen über 20° C wirken sich negativ auf die Keimung aus. - Salat beim Pflanzen nicht zu tief setzen, in der Mischkultur wächst er gut mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree.;2415;Aussaat ab: März bis August;Liebt humushaltigen, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt sein darf. Liebt volle Sonne, und der Wasserbedarf ist hoch.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;35 x 35;;;Mai;März April Mai Juni Juli August2410;Eissalat;Saladin;Ist ein sehr mehltauresistenter Eissalat für den Anbau von Frühjahr bis zum Herbst. Der Kopf ist fest, glänzend dunkelgrün und hitzebeständig. Ist lange ernte- und lagerfähig.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Breitwürfig auf ein Saatbeet säen oder Direktsaat vornehmen, flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Temperaturen über 20° C wirken sich negativ auf die Keimung aus. - Salat beim Pflanzen nicht zu tief setzen, in der Mischkultur wächst er gut mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree.;2410;Aussaat ab: März bis August;Liebt humushaltigen, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt sein darf. Liebt volle Sonne, und der Wasserbedarf ist hoch.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;35 x 35;;bei zu dichter Saat;Mai;März April Mai Juni Juli August2430;Endivien;St. Laurent Midori;Ein feingekrauster Frisee-Salat mit mittel- bis tiefeingeschnittenen Blättern und einem dicht gefüllten Herzen mit großem Gelbanteil. Diese Sorte bleicht sehr früh, ist einheitlich im Wuchs und ist widerstandsfähig gegen Kranzfäule. Eignet sich für Frühjahr-, Sommer- und Herbstanbau, aber auch für Frühanbau unter Glas. ;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Die Aussaat nicht zu früh vornehmen (ist temperaturabhängig). - Die Jungpflanzen nicht zu tief setzen. - Ist das Herz voll ausgebildet, können bei trockenem Wetter die Köpfe zusammengebunden werden, damit der Gelbanteil größer wird. - Eine kurze Lagerung ist möglich, dafür die Pflanzen mit Wurzelballen ausgraben und frostfrei in Sand einschlagen.;2430;Aussaat ab: März bis August;Verlangt lockeren, humosen, feuchten Boden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Endivien benötigen einen sonnigen Standort und ausreichend Wasser.;Saatbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 30;;bei zu dichter Saat;Mai bis Juni;März April Mai Juni Juli August450;Kopfsalat;Brauner Trotzkopf;Altbekannte, mittelfrühe und widerstandsfähige Sommersorte mit roten Blättern und sehr zarter Struktur. ;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Bei der Keimung wirken sich Temperaturen über 20 °C sehr negativ aus - nie bei Hitze aussäen. Salatpflanzen nie zu tief setzen. Das Herz darf nicht mit Erde bedeckt werden, die Pflanzen faulen oder es bilden sich keine guten Köpfe. Salat läßt sich gut in Mischkulturen ziehen, zum Beispiel mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree.;450;Aussaat ab: März bis August;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf hoch. ;Saatbeet, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 8 Tage;25 x 30;;bei zu dichter Saat;Juni bis Oktober;März April Mai Juni Juli August2475;Pflücksalat;Salad Bowl / Carthago;Krulsalat ist ein völlig neuartiger Blattsalat. Er ist ein Zwischenntyp zwischen Kopfsalat und Eichblattsalat: 'Salad Bowl' eignet sich für den ganzjährigen Anbau. Die grünen, tief gebuchteten bilden einen lockeren Kopf. 'Salad Bowl' ist sehr mehltau- und schossresistent und kann deshalb über einen längeren Zeitraum geerntet werden. Ist schwarzsamig.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20 °C wirken sich negativ auf die Keimung aus, nie in großer Hitze aussäen. - Salatpflanzen nie zu dicht setzen, weil sie dann in nassen Jahren leicht faulen, und die Kopfbildung darunter leidet. - Gut wässern. - Salat läßt sich gut in Mischkulturen ziehen, z.B. mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree. - Geerntet wird entweder die ganze Pflanze oder die älteren Blätter unter Schonung des Herztriebes, bis der Salat langsam zu schössen beginnt.;2475;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf recht hoch.;Haus, Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 35;;bei zu dichter Saat;Juni;März April Mai Juni Juli2490;Pflücksalat;Red salad bowl;Ein kräftiger, rotblättriger Pflücksalat mit eichlaubförmigen, sehr wohlschmeckenden Blättern. Schließt relativ langsam, kann deshalb über eine sehr lange Zeit geerntet werden.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Temperaturen über 20 °C wirken sich negativ auf die Keimung aus, nie in großer Hitze aussäen. - Salatpflanzen nie zu dicht setzen, weil sie dann in nassen Jahren leicht faulen, und die Kopfbildung darunter leidet. - Gut wässern. - Salat lässt sich gut in Mischkulturen ziehen, z.B. mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree. - Geerntet wird entweder die ganze Pflanze oder die älteren Blätter unter Schonung des Herztriebes, bis der Salat langsam zu schössen beginnt.;2490;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf recht hoch.;Haus, Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 35;;bei zu dichter Saat;Juni;März April Mai Juni Juli2463;Kopfsalat;Rigoletto;Dieser weißsamige Kopfsalat eignet sich wegen seiner recht guten Schoßfestigkeit besonders für den Frühjahr/Sommeranbau. Die mittelgrünen, zarten Blätter sind am Rand leicht gewellt und geben den kompakt wachsenden Köpfen ein besonders ansprechendes Aussehen.;2,15;Blattgemüse;Tipps:
Die Pillen, bei Reihenabstand von ca. 25 cm, alle 25 cm in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern. - Temperaturen über 20° C bei der Aussaat wirken sich negativ auf die Keimung aus. - Salat läßt sich gut in Mischkultur ziehen, z. B. mit Radies, Gurken, Tomaten, Kohlrabi und Porree. Die Packung enthält ausgesuchten Gemüsesamen, sorgfältig auf Keimfähigkeit und Qualität kontrolliert. Das Saatgut ist pilliert, d. h. jedes Korn wurde mit neutralen Stoffen umhüllt, bis eine Saatpille entstand. Unregelmäßige Saatformen und sehr feiner Samen werden auf diese Weise vergrößert, sodaß diese einfacher ausgesät werden können. Da die Pillen sehr einfach auf regelmäßige Abstände ausgelegt werden können, entsteht ein gleichmäßiges Wachstum. Für die Keimung verlangt pillierter Samen im allgemeinen mehr Feuchtigkeit als normaler Samen. Halten Sie deshalb während der Keimung die Saatpillen regelmäßig etwas feucht, damit Ihre Kultur erfolgreich wird.;2463;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt humosen, lockeren, normalen Gartenboden, der nicht mit Stallmist gedüngt ist. Er liebt volle Sonne, und darum ist der Wasserbedarf recht hoch.;Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 16 °C;Keimdauer: 5 bis 8 Tage;25 x 25;;;ab Juni;März April Mai Juni2527;Mangold;Bright Lights;Leuchtendrot, orange, rosa, gelb und weiß sind die kräftigen Stiele dieser besonders dekorativen Mangoldzüchtung gefärbt. Abgesehen davon, dass man sie als leckeres, vitaminreiches Gemüse in der Küche und die Blätter wie Spinat verwenden kann, sind die Pflanzen mit ihren großen Blättern sehr attraktiv. In Gartenbeeten, Schalen, als Beeteinfassung oder zwischen Staudenbeeten setzen sie in Gruppen oder Reihen gepflanzt ungewöhnliche Akzente.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Die Pflanzen vertragen leichte Fröste. Je tiefer die Nachttemperaturen, desto intensiver entwickeln sich die Farben. Ziermangold erfreut daher besonders am Ende des Gartenjahres.;2527;Aussaat ab: März bis Mai;Jeder humose Gartenboden in sonniger oder halbschattiger Lage ist geeignet.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20,5 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;40 x 40;;;August bis November;März April Mai2525;Mangold;Rhubarb Chard;Rotstieliger, sehr dekorativer Mangold mit wohlschmeckenden Rippen, die auch nach dem Kochen rot bleiben und ein wohlschmeckendes Gemüse bringen.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Eine mehrmalige Ernte ist möglich, aber nie mehr als 1 /3 der Blattmasse entfernen. Die Blätter werden wie Spinat und die Rippen wie Spargel zubereitet.;2525;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt normalen, nährstoffreichen Gartenboden, sehr o humusreich, und ein mehrmaliges Nachdüngen fördert die Wuchsfreudigkeit. Liebt einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 45;;bei Reihenaussaat;Mai bis Oktober;März April Mai2575;Stangensellerie;Tall Utah/Ciaret;Ist ein dunkelgrüner Stangensellerie, hat breite, schwere Blattstiele, ist sehr widerstandsfähig gegen Blattfleckenkrankheit. Der Herzanteil ist gut gebleicht.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
In Schalen oder Frühbeetkästen aussäen, den Samen nicht mit Erde bedecken, da Lichtkeimer, gut andrücken und feucht halten. Hell stellen und mit einer Glasscheibe abdecken. - Die Temperatur darf im Jungpflanzenstadium nicht unter 16° C sinken, da sich sonst im Herbst Schosser bilden. Diese schnellwachsende Sorte kann noch bis Mitte Juni gepflanzt werden. - Dem Bleichprozeß kann man nachhelfen, indem die Selleriepflanzen in Furchen gepflanzt werden, und nachdem sie 20 cm hoch sind, mit Erde anhäufeln.;2575;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nährstoffreichen, humosen Lehmboden bei hohem Wasserbedarf.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;40 x 30;;;August;März April Mai530;Mangold;Lukullus;Starkwüchsiger, gelb-grüner, krausblättriger Schnittmangold.;0,75;Blattgemüse;Tipps:
Saat in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Ein mehrmaliges Ernten ist möglich, aber nie mehr als 1/3 der Blattmasse entfernen. Er wächst sehr schnell nach und kann bis 2 Jahre auf der gleichen Fläche stehenbleiben.;530;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt normalen, nährstoffreichen Gartenboden. Ein mehrmaliges Nachdüngen fördert die Wuchsfreudigkeit.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 30;;;Mai bis Oktober;März April Mai2530;Portulak;Winterportulak;Wie Feldsalat anzubauen und zu verwerten, hat fleischige, leicht zugespitzte Blätter. Wird ca. 20 cm hoch und ist frosthart. - Ist ein guter Vitamin A- und C-Spender. - Wird auch Postelein oder Kubaspinat genannt. :o Eignet sich auch für den Anbau im Gewächshaus.;1,25;Blattgemüse;Tipps:
Der Samen ist sehr fein, deshalb bei Aussaat für gleichmäßige Verteilung sorgen. Ist eine interessante Alternative zum Feldsalat, er schmeckt vorzüglich als Salat oder wie Spinat zubereitet. Selbst in Suppen und auf belegten Broten ist er eine Abwechselung.;2530;Aussaat ab: September;Verlangt lockeren, humosen, sandigen, nicht frisch gedüngten Boden.;Freiland;Keimtemperatur: nicht über 12 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;10;;bei zu dichter Saat;Winter;September2457;Kopfsalat (Treib-) John;Schneller Treibsalat für Gewächshaus, Frühbeet, Tunnel. Ideal für den Anbau im Winter und Frühjahr. Besonders umfassende Resistenz gegen Falschen Mehltau (Rassen 1-24).;Der erste Treibsalat und der letzte im Jahr sind so zart, dass die Blätter auf der Zunge zergehen. Diese Delikatesse zählt zu den feinsten Gemüsen. Aus einem Gewächshaus oder Frühbeet geerntet, sind die hellgrünen Köpfe vor der rauen Umwelt geschützt unter optimalen Bedingungen herangewachsen und erfreuen jeden Gourmet. 'John' ist eine besonders wüchsige Züchtung, von Natur aus resistent gegen den in der nass-kalten Jahreszeit besonders gefährlichen Falschen Mehltau (Rassen 1 -24). Zuverlässige und hohe Ernten werden im Herbstanbau erreicht und dann wieder im Frühjahr, auch unter einem Schutz durch Tunnel, Vlies und Lochfolie.;2,35;Blattgemüse;Tipps:
Am Wurzelhals und an den unteren Blättern ist Salat durch lang andauernde Feuchte gefährdet. Pflanzen sie deshalb nie zu tief, immer so, dass sich die Keimblätter 2-3 cm über dem Erdniveau befinden. Nie über die Blätter gießen, sondern selten, gründlich und dann dicht am Boden. Im Gewächshaus gut lüften und bei trübem Wetter nicht wärmer als bei 8-12 °C kultivieren.;2457;Aussaat ab: September bis März;Sonnig, auf humusreichen, gut drainierenden Böden. Stauende Nässe führt leicht zu Fäulnis.;Fensterbank, Gewächshaus, in Töpfen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;25 x 25;;;Ende Oktober bis Anfang Mai;September Oktober November Dezember Januar Februar März2440;Feldsalat ;Vit;Eine sehr ertragreiche, mehltauresistente, schnellwüchsige Sorte mit dunkelgrünen, runden Blättern, ist widerstandsfähig gegen Frost, eignet sich u. a. auch für den Anbau unter Glas oder Folie.;1,65;Blattgemüse;Tipps:
Mit Feldsalat werden die Gemüsebeete und Frühbeetkästen im Herbst und Winter genutzt. - Es ist ein wichtiger Vitamin C- und A-Spender.;2440;Aussaat ab: September bis Oktober;Wächst auf jedem kalkhaltigen, humosen Boden in sonniger, leicht halbschattiger Lage.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 20 Tage;15;;bei zu dichter Saat;Oktober bis März;September Oktober2659;Schlangengurke;Dominica F1;Kräftige, zuverlässige Gurkensorte für Spitzenerträge. Von Natur aus resistent gegen den Echten Mehltau. Überzeugt durch uniforme, längenstabile Früchte von ausgezeichneter Qualität. Die dunkelgrünen, leicht gerieften Früchte glänzen appetitlich. ;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Den Samen in kleine Töpfe legen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Blattbildung auspflanzen und später die Ranken an eine Schnur binden und beim Durchtrieb der Seitentriebe auf ein bis zwei Augen zurückschneiden.;2659;Aussaat ab: April;Diese Sorte ist besonders für die Kultur im Gewächshaus geeignet, sie liebt humushaltigen Boden mit viel Wärme. An heißen Tagen für feuchte Luft sorgen.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;100 x 50;;;Juni;April2660;Gewächshausgurken;Saladin F1, bitterstoffrei;Die sehr großen Früchte dieser bitterstoffreien Sorte sind dunkelgrün mit leicht geriefter Schale. Saladin F1 ist fast rein weiblich, d.h. es bildet sich .nur Fruchtfleisch ohne Bildung von Samenkörnern. Weiterhin ist sie resistent gegen Gurkenkrätze und Blattbrand. Saladin F1 setzt sehr früh die ersten Früchte an, die sehr ausgeglichen in der Form sind. ;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Samen in kleine Töpfe legen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Blattbildung auspflanzen und später die Ranken an eine Schnur binden und beim Durchtrieb der Seitentriebe auf ein bis zwei Augen zurückschneiden.;2660;Aussaat ab: April;Diese Sorte ist nur für die Kultur im Gewächshaus geeignet, sie liebt humushaltigen Boden mit viel Wärme. An heißen Tagen für feuchte Luft sorgen.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;100 x 50;;;Juni;April2725;Melonen;Wassermelone Sugar Belle F1;Zuckersüße Wassermelone mit dunkelgrüner Schale und tiefrotem Fruchtfleisch. Resistent gegen Fusarium und tolerant gegen weitere Pilzkrankheiten.;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Je 2-3 Korn in einen Topf aussäen, in 2-3-facher Samenstärke mit Erde bedecken und feucht halten. - Der Schnitt ist sehr wichtig, sie bilden nur an Seitentrieben zweiter Ordnung Früchte, d.h. nach dem 3. oder 4. Blattpaar entspitzen, dann bilden sich aus den Blattachseln Seitentriebe erster Ordnung. Sobald diese 6 Blätter gebildet haben, wird wieder gestutzt. An den neuen Seitentrieben bilden sich die Früchte. Sobald sie walnußgroß sind, werden die Triebe ein bis zwei Blätter über dem Fruchtansatz entfernt. - Die Kultur ist im Frühbeet oder Kleingewächshaus empfehlenswert.;2725;Aussaat ab: April;Lieben humushaltigen, nährstoffreichen Boden mit verrottetem Stallmist oder Kompost. Die Pflanzen sind sehr wärmebedürftig. Sie lieben einen geschützten Platz im Garten oder im kleinen Gewächshaus oder Folientunnet. Gedeihen recht gut, wenn sie in eine schwarze Mulchfolie gepflanzt werden.;Haus Töpfe;Keimtemperatur: 22 bis 26 °C;Keimdauer: 8 bis 10 Tage;100 x 50;;;September;April2851;Zucchini;Mastil F1;Weil die wüchsigen Pflanzen früh mit dem Ertrag beginnen und von Natur aus hoch tolerant sind gegen Echten Mehltau und resistent gegen Virus, verfügen sie über eine erfreulich lange Ernteperiode. Sie bringen Massen von zarten, schmackhaften Früchten, die als Rohkost, zum Grillen, Braten und für Suppen geeignet sind. Ideal auch für die Ernte von jungen Früchten mit Blüten zum Füllen. Das optimale Erntestadium . liegt bei 15-25 cm Länge. Nicht auswachsen lassen, weil sich sonst keine weiteren Früchte bilden.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Rezept für Ratatouille, das schnelle, wohlschmeckende Gericht aus der Provence: Zucchini waschen und samt Schale in Scheiben oder grobe Würfel schneiden. Zusammen mit vielen zerkleinerten Tomaten, Zwiebeln, etwas Salz, Rosmarinspitzen und Oregano in einem Topf oder Casserolle - mit etwas Olivenöl erhitzen. Nach Geschmack gewürfelten Schinken oder gerösteten Speck zugeben. Heiß zu Kartoffeln servieren. Ist tischfertig in ca. 15 Minuten.;2851;Aussaat ab: April ;Sonnig, auf humusreichem, nährstoffreichen und feuchten Böden.;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;80 x 100;;;Juli bis Oktober;April2716;Kürbis;Prizewinner F1;Mit diesem Kürbis (Atlantic Giant) gewann Mr. Dill, kanadischer Kürbiszüchter, den Rekord um den größten Kürbis der Welt mit einem Gewicht von mehr als 500 Kilo pro Stück (im Guinness Buch der Rekorde). Auch wenn Sie seine Rezepte der Zusatzernährung (Bier und Milch in die Leitungsbahnen tröpfeln) nicht nachvollziehen, werden Sie bei guter Kultur sehr große Kürbisse ernten. Das Fruchtfleisch ist fest, schmackhaft und bei kühler, frostfreier Lagerung lange haltbar. Es eignet sich zum Einmachen, für Suppen, Kuchen, Brot und als Nachtisch süß-sauer angerichtet.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Lassen Sie die Früchte auf dem Beet oder in einem frostfreien Schuppen langsam abreifen und zwar so, dass sie sich nicht berühren.;2716;Aussaat ab: April bis Juli;Die Pflanzen gedeihen im Freiland an sonnigem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;80 - 100 x 200;;;;April Mai Juni Juli2652;Mini-Schlangengurken;Printo F1;"Printo F1 bringt viele bitterfreie, kernlose, dunkelgrün glänzende und besonders gut schmeckende Früchte hervor. Die Schalen sind [ dünn und weich, so dass man aufs Schälen verzichten kann. Mini-Schlangengurken sind den modernen Ernährungsgewohnheiten angepasst. Statt wenigen langen, schweren Früchten sind die kleineren Portionsgurken mit 15-17 cm Länge gerade richtig für einen erfrischenden Gurkensalat, zum Schmoren, Dünsten oder für den Pausensnack. Printo F1 bildet robuste, kräftige Pflanzen und bringt eine reiche Ernte. Die Spitzenzüchtung ist ' resistent gegen den Echten Mehltau, Gurkenkrätze und das von Läusen ; übertragene Gurkenmosaikvirus. Die Frühzeitigkeit und Kältetoleranz garantieren eine frühe Ernte, auch im Freiland.";4,6;Fruchtgemüse;Tipps:
Gut bewährt hat sich das Pflanzen in schwarze Mulchfolie. Frühere, bessere Erträge und Beete ohne Unkraut sind die Vorteile.;2652;Aussaat ab: April bis Juni;Gurken lieben geschützte, sonnige Plätze und be-i sonders humusreichen, nährstoffreichen Gartenboden.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;50 x 60;;;Juli bis Oktober;April Mai Juni2692;Traubengurke;Amber F1;Diese neue reinweibliche Einlegegurke ist etwas Besonderes. Alle Blüten sind in der Lage (wie bereits von Schlangengurken gewohnt) kernlose und bitterfreie Früchte in höchster Qualität zu bringen, denn sie sind jungfernfrüchtig (parthenocarp). Die Früchte setzen daher bei 2eder Witterung an. Reichliches Pflücken steigert den Ertrag. Die kleinen, 3regelmäßig geformten Gurken werden sauer eingelegt, können aber auch zum Schmoren oder für Salat verwendet werden. Die Pflanzen sind wüchsig und gesund, resistent gegen Gurkenkrätze, Gurkenmosaikvirus, Echten Mehltau und hochtolerant gegen Falschen Mehltau.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Obwohl Traubengurken normalerweise am Boden kriechen, nutzen sie gerne jede Möglichkeit, um an Gittern oder Maschendraht in die Höhe zu klettern. Gitter, im Abstand von 1 Meter in den Boden gesteckt, sparen Platz, die Früchte reifen schneller und besser, kein Bücken.;2692;Aussaat ab: April bis Juni;Traubengurken gedeihen im Freiland in voller Sonne an warmer, windgeschützter Stelle. Reichern Sie den Boden mit viel Humus und organischen Nährstoffen an. Nie trocken werden lassen.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 14 Tage;30 x 40;;;Juli bis Oktober;April Mai Juni2715;Kürbis;Riesenkürbis Big Max;Ein sehr hartschaliger. großer Kürbis, der auch zum Schnitzen von Masken und Laternen genommen wird.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Entweder je 2 Korn in einen Blumentopf säen und später verpflanzen oder bei entsprechender Wärme direkt ins Freiland säen. Den Samen mit Erde bedecken und feucht halten. - Kürbisse sind rankend und eignen sich gut zur Bodenbedeckung auf Komposthaufen. Werden Riesenkürbisse gewünscht, lässt man nur eine Frucht an jeder Pflanze, d. h. 3 Blätter hinter dem Fruchtansatz wird die Ranke entspitzt. Evtl. während der Wachstumszeit laufend flüssig düngen. Kürbisse sollten nach der Ernte zwei Wochen in einem warmen Raum S bei etwa 25 Grad Celsius nachreifen. Danach sind sie bei 10 bis 13 Grad Celsius lange lagerfähig.;2715;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt humushaltigen, nährstoffreichen Boden und viel Wasser. Benötigt einen sehr sonnigen Platz, da frostempfindlich.;Haus Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;100 x 150;;;September;April Mai Juni2710;Kürbis;Ölkürbis Comet;Der schnellwachsende, grün-gelbe Kürbis wird etwa 30 cm im Durchmesser dick, hat eine weiche Schale, und der hüllenlose, wohlschmeckende Samen enthält ein hochwertiges Kürbiskernöl. Der Samen wird getrocknet und kann wie Mandeln beim Backen verwendet werden, oder aber wie Nüsse verzehrt werden. Er hat eine heilende Wirkung auf Blasenleiden und Prostatabeschwerden. ;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Entweder je 2 Korn in einen Blumentopf säen und später verpflanzen oder bei entsprechender Wärme ab M. Mai direkt ins Freiland säen. Den Samen mit Erde bedecken und feucht halten. - Kürbisse sind rankend und eignen sich gut zur Bodenbedeckung auf Komposthaufen.;2710;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt humushaltigen, nährstoffreichen Boden und viel Wasser. Benötigt einen sehr sonnigen Platz, da frostempfindlich. ;Haus Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;100 x 150;;;September;April Mai Juni2718;Kürbis;Muscat de Provence;Lange Lagerfähigkeit sind die besonderen Eigenschaften dieser auch von der Form her sehr dekorativen Kürbisspezialität. Die flachrunden, gerippten Früchte sind außen hellorange und braun patiniert, das Fleisch ist kräftig orangerot gefärbt, von fester Konsistenz und haltbar. Die Pflanzen wachsen kräftig mit langen Trieben und tragen viele mittelgroße Früchte.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Sehr gut gedeihen die Pflanzen am Fuße eines Komposthaufens, wo sie die Sickerwässer auffangen und wieder verwerten. Falsch wäre es, die Pflanzen auf den Haufen zu setzen, denn dort entziehen sie dem Kompost unnötig viele Nährstoffe.;2718;Aussaat ab: April bis Juni;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen, geschützten Standort und einen nährstoffreichen, humosen Boden.;Fensterbank, Freiland ab Mitte Mai;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 - 40 x 200;;;August bis Oktober;April Mai Juni2720;Kürbis;Spirit;Für Laternenumzüge sind die mittelgroßen, tief orange gefärbten Früchte ideal. Insbesondere zum Halloween-Fest nach amerikanischer Art werden in die runden Köpfe Fratzen geschnitten, die Mitte ausgehöhlt und mit einer Kerze illuminiert. Die Haut ist hart, fest und glatt - ideal zum Bemalen. Die 4-5 kg schweren Früchte sind wohlschmeckend und bei kühlen Temperaturen lange lagerfähig. ;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Kürbispflanzen haben - wie alle Gurkengewächse - sehr empfindliche Wurzeln und vertragen es nicht, wenn sie pikiert, auseinandergerissen oder verletzt werden. Deshalb immer in Töpfchen säen (1 -2 Korn/Topf) und samt Ballen nach den Frösten auspflanzen. Überzählige Pflanzen werden weggeschnitten.;2720;Aussaat ab: April bis Juni;Geben Sie den Pflanzen einen vollsonnigen, geschützten Standort. Der Boden soll locker, humos und nährstoffreich sein ;Haus Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 - 40 x 200;;;August bis Oktober;April Mai Juni2860;Zucchini;Custard white;Dieser Spezialkürbis entwickelt weiße, tellerförmige Früchte mit zartem Fleisch. Am besten schmecken diese 'Fliegenden Untertassen' oder 'Ufos', wenn sie bei einem Durchmesser von 12 cm geerntet werden. - Sie lassen sich nach Zucchini-Rezepten zubereiten und haben außerdem einen besonderen Zierwert.;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Neben der Freilandaussaat ist eine Vorkultur in einem Blumentopf möglich. Dafür legt man 2 Korn in die Erde, bedeckt den Samen in dreifacher Samenstärke mit Erde, drückt sie gut an und hält den Topf feucht. Nach dem Aufgang entfernt man die schwächste Pflanze. Die Pflanzen kann man in eine schwarze Mulchfolie setzen, die dafür sorgt, dass Feuchtigkeit dem Boden erhalten bleibt und gleichzeitig ausreichend Wärme vorhanden ist. - Wichtig ist die regelmäßige Ernte der Früchte in oben angegebener Größe.;2860;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt humusreichen, nährstoffhaltigen Boden und benötigt viel Wasser in sonniger, warmer Lage. ;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;80 x 80;;;Juni;April Mai Juni2865;Squash;Early Butter Nut F1;Bildet gelbe, glockenförmige, wohlschmeckende Früchte. Squash ähnelt den bekannten Zucchinis, ist aber süßer, festfleischiger und intensiver im Geschmack. Die Früchte sind sowohl frisch als auch nach Lagerung zu verwerten, z.B. roh in Salaten oder eingemacht wie Kürbis. Weitere Zubereitungsmöglichkeiten geben Zucchini-Rezepte.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Neben der Freilandaussaat ist eine Vorkultur in einem Blumentopf möglich. Dafür legt man 2 Korn in die Erde, bedeckt den Samen in dreifacher Samenstärke mit Erde, drückt sie gut an und hält den Topf feucht. Nach dem Aufgang entfernt man die schwächste Pflanze. Die Pflanzen kann man in eine schwarze Mulchfolie setzen, die dafür sorgt, dass Feuchtigkeit dem Boden erhalten bleibt und gleichzeitig ausreichend Wärme vorhanden ist. Wichtig ist die regelmäßige Ernte der Früchte, um so bis zum Frost zu ernten.;2865;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt humusreichen, nährstoffhaltigen Boden und benötigt viel Wasser in sonniger, warmer Lage.;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;100 x 80;;;August;April Mai Juni2858;Zucchini;Eight Ball F1;Das Besondere an dieser buschig wachsenden Züchtung sind die ballförmigen dunkelgrünen, runden Früchte, die sich hervorragend zum Füllen eignen. Sie erscheinen bei laufender Pflücke in großer Zahl und über viele Wochen verteilt, gerade richtig zur Verwertung als leckeres Delikatessgemüse. Solange die Früchte jung sind, schmecken sie besonders zart und angenehm.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Der Sortenname erinnert an die schwarze Kugel Nr. 8 beim Billard. Junge Früchte kann man halbieren und mit einer Hackfleischmischung füllen. Im Ofen gebacken oder mit Käse gratiniert sind sie eine echte Delikatesse. Probieren Sie auch die jungen gelben Blüten, die man morgens erntet und mit Hackfleisch füllt oder in einen Omeletteteig taucht und in heißem Fett ausbackt. Etwas Salz oder Zucker darüber verleiht dem Leckerbissen den letzten Pfiff.;2858;Aussaat ab: April bis Juni;Die Pflanzen benötigen einen sonnigen, geschützten Standort und nährstoffreichen, humosen Boden.;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;70 x 100;;;Juli bis Oktober;April Mai Juni2855;Zucchini;Gold Rush F1;Auffallend tiefgoldgelbe, glänzende Früchte zeichnen diese rankenlose Hybride aus. Sie sind sehrfrüh, glatt, zart und wohlschmeckend. Die Früchte bei einer Länge von 16-20 cm pflücken, dann ist eine Ernte bis zum Frost möglich. Viele Rezepte geben Hinweise auf die Verwendungsmöglichkeiten in der Küche.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Neben der Freilandaussaat ist eine Vorkultur in einem Blumentopf möglich. Dafür legt man 2 Korn in die Erde, bedeckt den Samen in dreifacher Samenstärke mit Erde, drückt sie gut an und hält den Topf feucht. Nach dem Aufgang entfernt man die schwächste Pflanze. Die Pflanzen kann man m eine schwarze Mulchfolie setzen, die dafür sorgt, dass Feuchtigkeit dem Boden erhalten bleibt und gleichzeitig ausreichend Wärme vorhanden ist. Wichtig ist die regelmäßige Ernte der Früchte in oben angegebener Größe.;2855;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt humusreichen, nährstoffhaltigen Boden und benötigt viel Wasser in sonniger, warmer Lage.;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;100 x 100;;;Juni;April Mai Juni2868;Zucchini;Sunburst F1;Patissons, Scallopini oder 'Fliegende Untertassen' sind verschiedene Bezeichnungen für dieses zarte Delikatessgemüse. Die gelben Früchte mit dekorativem grünen Fleck sind ganz jung geerntet besonders schmackhaft und lecker. Sie erscheinen an den buschigen Pflanzen bei laufender Pflücke in großer Zahl. Man kann sie dünsten, in Streifen als farbenfreudige Komponente in Salaten verwenden, grillen und schmoren.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Sobald sie mehr als 12 cm Durchmesser und damit Überreife erreicht haben, eignen sich die Früchte auch zum Trocknen an luftiger, schattiger Stelle und danach als lange haltbare, auffällige Dekoration.;2868;Aussaat ab: April bis Juni;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen geschützten Standort und nährstoffreichen, humosen Boden.;Haus Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 100;;;Juli bis Oktober;April Mai Juni2672;Gurke;Nelly F1;Diese Freilandsalatgurke zählt zu den besonders ertragreichen Züchtungen. Sie ist unempfindlich gegen die wichtigen Krankheiten der Gurke, insbesondere gegen Mehltau und frei von Bitterstoffen. Ein vollaromatischer, angenehmer Geschmack, wenig Kalorien und viele Ballaststoffe machen Nelly F1 vielseitig verwendbar: frisch für Salate, gedünstet für Schmorgurken, als Stifte für Snacks und in Scheiben als Schönheitspflegemittel. Die walzenförmigen Früchte besitzen eine dünne dunkelgrüne Schale und eine Länge von 25-33 cm - gerade richtig für den Bedarf einer Familie. ;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Besonders frühen und reichen Ertrag erzielen Sie, wenn die Pflanzen auf schwarzer Mulchfolie wachsen. Hierfür das Beet mit Dünger versehen, die Folie beidseits mit Erde verankern, alle 30 cm kreuzweise Einschnitte vornehmen und entweder in Topfplatten mit Ballen vorgezogene Pflanzen einsetzen oder 2-3 Samen pro Pflanzstelle ausbringen.;2672;Aussaat ab: April bis Mai;Empfehlenswert ist die Anzucht vorgezogener Pflanzen, die nach Mitte Mai an geschützter, warmer Stelle ausgepflanzt werden. Aber auch die Direktaussaat ist nach den Frösten möglich. Immer sonnige Stellen auswählen und einen reich mit organischem Material gedüngten durchlässigen Boden.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;30 x 150;;;;April Mai2708;Gurkenunterlage;Feigenblattkürbis;Resistente Unterlage zum Veredeln von Gewächshausgurken als Schutz gegen Welkekrankheiten und Wurzelfäule. Zudem mindert die Veredlungsunterlage die Empfindlichkeit der Gurken gegenüber niedrigen Bodentemperaturen.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
3-4 Tage nach der Aussaat der Gurke werden die Kürbissamen für 24 Stunden in 20-25 °C warmen Wasser vorgequollen und wie die Gurkensamen in Töpfe oder Schalen ausgelegt. Nach ca. 2 Wochen, wenn die ersten Laubblätter 2-3 cm lang sind, werden die beiden Partner durch 'Ablaktion mit Gegenzunge' veredelt (siehe Bild). Wichtig! Gurke von unten nach oben schneiden und Kürbis von oben nach unten. Für einen Pflanztermin im Mai beträgt die durchschnittliche Anzuchtdauer für veredelte Jungpflanzen etwa 5 Wochen. Die veredelten Gurkenpflanzen sollten nicht zu tief gesetzt werden, damit die Veredlungsstelle nicht von Seitenwurzeln der Gurke überwachsen wird.;2708;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt humushaltigen, nährstoffreichen und durchlässigen Boden mit ausreichender Wasserversorgung.;Haus Töpfe;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;;;;;April Mai2712;Kürbis;Uchiki Kuri, Hokkaidokürbis;Uchiki Kuri' ist eine aufsehenerregende japanische Züchtung, die sich durch einen besondere angenehmen kernigen Geschmack auszeichnet, der an Eßkastanien erinnert. In Frankreich entstand daher die Bezeichnung 'Kastanienkürbis' (Potimaron). Die Form ist zwiebelförmig. Die Früchte setzen zahlreich an der Pflanze an und erreichen ein Gewicht 5 von 1,2 bis 1,5 kg. Gesundheitlich wertvoll ist dieser Kürbis durch seinen besonders hohen Gehalt an Carotinoiden (Provitamin A), der weit über dem der besten Möhrensorten liegt. Darauf deutet auch das tieforangenrote Fruchtfleisch hin. Carotin stärkt das Sehvermögen und trägt erheblich zum guten Allgemeinbefinden bei, 'Uchiki Kurt' reift früh und bringt hohen Ertrag. Er kann frisch genossen werden, roh oder gedünstet in Salaten, Kuchen, Brot. Man S kann diesen Kürbis ohne Bedenken kühl und trocken lagern und erst im Winter verwenden. Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Ist der Ertrag zu reichlich, kann man die orangenroten, auffällig dekorativen Früchte für Zierzwecke verwenden. In Trockengestecken oder herbstlichen Gemüsearrangements sehen sie sehr exotisch aus. Bei der Anzucht die sehr empfindlichen Wurzeln niemals beschädigen. Daher unter Glas Aussaat in Töpfen (2 Korn/Topf) oder im Freiland 2-3 Korn pro Stelle säen und nach dem Aufgang vereinzeln.;2712;Aussaat ab: April bis Mai;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen, geschützten Platz, auf dem sie ihre langen Ranken ausbreiten können. Ungünstig ist ein Platz auf dem Komposthaufen, da die Wurzeln dem Kompost viele Nährstoffe entziehen. An seinem Fuße gepflanzt, nimmt der Kürbis dagegen das Sickerwasser auf und verwertet es.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;150 x 100;;;;April Mai2854;Zucchini;Black Forest F1;Black Forest F1 ist eine ungewöhnliche Züchtung mit vielen Vorteilen. Ihr Wuchs ist platzsparend, weil kletternd, bei mangelnder Gelegenheit auch kriechend. Das Ernten fällt leichter, ohne Bücken können die vielen exzellenten, kleinen Früchte in der von Kennern geschätzten jungen Größe von 10 bis maximal 25 cm Länge gepflückt werden. Dafür hält die Produktion ununterbrochen an: von Juni bis zum Frost. Die Pflanzen sind dabei wüchsig und in bislang kaum gekannter Weise robust. Sie überstehen auch Regen und kühlere Perioden, setzen dabei weiter ununterbrochen an. Dabei sehen die Pflanzen mit ihren großen dottergelben Blüten und gefleckten Blättern attraktiv aus. Sie sind - in größeren Gefäßen kultiviert, auch eine nahrhafte Zierde für den Balkon. Zucchini kann man vielseitig zubereiten: als Rohkost in Scheiben oder Stiften geschnitten, für Salate, gedünstet mit Tomaten, Zwiebeln, Paprika und Auberginen zusammen als Ratatouille nach provencalischer Art oder in Scheiben geschnitten, paniert und in Olivenöl ausgebraten. ;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Besonders lecker sind die jüngsten, zartesten Früchte und die großen gelben Blüten, die sich am Vormittag öffnen. Man kann sie in Omeletteteig wenden und in Öl ausbacken. Mit etwas Salz oder Zucker als knusprige Delikatesse servieren!;2854;Aussaat ab: April bis Mai;Geben Sie dieser Sorte einen geschützten Platz an der Sonne oder im Halbschatten. Empfehlenswert sind Gitter oder die Aufleitung an Schnüren. Nährstoffreicher, lockerer Boden bevorzugt.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 100;;;;April Mai645;Kürbis;Rouge vif d'Etampes;Diese altbewährte Sorte ist im Süden Frankreichs besonders populär, wozu nicht nur das dekorative Aussehen der ca. 5-7 kg schweren Früchte beiträgt. Auch das orangerote Fleisch ist wegen seines hervorragenden Geschmacks geschätzt, für Kürbisbrot, gebackenes Kürbismus, Suppen und als Gemüse. Die tief gerippten, flachrunden Früchte sind lange haltbar.;0,75;Fruchtgemüse;Tipps:
Reife Kürbisse sind in einem kühlen Keller oder Vorratsraum monatelang haltbar, wenn sie richtig behandelt werden. Man läßt sie auf dem Feld, bis das Laub abstirbt. An einem luftigen Ort (Schuppen, Garage, Veranda usw.) lagern sie, bis die ersten Fröste zum Einräumen zwingen. Auch danach sollen die Früchte luftig und einzeln ohne Berührung mit anderen lagern, damit keine vorzeitige Fäulnis eintritt.;645;Aussaat ab: April bis Mai;Der Rote Zentner-Kürbis gedeiht an sonnigem Standort auf jedem nährstoffreichen, humosen Gartenboden. Auspflanzen nach den Frösten.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 200;;nach Aufgang;August bis Oktober;April Mai2610;Artischocken;Große Violette von Laon;Als Delikateß-Gemüse gelten die großen, noch nicht aufgeblühten Blütenknospen mit den breiten Deckschuppen. Die Pflanzen sind starkwüchsig und mehrjährig. ;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Den Samen mit Schmirgelpapier anrauhen oder einen Tag in ein feuchtes Tuch zur besseren Quellung legen. 2-3 Korn pro Topf auslegen, in 3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Im Winter abdecken. Mäuse fressen gerne die Wurzeln.;2610;Aussaat ab: Februar bis April;Sie lieben nährstoff- und humusreichen Boden an sonniger geschützter Stelle ohne Ostwind. - Im ersten Jahr sind noch nicht sehr viele Knospen zu erwarten.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;100 x 100;;;September;Februar März April2844;Cocktailtomate;Picolino F1;Eine hervorragende Neuheit, die in Verbrauchertests mit Bestnoten belohnt wird - vor allem für den Geschmack. Das kräftig-würzige Aroma lässt keine Wünsche offen. Die mittelgroßen, leuchtendroten Früchte sind schnittfest, aber nicht hart, besonders platzfest ohne Grünkragen und halten sich als Traubentomate bis zur Vollreife in sehr guter Qualität. Die Reifezeit ist früh, der Ertrag hoch. Die ca. 150 cm hohen Pflanzen sind resistent gegen die meisten Krankheiten.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Bevor der erste Frost kommt, können Sie gesunde, grüne Tomaten Früchte ernten und nachreifen lassen, im ca. 15 Grad warmen Zimmer entwickelt 'Picolino' an schattiger Stelle noch ein gutes Aroma. Kühllagerung vermeiden.;2844;Aussaat ab: Februar bis April;Gedeiht sowohl im Gewächshaus als auch im Freien in nährstoffreicher, lockerer Erde. Gut geeignet zur Topfkultur. Reichlich gießen und düngen.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 24,5 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;40 x 50;;;Juli bis Oktober;Februar März April2621;Aubergine;Madonna F1;Aubergine mit sehr gleichmäßig ausgefärbten, dunkelvioletten, halblangen Früchten. Optimal für die kalte Kultur im Gewächshaus und im geschützten Freiland. Durch den sehr sicheren Fruchtansatz ermöglicht sie eine reiche und frühe Ernte. 'Madonna' F1 eignet sich ausgezeichnet für die Veredelung auf die Tomatenunterlage 'Vigomax' F1 aus dem Veredelungsset Tomaten und Auberginen (Art. Nr. 2784). Veredelte Auberginen garantieren einen deutlichen Mehrertrag und steigern die Ertragssicherheit. ;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Damit der Pollen auf die Narbe fällt und damit die Befruchtung auslösen kann, muss die Luftfeuchtigkeit niedrig sein. Sorgen Sie deshalb für genügend Luftzirkulation und für einen offenen Standort mit ausreichend viel Licht. Schütteln der Pflanzen in der Mittagszeit verbessert den Fruchtansatz. Bei Schnurkultur nur 3 Triebe mit jeweils 2 Früchten belassen.;2621;Aussaat ab: Februar bis März;Die wärmeliebenden Pflanzen benötigen einen sonnigen, geschützten Standort oder einen Platz im Kalt-Gewächshaus oder Frühbeet. Man kann sie an Schnüren aufleiten oder ihnen mit Stöcken Halt geben. Der Boden soll humos, nährstoffreich und gut wasserhaltend sein. ;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;40 x 70;;;;Februar März2745;Paprika;Bell Boy F1;Eine frühreifende, ertragreiche Sorte mit kräftiger, gesunder Belaubung, die blockigen Früchte sind dunkelgrün und reifen später rot ab. Sie werden ca. 10 cm lang und 8 cm breit. Diese Sorte ist virusresistent.;2,15;Fruchtgemüse;Tipps:
Aussaat in Schalen, Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Später pikieren und bei 16 °C hell weiterkultivieren. Zur Beschleunigung der Keimung den Samen etwa 2 Tage in lauwarmes Wasser legen. - Nährstoff- und Wasserbedarf sind bei Paprika sehr hoch. - Diese Gemüseart hat den höchsten Vitamin-C-Gehalt.;2745;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt humosen, kompostangereicherten Boden und wächst im Freiland am besten an sonniger, windgeschützter Stelle. Für die Kultur im Gewächshaus besonders gut geeignet. Benötigt neben Licht und Wärme auch sehr viel Wasser. ;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;70 x 50;;;August;Februar März2748;Paprika;Cartago F1;Große blockige Früchte mit dicker Schale und ein reicher Fruchtbehang sind Kennzeichen dieser Profi-Spitzenzüchtung. Cartago F1 reift von Grün nach Rot ab, dabei wandelt sich der Geschmack: die Früchte werden angenehm obstartig süß, saftig, mit mildem, leicht pikantem Aroma. Cartago F1 ist resistent gegen Tomatenmosaikvirus, wächst kräftig und robust, kommt mit wenig Wärme aus und bringt trotzdem hohen Ertrag, sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland. ;4,6;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Pflanzen sind dankbar für eine Stütze. Der Ertrag lässt sich beträchtlich steigern, wenn man die erste Knospe beizeiten ausbricht. Sofort wird eine Vielzahl weiterer Früchte angesetzt.;2748;Aussaat ab: Februar bis März;Pflanzen Sie an eine warme, sonnige, windgeschützte Stelle und in humusreichen, nährstoffreichen Boden. ;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;50 x 110;;;Juli bis Oktober;Februar März2765;Paprika;Fireflame F1;Wer es deftig und exotisch liebt, ist von diesem feuerroten Peperoni mit scharfem Cayenne-Pfeffergeschmack angetan. Die spitzen, erst dunkelgrün, dann rot abreifenden Früchte erscheinen sehr zahlreich an stämmigen Pflanzen. Sie sind 10-13 cm lang und verleihen den Pflanzen sowohl im Beet als auch in Töpfen auf Balkon und Terrasse einen prächtigen Anblick. Auch in Freitandbeeten oder im Gewächshaus bringen sie hohen Ertrag. 'Fireflame' F1 ist von Natur aus resistent gegen den Tomatenmosaikvirus (Rassen 0,1,2). ;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Pflanzen bringen hohen Ertrag und brauchen deshalb bald eine Stütze durch Stäbe oder an Gittern. Halten Sie die Pflanzen immer gleichmäßig feucht und düngen Sie in der Wachstumszeit alle 14 Tage flüssig.;2765;Aussaat ab: Februar bis März;Windgeschützt und sonnig sollte der Platz sein, die Erde locker, humos und nährstoffreich.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 24,5 °C;Keimdauer: 12 bis 20 Tage;60 x 60;;;;Februar März2749;Paprika;Goldflame F1;Besonders früher von grün nach gelb abreifender blockiger Paprika. Die saftigen, dickwandigen Früchte überzeugen durch ihre schöne Form und den angenehm süßlichen Geschmack. Die 'Goldflame' F1 ist kältetolerant und garantiert auch in geschützter Freilandlage sichere Erträge. Resistent gegen TmO.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Aussaat in Schalen, Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Später pikieren und bei 16 °C hell weiterkultivieren. Zur Beschleunigung der Keimung den Samen etwa 2 Tage in lauwarmes Wasser legen. Nährstoff- und Wasserbedarf sind bei Paprika sehr hoch. Diese Gemüseart hat den höchsten Vitamin-C-Gehalt.;2749;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt humosen, kompostangereicherten Boden und wächst im Freiland am besten an sonniger, windgeschützter Stelle. Für die Kultur im Gewächshaus besonders gut geeignet. Benötigt neben Licht und Wärme auch sehr viel Wasser.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;70 x 50;;;August;Februar März2753;Paprika;Monte F1;Dieser Paprika entspricht dem in Österreich und Ungarn vorzugsweise verwendeten Typ. Die blockigen Früchte sind mildaromatisch im Geschmack, gelbgrün und saftig. Frisch in Streifen oder als Paprika-Burger (aufgeschnittenes Brötchen mit je einer Hälfte dazwischen) sind die appetitlichen, knackigen Früchte ein gesundes und schmackhaftes Vergnügen. Natürlich kann man sie auch füllen, zu leckerem Salat verarbeiten oder dünsten. 'Monte' F1 wächst buschig, ist robust, früh in der Reife und gedeiht sowohl im Freien als im Gewächshaus. Die Pflanzen sind von Natur aus resistent gegen die Tomatenmosaikvirus-Rassen 0,1, 2.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Lassen Sie die Pflanzen nie austrocken, denn dann werfen sie leicht : Blüten und Früchte ab. Wird die erste Knospe früh entfernt, wachsen sofort weitere nach und der Ertrag steigert sich.;2753;Aussaat ab: Februar bis März;Die Pflanzen lieben einen sonnigen, geschützten Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;50 x 60;;;;Februar März2759;Paprika;Tommy F1;Dieser wüchsige ertragreiche Tomatenpaprika ist von Natur aus resistent gegen Virus. Wie in Ungarn vielfach Tradition, haben die Früchte eine dicke, fleischige Schale und einen herrlich fruchtigen, angenehm süßen Geschmack mit leichter Würze, ähnlich Obst. Sie eignen sich gut zu Käse als Rohkost, Pizzaauflage, als gesunder Pausensnack und zum Einlegen. Äußerlich ähneln sie Tomaten: leuchtendrot, kurz, abgerundet und breit, daher der Name. Die ca. 70 cm hohen standfesten Pflanzen setzen leicht und reichlich Früchte an. Sie gedeihen sowohl an geschützter Stelle im Freien als auch im Gewächshaus. Durch ihren prächtigen Anblick sind die Pflanzen monatelang ein attraktiver Blickfang als Balkongemüse, das in größeren Töpfen und Kästen gut gedeiht.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Zahlreiche Früchte bilden sich zur gleichen Zeit, wenn Sie die erste, die 'Königsknospe“, ausbrechen. Sofort erscheinen die nächsten Blüten. Lassen Sie die Pflanzen nie austrocknen und düngen Sie flüssig alle 14 Tage.;2759;Aussaat ab: Februar bis März;Tomatenpaprika braucht volle Sonne und einen nährstoff- und humusreichen Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 19 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;August bis Oktober;Februar März2757;Paprika;Pinokkio F1;Die zahlreichen Früchte dieser ertragreichen Spitzenzüchtung sind länglich-spitz. Sie reifen früh, zunächst hellgelb und färben sich bald leuchtendorangerot. Dabei gewinnt der Geschmack enorm - vollreif ist er eine angenehme Überraschung: zuckersüß mit obstartigem Aroma. Pinokkio F1 ist robust, unempfindlich gegen kühle Witterung und geeignet sowohl fürs Gewächshaus als auch für den Anbau im Freien. Wichtig ist dabei die Resistenz gegen Tomatenmosaikvirus.;4,6;Fruchtgemüse;Tipps:
Die mildaromatischen Früchte schmecken als Partysnacks besonders lecker, in Salaten oder als Vorspeise. Wird die erste Knospe beizeiten ausgebrochen, erhöht sich der Ertrag.;2757;Aussaat ab: Februar bis März;Geben Sie diesem Paprika einen geschützten, sonnigen Platz und einen nährstoffreichen Boden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 40;;;Juli bis Oktober;Februar März2758;Paprika;Toscana F1;Feinschmecker und Liebhaber der italienischen Küche schätzen besonders den herrlichen Geschmack dieser Züchtung. Erst grün, ausgereift aber feuerrot sind die dickfleischigen, länglichen, leicht gedrehten Früchte. Sie schmecken so angenehm wie Obst: zuckersüß und mildaromatisch. Man kann sie roh in Salaten, als Partygemüse oder zu Käse und Wein genießen. In der Toskana schätzt man sie gedünstet oder gegrillt als Bestandteil der Antipasti, als Pizzaauflage oder auch süßsauer eingelegt. Durch ihren prächtigen Anblick sind die Pflanzen monatelang ein attraktiver Blickfang als Balkongemüse in Gefäßen. Auch in Freilandbeeten oder im Gewächshaus bringen sie hohen Ertrag.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Zahlreiche Früchte zur gleichen Zeit bilden sich, wenn Sie die erste, die 'Königsknospe', ausbrechen und 2-3 Seitentriebe weiterleiten. Sofort erscheinen die nächsten Blüten. Halten Sie die Pflanzen immer gleichmäßig feucht und düngen Sie flüssig alle 14 Tage.;2758;Aussaat ab: Februar bis März;Volle Sonne, ein windgeschützter Platz und nährstoffreiche Erde sind günstig.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 24 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;60 x 60;;;;Februar März2794;Tomate;Bolzano F1;Leuchtend orange sind die runden, mittelgroßen, schnittfesten Früchte (ca. 90-100 g Gewicht) und besonders fruchtig-aromatisch im Geschmack. Sie reifen an der Pflanze gleichmäßig aus und können deshalb in ganzen Trauben (Rispen, Trossen) vollreif geerntet werden. Diese Tomate ist von Natur aus resistent gegen die Samtfleckenkrankheit (Cladosporium) und besonders robust im Wachstum. Sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus bringen die Pflanzen hohe Erträge.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Brechen Sie Seitentriebe frühzeitig aus, das lässt den Haupttrieb erstarken und gibt den Früchten genügend Licht und Sonnenschein. Es hat sich bewährt, ab August die Haupttriebe oberhalb von 5-6 Trauben zu kappen. So können diese Früchte besser ausreifen.;2794;Aussaat ab: Februar bis März;Tomaten lieben einen sonnigen, geschützten Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 12 Tage;60 x 80;;;;Februar März2783;Tomate;Culina F1;Ein hoher Ertrag, große, schnittfeste leuchtendrote Früchte (jeweils 110-130 g) und ein sehr gutes Aroma kennzeichnen diese Neuzüchtung. Die weitgehend platzfesten Früchte sitzen fest an schönen Rispen, können wegen ihrer langen Haltbarkeit viel Sonne tanken und optimal an der Pflanze ausreifen. 'Culina' F1 ist von Natur aus sehr gesund, resistent zum Beispiel gegen die Samtfleckenkrankheit und deshalb besonders ertragssicher.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Veredelung von Tomaten auf besonders wüchsige und krankheitsresistente Unterlagen hat sich sehr bewährt. Die Pflanzen wachsen deutlich schneller, können länger geerntet werden und die Ernten fallen erheblich höher aus. 'Culina' F1 eignet sich ausgezeichnet für die Veredelung auf die Unterlagensorte 'Vigomax' F1. Hierfür gibt es einen speziellen Veredelungsset. Halten Sie die Pflanzen immer gleichmäßig feucht, düngen Sie in der Wachstumszeit alle 14 Tage flüssig und brechen Sie Seitentriebe bald aus.;2783;Aussaat ab: Februar bis März;Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem, windgeschütztem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22,5 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;60 x 80;;;;Februar März2831;Cherrytomate;Dolce Vita F1;Die kirschgroßen, leuchtendroten Flüchte dieser Neuzüchtung schmecken besonders intensiv und süß-aromatisch. Sie sind an langen, perfekt geformten Rispen aufgereiht und deshalb ein echter Blickfang in jedem Garten, vor allem aber bei der Kultur in Gefäßen auf Balkon und Terrasse. Die Pflanzen sind von Natur aus resistent gegen viele Tomatenkrankheiten, zum Beispiel gegen Samtflecken und Nematoden.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Veredelung von Tomaten auf besonders wüchsige und krankheitsresistente Unterlagen hat sich bewährt. Die Pflanzen wachsen deutlich schneller, können länger geerntet werden und die Ernten fallen höher aus. 'Dolce Vita' F1 eignet sich ausgezeichnet für die Veredelung auf die Unterlagensorte 'Vigomax' F1. Zum Selbermachen gibt es einen speziellen Veredelungsset. Halten Sie die Pflanzen immer gleichmäßig feucht und düngen Sie in der Wachstumszeit alle 14 Tage flüssig.;2831;Aussaat ab: Februar bis März;Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem, windgeschütztem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22,5 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;60 x 80;;;;Februar März2786;Tomate;Maranello F1;Diese früh reifende Spitzenzüchtung trägt besonders reichlich flachrunde, mittelgroße, 100-120 g schwere, schnittfeste und angenehm würzig schmeckende Früchte. Die leuchtendrote Farbe und das Fehlen von Grünkragen macht sie sehr appetitlich. Die kräftigen Pflanzen sind von Natur aus widerstandsfähig gegen zahlreiche Krankheiten der Tomate wie Samtflecken, Fusariumwelke, Tomaten-Mosaikvirus und Echten Mehltau.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Gut bewährt hat sich die Veredelung der Tomaten auf besonders wüchsige krankheitsresistente Unterlagen. Die Pflanzen wachsen deutlich schneller, können länger geerntet werden und bringen mehr Ertrag. Zum Selberveredeln auf die Unterlage 'Vigomax F1' gibt es einen speziellen Veredelungsset.;2786;Aussaat ab: Februar bis März;Sonnig, auf humusreichen, nährstoffreichen Böden. Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem, windgeschütztem Platz.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;60 x 80;;;Juli bis Oktober;Februar März2820;Fleischtomate;Myrto F1;Weltneuheit! Myrto F1 ist die erste Fleischtomate mit einer hohen Toleranz gegen die gefürchtete Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans). Auch gegen die anderen Krankheiten der Tomate ist diese besonders ertragreiche Spitzenzüchtung von Natur aus resistent. Die festen, schnittfähigen Früchte sind groß, aromatisch, gleichmäßig gerippt und in Salaten oder zum Grillen unübertrefflich. Höhe ca. 120 cm. Das übliche Kappen der Triebe entfällt, denn die Pflanzen stoppen ihr Längenwachstum selbst, sobald sich 6-8 Trauben gebildet haben und lenken alle Kraft in die reifenden Früchte. Myrto F1 ist besonders empfehlenswert für den Anbau im Freiland, aber auch im Gewächshaus.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Das rechtzeitige Ausbrechen der Seitentriebe steigert den Ertrag. Der Boden verschlämmt nicht, wenn Sie schon beim Pflanzen nahe beim Stamm einen Tontopf im Boden einsenken und immer mit Wasser füllen.;2820;Aussaat ab: Februar bis März;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen, geschützten Platz und in der Hauptwachstumszeit jede Woche flüssige Düngung.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;50 x 60;;;Juli bis Oktober;Februar März2840;Cocktailtomate;Serafino F1;Herrlich aromatisch, kräftig und fruchtig schmecken die eierförmigen Früchte (ca. 30-40 g Gewicht) dieser Tomaten-Besonderheit. Leuchtendrot und dickfleischig reifen sie an der Pflanze gleichmäßig aus und können deshalb in langen, wohlgeformten Trauben (Rispen, Trosse) oder einzeln geerntet werden. Die Pflanzen sind besonders robust im Wachstum. Sowohl im Freiland, in größeren Töpfen als auch im Gewächshaus bringen sie hohe Erträge. Besonders lecker sind die Früchte als gerade mundgerechte 'Küßchentomaten' zum Naschen frisch vom Strauch, zum Grillen, Schälen, Pürieren, für Saft oder aufs Brot geschnitten.;4,1;Fruchtgemüse;Tipps:
Brechen Sie Seitentriebe frühzeitig aus, das lässt den Haupttrieb erstarken und gibt den Früchten genügend Licht und Sonnenschein. Es hat sich bewährt, ab August die Haupttriebe oberhalb von 5-6 Trauben zu kappen. So können die restlichen Früchte besser ausreifen. Geben Sie den immer durstigen Pflanzen eine Gießhilfe in Form eines Tontopfes, den man dicht an der Wurzel im Boden einsenkt.;2840;Aussaat ab: Februar bis März;Tomaten lieben einen sonnigen, geschützten Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 12 Tage;60 x 80;;;;Februar März2796;Tomate;Tumbling Tom Red;Diese wüchsige Neuzüchtung ist eine wahre Freude, denn sie verzweigt sich kräftig und bringt Massen von saftigen, runden und leuchtendroten Früchten. Sie schmecken wunderbar aromatisch und haben gerade die richtige Größe zum Naschen, können aber auch wie dekorative Cocktailtomaten aufgeschnitten oder für Salate und Suppen oder als Aufschnitt verwendet werden. Mit ihrem überhängenden buschigen Wuchs passen sie perfekt in größere Ampeln, in Hochbeete, Gefäße und Balkonkästen.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Seitentriebe der Ampeltomaten braucht man nicht auszubrechen. Sie sind deshalb besonders pflegeleicht und einfach zu handhaben. Nicht austrocknen lassen und alle 2 Wochen flüssig mit dem Gießwasser düngen.;2796;Aussaat ab: Februar bis März;Sonnig und windgeschützt. Das Substrat soll nährstoffreich, locker und luftig sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;40 x 40;;;Juli bis Oktober;Februar März2797;Tomate;Tumbling Tom Yellow;Diese wüchsige Neuzüchtung ist eine wahre Freude, denn sie verzweigt sich kräftig und bringt Massen von saftigen, runden und goldgelben Früchten. Sie schmecken wunderbar aromatisch und haben gerade die richtige Größe zum Naschen, können aber auch wie dekorative Cocktailtomaten aufgeschnitten oder für Salate und Suppen oder als Aufschnitt verwendet werden. Mit ihrem überhängenden buschigen Wuchs passen sie perfekt in größere Ampeln, in Hochbeete, Gefäße und Balkonkästen.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Die Seitentriebe der Ampeltomaten braucht man nicht auszubrechen. Sie sind deshalb besondere pflegeleicht und einfach zu handhaben. Nicht austrocknen lassen und alle 2 Wochen flüssig mit dem Gießwasser düngen.;2797;Aussaat ab: Februar bis März;Sonnig und windgeschützt. Das Substrat soll nährstoffreich, locker und luftig sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;40 x 40;;;Juli bis Oktober;Februar März2782;Tomate;Vitella F1;Ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung der gefürchteten Kraut- und Braunfäule der Tomate (Phytophthora infestans), denn als erste runde Stabtomate ist 'Vitella F1' von Natur aus hochtolerant gegen diese Krankheit, die gewöhnlich die Tomaten in wenigen Wochen zum Absterben bringt. Mehr noch, diese Sorte stoppt ihr Längenwachstum von selbst, wenn sich 6-8 Trauben ausgebildet haben. Das übliche Kappen der Triebe entfällt und alle Kraft kommt einer reichen Ernte mit leuchtendroten Früchten zugute. Vitella F1 ist auch resistent gegen weitere Krankheiten wie Mosaikvirus, Braunflecken, Nematoden.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Tomaten sind dankbar für viel Wasser und wöchentliche Flüssigdüngung. Das Gießen wird einfacher, wenn Sie schon beim Pflanzen nahe beim Wurzelhals einen Tontopf versenken.;2782;Aussaat ab: Februar bis März;An einem sonnigen, geschützten Standort und in nährstoffreichem Boden gedeihen die Pflanzen optimal.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;50 x 60 ;;;Juli bis Oktober;Februar März2784;Tomatenunterlage;Vigomax F1 Veredelungsset;Nicht nur im Profianbau sondern auch bei Hobbygärtnern hat sich die Veredelung von Tomaten auf besonders wüchsige und krankheitsresistente Unterlagen sehr bewährt. Die Pflanzen wachsen (ähnlich wie die Gurken) sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland deutlich schneller, können länger geerntet werden und die Ernten fallen erheblich höher aus. Maßgebend hierfür sind die natürlichen Resistenzen der Unterlagen 'Vigomax' F1 gegen Nematoden und die Korkwurzelkrankheit. Deren Wuchskraft erlaubt auch die mehrtriebige Kultur. Vor allem Tomatenspaliere sind eine interessante Variante der Anwendung. Das Veredelungsset richtet sich an den erfahrenen Hobbygärtner. So wird veredelt: Achtung: Säen Sie die Unterlage 'Vigomax' F1 5-10 Tage früher aus als die gewählte Edelsorte. Bald nach dem Aufgang in Töpfchen pikieren und nach dem Anwachsen bei Stieldicke von 2-3 mm veredeln. Hierfür wird der Trieb der Unterlage dicht oberhalb der Keimblätter mit einem Schnitt quer gekappt. Von der seperat herangezogenen Edelsorte kommt der neue Kopftrieb. Durch einen feinen Keramikstift können Sie beide Teile verbinden, so dass beide Schnittstellen aufeinander stoßen. Falls nötig, kann man die Verbindung mit Tesafilm stabilisieren. Bei größeren Pflänzchen geben auch Wäscheklammern mehr Haft. Anschließend unter eine Glasglocke oder Folienabdeckung bringen. Unter transparenter Folie wachsen die Veredelungen bei hoher Luftfeuchte nach ca. 8 Tagen zusammen.;3,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Halten Sie die Pflanzen immer gleichmäßig feucht, düngen Sie in der Wachstumszeit alle 14 Tage flüssig und brechen Sie unerwünschte Seitentriebe bald aus. Achtung: Das Veredelungsset enthält keine Edelsorte. Empfehlenswerte Sorten finden Sie im Kiepenkerl-Sortiment.;2784;Aussaat ab: Februar bis März;Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem, windgeschütztem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 24 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;60 x 80;;;;Februar März2635;Pillensaat;Erdbeere Elan F1;Mit der mehrmals tragenden Aromaerdbeere 'Elan F1' ist die Erdbeersaison im Hochsommer noch lange nicht vorbei. Im Gegenteil, bis zum Frost kann man in ausgezeichneter Qualität immer neue glänzendrote und große Früchte ernten. Sie reifen an langen Ranken und erreichen eine Größe bis zu 6 cm. Als Naschobst auf dem Balkon, in Ampeln, Erdbeertöpfen und auf Beeten sind die zuckersüßen, saftigen Früchte mit dem hohen Vitamin-C-Gehalt ein Hochgenuss. Durch die Pillierung mit einer umweltfreundlichen Hüllmasse kann man das feine Erdbeersaatgut jetzt ohne Probleme fassen und in Schalen oder Töpfchen aussäen. Die Pflanzen sind wüchsig und wachsen in erstaunlich kurzer Zeit mit vielen Blüten und Fruchttrieben heran. ;4,6;Fruchtgemüse;Tipps:
Damit sie immer neue Früchte produzieren, wollen die Pflanzen nach der Blüte wöchentlich flüssig gedüngt werden. Lassen Sie sie nie austrocknen - das gilt besonders für die Kultur in Gefäßen. Wählen Sie Ampeln nicht zu klein: 3 Pflanzen passen in ein Gefäß mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern.;2635;Aussaat ab: Januar bis März;Erdbeeren brauchen volle Sonne und nährstoff- und humusreichen Gartenboden oder Blumenerde.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 12 bis 16 °C;Keimdauer: 12 bis 20 Tage;25 x 30;;;Juni bis Oktober;Januar Februar März2632;Erdbeeren;Fresca;Suchen Sie eine kompaktwachsende Erdbeere für die Dauerernte und mit süßem, aromatischem Geschmack? Fresca wächst aus Samen schnell heran. Diese früh Früchte tragende Beeterdbeere überrascht durch die reiche Ernte an wohlschmeckenden, leuchtendroten. 2,5 bis 3 cm großen Früchten. Zudem hält die Freude im Naschgarten für einige Wochen an, bis lange in den Herbst hinein. Bringt wenig Ausläufer. ;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Lichtkeimer. Den feinen Samen nach der Aussaat nicht mit Erde bedecken. Fest andrücken, feucht halten und mit Papier bedecken. 2x pikieren und dann auspflanzen. Bio-Tipp: Fresca eignet sich gut für Ampeln und Balkone. Erde mit Hornspänen anreichern und jedes Jahr im zeitigen Frühjahr erneuern.;2632;Aussaat ab: Januar bis März;Liebt humushaltigen Boden in sonniger Lage und regelmäßiges Nachdüngen, z.B. mit Kiepenkerl Naturdünger. ;Haus Schalen;Keimtemperatur: 16 bis 18 °C;Keimdauer: 18 bis 30 Tage;30 x 30;;;Juli bis Oktober;Januar Februar März2885;Zuckermais;Tasty Sweet F1;Ist eine mittelfrühe und extra süße Hybride. Bildet ca. 20 cm lange zylindrische Kolben mit 14-16 Reihen mittelgroßer Körner. Die Pflanze wird etwa 170 cm hoch und gedeit auch in rauherem Klima.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Nie zu früh säen, denn die Maiskörner benötigen zum Keimen eine besondere Bodentemperatur. In Reihen säen, in 3- facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Auch kleine Mengen in einer geschlossenen Beetform anlegen, dadurch erreicht man eine bessere Befruchtung und damit einen besseren Körneransatz. - Die jungen Pflanzen vor Vögeln schützen. Die Reife des Kolbens ist äußerlich am Absterben der Narbenfäden zu erkennen, und wenn durch Fingerdruck ein milchweißer Saft austritt. Frisch gekocht und geröstet ist er eine Bereicherung für die Freizeit und die Küche. Zuckermais gehört in den Naschgarten.;2885;Aussaat ab: Mai;Verlangt humosen, nährstoffreichen, nicht zu leichten Boden in voller Sonne. Der Abstand zu Feldmais sollte mindestens 300 m betragen, um eine qualitätsmindernde Fremdbestäubung auszuschließen.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 21 Tage;80 x 20 ;;bei zu dichter Saat;August;Mai610;Salatgurken;Chinesische Schlangen;Die langen, warzigen Gurken eignen sich für die Salatzubereitung.;0,75;Fruchtgemüse;Tipps:
Für die Aussaat einen weiten Reihenabstand wählen, in Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Gurken sind in kühlen Nächten sehr empfindlich, darum nicht zu früh säen.;610;Aussaat ab: Mai;Gurken lieben nährstoffreichen Boden und einen warmen Standort mit viel Feuchtigkeit.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;100 x 50;;bei zu dichter Saat;Juli bis Oktober;Mai600;Landgurken;Delikatess;Diese mittellangen Gurken eignen sich bei früher Pflücke auch zum Einlegen. Große Früchte sind für die Zubereitung von Salat und für Schmorgurken geeignet.;0,75;Fruchtgemüse;Tipps:
Für die Aussaat einen weiten Reihenabstand wählen, in Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Gurken sind in kühlen Nächten sehr empfindlich, darum nicht zu früh aussäen.;600;Aussaat ab: Mai;Gurken lieben nährstoffreichen Boden und einen warmen Standort mit viel Feuchtigkeit.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;100 x 50;;bei zu dichter Saat;Juli bis Oktober;Mai630;Einlegegurken;Vorgebirgstrauben;Diese Sorte ist sehr ertragreich.;0,75;Fruchtgemüse;Tipps:
Für die Aussaat einen weiten Reihenabstand wählen, in Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Gurken sind in kühlen Nächten sehr empfindlich, darum nicht zu früh säen.;630;Aussaat ab: Mai;Gurken lieben nährstoffreichen Boden und einen warmen Standort mit viel Feuchtigkeit.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 10 Tage;100 x 50;;bei zu dichter Saat;Juli bis Oktober;Mai640;Kürbis;Gelber Zentner;Große, gelbe, sehr haltbare Einmachsorte mit leuchtend gelbem Fruchtfleisch.;0,75;Fruchtgemüse;Tipps:
Je 2 Korn in ein Pflanzloch legen, in Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Will man besonders große Früchte ernten, so sollte nach dem 3. Blatt hinter dem Fruchtansatz die Ranke entspitzt werden. Nährstoffgaben sorgen für ein gutes, schnelles Wachsen. Kürbisse sollten nach der Ernte zwei Wochen in einem warmen Raum bei etwa 25 Grad Celsius nachreifen. Danach sind sie bei 10 bis 13 Grad Celsius lange lagerfähig.;640;Aussaat ab: Mai;Liebt nährstoffreichen, feuchten Boden. Bevorzugt das Wachsen auf einem Komposthaufen und dient damit gleichzeitig zur Beschattung.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;100 x 100;;;August;Mai2665;Salatgurken;Belcanto F1;Ist eine robuste, ertragreiche Freilandsalatgurke mit einer Länge von 20-25 cm und einer intensivgrünen Schale. Sie ist bitterstofffrei und unempfindlich gegen Mehltau, Krätze und Virus.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Nur wenn die Temperaturen auch nachts über 15° C liegen, 2-3 Samenkörner pro Saatstelle auslegen, in 2- bis 3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Eine Vorkultur in Töpfen ist auch möglich. - Zur sauberen Fruchtentwicklung kann man Maschendraht oder Baustahldraht ziehen, an denen die Triebe hochgeleitet werden. - Das Pflanzen in eine schwarze Mulchfolie bringt Ertragssteigerung. - Je früher Gurken gepflückt werden, um so höher ist der Ertrag.;2665;Aussaat ab: Mai bis Juni;Sie lieben einen nährstoff- und humusreichen Boden und haben einen hohen Wärmebedarf.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;100 x 50;;;Juli bis Oktober;Mai Juni2690;Traubengurken;Naf / Fanto-Mix F1;Diese F1-Hybride ist vorwiegend weiblich, sie entwickelt Fruchtfleisch mit wenig Samenansatz. Fast jede Blüte bringt eine Frucht. Als Einlegesorte bringt sie Spitzenerträge, sie ist völlig bitterfrei, unempfindlich gegen Gurkenkrätze und Virus.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Nur wenn die Temperaturen auch nachts über 15° C liegen, 2-3 Samenkörner pro Saatstelle auslegen, in 2- bis 3-facher Samenstarke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Eine Vorkultur in Töpfen ist auch möglich. - Das Pflanzen in eine schwarze Mulchfolie bringt Ertragssteigerung. - Je früher Gurken gepflückt werden, um so höher ist der Ertrag.;2690;Aussaat ab: Mai bis Juni;Sie lieben einen nährstoff- und humusreichen Boden und haben einen hohen Wärmebedarf.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;100 x 50;;bei zu dichter Saat;Juli bis Oktober;Mai Juni2600;Andenbeere;Kapstachelbeere;Gelblich-orangegefärbte, mirabellengroße, säuerlich schmeckende Früchte wachsen in einer lampionähnlichen Umhüllung. - Sie enthalten viel Mineralstoffe und Pepsin. - Sie eignen sich für den Frischverzehr, für Marmeladen und Gelees.;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
In Schalen aussäen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, in kleine Töpfe pikieren, später umpflanzen. -Wachsen nicht so schnell wie Tomaten. - Werden mindestens zwei- oder dreitriebig gezogen. Die Seitentriebe wie bei Tomaten ausbrechen, damit die Fruchtbildung gleichmäßiger ist.;2600;Aussaat ab: März;Lieben nährstoff- und humusreichen Boden an sonniger, windgeschützter Stelle.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 16 bis 22 °C;Keimdauer: 16 bis 24 Tage;80 x 100;;;August;März2800;Buschtomaten;Balkonstar;Die etwa 60 cm hohe Buschtomate mit den 2-3-kämmerigen saftig, aromatisch schmeckenden Früchten ist eine ideale Kübelpflanze auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten und bringt hohe Erträge. Diese Sorte bildet 5-7 Blütentrauben, sie ist problemlos in der Pflege, denn es müssen keine Seitentriebe aus den Blattachseln entfernt werden.;2,15;Fruchtgemüse;Tipps:
Zur besseren Keimung den Samen in einem feuchten Tuch 48 Stunden vorquellen und dann säen. Nach Entwicklung der beiden Keimblätter in Töpfe pikieren, aber nicht vor Mitte Mai ins Freiland pflanzen. Den Wurzelballen tief setzen, denn am Hauptstamm bilden sich Nebenwurzeln. - Nach dem Abernten der ersten unteren Fruchttraube das bodennahe Laub entfernen, damit sich nicht unerwünschte Pilzkrankheiten ausbreiten. – Im Herbst unreif geerntete Früchte reifen bei 18-30° C ohne weiteres nach. Tomaten nie in unmittelbarer Nahe von Kartoffeln pflanzen, denn die Braunfaulkrankheit der Kartoffeln breitet sich auch auf Tomaten aus.;2800;Aussaat ab: März bis April;Verlangen humosen, nährstoffreichen, tiefgründigen Boden, der im Herbst gut mit Stallmist versorgt wurde. Sie lieben einen voll sonnigen Standort und verlangen viel Wasser und Nährstoffe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;35 x 40;;;Juli;März April2792;Tomaten;Harzfeuer F1;Hybridsorte mit besten Frühertragsergebnissen von allen Stabtomatensorten. Die runden Früchte sind mittelgroß und reifen gleichmäßig rot ab.;2,35;Fruchtgemüse;Tipps:
Zur besseren Keimung den Samen in einem feuchten Tuch 48 Stunden vorquellen und dann säen. Nach der Entwicklung der beiden Keimblätter in Töpfe pikieren, aber nicht vor Mitte Mai ins Freiland pflanzen. Den Wurzelballen tief setzen, denn am Hauptstamm bilden sich Nebenwurzeln. - Sofort eine Stützhilfe geben, z.B. Stangen oder Schnüre. - Erscheinende Nebentriebe aus den Blattachseln sofort ausbrechen. Über dem 5. -6. Blütenstand die Spitze abbrechen. - Nach dem Abernten der ersten unteren Fruchttraube das bodennahe Laub entfernen, damit sich nicht Pilzkrankheiten ausbreiten. – lm Herbst unreif geerntete Früchte reifen bei 18-30° C ohne weiteres nach. - Tomaten nie in unmittelbarer Nähe von Kartoffeln pflanzen, denn die Braunfaulkrankheit der Kartoffeln breitet sich auch auf Tomaten aus.;2792;Aussaat ab: März bis April;Verlangen humosen, nährstoffreichen, tiefgründigen Boden, der im Herbst gut mit Stallmist versorgt wurde. Sie lieben einen voll sonnigen Standort und verlangen viel Wasser und Nährstoffe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;80 x 50;;;Juli;März April2810;Fleischtomaten;Montfavet F1;Sehr ertragreiche Hybride mit großen, runden, glatten und fleischigen Fruchten. Sie sind sehr würzig im Geschmack und widerstandsfähig gegenüber einigen Tomatenkrankheiten.;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Zur besseren Keimung den Samen in einem feuchten Tuch 48 Stunden vorquellen und dann säen. Nach Entwicklung der beiden Keimblätter in Töpfe pikieren, aber nicht vor Mitte Mai ins Freiland pflanzen. Den Wurzelballen tief setzen, denn am Hauptstamm bilden sich Nebenwurzeln. - Sofort eine Stützhilfe geben, z.B. Stangen oder Schnüre. - Erscheinende Nebentriebe aus den Blattachseln sofort ausbrechen. Über dem 5. -6. Blütenstand die Spitze ausbrechen. - Nach dem Abernten der ersten unteren Fruchttraube das bodennahe Laub entfernen, damit sich nicht unerwünschte Pilzkrankheiten ausbreiten. - Im Herbst unreif geerntete Früchte reifen bei 18-30° C ohne weiteres nach. - Tomaten nie in unmittelbarer Nähe von Kartoffeln pflanzen, denn die Braunfaulkrankheit der Kartoffeln breitet sich auch auf Tomaten aus.;2810;Aussaat ab: März bis April;Verlangen humosen, nährstoffreichen, tiefgründigen Boden, der im Herbst gut mit Stallmist versorgt wurde. Sie lieben einen voll sonnigen Standort und verlangen viel Wasser und Nährstoffe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;80 x 50;;;Juli;März April2835;Tomaten;Roma, Safttomate;Eine mittelhohe, mittelspätreifende Tomate, die pflaumen- bis eiförmige festfleischige Früchte trägt. Sie eignet sich besonders zum Kochen und Grillen sowie zur Herstellung von Tomatenmark und Tomatensaft. 'Roma' ist widerstandsfähig gegenüber einigen auftretenden Bodenkrankheiten.;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Zur besseren Keimung den Samen in einem feuchten Tuch 48 Stunden vorquellen und dann säen. Nach Entwicklung der beiden Keimblätter in Töpfe pikieren, aber nicht vor Mitte Mai ins Freiland pflanzen. Den Wurzelballen tief setzen, denn am Hauptstamm bilden sich Nebenwurzeln. - Sofort eine Stützhilfe geben, z.B. Stangen oder Schnüre. - Erscheinende Nebentriebe aus den Blattachseln sofort ausbrechen. Über dem 5.-6. Blütenstand die Spitze abbrechen. - Nach dem Abernten der ersten unteren Fruchttraube das bodennahe Laub entfernen, damit sich nicht unerwünschte Pilzkrankheiten ausbreiten. - Im Herbst unreif geerntete Früchte reifen bei 18-30° C ohne weiteres nach. - Nie In unmittelbarer Nähe von Kartoffeln pflanzen, denn die Braunfaulkrankheit breitet sich auch auf Tomaten aus.;2835;Aussaat ab: März bis April;Verlangen humosen, nährstoffreichen, tiefgründigen Boden, der im Herbst gut mit Stallmist versorgt wurde. Sie lieben einen voll sonnigen Standort und verlangen viel Wasser und Nährstoffe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;80 x 50;;;Juli bis August;März April2830;Obsttomaten;Sweet million F1;Die kleinfrüchtige Obst- oder Kirschtomate bringt erstaunlich hohe Erträge. An den 120 bis 150 cm hohen Pflanzen entwickeln sich lange Rispen mit bis zu 50 zuckersüßen, kirschgroßen Tomaten mit einem hohen Vitamin C- und A-Gehalt. - Eine ideale Sorte für den Naschgarten.;1,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Zur besseren Keimung den Samen in einem feuchten Tuch 48 Stunden vorquellen und dann säen. Nach Entwicklung der beiden Keimblätter in Töpfe pikieren, aber nicht vor Mitte Mai ins Freiland pflanzen. Den Wurzelballen tief setzen, denn am Hauptstamm bilden sich Nebenwurzeln. Sofort eine Stützhilfe geben, z.B. Stangen oder Schnüre. - Erscheinende Nebentriebe aus den Blattachseln sofort ausbrechen. Über dem 5. -6. Blüten-: stand die Spitze abbrechen. - Nach dem Abernten der ersten unteren Fruchttraube das bodennahe Laub entfernen, damit sich nicht unerwünschte Pilzkrankheiten ausbreiten. - Im Herbst unreif geerntete Früchte reifen bei i 18-30° C ohne weiteres nach. - Tomaten nie in unmittelbarer Nähe von Kartoffeln pflanzen, denn die Braunfaulkrankheit der Kartoffeln breitet sich auch auf Tomaten aus.;2830;Aussaat ab: März bis April;Verlangen humosen, nährstoffreichen, tiefgründigen Boden, der im Herbst gut mit Stallmist versorgt wurde. Sie lieben einen voll sonnigen Standort und verlangen viel Wasser und Nährstoffe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;80 x 50;;;Juli;März April2630;Erdbeeren;Alexandria;Eine reichtragende, sehr aromatische Walderdbeere, die als Randbepflanzung in einem Naschgarten nicht fehlen sollte. Für Kinder ist sie immer eine wohlschmeckende Überraschung. ;1,25;Fruchtgemüse;Tipps:
Nach der Aussaat nicht mit Erde bedecken, fest andrücken und feucht halten und mit Papier bedecken. - Im zweiten Jahr ist die Ernte sehr hoch.;2630;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt humushaltigen Boden in sonniger Lage.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 18 Tage;30;;;September;März April Mai Juni2654;Schlangengurke;Sudica F1;Schlangengurken sind als erfrischendes, kalorienarmes Gemüse sehr beliebt und bringen im Glas- oder Foliengewächshaus hohe Erträge. Besonders hoch ist er bei der Profi-Züchtung Sudica F1, die jungfernfrüchtig (parthenocarp) ist und ohne jede Bestäubung kernlose Früchte in großer Zahl hervorbringt. Sie sind 30-35 cm lang, dunkelgrün und von makelloser Form. Sudica F1 braucht relativ wenig Wärme und den Sommer über keine Heizung. Die Pflanzen sind robust und wüchsig, bitterfrei, resistent gegen Gurkenkrätze und gegen den Echten Mehltau. : ;4,6;Fruchtgemüse;Tipps:
Wichtig ist der Schnitt der Gurken, damit Blatt- und Wurzelwerk die Früchte ernähren können. Eine einfache Regel: alle ersten Früchte am Stamm bis 80 cm Höhe entfernen. Dann den Haupttrieb nach erreichen der Firsthöhe kappen. Die entstehenden Seitentriebe nach zwei Blättern und einer Frucht kappen.;2654;Aussaat ab: März bis Juni;Für Gewächshäuser, auch ohne Sommerheizung. Braucht nährstoffreiche Erde.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;50 x 60;;;Juli bis Oktober;März April Mai Juni2735;Zuckermelone;Marlene F1;Zuckermelonen sind eine Delikatesse an warmen Sommerabenden. Marlene F1 ist eine Spitzenzüchtung im Typ der beliebten französischen Charentais-Melone. Die Früchte sind mittelgroß (0,7-1,2 kg), gelbgrün, gerieft mit glatter Schale und besonders saftigem, orangerotem Fruchtfleisch. Die Reifezeit ist früh und kündigt sich durch angenehmen, intensiven Duft an. Die Züchtung wächst schnell und robust. Sie ist resistent gegen Mehltau und die Fusariumwelke (Rassen 0, l, II).;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Reife Früchte erkennt man am Duft und an der rissigen Haut am Fruchtansatz. Damit die Früchte nicht herunterfallen, bindet man sie rechtzeitig in ein Netz oder - bei Kultur am Boden - man legt eine Kiste darunter.;2735;Aussaat ab: März bis Mai;Marlene F1 gedeiht im Gewächshaus, Frühbeet und an geschützter, warmer Stelle im Freien.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 40 x 150;;;August bis Oktober;März April Mai2852;Zucchini;Defender F1;Das Besondere an dieser Spitzenzüchtung ist die natürliche Resistenz gegen die von Läusen übertragene Viruskrankheit (Gurkenmosaikvirus), die den Ertrag oft frühzeitig zum Erliegen bringt. Defender F1 ist wüchsig, sehr ertragreich mit einer langen Erntezeit bis in den Herbst. Die buschigen Pflanzen tragen viele dunkelgrüne Früchte mit gleichmäßiger Form.;2,65;Fruchtgemüse;Tipps:
Für eine gute Befruchtung braucht man mehrere Pflanzen. Je früher die noch kleinen, schmackhaften Früchte geerntet werden, desto höher ist der Ertrag. Nicht ausreifen lassen, denn das stoppt die Entwicklung weiterer Früchte.;2852;Aussaat ab: März bis Mai;Zucchini gedeihen auf jedem nährstoffreichen Gartenboden in sonniger Lage.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 80;;;Juli bis Oktober;März April Mai234;Runkelrüben Eckdorot Beta vulgaris;Typ Rote Walze;Eine rote, walzenförmige Runkelrübe, die reichlich Masse bringt Die saftigen, weichfleischigen Rüben sind leicht und sauber zu ernten. ;1,5;Wurzelgemüse;Tipps:
In doppelter Samenstärke mit Erde bedecken und gut andrücken. Naturbedingt wachsen mehrere Pflänzchen aus einem Samenkorn, darum ist ein Vereinzeln unbedingt erforderlich, um gleichmäßige Rüben zu ernten.;234;Aussaat ab: April bis Mai;Standortansprüche:
Lieben mittelschweren bis schweren Boden, der jedoch nicht mit Stallmist gedüngt sein darf. ;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 15 °C;Keimdauer: 12 bis 18 Tage;40 cm;;auf 30 - 40 cm;Oktober;April Mai236;Runkelrüben Eckdorot Beta vulgaris;Typ Gelbe Walze;Eine gelbe, walzenförmige Runkelrübe, die reichlich Masse bringt. Die saftigen, weichfleischigen Rüben sind leicht und sauber zu ernten. ;1,5;Wurzelgemüse;Tipps:
In doppelter Samenstärke mit Erde bedecken und gut andrücken. Naturbedingt wachsen mehrere Pflänzchen aus einem Samenkorn, darum ist ein Vereinzeln unbedingt erforderlich, um gleichmäßige Rüben zu ernten.;236;Aussaat ab: April bis Mai;Lieben mittelschweren bis schweren Boden, der jedoch nicht mit Stallmist gedüngt sein darf. ;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 15 °C;Keimdauer: 12 bis 18 Tage;40 cm;;auf 30 - 40 cm;Oktober;April Mai3036;Radies Riesenbutter/Vitessa SAATBAND;Fürs Freiland. Großes, pelzfestes, knackiges und zartes Radies mit mildwürzigem Geschmack. Auch für den Sommer.;Besonders groß können diese leuchtendroten, runden Radieschen werden, die man nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern sogar in den heißen Sommermonaten in hervorragender Qualität ernten kann. Die Knollen bleiben lange zart, knackig und mildwürzig im Geschmack. Man kann sie schon ernten, wenn sie 2 cm Durchmesser erreicht haben und auch dann noch, wenn sie 6 cm dick sind - also über eine lange Zeit. ;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrucken und feucht halten. - Radieschen sind Kreuzblütler, darum auf den Kulturfolgeplan achten. - Sie werden gerne als Zwischenkultur genommen oder als Markierungssaat für langsam keimende Gemüsearten. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Knollen eindringen, hat sich u. a. das Auflegen eines besonderen Kulturnetzes bewährt.;3036;Aussaat ab: April bis August;Radieschen brauchen einen sonnigen, offenen Platz und humos, wasserhaltende Böden. ;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;;Saatband;Die Samenkörner sind zwischen den Papierstreifen auf einen Endabstand gebracht, so dass sich das Vereinzeln erübrigt. Das Papier zerfällt im Boden zu Humus.;;April Mai Juni Juli August3039;Radies Riesenbutter/Vitessa;Fürs Freiland. Großes, pelzfestes, knackiges und zartes Radies mit mildwürzigem Geschmack. Auch für den Sommer.;Besonders groß können diese leuchtendroten, runden Radieschen werden, die man nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern sogar in den heißen Sommermonaten in hervorragender Qualität ernten kann. Die Knollen bleiben lange zart, knackig und mildwürzig im Geschmack. Man kann sie schon ernten, wenn sie 2 cm Durchmesser erreicht haben und auch dann noch, wenn sie 6 cm dick sind - also über eine lange Zeit. ;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Säen Sie Radieschen ganz flach (1 cm), denn bei zu tiefer Aussaat erreichen die Knollen nicht die gewünschte Form, werden keilig und schießen - vor allem bei zu dichter Saat - frühzeitig durch. Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir ein Abdecken mit Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Gemüsefliegen, Schnecken, Hagel und Wind.;3039;Aussaat ab: April bis August;Radieschen brauchen einen sonnigen, offenen Platz und humos, wasserhaltende Böden. ;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;;5 x 25;nach Aufgang auf 4-5 cm;;April Mai Juni Juli August3046;Radies Goliath F1;Großes, rotes Sommerradies, festes Fleisch, milder Geschmack. Von Natur aus tolerant gegen Echten Mehltau und Fusarium-Welke.;Diese Spitzenzüchtung ist besonders gut geeignet für die heißen Sommermonate. Die runden, leuchtend roten Knollen sind sehr widerstandsfähig gegen Pelzigwerden. Sie können bis 6 cm Durchmesser erreichen, bleiben dabei saftig, zart und mild im Geschmack. Die lange Ernteperiode macht diese Züchtung besonders gut geeignet für Hausgärten. Von Natur aus tolerant gegen Echten Mehltau und Fusarium-Welke.;2,35;Wurzelgemüse;Tipps:
Radieschen brauchen viel Licht, deshalb lohnt sich das weite Säen oder Vereinzeln auf einen Abstand von 3-4 cm. Flach säen, nicht tiefer als 1,5 cm, sonst werden die Knollen länglich.;3046;Aussaat ab: April bis August;Sonnig, gedeiht gut auf humus- und nährstoffreichen, feuchten Böden.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 12 Tage;;3 x 20;auf 3 cm Abstand;Juni - Oktober;April Mai Juni Juli August3047;Radies Ostereier Mix - rund;Mischung aus rot, rot-weißen und weißen Sorten;Interessante Mischung von roten, rot-weißen und weißen Radiessorten, alle sind rund. Durch die gleiche Entwicklungszeit der verschiedenen Sorten ergibt sich bei der Ernte ein buntes Potpourri appetitlich frischer und knackiger Radieschen. Die Mischung besteht aus mildwürzigen, besonders platzfesten und nicht pelzigen Sorten.;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Radieschen sind Kreuzblütler, darum auf den Kulturfolgeplan achten. Sie werden gerne als Zwischenkultur genommen oder als Markierungssaat für langsam keimende Gemüsearten. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Knollen eindringen, hat sich u. a. das Auflegen eines besonderen Kulturnetzes bewährt. Inhalt: Je 25 Cherry Belle, Eterna, Ronde Witte, Rundes halbrot halbweiß.;3047;Aussaat ab: April bis August;Liebt humosen, mittelschweren Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf. Gleichmäßiges und reichliches Wässern lassen Radieschen zügig wachsen und nicht pelzig werden.;Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;;;bei zu dichter Saat;April - September;April Mai Juni Juli August3052;Rettich Neptun F1;Von Natur aus tolerant gegen Rettichschwärze. Mildwürziger Geschmack, weitgehend schossfest.;Diese Spitzenzüchtung vereint die besten Eigenschaften deutscher Rettiche und japanischer Riesenrettiche in sich. Die spitzkegelige Form und der mildwürzige Geschmack entsprechen allen Ansprüchen, ebenso wie die beeindruckende Schossfestigkeit. Die glatte Außenhaut, die Gleichmäßigkeit und die natürliche Toleranz gegen die häufig im Gartenboden auftretende Rettichschwärze sind günstige Eigenschaften des japanischen Elternteils. 'Neptun F1' ist ein robuster, schöner, pelzfester und angenehm schmeckender Rettich, der auch unter ungünstigen Umständen hohe Erträge bringt.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Sehr empfehlenswert ist das Abdecken der Beete mit Kiepenkerl-Gemüsenetz, um giftfrei Schädlinge, Wild, Schnecken und Hagel fernzuhalten.;3052;Aussaat ab: April bis Juli;Rettiche gedeihen auf jedem tief gelockerten, humusreichen Gartenboden an sonniger Stelle. Sorgen Sie für einen guten Wasserabzug und lassen Sie die Beete nie austrocknen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;30-40;;nach Aufgang auf 20-25 cm;Juni - Oktober;April Mai Juni Juli1050;Rote Rüben;Ägyptische Plattrunde;Frühe, schnell wachsende Sorte für die Früh-jahrs- und Sommeraussaat. Sie hat dunkelrotes Fleisch ohne Ringe, eine schöne plattrunde Form. Die Rüben der Sommeraussaat sind für eine Wintereinlagerung geeignet.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
In 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten, 3-4 Wochen nach der Aussaat verziehen, ein Verpflanzen ist auch möglich. Rote Rüben sind etwas kälteempfindlich. Sie schössen, wenn sie in der Jugend tiefe Temperaturen bekommen. Gedeihen auch im Halbschatten. Bei späteren Aussaaten nicht auf Spinatflächen ausbringen, es sind die gleichen Pflanzenfamilien.;1050;Aussaat ab: April bis Juni; Verlangen lockeren, kräftigen, nähr-stoffreichen, jedoch nicht frisch gedüngten Boden. Eine ausreichende, gleichmäßige Wasserversorgung ist notwendig. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;30 x 15;;bei zu dichter Saat;Juli - Oktober;April Mai Juni3070;Rote Rüben Rote Kugel 2 / Nero 'Baby Rüben';;Ein verbesserter Stamm in der Roten Kugel-Klasse, der sich durch Einheitlichkeit und tief-dunkelrote Fleischfarbe auszeichnet. Eignet sich besonders zur Konservierung und zur Herstellung von Baby-Rüben, d.h. nach kurzer Kulturzeit werden die ganzen Rüben verwertet.;1,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Die Aussaat in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Rote Rüben sind etwas kälteempfindlich, sie schössen, wenn sie bei zu früher Aussaat tiefe Temperaturen bekommen. - Gedeihen auch im Halbschatten. - Bei späteren Aussaaten nicht auf Spinatflächen ausbringen, sie gehören zu der gleichen Pflanzenfamilie.;3070;Aussaat ab: April bis Juni;"Verlangt lockeren, kräftigen, jedoch nicht zu frisch gedüngten Boden; Eine ausreichende, gleichmäßige Wasserversorgung ist unbedingt notwendig.";Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 21 Tage;30 x 10;;bei zu dichter Saat;Anfang Juli;April Mai Juni3075;Gelbe Bete Burpee's Golden;;Ein Schatz aus Großmutters Küchengarten. Hierzulande noch ungewöhnlich sind Gelbe Bete. Das mit den Roten Rüben (Randen) eng verwandte Wurzelgemüse ist in Amerika und in England ein lange gehüteter und beliebter Küchenschatz aus früherer Zeit. Die saftigen gelben Kugeln schmecken angenehm fruchtig und süßer als Rote Bete. Außerdem macht ihre goldgelbe Farbe jede Zubereitung zur Augenweide.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Das Schälen ist bei diesem Gemüse sehr einfach, wenn Sie die Rüben 15-20 Minuten lang in heißem Wasser ankochen. Durch sanften Druck mit der Hand gleitet die Rübe danach schnell aus der Haut.;3075;Aussaat ab: April bis Juni;Gelbe Bete gedeihen auf humosem, nährstoffreichem Boden in Sonne und Halbschatten.;Freiland;Keimtemperatur: mehr als 10,5 °C;Keimdauer: 5 bis 16 Tage;30 x 40;;nach Aufgang auf 4-5 cm;Juli - November;April Mai Juni3096;Fenchel Rondo F1;Besonders runde, große und schossfeste Knollen mit ausgezeichnetem Geschmack. Für Sommer- und Herbsternte.;Besonders runde und vergleichsweise schossfeste Fenchelsorte für höchste Ansprüche. 'Rondo' F1 bildet große, gut geschlossene Knollen mit attraktiver weißer Farbe. Ideal für die Freilandkultur im Sommer und Herbst.;2,35;Wurzelgemüse;Tipps:
Aussaat in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. In Folgesätzen säen, nach ca. 45 Tagen ist die Kultur erntefähig. Die gleichmäßigste Knollenentwicklung ist bei Juni-Aussaat. Knollen lassen sich vorwiegend im Herbst für eine kurze Zeit im Keller oder Frühbeet in einem Torf/Sandgemisch lagern.;3096;Aussaat ab: April bis Juni;Lieben humosen, durchlässigen Boden in geschützter, sonniger Lage. ;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30;25;bei zu dichter Saat;Anfang Juni;April Mai Juni960;Pastinaken;Halblange weiße;Ein anbauwürdiges Gemüse von würzigsüßlichem Geschmack mit weißem Fruchtfleisch. Schmeckt ähnlich der Möhre, ist aber fester im Fruchtfleisch. Empfehlenswert für die naturnahe Küche. Pastinaken sind winterhart. ;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Bei der Aussaat sollte der Boden angewärmt sein. Den Samen in 3-facher Stärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Nach Aufgang auf 10 cm Abstand verziehen. Pastinaken vor Mäusefraß schützen. Lassen sich gut im Winter einlagern. Verwendet werden die Rüben und junge Blätter als Gemüse und Suppengewürz. Aus Samen, der sich im zweiten Jahr bildet, kann ein magen- und darmfreundlicher Tee zubereitet werden.;960;Aussaat ab: April bis Mai;Lieben lockeren, tiefgründigen, humosen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;30;;auf 10 cm;September;April Mai920;Möhren;Rotin;Gesundheitsmöhre mit hohem Carotingehalt. Sie ist 20-22 cm lang, zylinderförmig mit abgesetztem Wurzelhals und geradem Kopf. Die Wurzel ist von tiefroter Farbe. ;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Stehen die Mohren nach dem Auflaufen zu dicht, so lohnt sich ein Verziehen bzw. Vereinzeln, um somit eine gute Qualität zu erhalten. Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. Häufig hilft auch schon, wenn die Mohren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden.;920;Aussaat ab: Februar - April, Juni - August;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, Böden, die nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein dürfen. ;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;25 x 30;;auf 2 - 4 cm;August;Februar März April Mai Juni Juli August900;Möhren;Pariser Markt 4;Allerfrüheste, runde bis plattrunde, rötlich bis gelborange Karotte für den sehr frühen Anbau.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
In Reihen säen, den Samen in 2-facher Stärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Stehen die Mohren nach dem Auflaufen zu dicht, so lohnt sich ein Verziehen bzw. Vereinzeln, um somit eine gute Qualität zu erhalten. Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. Häufig hilft auch schon, wenn die Mohren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden.;900;Aussaat ab: Februar - März, Mai - Juli;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, tiefgründige Böden, die nicht mit Stallmist versorgt sind. ;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 17 bis 21 Tage;25 x 30;;auf 2 - 4 cm;;Februar März April Mai Juni Juli1010;Rettich;Ostergruß rosa 2;Sehr früher, leuchtend dunkelrosa, halblanger Rettich zum Treiben und für die frühe Freilandaussaat.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Nach dem Aufgang die Sämlinge auf 15 cm Abstand ausdünnen. Gleichmäßig und reichlich wässern, damit der Rettich zügig wächst und nicht pelzig wird. Den Fruchtfolgeplan beachten, denn Rettiche sind Kreuzblütler, keine Kohlsorten als Nachkultur nehmen. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Wurzelknollen eindringen, hat sich u. a. das Abdecken mit einem speziellen Kulturnetz bewährt. Eine halbe Stunde vor dem Verzehr salzen, macht die Rettiche zarter.;1010;Aussaat ab: Februar bis April;Humusreicher, tiefgründiger, nicht zu schwerer, wasserdurchlässiger Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf.;Gewächshaus;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;15 x 12;;bei zu dichter Saat;April - Juni;Februar März April3002;Möhren Laguna F1;Extrafrühe Sorte, auch für Frühbeet, Tunnel, Vlies und Spätaussaaten. Knackig, angenehm süßer Geschmack.;Die Extrafrühe: Laguna F1 ist eine besonders schnell-wüchsige Sorte mit ausgezeichnetem Geschmack, die bei früher Aussaat im Februar schon ab Mitte Mai-Anfang Juni schöne, saftige und karotinreiche Möhren bringt. Die 18-20 cm langen, leuchtend orangefarbenen Möhren sind zylindrisch und besonders gleichmäßig geformt. Durch schnelle Keimung und rapiden Wuchs lohnt sich eine Verfrühung unter Lochfolie, Vlies oder im Frühbeet, die bereits ab Mai die ersten knackigen Bundmöhren liefert. Späte Aussaat bis Anfang Juli bringt im Spätherbst noch zuckersüße frische Möhren, die sich gut zum Winter einlagern lassen.;2,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir das Abdecken mit Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Möhrenfliegen, Schnecken, Hagel und Wind.;3002;Aussaat ab: Februar bis Juli;Möhren brauchen volle Sonne und einen tiefgründig gelockerten nährstoffreichen Gartenboden ohne stauende Nässe.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 12 bis 20 Tage;25 - 30;;auf 4-5 cm Abstand;Mai - November;Februar März April Mai Juni Juli3007;Möhren Sugarsnax F1;Der vitaminreiche Fitness-Snack für Gewichtsbewusste. Schmeckt zuckersüß, enthält wenig Kalorien, mittelfrüh.;Der vitaminreiche Fitness-Snack für alle, die auf gesunde und kalorienarme Ernährung achten. 'Sugarsnax F1' ist das ideale Knuspergemüse für den 'Kleinen Hunger' zwischendurch. Die langen, glatten und dunkelorangeroten Möhren enthalten auffallend viel Carotin und viele Ballaststoffe, aber wenige Kalorien. .Sie schmecken zuckersüß und eignen sich ideal als Pausensnack, zum Knabbern beim Fernsehen, ohne dick zu machen und zum Dippen in erfrischende Joghurtsoßen, zum Beispiel auf fröhlichen Sommerparties. Die ca. 20 cm langen, dunkel orangefarbenen Möhren reifen mittelfrüh im Sommer und im Herbst. Sie sehen appetitlich aus, sind zylindrisch mit glatter Außenhaut und besonders einheitlich. Sie lassen sich gut zum Winter einlagern.;2,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir das Abdecken mit Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Möhrenfliegen, Schnecken, Hagel und Wind.;3007;Aussaat ab: Februar bis Juli;Möhren brauchen volle Sonne und einen tiefgründig gelockerten nährstoffreichen Gartenboden ohne stauende Nässe.;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;25 - 30;;auf 4-5 cm Abstand;Ende Juni - November;Februar März April Mai Juni Juli3008;Möhren Nutri Red ;Dunkelrote Gesundheitsmöhre. Mittelspät. Zum Frischverzehr und zum Einlagern.;Diese wohlschmeckende Züchtung ist die richtige Wahl für alle, die besonderen Wert auf hohe Qualität legen. Die bis zu 25 cm langen, ertragreichen Mohren fallen schon äußerlich durch ihre besonders dunkle, orangerote Färbung auf, die beim Kochen noch intensiver und gleichmäßiger wird. Sie schmecken ausgezeichnet und sind auf natürliche Weise robust im Wuchs auf vielen Böden und widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Sie lassen sich als Wintervorrat gut einlagern. ;2,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Mit bioaktiven Inhaltsstoffen wie Lycopin, Carotinoiden, Phenolsäuren und Flavonoiden 'schützen sich Mohren vor Pilzen und Schädigern. Das kommt auch der menschlichen Ernährung zugute. Optimal sind 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag, auch in Form von Saften.;3008;Aussaat ab: Februar bis Juni;Mohren brauchen volle Sonne und einen tiefgründig gelockerten nährstoffreichen Gartenboden ohne stauende Nässe.;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;30 - 35;;auf 4-5 cm Abstand;Ende Juni - November;Februar März April Mai Juni3022;Möhren Narbonne F1;Sehr ertragreich, ausgezeichneter Geschmack. Widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Reift mittelfrüh.;'Narbonne' F1 zeichnet sich aus durch besonders guten, süß-aromatischen Geschmack und hohe Erträge. Diese Möhre ist eine erfolgreiche Spitzenzüchtung, die sich dank ihres robusten Wuchses auf unterschiedlichen Böden bewährt und hohe Erträge bringt. Die langen glatten und intensiv durchgefärbten Mohren werden 20-22 cm lang, reifen mittelfrüh und enthalten viel Carotin.;2,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Späte Aussaat Ende Mai bis Anfang Juni bringt im Herbst schöne zuckersüße Möhren, die sich gut lagern lassen. Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Möhrenfliegen, Schnecken, Hagel und Wind.;3022;Aussaat ab: Februar bis Juni;Möhren brauchen einen sonnigen, offenen Platz und gut gelockerte, möglichst sandige Böden ohne Staunässe.;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;25 - 30;5 x 30;sobald die Pflanzen handhoch sind, auf 4-5 cm ausdünnen;;Februar März April Mai Juni3090;Sellerie Knollensellerie Mentor;;Die Knollen sind groß, kugelrund, glatt, haben tiefsitzendes, feines Wurzelwerk, sind leicht zu putzen, sind helffarbig und weißkochend. 'Mentor' ist gut lagerfähig.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Samen nicht mit Erde bedecken, da Lichtkeimer, nur gut andrucken und feucht hatten. Ab Mitte Mai ins Freilandpflanzen. - Spätfröste im Jugendstadium verursachen Schosser. - Ausgereifte Knollen dürfen nicht gefrieren, aber auch nicht zu früh ernten, denn in den nebeligen Herbstwochen gibt es noch einen erstaunlichen Massenzuwachs. Bei der Ernte entfernt man d»e meisten Wurzeln, nimmt das Laub bis auf die Herzblätter weg und schlägt die Knollen im Überwinterungsraum ein.;3090;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt humosen, nährstoffreichen Boden, gedeiht gut in der Sonne, aber auch noch in leichtem Halbschatten. Benötigt während der Wachstumszeit eine Düngergabe.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;50 x;40;pikieren nach 6-8 Wochen;August - September;Februar März3043;Radies Eiszapfen/Vitus;Minirettich fürs Freiland, wächst schnell, angenehm scharfwürziger Geschmack, zart und knackig.;Diese weißen, kräftig-aromatischen Radieschen sehen wie kleine weiße Rettiche aus, schmecken appetitanregend würzig - gerade richtig zum Bier und zu einer deftigen Brotzeit. Die 10-12 cm langen 'Minirettiche' wachsen sehr schnell, bleiben aber zart und können lange geerntet werden ohne pelzig zu werden. Die Selektion 'Vitus' ist besonders gleichmäßig, robust und kann fast rund ums Jahr angebaut werden, sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus und im Frühbeet, unter Vlies und Lochfolie.;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir ein Abdecken mit Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Gemüsefliegen, Schnecken, Hagel und Wind.;3043;Aussaat ab: Februar bis September;Radieschen brauchen einen sonnigen, offenen Platz und humose, wasserhaltende Böden.;Freiland;Keimtemperatur: 6 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;20 - 25;5 x 25;nach Aufgang auf 4-5 cm;;Februar März April Mai Juni Juli August September3050;Rettich Rex;;Halblange, weiße, tetraploide Sorte von mildwürzigem Geschmack. Eignet sich für den ganzjährigen Anbau ab Mitte Januar im Haus oder später im Frühbeet oder Freiland. Die Entwicklungszeit ist recht kurz, bleibt lange knackig und zart.;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht hatten. - Rettiche sind Kreuzblütler, darum auf den Fruchtfolgeplan achten, keine Kohlarten als Nachkultur nehmen. - Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Wurzelknollen eindringen, hat sich u.a. das Auflegen mit einem speziellen Kulturnetz bewährt. - Rettiche eine halbe Stunde vor dem Verzehr salzen, das macht sie zarter.;3050;Aussaat ab: Januar bis Juni;Humusreicher, tiefgründiger, nicht zu schwerer, wasserdurchlässiger Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf. - Gleichmäßiges und reichliches Wässern ist notwendig, damit der Rettich zügig wächst und nicht pelzig wird.;Freiland, Haus;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;;20 x 14;bei zu dichter Saat;April;Januar Februar März April Mai Juni3044;Radieschen Lucia F1;Von Natur aus tolerant gegen Falschen Mehltau. Reift schnell, für den Frühanbau in Gewächshaus und ganzjährig im Freiland.;Mit diesem schnellwüchsigen Radieschen sind Sie rund-um gut bedient. Sowohl im Frühbeet oder im Gewächshaus, bei der Verfrühung unter Vlies und Folie und im Freiland bis zum Spätherbst erzielt man mit Lucia F1 leckere, mildwürzige Radieschen in ausgezeichneter Qualität. Die runden, leuchtend roten Knollen sind widerstandsfähig gegen Pelzigwerden, zart und gleichmäßig fein. Lucia F1 von Natur aus tolerant gegen die Fäulnis durch Falschen Mehltau.;1,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Gegen die lästigen Maden (die Nachkommen der Rettichfliege) hilft zuverlässig und giftfrei das Abdecken der Beete mit Vlies (einem feder-leichten Gespinst) und im Sommer durch Kulturschutznetz, gleich nach der Aussaat.;3044;Aussaat ab: Januar bis Semptember;Radieschen brauchen viel Licht, volle Sonne und einen lockeren, humosen und wasserhaltenden Gartenboden.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 8 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;20 - 25;;auf 4-5 cm Abstand;April - November;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September1020;Rettich;Münchner Bier;Beliebter, ovaler, weißer, großer Herbst- und Winterrettich. Die Haltbarkeit im Wintereinschlag ist ausgezeichnet.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Nach dem Aufgang die Sämlinge auf 20 cm Abstand ausdünnen. Gleichmäßig und reichlich wässern, damit der Rettich zügig wächst und nicht pelzig wird. Den Fruchtfolgeplan beachten, denn Rettiche sind Kreuzblütler, keine Kohlsorten als Nachkultur nehmen. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Wurzelknollen eindringen, hat sich u. a. das Abdecken mit einem speziellen Kulturnetz bewährt. Eine halbe Stunde vor dem Verzehr salzen, macht die Rettiche zarter.;1020;Aussaat ab: Juni bis August;Humusreicher, tiefgründiger, nicht zu schwerer, wasserdurchlässiger Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;25 x 25;;bei zu dichter Saat;August - Dezember;Juni Juli August1030;Rettich;Runder schwarzer Winter;Bekannter, festfleischiger, haltbarer Winterrettich mit scharfem Geschmack. Diese runde, mittelgroße Sorte eignet sich hervorragend für den Wintereinschlag.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Nach dem Aufgang die Sämlinge auf 20 cm Abstand ausdünnen. Gleichmäßig und reichlich wässern, damit der Rettich zügig wächst und nicht pelzig wird. Den Frucht-folgeplan beachten, denn Rettiche sind Kreuzblütler, keine Kohlsorten als Nachkultur nehmen. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Wurzelknollen eindringen, hat sich u. a. das Abdecken mit einem speziellen Kulturnetz bewährt. Eine halbe Stunde vor dem Verzehr salzen, macht die Rettiche zarter.;1030;Aussaat ab: Juni bis August;Humusreicher, tiefgründiger, nicht zu schwerer, wasserdurchlässiger Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;25 x 20;;bei zu dichter Saat;August - Dezember;Juni Juli August2964;Kohlrüben Magres;;Runde Steckrübe mit purpurvioletten Köpfen und ansprechender Rübenform. 'Magres' ist mehltauresistent und eignet sich für Speise- und Futterzwecke.;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Breitwürfig auf ein Saatbeet ausbringen, in 1/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, als Nachkultur nach Erbsen, Frühkartoffeln' und Bohnen pflanzen. - Ein Fruchtwechsel ist unbedingt einzuhalten wegen des Kohlhemiebefalts, aufkalken ist möglich. - Lassen sich im Winter lange lagern.;2964;Aussaat ab: Mai;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit. Wichtig ist das ständige Wässern.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;;40 x 50;;September;Mai1025;Rettich;Hilds blauer Herbst und Winter;Nicht nur die ungewöhnliche violettblaue Farbe macht diesen spitzkegeligen Rettich so attraktiv, sondern auch die Verwendungsfähigkeit für die vielen Wochen vom Hochsommer und Herbst bis zum Winter. Das Fleisch ist zart, knackig und bei richtiger Kultur nie holzig oder pelzig. Der Geschmack ist mild-würzig, gerade richtig für einen zünftigen Salat, als Brotbelag oder zur Brotzeit mit Bier. Im Herbst angebaute Rettiche lassen sich in einer Kiste mit feuchtem Sand kühl lagern bis zum Frühjahr.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Besonders appetitliche, knackige Rettiche erzielt man durch Abdecken der Beete mit Mypex-Vlies.;1025;Aussaat ab: Mai bis August;Geben Sie dieser Sorte einen sonnigen Standort, genügend Abstand und einen nährstoffreichen, tiefgründig gelockerten humosen Gartenboden.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;25 x 30;;auf 20 - 25 cm;Juli - Oktober;Mai Juni Juli August3054;Rettich Servatius;Für den Sommeranbau. Widerstandsfähig gegen Pelzigwerden. Mildwürziger Geschmack. Ernte Juni-Oktober.;Servatius ist ein langer, weißer, spitzkegeliger Rettich mit hervorragendem Geschmack, der mildwürzig ist - gerade richtig für eine herzhafte Mahlzeit mit Brot und Bier. Kräftiges dunkelgrünes Laub macht das Ernten leicht und die gute Innenqualität mit festem, zartem Fleisch, das besonders widerstandsfähig ist gegen Pelzigwerden, ermöglicht eine lange Erntezeit. Servatius eignet sich für die Aussaat nach den Frösten und kann bis weit in den Herbst hinein geerntet werden. ;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Rettiche sind besonders lichtbedürftig. Sie vertragen deshalb weder Schatten noch zu dichten Stand. Schosser und missgestaltete Rüben sind die Folge. Vereinzeln Sie daher rechtzeitig, sobald die Keimblätter gut fassbar sind, auf ca. 20 cm Abstand. Der Boden soll tiefgründig gelockert sein, damit sich keine stauende Nässe bildet.;3054;Aussaat ab: Mai bis Juli;Geeignet ist jeder sonnige Standort mit nährstoffreichem, humosem Gartenboden. Rettich verträgt sich in der Mischkultur mit jedem anderen Gemüse außer Gurken.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;;20 x 20;nach Aufgang auf 20 cm;Juni - Oktober;Mai Juni Juli950;Möhren;Lobbericher, gelbe;Die lange abgestumpfte Futtermöhre ist walzenförmig und hat eine goldgelbe Farbe mit grünem Kopf.;0,75;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Stehen die Mohren nach dem Auflaufen zu dicht, so lohnt sich ein Verziehen bzw. Vereinzeln, um somit eine gute Qualität zu erhalten. Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. Häufig hilft schon, wenn die Mohren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden. Die Sorte bringt sehr hohe Erträge und kann auch als Speisemöhre genommen werden. Ist eine sehr gute Lagermöhre.;950;Aussaat ab: März bis April;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, tiefgründige Böden, die nicht mit Stallmist versorgt sind.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30;;auf 6 - 8 cm;September;März April3065;Rote Rüben Cylindra;;Eine halblange, zylindrisch abgestumpfte Rote Bete. Sie wird 15-20 cm lang und 5-7 cm dick, hat blutrotes, zartes Fleisch. Eignet sich für den Frischverbrauch und die Konservierung, lässt sich besonders gut durch die lange Form in der Küche verarbeiten, man bekommt eine gleichmäßige Scheibengröße. ;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
Die Aussaat in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Rote Rüben sind etwas kälteempfindlich, sie schössen, wenn sie bei zu früher Aussaat tiefe Temperaturen bekommen. - Gedeihen auch im Halbschatten. - Bei späteren Aussaaten nicht auf Spinatflächen ausbringen, sie gehören zu der gleichen Pflanzenfamilie.;3065;Aussaat ab: März bis April;Verlangt lockeren, kräftigen, jedoch nicht zu frisch gedüngten Boden. Eine ausreichende, gleichmäßige Wasserversorgung ist unbedingt notwendig. ;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 22 °C;Keimdauer: 6 bis 21 Tage;30 x;38204;bei zu dichter Saat;Oktober;März April3040;Radies Sora;;Schnellwüchsiges, festfleischiges, zartes Radieschen für den Frühjahrs- bis Spätherbstanbau. Die runden, leuchtendroten Knollen sind selbst bei einem Durchmesser von 6 cm noch knackig und zart. Eignet sich besonders für die Sommeraussaat.;1,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Radieschen sind Kreuzblütler, darum auf den Kulturfolgeplan achten. - Sie werden gerne als Zwischenkultur genommen oder als Markierungssaat für langsam keimende Gemüsearten. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Knollen eindringen, hat sich u.a. das Auflegen eines besonderen Kulturnetzes bewährt.;3040;Aussaat ab: März bis August;Liebt humosen, mittelschweren Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf. - Gleichmäßiges und reichliches Wässern lassen Radieschen zügig wachsen und nicht pelzig werden.;Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 20 °C;Keimdauer: 4 bis 14 Tage;;;bei zu dichter Saat;April - September;März April Mai Juni Juli August3082;Rübchen Petrowski (Teltower);;Gelbfleischige oval bis flachrunde Rübchen mit kräftigem geschlitztem Laub. Die Rüben sind bei einer Dicke von 6-8 cm noch sehr zart und mild im Geschmack. Sie eignen sich für die Ganzjahreskultur und lassen sich im Frühbeet und im Freiland den ganzen Sommer über anbauen. ;1,25;Wurzelgemüse;Tipps:
In Reihen säen, flach mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Auch in Folgesaaten aussäen. - Diese Rüben sind Kreuzblütler, also keinesfalls nach sich selber oder anderen Kreuzblütlern anbauen, den Fruchtfolgeplan beachten. - Vorsicht auch bei verseuchten Feldern mit dem Pilz Kohlhemie.;3082;Aussaat ab: März bis August;Lieben mittelschweren, sandigen Lehm und während der Kulturzeit ausreichend Wasser.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 14 Tage;;20 x 8;bei zu dichter Saat;Anfang Juni;März April Mai Juni Juli August3000;Möhren Almaro F1;;Ein Nantaisetyp, der wegen der Frühzeitigkeit gut für den Frühanbau geeignet ist. Die 16-20 cm langen Mohren sind zart, glatt und von zylindrischer Form mit stumpfem Ende. Die Wurzel ist tiefrot gefärbt mit sehr kleinem Herzen. Es entwickeln sich sehr gleichmäßige Mohren. Die Sorte eignet sich auch für den frühen Anbau unter Glas und im Frühbeet.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
In 5 cm breiten Reihen säen, den Samen in 3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. - Häufig hilft schon, wenn die Mohren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden. - Möhren lieben die Nachbarschaft von Zwiebeln.;3000;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, tiefgründige Böden, die nicht mit Stallmist versorgt sein dürfen.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;25;38018;bei zu dichter Saat;Anfang Juni;März April Mai Juni3013;Almaro F1 Pillensaat;;Ein Nantaisetyp, der wegen der Frühzeitigkeit gut für den Frühanbau geeignet ist. Die 16-20 cm langen Mohren sind zart, glatt und von zylindrischer Form mit stumpfem Ende. Die Wurzel ist tiefrot gefärbt mit sehr kleinem Herzen. Die Sorte eignet sich auch für den frühen Anbau unter Glas und im Frühbeet.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Die Pillen, bei Reihenabstand von ca. 25 cm, alle 1 -2 cm in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern. - Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. Häufig hilft schon, wenn die Mohren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden. - Mohren lieben die Nachbarschaft von Zwiebeln. Die Packung enthält ausgesuchten Gemüsesamen, sorgfältig auf Keimfähigkeit und Qualität kontrolliert. Das Saatgut ist pilliert, d.h. jedes Korn wurde mit neutralen Stoffen umhüllt, bis eine Saatpille entstand. Unregelmäßige Saatformen und sehr feiner Samen werden auf diese Weise vergrößert, so dass diese einfacher ausgesät werden können. Da die Pillen sehr einfach auf regelmäßige Abstände ausgelegt werden können, entsteht ein gleichmäßiges Wachstum. Für die Keimung verlangt pillierter Samen im allgemeinen mehr Feuchtigkeit als normaler Samen. Halten Sie deshalb während der Keimung die Saatpillen regelmäßig etwas feucht, damit Ihre Kultur erfolgreich wird. IM SPLIT PILL® VERFAHREN PILLIERTES SAATGUT;3013;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, tiefgründige Böden, die nicht mit Stallmist versorgt sein dürfen.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;25;38018;;Anfang Juni;März April Mai Juni3017;Möhren Rondino F1;;Halblange, früh bis mittelfrüh erntefähige, nicht platzende, zylindrische, glatte Möhre, Herz und Fleisch sind fast einfarbig kräftig rot bis orange, ohne einen grünen Kopfansatz. Ist sehr einheitlich im Aufwuchs und gleichmäßig in der Wurzelbildung.;2,15;Wurzelgemüse;Tipps:
Saatband in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern, aber nicht verschlämmen. Gegen Möhrenfliegenbefall evtl. mit einem speziellen Kulturnetz überdecken. Häufig hilft es schon, wenn die Möhren in Windrichtung ausgesät werden, damit die Fliegen keinen geschützten Eiablageplatz vorfinden. Möhren lieben die Nachbarschaft von Zwiebeln. Hinweis: Die Samenkörner sind zwischen den Papierstreifen auf einen Endabstand gebracht, so daß sich das Vereinzeln erübrigt. Das Papier zerfällt im Boden zu Humus.;3017;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt leichte bis mittelschwere, lockere, tiefgründige Böden, die nicht mit Stallmist versorgt sein dürfen.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;25 x 1-2;1;bei zu dichter Saat;Juli;März April Mai3038;Radies Florent F1;;Eine frühe, runde, rote Radies-Hybride für Treib- und Freilandanbau. 'Florent F1' ist festfleischig und sehr platzfest. Die gleichmäßigen Knollen haben eine tiefrote Farbe bei feinem Wurzelansatz.;2,35;Wurzelgemüse;Tipps:
Den Samen flach mit Erde bedecken, gut andrucken und feucht halten. - Radieschen sind Kreuzblütler, darum auf den Kulturfolgeplan achten. - Sie werden gerne als Zwischenkultur genommen oder als Markierungssaat für langsam keimende Gemüsearten. Gegen Rettichfliegenbefall, deren Maden in die Knollen eindringen, hat sich u. a. das Auflegen eines besonderen Kulturnetzes bewährt.;3038;Aussaat ab: März bis September;Liebt humosen, mittelschweren Boden, der nicht mit frischem Stallmist gedüngt sein darf. - Gleichmäßiges und reichliches Wässern lassen Radieschen zügig wachsen und nicht pelzig werden.;Freiland und Frühbeet;Keimtemperatur: 8 bis 20 °C;Keimdauer: 5 bis 14 Tage;;;bei zu dichter Saat;April - November;März April Mai Juni Juli August September3018;Möhre Flyaway F1;Von Natur aus tolerant gegen Maden der Möhrenfliege. Süßer Geschmack. Mittelfrühe Reife;Gesunde Möhren ohne Maden - dank hoher natürlicher Toleranz wird dieses Ziel mit 'Flyaway F1-Hybride' erreichbar. Infolge eines sehr geringen Gehaltes an Chlorogensäure, die für die Weiterentwicklung der Larven dringend erforderlich ist, bleiben die Pflanzen vom Befall der Möhrenfliege und damit vom Schädlichen Fraß der Maden in hohem Maße verschont. Statt dessen wenden sich die heranfliegenden Insekten zur Eiablage anderen Beeten zu. Für den menschlichen Genuß ergibt sich ein verbesserter Geschmack. Die mittelfrüh reifenden, zuckersüßen Mohren von 15-18 cm Länge enthalten reichlich Carotin. Die Züchtung entstand durch konventionelle Auslese (keine Gentechnik). ;2,65;Wurzelgemüse;Tipps:
Beträchtlich verfrüht wird die Ernte durch Vorkeimen: geben Sie den Samen in einen Plastikbeutel, fügen Sie feuchten Sand hinzu. Alles gut durchmischen und bei Zimmertemperatur 4-5 Tage lang quellenlassen, dann sofort aussäen.;3018;;Von Natur aus tolerant gegen Maden der Möhrenfliege. Süßer Geschmack. Mittelfrühe Reife.;Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 20,5 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;20;40;nach Aufgang auf 4-5 cm;Juli-Oktober;2922;Blumenkohl Beauty F1;Für Sommer u. Herbst, große Köpfe.;Eine Top-Züchtung mit großen feinen, reinweißen Köpfen, die durch das hohe, reiche Blatt besonders gut vor Licht und Beschädigung geschützt werden. Beauty F1 ist robust, schnell reifend und ausgeglichen.;3,65;Kohlgemüse;Tipps:
Gesät wird in Reihen, ca. 1 cm hoch mit Erde bedecken, feucht halten und später verpflanzen. Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt zu empfehlen. Dafür den Boden evtl. aufkalken. Gegen den Kohlfliegenbefall helfen u. a. spezielle Kulturnetze. Regelmäßig wässern, eventuell Köpfe mit den Blättern vor Licht schützen. Bio-Tipp: Kohl verträgt sich als Tiefwurzler mit allen Gemüsen. Nur Gurken sind schlechte Partner in der Mischkultur.;2922;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden, und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit sorgt für eine gute Qualität. ;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;pikieren nach 5 Wochen;Juni - Oktober;April Mai Juni2930;Brokkoli Marathon F1;Sehr große Köpfe. Mehltautolerant;Ein besonders ertragreicher Brokkoli für die Sommer- und Herbsternte. Große schwere Köpfe in bester, blaugrüner, feinknospiger Qualität. Auffallend gute Haltbarkeit nach der Ernte. Brokkoli ist ein wohlschmeckendes Feingemüse mit hohem Vitamin A- und C-Gehalt.;2,65;Kohlgemüse;Tipps:
Gesät wird in Reihen, ca. 1 cm hoch mit Erde bedecken, immer gut feucht halten und später verpflanzen. - Geerntet wird, wenn sich der Blütenstand knospig entwickelt hat. Auch der Blütenstiel lässt sich gut verwerten, wenn er wie Spargel geschählt wird. Brokkoli eignet sich zum Einfrieren. Die Pflanzen dieser Sorte können nach der Ernte des großen Kopfes geräumt werden, und machen so schnell Platz für andere Kulturen. Bio-Tipp: Brokkoli zählt zu den gesündesten Gemüsen und wird gerne in der Anti-Krebs-Diät verwendet. Guter Partner in der Mischkultur, nur mit Gurken verträgt er sich nicht.;2930;Aussaat ab: April bis Juni;Verlangt nährstoffreichen Boden und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit. ;Freiland, Kasten;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Juli - Oktober;April Mai Juni2970;Rosenkohl;Lunet F1;'Lunet' ist sehr ertragreich, bildet kleine, runde sehr feste, dunkelgrüne Röschen. Die Sorte wächst zu einem hohen, kräftigen Stamm und bildet weitgestellte Rosen, die sich leicht pflücken lassen. Die Röschen bilden sich am Stamm von unten bis oben gleichmäßig fest aus, so dass ein Entspitzen nicht nötig ist. - Rosenkohl kann als Nachkultur angebaut werden.;2,35;Kohlgemüse;Tipps:
Auf ein Saatbeet breitwürfig aussäen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, feucht halten und später verpflanzen. - Diese Sorte eignet sich sehr gut für die Kühltruhe, aber er schmeckt am besten, wenn er einmal unter natürlichen Bedingungen angefroren ist. Bei zu starken Frösten empfiehlt es sich, die Pflanzen auszuziehen und an geschützter Stelle einzuschlagen. - Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt erforderlich. Für eine gute Aufkalkung sorgen.;2970;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden und eine spätere Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit. ;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;75 x 60;;;November - Februar;April Mai2972;Rosenkohl;Estate F1;Rosenkohl ist als Vitamin-C- und B2-reiches Feingemüse bekannt. Vorbeugend ist seine Wirkung gegen Krebs. Estate F1 gehört zu den Spitzenzüchtungen im Profianbau und ist durch seine ausgezeichnete Frosthärte für die Ernte mitten im Winter geeignet. Wenn andere Sorten und Gemüse längst das Beet räumen mussten, kann man von Estate F1 ab Dezember bis März arbeitssparend frische, gesunde Kost direkt vom Beet ernten. Die Pflanzen wachsen sehr einheitlich, bringen hohen Ertrag und die Röschen lassen sich leicht entfernen. Sie sind fest, fein, angenehm im Geschmack und von einer Top-Qualität. ;3,65;Kohlgemüse;Tipps:
Rosenkohl ist ein guter Mischkulturpartner zu Kartoffeln, Spinat, Salat, Erbsen, Sellerie und Roter Bete, nicht geeignet sind andere Kohlgewächse. Wegen der Gefahr der Kohlhernie (verdickte Wurzeln, Kümmerwuchs) unbedingt jedes Jahr das Beet wechseln. Estate F1 sollte nicht gestutzt werden, so bleibt die Frosthärte besser erhalten.;2972;Aussaat ab: April bis Mai;Rosenkohl bevorzugt einen sonnigen Standort und schweren, lehmhaltigen, feuchten Boden, der mit Humus und Nährstoffen angereichert sein muss. ;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;60 x 60;;;November - Februar;April Mai2960;Kohlrabi;Superschmelz;Ein weißer, butterzarter Riesenkohlrabi, der bis zu 10 kg schwer werden kann. Er wächst langsam und ist selbst in der ausgewachsenen Form noch sehr zart und vorzüglich im Geschmack.;1,25;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen oder in kleine Gefäße säen, in 1 1/2 -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später verpflanzen. - Ein Fruchtwechsel ist unbedingt wegen des Kohlherniebefalls einzuhalten. Den Boden evtl. aufkalken. - Gegen Kohlfliegenbefall helfen unter anderem spezielle Kulturnetze.;2960;Aussaat ab: Februar bis April;Liebt schweren nährstoffreichen Boden und eine spätere Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit. Reichliches Wässern garantiert den Aufwuchs einer zarten Knolle.;Freiland, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;60 x 60;;;August;Februar März April870;Scheerkohl;Raps;Scheerkohl liefert das erste Frühgemüse aus dem Garten, die Blätter werden wie Spinat zubereitet.;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
Entweder wird in Reihen ausgesät oder eine Breitsaat vorgenommen. Sehr einfach in der Kulturführung.;870;Aussaat ab: Februar bis Juli;Liebt nährstoffreichen, unkrautfreien Boden für die Aussaat.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 10 bis 12 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;15;;;März bis Juli;Februar März April Mai Juni Juli2992;Wirsingkohl Saga F1;Für die Ernte im Herbst. Besonders feinblättrig und ergiebig. Blau-grüne, schön gehämmerte Blätter. Platzfest und sehr einheitlich.;Wirsing ist das edelste unter den Kohlgemüsen. Nicht nur sein herrlich dekoratives Aussehen mit den blaugrünen, feingehämmerten Blättern lässt bei Feinschmeckern das Herz höher schlagen. Angenehm und mildwürzig ist auch sein Geschmack. Saga F1 zählt zu den besonders einheitlichen und widerstandsfähigen Topzüchtungen. Die mittelgroßen Köpfe können über eine sehr lange Periode - von August bis Weihnachten -frisch vom Beet geerntet werden. Sie sind platzfest und auch gelagert lange haltbar. Besonders hoch ist der Gehalt an Vitamin B2 und keimhemmenden Senf ölen. ;3,65;Kohlgemüse;Tipps:
In der Mischkuttur paßt Wirsingkohl gut zu Sellerie, Roter Bete, Gurken und Tomaten, schlechte Nachbarn sind andere Kreuzblütler. Unbedingt Fruchtwechsel betreiben, da sich sonst die Kohlhernie (verdickte Wurzeln, Kümmerwuchs) ausbreitet. Mit Kulturschutznetz überziehen, um Raupen- und Läusebefall zu verhindern.;2992;Aussaat ab: Februar bis Juni;Wirsing benötigt als Mittelzehrer einen humosen, mit Nährstoffen angereicherten Gartenboden an sonnigem Standort. ;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;40 x 60;;;September bis November;Februar März April Mai Juni2985;Weißkohl;Rinda F1;Sehr ertragreiche, rundköpfige Sommersorte mit feinschichtiger Innenqualität und kurzem Innenstrunk, hervorragend für die Sauerkrautherstellung. Diese Sorte ist besonders großköpfig. ;2,15;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken, feucht halten und später verpflanzen. - Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten erforderlich. Für eine gute Aufkalkung sorgen. - Gegen Kohlfliegenbefall helfen unter anderem spezielle Kulturnetze.;2985;Aussaat ab: Februar bis Mai;Liebt nährstoffreichen, feuchten Boden und eine Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;65 x 60;;;September;Februar März April Mai700;Blumenkohl Erfurter Zwerg ;;Ist eine frühe Sorte mit mittelgroßen, festen Köpfen. Um reinweiße Köpfe ernten zu können, die Blume abdecken, indem die äußeren Blätter nach innen eingeknickt werden.;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen ins Frühbeet säen, in 11/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, feucht halten und später verpflanzen. Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt erforderlich. Für eine gute Aufkalkung sorgen. Gegen Kohlfliegenbefall helfen u. a. spezielle Kulturnetze.;700;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit. ;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 12 Tage;50 x 50;;;Anfang Juli;Februar März2938;Chinakohl Bilko F1;Widerstandsfähig gegen Kohlhernie, gesund. Lange lagerfähig.;Mit dieser Spitzenzüchtung sind die Probleme mit der gefürchteten Kohlhernie-Krankheit weitgehend beseitigt, die zu Verdickungen an den Wurzeln aller Kohlgewächse führt und das Wachstum zum Erliegen bringt. Bilko F1 ist von Natur aus hochtolerant gegen die Kohlhernie und kann selbst dort noch gepflanzt werden, wo bisher Probleme auftraten. Bilko F1 wächst rasch, bildet feste, kurze zylindrische Köpfe mit zarten, knackigen Blättern. Gut lagerfähig bis zum Spätwinter.;2,15;Kohlgemüse;Tipps:
Gesunde Köpfe von Chinakohl lagert man am besten im kühlen Keller, eingerollt in Zeitungspapier und aufrecht in Kisten gestellt. Die Umblätter werden erst zum Gebrauch abgeputzt.;2938;Aussaat ab: Juni bis August;Chinakohl gedeiht gut auf feuchten, nährstoffreichen Böden in sonniger Lage, auch im Gewächshaus. Achten Sie auf eine weite Fruchtfolge (5-6Jahre), dabei auch andere Kreuzblütler wie Rettich, Radies, Brokkoli, Senf oder Salatgurke beachten.;Freiland oder in Töpfen;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 bis 40;;nach Aufgang auf 6-8 cm;September - Oktober;Juni Juli August2910;Blumenkohl Shannon;;Ein Blumenkohl mit intensiv hellgrünen, pagodenförmigen Köpfen, die auch nach dem Kochen hellgrün bleiben. Ist eine ausgesprochene Herbstsorte.;3,65;Kohlgemüse;Tipps:
Gesät wird in Reihen, in 1 1/2 -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten und später verpflanzen. - Um der Verbreitung Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt zu empfehlen. Den Boden evtl. aufkalken. - Gegen den Kohlherniebefall helfen u.a. spezielle Kulturnetze.;2910;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden, und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit sorgt für eine gute Qualität.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;60 x 60;;;September;Juni Juli794;Kohlrüben Wilhelmsburger;;Intensiv gelbe Kohlrübe mit grünem Kopf, gleichmäßig geformt. Sehr ertragreiche, lange lagerfähige Sorte mit ausgezeichnetem Geschmack. ;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
Breitwürfig auf ein Saatbeet ausbringen, in V/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, als Nachkultur nach Erbsen, Frühkartoffeln und Bohnen pflanzen. Ein Fruchtwechsel ist unbedingt einzuhalten wegen des Kohlherniebefalls, aufkalken ist möglich. Lassen sich im Winter lange lagern.;794;Aussaat ab: Mai;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit. Wichtig ist das ständige Wässern. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;40 x 50;;;;Mai750;Futterkohl;Furchenkohl (Westfälischer);Begehrter Futterkohl für Kleintierhalter und für den Wildacker. Diese winterharte, blattreiche und hochstrunkige Viehfutterpflanze verträgt Fröste bis -15 °C und ist den ganzen Winter über pflückbar.;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
Entweder in Frühbeetkasten oder breitwürfig ins Freie säen, in 1 ½-facher Samenstärke mit Erde bedecken. Kräftige Sämlinge später verpflanzen oder zu dicht ausgesäte Flächen vereinzeln. Nicht eingezäunte Pflanzen werden gerne von Kaninchen gefressen. Diese Kohlart ist nicht so kohlhernieanfällig.;750;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt schweren, nährstoffreichen, Boden und in der Hauptwachstumszeit eine Nachdüngung.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Oktober - März;Mai Juni Juli2945;Grünkohl;Arsis F1;Eine über 80 cm hoch werdende, robuste, sehr winterfeste Hybride mit grob gekrausten Blättern. - Gepflanzt wird Blätterkohl oder Grünkohl als Folgekultur nach Erbsen, Bohnen, Frühkartoffeln u.a.;1,65;Kohlgemüse;Tipps:
Auf ein Saatbeet in Reihen säen, in 1 1/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken. Die kräftigen Sämlinge auspflanzen. - Grünkohl schmeckt am besten, wenn er Frost bekommen hat, denn die Kälte verwandelt die Stärke in Zucker. - Blätterkohl ist weniger anfällig für Kohlhernie.;2945;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humus- u. nährstoffreichen Boden mit einer Nachdüngung zur Hauptwachstumszeit.;Freiland, Saatbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 75;;;November - Januar;Mai Juni Juli2943;Grünkohl;Redbor F1;Die wüchsigen, gesunden und ertragreichen Pflanzen erreichen ca. 80 cm Höhe. Die großen, palmenartig abstehenden Blätter sind es mittelstark gekraust. Die anfangs rötliche Blattfarbe verstärkt sich mit fallenden Temperaturen immer mehr und endet mit einem intensiven Rotviolett. Die Blätter der Neuzüchtung können ganz normal als schmackhafter Grünkohl verwertet werden, beim Kochen verliert sich die rote Farbe. ;2,35;Kohlgemüse;Tipps:
Der rote Grünkohl 'Redbor F1' ist ein Schmuckstück im Herbst und im winterlichen Garten. Leichte bis mittlere Fröste werden ohne weiteres vertragen. Besonders schön sehen die Pflanzen im Rauhreif und mit Schneehäubchen aus. Auch im Balkonkasten und in Töpfen ist die Kultur möglich.;2943;Aussaat ab: Mai bis Juli;Grünkohl gedeiht in jedem humosen, nährstoffreichen Gartenboden an sonniger Stelle. Nachdüngung vermeidet Nährstoffmangel und gelbe Blätter. Gegen den Befall durch Schädlinge schützt das Abdecken mit Mypex-Vlies.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20,5 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;40;40 - 50;;September;Mai Juni Juli760;Grünkohl;Halbhoher grüner krauser;Wird 80-90 cm hoch, hat feingekrauste Blätter. ;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
Auf ein Saatbeet in Reihen säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken. Die kräftigen Sämlinge auspflanzen. Wird als Nachkultur nach Erbsen, Bohnen und Frühkartoffeln gepflanzt. Grünkohl schmeckt am besten, wenn er Frost bekommen hat, denn die Kälte verwandelt die Stärke in Zucker um.;760;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humus- und nährstoffreichen, Boden mit einer Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Oktober - Februar;Mai Juni Juli765;Grünkohl;Lerchenzungen;Ist eine halbhohe Sorte mit langen, schmalen, gekrausten Blättern. Wegen der guten Winterhärte kann er über eine längere Zeit geerntet werden.;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
Auf ein Saatbeet in Reihen säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken. Die kräftigen Sämlinge auspflanzen. Wird als Nachkultur nach Erbsen, Bohnen und Frühkartoffeln gepflanzt. Grünkohl schmeckt am besten, wenn er Frost bekommen hat, denn die Kälte verwandelt die Stärke in Zucker.;765;Aussaat ab: Mai bis Juli;Liebt humus- und nährstoffreichen Boden mit einer Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Oktober - Februar;Mai Juni Juli845;Weißkohl;Fliederkraut;Filderkraut ist ein Spitzkohl mit später Reifezeit und sehr guter Eignung zum Lagern. Die großlappigen, dünnen Blätter eignen sich besonders gut zum Wickeln von Kohlrouladen. Diese Sorte besitzt eine angenehme Süße, so dass man nicht nur beim Rohkostsalat ohne Zucker auskommt. Besonders gut geeignet zur Sauerkrautherstellung. ;0,75;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen säen und in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken und später verpflanzen. Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt erforderlich. Für eine gute Aufkalkung sorgen.;845;Aussaat ab: März bis April;Liebt nährstoffreichen, feuchten Boden und eine Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;60 x 60;;;April bis Mai;März April2925;Brokkoli Corvet F1;;Eine mittelfrühe, standfeste Hybride mit dunkelgrünen, feinkörnigen Köpfen und gleichmäßiger Blumenbildung. Brokkoli ist ein wohlschmeckendes Feingemüse mit hohem Vitamin A- und C-Gehalt.;1,65;Kohlgemüse;Tipps:
Die beste Aussaatzeit ist im Sommer mit Erntezeit im Herbst, jedoch ist eine frühe Aussaatzeit auch möglich. - Gesät wird in Reihen, in 1 1/2 -facher Samenstärke mit Erde bedecken, und feucht halten. - Geerntet wird, wenn sich der Blütenstand knospig entwickelt hat. Auch der Blütenstiel lässt sich gut verwerten, wenn er wie Spargel geschält wird. - Brokkoli eignet sich zum Einfrieren. - Bleibt die Pflanze nach der 1. Ernte länger stehen, schieben sich erneut kleine Knospen durch. - Alle Kohlarten werden häufig vom Bodenpilz Kohlhernie befallen, darum ist ein Fruchtwechsel unbedingt einzuhalten. Den Boden evtl. aufkalken. - Gegen Kohlfliegenbefall helfen u.a. spezielle Kulturnetze.;2925;Aussaat ab: März bis April, Juni;Verlangt nährstoffreichen, schweren Boden und eine spätere Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Juni oder September;März April2950;Kohlrabi;Blaro;Eine blauknollige Treib- und Freilandsorte von hervorragender Qualität, ist schoßfest, wird nicht holzig und ist kälteunempfindlich.;1,65;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen oder in kleine Gefäße säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht hatten. - Kohlrabi wächst sehr schnell, eignet sich darum als Zwischen- und Nachkultur. - Ein Fruchtwechsel ist unbedingt wegen des Kohlherniebefalls einzuhalten. Den Boden evtl. aufkalken. - Gegen Kohlfliegenbefall helfen unter anderem spezielle Kulturnetze.;2950;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt schweren nährstoffreichen Boden und eine spätere Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit. Reichliches Wässern garantiert den Aufwuchs einer zarten Knolle.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;25 x 25;;;Mai;März April Mai Juni Juli2975;Rotkohl;Rona F1;Ein hervorragender Lagerkohl mit einer runden Kopfform und einer intensiv rot ausgefärbten Innen- und Außenfarbe. Hat einen kurzen Innen- und Außenstrunk, ist nicht so großköpfig und kann darum auch auf einen engeren Pflanzabstand gesetzt werden, Es entwickelt sich eine sehr einheitliche und gleichmäßige Qualität.;2,15;Kohlgemüse;Tipps:
In Reihen säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken, feucht halten und später verpflanzen. - Um der Verbreitung des Kohlhemiepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten erforderlich. Für eine gute Aufkalkung sorgen. - Gegen Kohtfliegenbefall helfen unter anderem spezielle Kulturnetze. - Lässt sich gut in der Miete oder in der kühlen Scheune lagern.;2975;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nährstoffreichen, feuchten Boden und eine. Nachdüngung während der Hauptwachstumszeit. ;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 40;;;September;März April Mai2905;Blumenkohl Winterblumenkohl Armado Tardo;;Dieser spezielle Blumenkohl für den Überwinterungsanbau zeichnet sich durch gute Frosthärte aus. 'Armado Tardo' ist gut selbstdeckend, so daß sich eine feste, leicht gekörnte weiße Blume bilden kann.;1,65;Kohlgemüse;Tipps:
Gesät wird in Reihen, in 1 1/2 -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten und später verpflanzen. Um der Verbreitung des Kohlhemiepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt zu empfehlen. Dafür den Boden evtl. aufkalken. Gegen den Kohlfliegenbefall helfen u.a. spezielle Kulturnetze. Auspflanzen bei kühler Witterung, geschützter Standort im Winter und wässern im zeitigen Frühjahr bringen eine sichere Ernte.;2905;Aussaat ab: Mitte Juni bis Ende Juni;Liebt nährstoffreichen, schweren, feuchten Boden, und eine späte Nachdüngung in der Hauptwachstumszeit sorgt für eine gute Qualität.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 8 Tage;50 x 50;;;Mitte Mai;Juni2958;Kohlrabi Kohyro F1;Besonders zartes, wohlschmeckendes Fleisch, schossfest. Für den Ganzjahresanbau im Freiland und Gewächshaus.;Diese zuverlässige Universalsorte können Sie rund ums Jahr kultivieren: für zeitige Ernten im Gewächshaus oder im Frühbeet, unter Vlies und Lochfolie oder im Freiland in Sätzen bis zur Ernte im Herbst. Die Knollen sind zart und wohlschmeckend, können groß werden, sind trotzdem nicht holzig und schössen nicht. 'Kohyro' F1 bringt festes Fleisch, das man gut in Stifte oder Scheiben schneiden und einfrieren kann. Die zarten Knollen mit obstartig-süßlichem Geschmack eignen sich hervorragend als Rohkost, für Salate und gegart als Beilage zu Fleischgerichten. ;2,65;Kohlgemüse;Tipps:
Viel zeitiger als im Freien ernten Sie unter einem Verfrühungsvlies appetitlichen Kohlrabi, der von keinem Schädling bedroht wurde. Im Sommer bildet Insektenschutznetz eine wirksame Barriere gegen Blattläuse, Kohlfliegen, Raupen, Tauben, Schnecken, Hagel und Wind.;2958;;Kohlrabi liebt einen sonnigen Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 12 Tage;20 x 25;;;;3103;Pillensaat;Porree Herbstriesen;Ein Herbstporree mit aufrechtem, intensivgrünem Blatt und schweren, weißen Schäften ohne Zwiebelbildung. Diese Sorte verträgt leichte Fröste und verfügt über gute Haltbarkeit im Freiland. ;2,15;Zwiebelgemüse;Tipps:
Die Pillen, bei Reihenabstand von ca. 30 cm, alle 8-10 cm in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern. - Sämlinge wachsen anfangs sehr langsam. Später anhäufeln, um lange, weiße Schäfte zu bekommen. - Porree eignet sich gut als Zwischen- und Nachkultur. Die Packung enthält ausgesuchten Gemüsesamen, sorgfältig auf Keimfähigkeit und Qualität kontrolliert. Das Saatgut ist pilliert, d. h. jedes Korn wurde mit neutralen Stoffen umhüllt, bis eine Saatpille entstand. Unregelmäßige Saatformen und sehr feiner Samen werden auf diese Weise vergrößert, so dass diese einfacher ausgesät werden können. Da die Pillen sehr einfach auf regelmäßige Abstände ausgelegt werden können, entsteht ein gleichmäßiges Wachstum. Für die Keimung verlangt pillierter Samen im allgemeinen mehr Feuchtigkeit als normaler Samen. Halten Sie deshalb während der Keimung die Saatpillen regelmäßig etwas feucht, damit Ihre Kultur erfolgreich wird.;3103;Aussaat ab: April bis Mai;Verlangt kräftigen, lockeren, feuchten Boden.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;30 x 10;;;August;April Mai1110;Porree;Carentan 2;Späte Wintersorte mit mittellangen, geraden Schäften. Die Sorte ist sehr frosthart.;0,75;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Sämlinge wachsen langsam. Vor dem Auspflanzen die Wurzeln einkürzen und recht tief einpflanzen. Später anhäufeln, um lange, weiße Schäfte zu bekommen. Porree eignet sich gut als Zwischen- und Nachkultur.;1110;Aussaat ab: April bis Mai;Verlangt kräftigen, lockeren und feuchten Boden.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;40 x 10;;;Oktober;April Mai1100;Porree;Elefant;Mittellange, schnellwachsende, dickschaftige, ertragreiche Herbstsorte mit breiten, blaugrünen Blättern. Verträgt leichte Fröste.;0,75;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Sämlinge wachsen langsam. Vor dem Auspflanzen die Wurzeln einkürzen und recht tief einpflanzen. Später anhäufeln, um lange, weiße Schäfte zu bekommen. Porree eignet sich gut als Zwischen- und Nachkultur.;1100;Aussaat ab: Februar bis März;Verlangt kräftigen, lockeren und feuchten Boden.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;40 x 10;;;August;Februar März3125;Gemüsezwiebeln;Exhibition;Interessante, große Gemüsezwiebelsorte. Dieser Zwiebel-Typ ist w wegen seiner Größe und seines mildwürzigen Geschmacks auch als Fleischerzwiebel u. a. im 'Döner Kebap' bekannt. Für Spitzenerträge von 1-1,5 kg schweren Zwiebeln, sollte die Aussaat bereits im Januar in kleinen Töpfen erfolgen und bei 15 °C weiter kultiviert werden. Die Pflanzung erfolgt gegen Ende April.;2,15;Zwiebelgemüse;Tipps:
Im Gewächshaus oder auf der Fensterbank in kleine Töpfe breitwürfig aussäen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. Nach der Keimung entweder vereinzeln oder pikieren. Eine Direktsaat im April bringt nur kleine Früchte. Gegen den Zwiebelfliegenbefall hilft u. a. das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes. Auch sorgfältiger Fruchtwechsel ist zu beachten, in der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Zwiebeln, Petersilie, Möhren und Spinat. Die Ernte für die Lagerung darf erst vorgenommen werden, wenn das Laub vollkommen abgereift ist.;3125;Aussaat ab: Januar bis März;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Haus Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 25;;;August;Januar Februar März3162;Zwiebeln Corona F1;Früh, besonders gleichmäßig, ertragreich.;F1 -Hybriden bringen bei Zwiebeln eine besonders große v Ernte, gleichmäßig und gesund. Corona F1 reift sehr früh. Die festen, runden Zwiebeln zeigen eine appetitliche gelb-braune Haut. Besonders geeignet für den Verzehr bald nach der Ernte.;2,65;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, flach (ca. 1 cm) mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht hatten. Gegen den Zwiebelfliegenbefall ist unter anderem das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes erforderlich. In der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Petersilie, Möhren und Spinat. Sämtliche Zwiebelarten wirken blutdrucksenkend, harntreibend und appetitanregend.;3162;Aussaat ab: März bis April;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 5;;;August;März April3135;Zwiebeln;Rijnsburger 5/Oporto;Eine großfrüchtige Speisezwiebel, die durch ihren würzigen Geschmack und die gute Lagerfähigkeit immer mehr Bedeutung gewinnt. Die hochrunde Zwiebel ist von braungelber Farbe und reift mittelspät ab.;1,25;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Gegen den Zwiebelfliegenbefall ist unter anderem das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes erforderlich. - In der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Petersilie, Möhren und Spinat. - Die Wintereinlagerung erst dann vornehmen, wenn das Laub vollkommen abgereift ist. - Sämtliche Zwiebelarten wirken blutdrucksenkend, harntreibend und appetitanregend.;3135;Aussaat ab: März bis April;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 8;;bei zu dichter Saat;August;März April3133;Pillensaat;Zwiebeln Rijnsburger 5/Oporto;Eine großfrüchtige Speisezwiebel, die durch ihren würzigen Geschmack und die gute Lagerfähigkeit immer mehr Bedeutung gewinnt. Die hochrunde Zwiebel ist von braungelber Farbe und reift mittelspät ab.;2,15;Zwiebelgemüse;Tipps:
Die Pillen, bei Reihenabstand von ca. 25 cm, alle 8 cm in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrucken und nochmals kräftig wässern. - Gegen Zwiebelfliegenbefall helfen u. a. spezielle Kulturnetze. - In der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Petersilie Möhren und Spinat. Die Wintereinlagerung erst dann vornehmen, wenn das Laub vollkommen abgereift ist. Sämtliche Zwiebelarfen wirken blutdrucksenkend, harntreibend und appetitanregend. Die Packung enthält ausgesuchten Gemüsesamen, sorgfältig auf Keimfähigkeit und Qualität kontrolliert. Das Saatgut ist pilliert, d. h. jedes Korn wurde mit neutralen Stoffen umhüllt, bis eine Saatpille entstand. Unregelmäßige Saatformen und sehr feiner Samen werden auf diese Weise vergrößert, so dass diese einfacher ausgesät werden können. Da die Pillen sehr einfach auf regelmäßige Abstände ausgelegt werden können, entsteht ein gleichmäßiges Wachstum. Für die Keimung verlangt pillierter Samen im allgemeinen mehr Feuchtigkeit als normaler Samen. Halten Sie deshalb während der Keimung die Saatpillen regelmäßig etwas feucht, damit Ihre Kultur erfolgreich wird.;3133;Aussaat ab: März bis April;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 8;;;August;März April3136;Zwiebeln;Red Baron - Hybride;Eine flachrunde, dunkelrote Speisezwiebel, die sich sowohl frisch als auch sehr gut zum Lagern verwenden lässt. 'Red Baron' ist gut durchgefärbt und reift mittelspät ab.;1,25;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, in 2- facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. - Gegen den Zwiebelfliegenbefall ist unter anderem das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes erforderlich. - In der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Petersilie, Möhren und Salat. - Die Wintereinlagerung erst dann vornehmen, wenn das Laub vollkommen abgereift ist. Sämtliche Zwiebelarten wirken blutdrucksenkend, harntreibend und appetitanregend.;3136;Aussaat ab: März bis April;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 8;;bei zu dichter Saat;August;März April1160;Zwiebeln;Weiße Königin;Sehr frühe, kleine, silberweiße Sorte, die gern zum Einlegen zu Essiggurken und Mixed-Picles genommen wird. Weiße Königin ist nicht winterfest.;0,75;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten, nach der Keimung die Sämlinge vereinzeln. Gegen Zwiebelfliegenbefall hilft u. a. das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes. In der Mischkultur stehen die Zwiebeln gut mit Petersilie, Möhren oder Spinat.;1160;Aussaat ab: März bis April;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 5;;bei zu dichter Saat;;März April3172;Zwiebel;Negaro;Lauchzwiebeln schmecken weit milder als Küchenzwiebeln, aber dennoch angenehm würzig. Die Schäfte ohne ausgeprägte Zwiebel sind lang, weich und saftig. Und fast die gesamte Wachstumsperiode über kann man vom würzigen Schlottenlaub schneiden - für Rohkost, Snacks (Sticks), zum Würzen von Quark und Käse, für Suppen und zum Dünsten oder Überbacken. Sehr beliebt sind Lauchzwiebeln in der chinesischen oder japanischen Küche - als eine mildere, feinere Alternative zu Lauch. Negaro zählt zu den Top-Züchtungen der Profigärtner. Sie ist sehr wüchsig, gleichmäßig und enorm ertragreich. Die Schäfte sind lang und weiß mit besonders angenehmem Geschmack. Negaro eignet sich für den Freilandanbau vom Frühjahr bis zum Herbst.;2,65;Zwiebelgemüse;Tipps:
Wenn Sie besonders lange Schäfte lieben, ist zweimaliges Anhäufeln mit Erde empfehlenswert. Zwiebeln sind gute Partner in der Mischkultur zu fast allen Gemüsen, insbesondere aber zu Möhren. Weniger gut geeignet sind Kohlgewächse, Bohnen und Erbsen.;3172;Aussaat ab: März bis April;Lauchzwiebeln gedeihen auf jedem durchlässigen Gartenboden an sonnigem Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;;;auf 2 bis 3 cm Abstand;;März April3180;Lauchzwiebeln;Rote von Florenz;Interessante, rote Neuheit bei den Lauchzwiebeln, ist sehr wüchsig und bildet einen roten Schaft mit aufrechtem, gesundem, grünen Laub. Ist sehr mild im Geschmack, hervorragend für den Frischverzehr, für Salate und andere Soßen, ist aber auch als Gemüse eine Delikatesse.;1,65;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten. – Gegen Zwiebelfliegenbefall ist unter anderem das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes erforderlich. - In der Mischkultur stehen sie in guter Gesellschaft mit Petersilie, Möhren und Spinat. – Sämtliche Zwiebelarten wirken blutdrucksenkend, harntreibend und appetitanregend.;3180;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 2;;;Mai;März April Mai Juni Juli3099;Porree (Lauch);Bavaria Früher Porree mit langen Schäften, schnellwachsend, kräftige Farbe, hoher Ertrag. Für Sommer und Herbst.;Schon im Sommer oder Herbst leckeren, vitaminreichen Porree (Lauch), das können Sie mit der Sorte 'Bavaria' erreichen. Die besonders langen, weißen Schäfte gehen über in blaugrünes, für die Jahreszeit dunkles, kräftiges Laub und ergeben einen hohen Ertrag. Bis zum Beginn leichter Fröste können Sie über eine lange Periode ernten. 'Bavaria' ist ideal für die Verwendung als Rohkost, aromatisch mild schmeckendes Stangengemüse, für Suppen, Pizzen, Quiches und Nudelaufläufe. ;1,25;Zwiebelgemüse;Tipps:
Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir ein Abdecken mit Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Gemüsefliegen, Schnecken, Hagel und Wind. Durch zweimaliges Anhäufeln von Erde werden die Schäfte länger. Porree ist ein guter Mischkulturpartner, vor allem zu Mohren und schützt diese gegen Möhrenfliege.;3099;Aussaat ab: März bis Mai;Porree liebt einen sonnigen, offenen Platz und nährstoffreiche, humose, wasserhaltende Böden.;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 18 Tage;15 x 50;;auf 10-15 cm ausdünnen;;März April Mai3102;Porree Blauwgroene Herfst/Amundo;Sehr lange, schöne Schäfte mit hohem Weißanteil. Besonders hoher Ertrag, attraktives, blaugrünes Laub. Für die Ernte von Spätsommer bis Winter.;Porree (Lauch) zählt zu den Feingemüsen. Die langen, schlanken Schäfte sind eine Delikatesse, vor allem der Weißanteil soll möglichst groß sein. Amundo kann mit besonders langen Schäften (ca. 26 cm) aufwarten, glatt und formschön ohne Zwiebetbil-dung. Die Blätter im Inneren sind dünn geschichtet und fein-aromatisch im Geschmack. Amundo besitzt dunkelgrünes, attraktives Laub, das widerstandsfähig ist gegen Pilzkrankheiten und sich durch seine leicht abgewinkelte Haltung schnell putzen lässt. Die Ernte ist über viele Monate möglich, von August bis vor dem Eintritt starker Fröste im Dezember. Porree ist gesund durch viel Vitamin C, reichlich Ballaststoffe und Bioaktivstoffe wie z.B. Sulfide, die antibakteriell wirken und die Blutgerinnung hemmen. Die langen Schäfte schmecken gedünstet und mit Käse überbacken, vor allem aber als Würze zu Salaten und als Rohkost. ;3,65;Zwiebelgemüse;Tipps:
Durch zweimaliges Anhäufeln mit Erde werden die Schäfte länger. Besondere effektiv ist die Pflanzung in ca. 20 cm tiefe Löcher, die mit einem Pflanzholz oder Hackenstiel gebohrt werden. Die Jungpflanzen nur hineingleiten lassen und kräftig angießen. Porree passt in der Mischkultur gut zu Mohren, Gurken, Rettich, Salaten - schlechte Nachbarn sind Bohnen, Erbsen und Rote Bete.;3102;Aussaat ab: März bis Mai;Porree gedeiht in Sonne oder Halbschatten auf jedem durchlässigen Gartenboden besondere gut, wenn er feucht bleibt und Lehmanteile enthält. Als Starkzehrer braucht er reichliche Düngung. Die zahlreichen Wurzeln und eingegrabene Pflanzenreste machen ihn zur Bodengesundung wertvoll. ;Freiland, Frühbeet, Gewächshaus;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 12 bis 15 Tage;;;;;März April Mai1170;Zwiebeln;Weiße Frühlingszwiebel;Bei einer Aussaat im Sommer entwickeln sich im Laufe des darauf folgenden Jahres im Juni/Juli große, weiße, plattrunde Speisezwiebeln. Da sie winterhart sind, lassen sie sich in dieser Jahreszeit als Schalottenzwiebeln gut verwerten.;0,75;Zwiebelgemüse;Tipps:
In Reihen dünn säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, gut andrücken und feucht halten, im Frühjahr evtl. vereinzeln. Gegen Zwiebelfliegenbefall hilft unter anderem das Auflegen eines speziellen Kulturnetzes. In der Mischkultur stehen die Zwiebeln gut mit Petersilie, Möhren oder Spinat.;1170;Aussaat ab: März und August;Liebt lockeren, kräftigen Boden, der nicht frisch gedüngt sein darf. Bevorzugt warme, sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;25 x 5;;bei zu dichter Saat;;März August1175;Zwiebeln;Winterhecke;Ewige Zwiebel, völlig winterhart. Kann öfters geschnitten werden, würziges Laub. Rund ums Jahr - im Sommer und im Winter - haben Sie mit dieser frostbeständigen Zwiebelspezialität immer frisches, vitaminreiches Zwiebellaub parat. Die dicken, bauchig gerundeten Blätter sind im Geschmack angenehm pikant und würzig. Man nutzt sie wie Schnittlauch: zu Quark, Salaten, Suppen, Fleisch und Eierspeisen.;0,75;Zwiebelgemüse;Tipps:
Bei dichterer Aussaat werden die Blattröhren dünner, ähnlich wie Schnittlauch. Eine Aussaat im Juli in Töpfe oder Kistchen bringt Pflanzen, die auf der winterlichen Fensterbank wie Schnittlauch genutzt werden können.;1175;Aussaat ab: März und August;Gedeiht auf jedem gelockerten Gartenboden in sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: ab 4 bis 5 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;25 x 30;;auf 2 bis 3 cm Abstand;;März August1200;Anis einjährig;Pimpinella anisum;Eignet sich für Tees, Backwaren, Kompott, Suppen und Krautsalate. Die gemahlenen Samen machen schwere Speisen bekömmlich und vertreiben und verhindern Blähungen, sind schleimlösend;0,75;Kräuter;Ernte:
Samen bei trockenem Wetter nach der Abreife ausklopfen.

Günstige Nachbarschaft:
Koriander

Haltbarmachung:
Samen trocknen.;1200;Aussaat ab: April;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an sonniger Stelle. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 25 bis 30 Tage;25 x 10;;;;April1250;Fenchel Samenfenchel zweijährig;Foeniculum vulgare;Die ausgereiften Samen wirken zerkleinert besonders beruhigend und magen- und darmschonend. Eignet sich für Tee und zum frischen Würzen.;0,75;Kräuter;Ernte:
Das Kraut zum Würzen und den abgereiften Samen.

Günstige Nachbarschaft:
Gurken, Erbsen, Salbei.

Haltbarmachung:
Die Samen trocken aufbewahren.;1250;Aussaat ab: April;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humosen, durchlässigen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 28 Tage;30 x 40;;;;April3240;Tetra-Dill;einjährig, Höhe 80-100 cm;Im Vergleich zu den anderen Dill-Sorten ist das Laub größer und kräftiger. Der Ertrag ist höher. - Junge Blätter, Triebspitzen, halbreife Dolden und trockene Samen werden getrocknet und frisch zu Suppen, Soßen, Gemüse, Salaten und zum Einlegen von Gurken genommen. -Eine Dillsorte, die sehr robust wächst.;1,25;Kräuter;Ernte:
Kurz vor der Blüte die grünen Blätter und den Samen bei trockenem Wetter.

Günstige Nachbarschaft:
Bohnen, Erbsen, Gurken, Möhren, Salat, Rote Bete, Zwiebeln.

Verwendung:
Beliebtes Gewürz für eingelegte Gurken, Fischgerichte und Salate. Zerkleinerter Samen eignet sich für Tee, besonders mit Kümmel und Fenchel wirkt er lindernd bei Blähungen. Haltbarmachung: Einfrieren, einlegen in Essig, Öl und Salz.;3240;Aussaat ab: April bis August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Wächst am besten unter deckenden Pflanzen, z.B. Gurken. Liebt nährstoffreichen Boden und sonnige Lagen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;25 x 15;;;;April Mai Juni Juli August3280;Schnittlauch-Knoblauch Neko;Ein- bis mehrjährig, Höhe bis 25-30 cm;Hat einen aromatischen, milden Knoblauchgeschmack, eignet sich hervorragend für Soßen jeglicher Art, wirkt appetitanregend und blutbildend, ist reich an Vitaminen uncfMineralstoffen.;1,65;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter, die nicht röhrig sondern dickfleischig, glatt sind.

Günstige Nachbarschaft:
Dill, Möhren, Porree.

Haltbarmachung:
Einfrieren, evtl. in Salz einlegen.;3280;Aussaat ab: April bis August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Wächst anfangs etwas langsamer als Schnittlauch. Liebt humus- und nährstoffreichen Boden in sonniger und halbschattiger Lage. Läßt sich im Winter gut verfrühen, dafür kräftige Pflanzen aus dem Garten holen, in Töpfe pflanzen und auf die warme Fensterbank stellen. Treibt nach jedem Schnitt wieder durch.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;25 x 10;;;;April Mai Juni Juli August3272;Schnittlauch;Buster grobröhrig;Überzeugender, neuer Schnittlauch mit besonders grobröhrigem Laub. 'Buster' garantiert hohe Erträge dieses bekannten und beliebten Küchengewürzes.;1,25;Kräuter;Ernte:
Frische Austriebe.

Günstige Nachbarschaft:
Dill, Möhren, Porree.

Verwendung:
Wird roh für Quark, Eierspeisen, Salate, Soßen und zu Tomatengerichten genommen. Wirkt appetitanregend und blutbildend, ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Haltbarmachung:
Einfrieren, in Salz legen.;3272;Aussaat ab: April bis August;"Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humus- und nährstoffreichen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. Lässt sich auch im Winter treiben; dafür kräftige Pflanzen aus dem Garten in Töpfe pflanzen und auf die warme Fensterbank setzen. ";Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;25 x 10;;;;April Mai Juni Juli August3210;Kräutermischung mehrjährig;Thymian, Salbei, Pimpinelle. Bohnenkraut, Zitronenmelisse;Diese mehrjährige Zusammenstellung von Kräutern eignet sich als Beilage für Suppen, Gemüse, Fleisch, Ragouts und Kartoffeln. Häufig sind es sehr intensiv duftende und schmeckende Kräuter, die nur in geringen Mengen den Gerichten zugegeben werden sollten. Diese menrjährigen Kräuter eignen sich auch für die Herstellung von Tees. ;2,15;Kräuter;Tipps:
Die Aussaat in kleinen Töpfen vornehmen, weil der Keimprozeß länger anhält. Den Samen nur wenig mit Erde bedecken, andrücken und gut feucht halten. Erst nachdem sich die Pflanzen gut entwickelt haben, auf den endgültigen Abstand setzen. - Im ersten Jahr ist ein Rückschnitt im Spätsommer notwendig, und im zweiten Jahr muß mindestens 2-3 mal geschnitten werden.;3210;Aussaat ab: April bis Juli;Das richtige Aroma entwickelt sich bei einem nicht zu nährstoffhaltigen Boden in sonniger Lage.;Topf, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 10 bis 25 Tage;20 x 20;;;;April Mai Juni Juli1230;Borretsch (Gurkenkraut) einjährig;Borago officinalis;Feingeschnittene Blätter von gurkenähnlichem Geschmack, dienen als Salat und Gurkengewürz, für Eierspeisen und Quark. Die Blüten sind genießbar und dienen zur Verzierung von Fleisch- und Gemüseplatten. Wirkt blutreinigend und schweißtreibend, ist auch eine Bienenfutterpflanze. ;0,75;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter und Blüten.

Günstige Nachbarschaft:
Rote Bete.

Haltbarmachung:
Einlegen in Essig, bedingt nur einfrieren.;1230;Aussaat ab: April bis Juli;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt nährstoffarmen Boden an sonniger Stelle. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 30;;;;April Mai Juni Juli3220;Basilikum;Großes grünes einjährig, Höhe 20-50 cm;Diese großblättrige Sorte entwickelt viel Blattmasse, ist sehr intensiv im Geschmack, liefert ständig junge Triebe und Blätter für Salate, Suppen, Gemüse, Fleisch, Tomaten und Rohkost. Diese Geschmacksrichtung ist sehr beliebt.;1,25;Kräuter;Tipps:
Günstige Nachbarschaft: Fenchel, Gurken, Tomaten, Zucchini. Verwendung: Zu Tomaten, Kräutersoßen, Gemüsegerichten und Salaten. Mit Rosmarin und Salbei hervorragend für Fischgerichte. Wirkt krampflösend im Magen-Darm-Bereich. Haltbarmachung: Einfrieren, Einlegen in Öl und Essig.;3220;Aussaat ab: April bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen humushaltigen, aber nährstoffarmen Boden in sehr warmer Lage. Je wärmer, um so mehr Aromastoffe entwickeln sich.
Ernte: Frische Blätter vor der Blüte.;Haus, Frühbeet;Keimtemperatur: 16 bis 25 °C;Keimdauer: 14 bis 18 Tage;25 x 25;;;;April Mai Juni3224;Topfbasilikum Palla Compatto;Besonders niedrig und feinblättrig, aromatisch duftend, kräftiger Geschmack. Ideal für Beete, Balkon und Terrasse.;Ein herrlicher Duft umgibt dieses niedrige, buschig wachsende Basilikum. Es verbreitet Urlaubsstimmung vom Mittelmeer und erinnert stets an die schmackhaften Gerichte, denen Sie schon mit ein paar schnell gepflückten Blättchen zum kulinarischen Höhepunkt verhelfen können: Mozzarella mit Tomaten, Salate, Pizzen, Brote, Fisch, Nudelgerichte und..und..und... Palla Compatto' bietet mit seinem kompakten Wuchs und den frischgrünen Blättern immer einen erfreulichen Anblick, wird nicht zu hoch, ist leicht zu pflegen und liefert Dauerernten von Juli bis zum Frost. Setzen Sie einige Pflanzen in Balkonkästen, in Gefäße auf die Terrasse oder säen Sie es als niedrige Kräuterhecke rund um Gemüse- oder Kräuterbeete aus.;1,65;Kräuter;Tipps:
Säen Sie die schnellwüchsigen Pflanzen im Freien nicht vor Ende Mai aus, ebenfalls nicht in nasskalten Perioden, denn die Erde muss abgetrocknet und der Boden genügend warm sein. Evtl. empfiehlt sich das Vorziehen in Töpfen auf der Fensterbank.;3224;Aussaat ab: April bis Juni;Basilikum liebt einen warmen, sonnigen Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Fensterbank, Gewächshaus;Keimtemperatur: 16 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;20 x 25;;;;April Mai Juni3225;Basilikum;Opal, rotblätterig einjährig, Höhe 20-50 cm;Ein Basilikum mit einem attraktiven braun—rot. Ist sehr aromatisch und eignet sich besonders für die Dekoration von Gerichten. ;1,65;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter vor der Blüte.

Günstige Nachbarschaft:
Fenchel, Gurken, Tomaten, Zucchini. Verwendung: Zu Tomaten, Kräutersoßen, Gemüsegerichten und Salaten. Mit Rosmarin und Salbei hervorragend für Fischgerichte. Wirkt krampflösend im Magen-Darm-Bereich. Haltbarmachung: Einfrieren, Einlegen in öl und Essig.;3225;Aussaat ab: April bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen humushaltigen, aber nährstoffarmen Boden in sehr warmer Lage. Je wärmer, um so mehr Aromastoffe entwickeln sich. ;Haus, Frühbeet;Keimtemperatur: 16 bis 25 °C;Keimdauer: 14 bis 18 Tage;25 x 25;;;;April Mai Juni1265;Koriander einjährig;Coriandrum sativum;Der Samen gibt Fleischgerichten, Eintöpfen und als Einmachgewürz zu Gurken und Rote Bete eine pfefferartige Würze. Zerkleinerte Samen eignen sich als Lebkuchengewürz oder zum Brotbacken als besonders verdauungsfördernd. Die frischen Blätter nur in kleinen Mengen für Fleischbrühe verwenden. Sie geben einen intensiven, fast unangenehmen Geruch ab.;0,75;Kräuter;Ernte:
Trockene Samen ausklopfen und frische Blätter.

Günstige Nachbarschaft:
Anis.

Haltbarmachung:
Samen trocknen.;1265;Aussaat ab: April bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten.Liebt nährstoffarmen Boden in sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 20 bis 25 Tage;30 x 15;;;;April Mai Juni3245;Echter Majoran, Oregano Aromata;Winterhartes Küchenkraut mit kräftigem Aroma und robustem Wuchs. Zum Würzen, für Tees, Beete, Gefäße. Höhe 80 cm.;Keine Pizza und keine Fleischsoße zu Nudeln ohne Oregano. Der Echte oder Staudenmajoran (Origano, Dost, Origamum vulgäre) ist ein klassisches Würzkraut der italienischen und Mittelmeerküche. Die winterharten Pflanzen mit leicht behaarten, weichen Blättern sind ausgesprochen pflegeleicht und können von Frühjahr bis Herbst laufend abgeerntet werden. 'Aromata' besitzt ein ausgeprägtes Aroma, das zu Fleisch- und Fischgerichten passt, beim Grillen oder Braten zur Geltung kommt und in Suppen seine Würze entwickelt. Oregano wirkt appetit- und verdauungsfördernd, außerdem schleimlösend.;1,25;Kräuter;Tipps:
Oregano bildet im Spätsommer zahlreiche weiße Blütchen mit einem üppigen Angebot an Pollen und Nektar. Mit magischer Kraft fühlen sich zahlreiche Insekten angezogen, besonders Bienen und Hummeln, vor allem aber prächtige Falter in vielen Arten. Planen Sie Ihren Natur- und Schmetterlingsgarten nicht ohne Oregano!;3245;Aussaat ab: Februar bis Mai;Die 70-80 cm hohen Pflanzen benötigen einen sonnigen Platz und eine lockere, humose oder lehmige Erde.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 25;;;Mai bis Oktober;Februar März April Mai3273;Schnittlauch Buster;Einfach auslegen in Töpfen. Ertragreiche grobröhrige und robuste Züchtung. Für Beete und Gefäße. Mehrjährig.;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Anzucht in Töpfen und Balkonkästen besonders einfach: Auslegen, gründlich angießen, dünn mit Erde abdecken und wachsen lassen. Die Saatscheiben haben einen Durchmesser von 8 cm und können direkt ausgelegt werden. Schnittlauch gehört zu den unverzichtbaren Würzkräutern, die man immer griffbereit haben sollte.' Buster' ist eine robuste Züchtung mit natürlicher Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten wie z.B. Rost. Die Pflanzen sind wüchsig mit grobröhrigem, aufrecht stehendem Laub und pikantem Geschmack. Gut geeignet für die Wintertreiberei. Man kann mit dem frischen Grün zahlreiche Gerichte würzen: Salate, Suppen, Fleisch- und Fischgerichte, Käse, Quark, Pilze und Eiergerichte. Mehrjährig.;1,65;Kräuter;Tipps:
Gegen Ende des Jahres werden die Blätter gelb und ziehen ein. Der Wachstumsabschluss ist ein natürlicher Vorgang, der nötig ist, damit die Ballen im Frühjahr neu austreiben können. Für die Winterkultur auf der Fensterbank werden kräftige Ballen ausgegraben, bis Dezember trocken gelagert und in neue Erde gesetzt.;3273;Aussaat ab: Februar bis Mai;Schnittlauch kommt mit jedem sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten, in Balkonkästen und in Gefäßen zurecht. Der Boden soll locker und nährstoffreich sein.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;20;;;Juli bis Oktober;Februar März April Mai3219;Basilikum Magical Michael;Aromabasilikum. Besonders angenehmes, kräftig würziges Aroma, attraktives Aussehen. Gedeiht gut in Gefäßen.;Diese außergewöhnliche Neuheit gewann in Amerika wegen ihrer hervorragenden Qualitäten die Auszeichnung 'All America-Selections'. Der Wuchs ist stabil, kräftig und verzweigt. Die Pflanzen bringen nicht nur besonders angenehm duftende, würzige, kräftig schmeckende Blätter hervor, sondern sie sehen mit ihren zahlreichen cremeweißen Blütenrispen und den violetten Hochblättern über dunkelgrünem Laub auch sehr dekorativ aus. Ein echter Hit für alle Gourmetköche! Für Beete, Balkonkästen, Schalen, Kübel und dekorative Gefäße. Zum Würzen von Salaten, für Suppen und Fleischgerichte.;2,15;Kräuter;Tipps:
Durch den robusten, kräftigen Wuchs relativ gut geeignet für die Kultur bei kühleren Temperaturen zum Beispiel auf der Fensterbank. Eine schöne Duftpflanze auch für den Wintergarten.;3219;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Das wärmeliebende Basilikum braucht einen windgeschützten, warmen Platz, volle Sonne und eine lockere, humose, nährstoffreiche Erde.;Fensterbank, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 30 ;;bei zu dichter Saat;nach 6 Wochen;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3221;Basilikum Gecom;Zum Auslegen in Töpfen. Widerstandsfähig gegen die Umfallkrankheit. Sehr aromatisch. Für Beete und Gefäße.;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Anzucht in Töpfen und Balkonkästen besonders einfach: Gründlich angießen, dünn mit Erde abdecken und wachsen lassen. Die Saatscheiben haben einen Durchmesser von 8 cm und können direkt ausgelegt werden. Das Saatgut dieser Sorte ist getestet frei von dem Bodenpilz Fusarium, was gerade in keimfreien, käuflichen Fertigerden einen gewissen Schutz gegen die verbreitete Umfallkrankheit bietet. Die ca. 20 cm hohen buschigen Pflanzen bringen große grüne Blätter hervor mit dem angenehm typischen Basilikumgeschmack und herrlichem Duft. Zum Würzen von Salaten, für Suppen und Fleischgerichte. Einjährig.;1,65;Kräuter;Tipps:
Alle wärmebedürftigen Basilikum-Arten keimen und gedeihen erst bei Temperaturen über 16 Grad C. Deshalb lohnt es nicht, im Freien früher als Mitte Mai zu säen. Die jungen Pflänzchen könnten leicht verfaulen.;3221;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Das wärmeliebende Basilikum braucht einen windgeschützten, warmen Platz, volle Sonne und eine lockere, humose, nährstoffreiche Erde.;Fensterbank, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 30;;;nach 6 Wochen;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3223;Topfbasilikum Palla Compatto;Besonders niedrig und feinblättrig, aromatisch duftend, kräftiger Geschmack. Zum Auslegen in Töpfen.;Ein herrlicher Duft umgibt dieses niedrige, buschig wachsende Basilikum. Es verbreitet Urlaubsstimmung vom Mittelmeer und erinnert stets an die schmackhaften Gerichte, denen Sie schon mit ein paar schnell gepflückten Blättchen zum kulinarischen Höhepunkt verhelfen können: Mozzarella mit Tomaten, Salate, Pizzen, Brote, Fisch, Nudelgerichte und..und..und... Palla Compatto' bietet mit seinem kompakten Wuchs und den frischgrünen Blättern immer einen erfreulichen Anblick, wird nicht zu hoch, und ist leicht zu pflegen.;1,65;Kräuter;Tipps:
Die Anzucht und Pflanzung kann man sich sparen, denn die beliebten Küchenkräuter gedeihen ohne Störung schnell und freudig direkt im Gefäß.;3223;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Basilikum liebt einen warmen, sonnigen Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein.;Fensterbank, Balkon, Terasse;Keimtemperatur: 16 bis 25 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;20 x 25;;;beginnt nach 3-4 Monaten;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3241;Topfdill Delikat;Niedriger Wuchs, viele Blattspitzen, hoch aromatisch. Für die Kultur in Töpfen und auf Beeten.;Viele würzige, feine Dillspitzen und ein niedriger, buschiger Wuchs sind Eigenschaften, die dem Topfdill Delikat' einen besonderen Charakter geben. Nicht nur auf Freilandbeeten sondern vor allem in Balkonkästen, größeren Gefäßen oder in Töpfen sind die wüchsigen Pflanzen gut aufgehoben. Würzige Kräuter - immer parat zum Ernten - mit dieser Sorte ist das kein Problem. Man kann sie das ganze Jahr hindurch säen und ernten, sogar im Winter auf der Fensterbank. Verwendet werden die aromatisch schmeckenden Spitzen. Sie verleihen Salaten ein frisches Aroma, ergeben leckere Suppen und gehören zu jeder Art von Fisch. ;1,65;Kräuter;Tipps:
Säen Sie die schnellwüchsigen Pflanzen im Freien nie auf dem gleichen Platz aus, sondern wechseln Sie konsequent die Beete. Dill dankt es mit freudigem Wachstum.;3241;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Dill liebt einen warmen, sonnigen Platz und frische, lockere, humose Erde.;Fensterbank, Gewächshaus, Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;15 bis 20;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3242;Topfdill Delikat;Niedriger Wuchs, viele Blattspitzen, hoch aromatisch. Zum Auslegen in Töpfen.;Viele würzige, feine Dillspitzen und ein niedriger, buschiger Wuchs sind Eigenschaften, die dem Topfdill Delikat' einen besonderen Charakter geben. Nicht nur auf Freilandbeeten sondern vor allem in Balkonkästen, größeren Gefäßen oder in Töpfen sind die wüchsigen Pflanzen gut aufgehoben. Würzige Kräuter - immer parat zum Ernten - mit dieser Sorte ist das kein Problem. Man kann sie das ganze Jahr hindurch säen und ernten. Verwendet werden die aromatisch schmeckenden Spitzen. Sie verleihen Salaten ein frisches Aroma, ergeben leckere Suppen und gehören zu jeder Art von Fisch. ;1,65;Kräuter;Tipps:
Die Anzucht und Pflanzung kann man sich sparen, denn die beliebten Küchenkräuter gedeihen ohne Störung schnell und freudig direkt im Gefäß.;3242;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Dill liebt einen warmen, sonnigen Platz und frische, lockere, humose Erde.;Fensterbank, Balkon, Terasse;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 15 Tage;20 x 25;;;beginnt nach 3-4 Monaten;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3248;Aroma-Petersilie Afrodite;Besonders würzig und aromatisch. Sehr wüchsig mit dunkelgrünem Laub und kräftigen, kurzen Stielen. Zum Auslegen in Töpfen.;Ideal für den Pflanzenstart im Zimmer und auf Balkonen. Kein Pikieren oder Vereinzeln mehr, kein Umpflanzen!
Das ist der Vorteil der neuen Saatscheiben, die speziell für das bequeme Gärtnern im Zimmer und auf dem Balkon entwickelt wurden. Die runden Saatscheiben von 8 cm Durchmesser enthalten extra hochkeimfähiges Saatgut. Man legt sie in einen Blumentopf von 10-12 cm Durchmesser oder mit etwas Abstand nebeneinander in Balkonkästen. Gut angießen - dünn mit Erde bedecken - nochmals angießen und wachsen lassen.;1,65;Kräuter;Tipps:
Die Anzucht und Pflanzung kann man sich sparen, denn die beliebten Küchenkräuter gedeihen ohne Störung schnell und freudig direkt im Gefäß.;3248;Aussaat ab: Januar bis Dezember;In Gefäßen übers ganze Jahr an einem hellen, warmen Platz. ;Fensterbank, Balkon, Terasse;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 15 bis 25 Tage;20 x 25;;;beginnt nach 3-4 Monaten;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember3263;Gourmet-Rosmarin Abraxas;Mittelmeer-Küchenkraut mit besonders würzigem Aroma. Ideal zum Grillen, für Fisch- und Fleischgerichte. Für Töpfe.;Rosmarin zählt zu den sympathischsten Kräutern in der Mittelmeerküche. Ob französisch, provenzalisch, italienisch oder griechisch: zum Braten und Grillen von Fleisch und Fisch oder zur Fischsuppe gehören unverzichtbar einige Blättchen von frischem Rosmarin. Erst sie bringen die richtige Würze, die den Reiz der heißen schmackhaften Genüsse aus dem Süden ausmacht. Hat man einige Pflanzen in der Nähe, ist die Beschaffung kein Problem. 'Abraxas' zeichnet sich aus durch intensives Aroma, schnellen Wuchs, einen gleichmäßigen Pflanzenaufbau und wundervollen Duft.;1,65;Kräuter;Tipps:
Rosmarin verträgt nur leichte Fröste. Er kann im Garten ausgepflanzt nur mit Schutz durch Schilfmatten oder Jute im milden Klima des Rheinlands oder im Weinbauklima überleben. Wir empfehlen die kühle, frostfreie Überwinterung als Kübelpflanze im Gewächshaus oder Wintergarten. Gießen Sie mäßig auch im Winter. Rosmarin dankt durch hübsche blaue Blüten im zeitigen Frühjahr.;3263;Aussaat ab: Januar bis Mai;Die 30-50 cm hohen Pflanzen benötigen einen sonnigen Platz und Töpfe mit durchlässiger humoser oder lehmiger Erde.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 15 bis 25 Tage;30 x 25;;;Mai bis Oktober;Januar Februar März April Mai3226;Zimtbasilikum Cino;Mit exotischem Zimtgeschmack. Sehr aromatisch, zum Würzen, für Kräutertees. Für Beete, Balkon und Gefäße. Einjährig.;Eine exotische Mischung von Zimt- und Basilikumgeschmack, sowie ein angenehmer süß-aromatischer Duft zeichnen diese seltene Basilikum-Spezialität aus. Die ca. 30 cm hohen buschigen Pflanzen sind standfest, ertragreich und von üppigem Wuchs. Violette Stängel und Blattadern machen diese Pflanzen zusammen mit den purpurroten Blüten besonders dekorativ. Die Blätter dienen für Kräutertees, zum Würzen von exotischen Speisen, Salaten, Suppen, Fleischgerichten und als Pizzaauflage.;1,65;Kräuter;Tipps:
Alle wärmebedürftigen Basilikum-Arten keimen und gedeihen erst bei Temperaturen über 16 Grad C. Deshalb lohnt es nicht, im Freien früher als Mitte Mai zu säen. Die jungen Pflänzchen würden leicht verfaulen.;3226;Aussaat ab: Mai bis Juni;Das aus tropischen Ländern stammende Zimtbasilikum braucht einen windgeschützten, warmen Platz, volle Sonne und eine lockere, humose, nährstoffreiche Erde.;Topf, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 30;;;Juli bis Oktober;Mai Juni3227;Zitronenbasilikum Sweet Lemon;Mit kräftigem Zitronengeschmack. Zum Würzen, für Kräutertees. Für Beete, Balkon und Gefäße. Einjährig.;Das kräftige Basilikumaroma erhält durch die Beimischung von zitronigen Geschmackskomponenten eine Steigerung, womit diese Züchtung zu einem der interessantesten Kräuter avanciert. Gourmets wissen diese intensiv schmeckende und herrlich duftende Kombination beim Würzen von Salaten, von Fleisch und Fisch, beim Grillen, in Suppen und an Rohkost zu schätzen. Die kompakten, ca. 30 cm hohen Büsche sehen gefällig aus. Sie können mit anderen Basilikumsorten im Potpourri oder in Töpfen und Balkonkästen gepflanzt werden und zieren selbst zwischen niedrigen Sommerblumen und Gräsern.;1,65;Kräuter;Tipps:
Das wärmebedürftige Zitronenbasilikum keimt erst bei Temperaturen über 16 Grad C. Säen Sie deshalb im Freien nicht früher als Mitte Mai. Verwenden Sie Basilikum immer frisch, denn getrocknet geht viel vom Aroma verloren. Bewährt hat sich auch das Konservieren in Eiswürfeln.;3227;Aussaat ab: Mai bis Juni;Das aus tropischen Ländern stammende Zitronenbasilikum braucht einen windgeschützten, warmen Platz, volle Sonne und eine lockere, humose, nährstoffreiche Erde.;Topf, Freiland, Fensterbank;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 30;;;Juli bis Oktober;Mai Juni3261;Wurzelpetersilie;Bero;Wurzelpetersilie-Sorte vom Typ 'Berliner Halblange' mit schönen weißen, sehr glatten Wurzeln. Die gut gefüllten Petersilie-Wurzeln haben einen angenehm würzigen Geschmack.;1,65;Kräuter;Ernte:
Ausgereifte Wurzeln im Herbst.

Günstige Nachbarschaft:
Porree, Tomaten, Zwiebeln, nicht neben Salat. Petersilie nie nach Petersilie anbauen.

Verwendung:
Gehört zu Suppen oder kann als schmackhafte Rohkost gegessen werden, wirkt harntreibend und bei Blähungen. Haltbarmachung: Einmieten der Wurzeln.;3261;Aussaat ab: März bis April;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Der Boden darf nie verkrusten. Liebt tiefgründigen, humusreichen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20 x 15;;;;März April1270;Kümmel zweijährig;Carum varvi;Ganze und zermahlene Samen werden gerne zu Kohl, Fleisch, Käse, Eintöpfen, Quark und Brot genommen. Löst Blähungen und ist magenstärkend, darum auch mit Fenchel und Anis als Teeaufguß.;0,75;Kräuter;Ernte:
Im zweiten Jahr die trockenen Samen.

Günstige Nachbarschaft:
Buschbohnen, Erbsen, Gurken, Kohl, Salat, Rote Bete, Spinat.

Haltbarmachung:
Samen trocknen.;1270;Aussaat ab: März bis August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 15;;;;März April Mai Juni Juli August1260;Kerbel einjährig;Anthriscus cerefolium;Wird wie Petersilie feingehackt zu Suppen, Soßen, Quarkspeisen, Salaten und Kräuterbutter genommen. Wirkt stoffwechselanregend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frisches Kraut vor der Blüte.

Günstige Nachbarschaft:
Salat, Rettich.

Haltbarmachung:
Einfrieren, einlegen in Salz.;1260;Aussaat ab: März bis August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen warmen, aber nicht zu sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;30 x 15;;;;März April Mai Juni Juli August3200;Kräutermischung einjährig;Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Kerbel, Majoran;Diese Mischung einjähriger Gewürzkräuter ist zusammengestellt für vielerlei Gerichte. Gemüse in rohem und gekochtem Zustand benötigen diese notwendigen Geschmacksrichtungen, die dem Hauptgericht die besondere Note geben. - Junge Blätter, Triebspitzen vor der Hauptblüte gepflückt, sind für Suppen, Soßen, Gemüse, Salate das I-Tüpfelchen.;2,15;Kräuter;Tipps:
Die Aussaaten nur wenig mit Erde bedecken , andrücken und bis zum Keimen ständig feucht halten. - Beim Aussäen bzw. Pflanzen weiterhin auf die Höhe der einzelnen Kräuter achten, z.B. wächst Dill höher als Kerbel oder Majoran.;3200;Aussaat ab: März bis Juli;Das richtige Aroma entwickelt sich bei einem nicht zu nährstoffhaltigen Boden in sonniger Lage.;Schale, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 20 Tage;20;;;;März April Mai Juni Juli3207;Gewürzkräuter-Mischung;Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Kerbel, Majoran Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse;Diese Gewürzkräuter-Mischung ist für vielerlei Gerichte zusammengestellt. Gemüse in rohem und gekochtem Zustand benötigen diese notwendigen Geschmacksrichtungen, die dem Hauptgericht die besondere Note geben. - Junge Blätter und Triebspitzen vor der Hauptblüte gepfückt, sind für Suppen, Soßen, Gemüse und Salate das I-Tüpfelchen. ;2,15;Kräuter;Tipps:
Saatband mit der farbigen Seite nach unten in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern, aber nicht verschlammen. - Die verschiedenen Kräuter haben eine unterschiedlich lange Keimdauer, deshalb ständig feucht halten, bis auch die letzten Kräuter gekeimt sind.

Hinweis:
Die Samenkörner sind zwischen den Papierstreifen auf Endabstand gebracht, so daß sich das Vereinzeln erübrigt. - Das Papier zerfällt im Boden zu Humus.;3207;Aussaat ab: März bis Juli;Das richtige Aroma entwickelt sich bei einem nicht zu nährstoffhaltigen Boden in sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 20 Tage;20;;;;März April Mai Juni Juli3260;Petersilie Gigante d'ltalia;Blattpetersilie, glattblättrig. Besonders wüchsig und sehr aromatisch.;Für alle Liebhaber der Kräuterküche ist 'Gigante d'ltalia' (Italienische Riesen) etwas Besonderes. Diese Sorte wächst wesentlich kräftiger als andere Petersilie, erreicht 40 cm Höhe und hat glatte, dunkelgrüne Blätter, die an Sellerie erinnern. Der Ertrag ist deshalb sehr hoch und es kann mehrfach geschnitten werden. Ungewöhnlich kräftig ist auch das angenehme Aroma, das nicht nur italienischen Gerichten den letzten Pfiff verleiht. Die Pflanzen sind gesund und sehr widerstandsfähig gegen Blattkrankheiten.;1,25;Kräuter;Tipps:
Frisches Grün am winterlichen Fenster - das ist leicht möglich, wenn Sie im Oktober oder November Pflanzen ausgraben und in 10-12-cm-Töpfe setzen. Bei Zimmertemperatur treiben sie bald frisches Grün und können in den folgenden Monaten mehrfach beerntet werden.;3260;Aussaat ab: März bis Juli;Petersilie gedeiht an sonniger oder halbschattiger Stelle auf jedem humosen und durchlässigen Gartenboden. Stauende Nässe sollten Sie vermeiden.;Freiland;Keimtemperatur: 8 bis 20 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;30 x 40;;;Juni bis November;März April Mai Juni Juli1290;Maggikraut (Liebstöckel);Levisticum officinale, mehrjährig;Zarte Blätter fein zerhacken oder ganze Zweige mitkochen für feine Suppen und rustikale Eintöpfe und Soßen. Besonders zu Käse sehr zu empfehlen, dient auch als Tee, wirkt krampf- und schleimlösend, ist verdauungsfördernd und harntreibend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Blätter zwei- bis dreimal im Jahr schneiden, ab zweitem Jahr auch die Wurzeln für Tee ausgraben.

Günstige Nachbarschaft:
Estragon.

Haltbarmachung:
Trocknen, einfrieren, einlegen in Essig und Öl.;1290;Aussaat ab: März bis Juli;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an sonniger Stelle. ;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 15 bis 22 Tage;50 x 50;;;;März April Mai Juni Juli1245;Estragon mehrjährig;Artemisia dracunculus;Schmackhaftes Gewürz zu Salaten, Fleisch-und Fischgerichten, für Gurken und Mayonaisen, besonders für Kräuteressig. Wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd. ;0,75;Kräuter;Ernte:
Laufend junge Blätter.

Günstige Nachbarschaft:
Gurken, Liebstöckel, Obstbäume.

Haltbarmachung:
Einfrieren, einlegen in Essig und Öl.;1245;Aussaat ab: März bis Juli;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an warmer, geschützter Stelle. ;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;40 x 40;;;;März April Mai Juni Juli3250;Petersilie Gekrulde/Triplex ;Ein-zweijährig, Höhe 30 cm;Ist eine feingekrauste Schnittpetersilie mit schweren, dichtgefüllten, sattgrünen Blattpolstern. Entwickelt kräftige Stiele. Standortansprüche: Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Erdoberfläche darf aber nicht verkrusten. Liebt nährstoffreichen, humushaltigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. Ernte: Frische Blätter.;1,65;Kräuter;"Günstige Nachbarschaft:
Erdbeeren, Gurken, Radies, Rosen, Porree, Tomaten, veträgt sich nicht gut mit Salat.

Verwendung:
Kleingehackt ist sie Grundlage vieler Kräutermischungen für Salate, Kartoffeln, gekochtes Gemüse. Gehört zu Eierspeisen, Fleisch, ebenso zu Käse und zur Verzierung jeglicher Art. Wirkt harntreibend, schleimlösend und verdauungsfördernd. Enthält Vitamine und Mineralstoffe.

Haltbarmachung:
Einfrieren; Trocknen nur bedingt.";3250;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffreichen, humushaltigen, Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20 x 15;;;;März April Mai Juni3253;Petersilie Gekrulde/Triplex ;Ein-zweijährig;Mooskrause/Triplex ist eine feingekrauste Schnittpetersilie mit schweren, dichtgefüllten, saftgrünen Blattpolstern. Entwickelt kräftige Stiele.;2,15;Kräuter;Tipps:
Die Pillen, bei Reinenabstand von ca. 20 cm, alle 4-5 cm in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern - die Erde darf aber nicht verkrusten! - Kleingehackt ist Petersilie Grundlage vieler Kräutermischungen für Salate, Kartoffeln, gekochtes Gemüse. Gehört zu Eierspeisen, Fleisch, ebenso zu Käse und zur Verzierung jeglicher Art. Wirkt harntreibend, schleimlösend und verdauungsfördernd. Enthält Vitamine und Mineralstoffe. Die Packung enthält ausgesuchten Gemüsesamen, sorgfältig auf Keimfähigkeit und Qualität kontrolliert. Das Saatgut ist pilliert, d.h. jedes Korn wurde mit neutralen Stoffen umhüllt, bis eine Saatpille entstand. Unregelmäßige Saatformen und sehr feiner Samen werden auf diese Weise vergrößert, sodaß diese einfacher ausgesät werden können. Da die Pillen sehr einfach auf regelmäßige Abstände ausgelegt werden können, entsteht ein gleichmäßiges Wachstum. Für die Keimung verlangt pillierter Samen im allgemeinen mehr Feuchtigkeit als normaler Samen. Halten Sie deshalb während der Keimung die Saatpillen regelmäßig etwas feucht, damit Ihre Kultur erfolgreich wird! ;3253;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffreichen, humushaltigen, Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20 x 5;;;Juli;März April Mai Juni3257;Petersilie Bravour;Ein-zweijährig, Höhe: 30 cm;Diese Sorte ist sehr winterhart und bringt lange, kräftige Stengel mit großen, feingekrausten, dunkelgrünen Blättern. ;2,15;Kräuter;Tipps:
Saatband in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern, aber nicht verschlammen.

Hinweis:
Die Samenkörner sind zwischen den Papierstreifen auf Endabstand gebracht, so daß sich das Vereinzeln erübrigt. Das Papier zerfällt im Boden zu Humus.

Verwendung:
Frische Blätter ernten, kleingehackt sind sie Grundlage vieler Kräutermischungen für Salate, Kartoffeln, gekochtem Gemüse. Gehört zu Eierspeisen und Fleisch, ebenso zu Käse und zur Verzierung jeglicher Art. Wirkt harntreibend, schleimlösend und verdauungsfördernd. Enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.;3257;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffreichen, humushaltigen, Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20;;;;März April Mai Juni1350;Salbei mehrjährig;Salvia officinalis;Nur sehr sparsam zum Würzen verwenden, ist sehr aromatisch. Fleischgerichte, Fisch, Salate, Kräuterquark und südländische Spezialitäten bekommen eine besondere Geschmacksnote. Eignet sich für die Zubereitung von Tee und einem hautreinigendem Bad, wirkt keimtötend, entzündungshemmend, schmerzstillend, krampflösend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter und Triebspitzen, besonders an vollsonnigen Tagen am späten Nachmittag.

Günstige Nachbarschaft:
Bohnen, Erbsen, Fenchel, Kohl, Möhren, Rosmarin.

Haltbarmachung:
Trocknen, einfrieren, einlegen in Öl.;1350;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden, bevorzugt sonnige Stelle, wächst auch in halbschattiger Lage. ;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 21 Tage;35 x 35;;;;März April Mai Juni1340;Pimpinelle mehrjährig;Sanguisorba minor;Ist so vielseitig verwendbar wie Petersilie, für Salate, Quark, Fisch, Eierspeisen, Gemüse und Kartoffeln. Eignet sich zur Zubereitung von Soßen, schmeckt leicht gurkenähnlich, wirkt entzündungshemmend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Laufend frische Blätter.

Haltbarmachung:
Einfrieren, einlegen in Essig, Öl oder Salz.;1340;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 15 bis 25 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni1315;Schnittpetersilie Einfache Schnitt 3;Petroselinum crispum, einjährig;Kleingehackt ist sie die Grundlage vieler Kräutermischungen für Salate, Kartoffeln, gekochtes Gemüse. Gehört zu Eierspeisen, Fleisch, ebenso zu Käse und zur Verzierung jeglicher Art. Wirkt harntreibend, schleimlösend, blähungs- und verdauungsfördernd. Enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter.

Günstige Nachbarschaft:
Erdbeeren, Gurken, Radies, Rosen, Porree, Tomaten, verträgt sich nicht gut mit Salat.

Haltbarmachung:
Einfrieren, trocknen nur bedingt.;1315;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Erdoberfläche darf aber nicht verkrusten. Liebt nährstoffreichen, humushaltigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. ;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20 x 25;;;;März April Mai Juni1310;Petersilie Mooskrause 2;Petroselinum crispum ein- bis zweijährig;Kleingehackt ist sie Grundlage vieler Kräutermischungen für Salate, Kartoffeln, gekochtes Gemüse. Gehört zu Eierspeisen, Fleisch, ebenso zu Käse und zur Verzierung jeglicher Art. Wirkt harntreibend, schleimlösend, blähungs- und verdauungsfördernd. Enthält viele Vitamine und Mineral Stoffe.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter.

Günstige Nachbarschaft:
Erdbeeren, Gurken, Radies, Rosen, Porree, Tomaten, verträgt sich nicht gut mit Salat.

Haltbarmachung:
Einfrieren, trocknen nur bedingt.;1310;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Erdoberfläche darf aber nicht verkrusten. Liebt nährstoffreichen, humushaltigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;20 x 15;;;;März April Mai Juni1300;Majoran (Dost, Oregano);Origanum vulgare, mehrjährig;Dient zum Würzen von Tomatensoßen, Pizza und Fleischgerichten. Entwickelt kräftiges Aroma, eignet sich für Tees oder als Badezusatz. Wirkt krampflösend, auch bei Erkältungskrankheiten.;0,75;Kräuter;Ernte:
Bestes Aroma der Blätter während der Blütezeit.

Haltbarmachung:
Trocknen, einlegen in Öl oder Salz.;1300;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt humusreichen Boden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Freiland;;;;;;;März April Mai Juni1275;Lavendel mehrjährig;Lavandula angustifolia;Nur sparsam mit anderen Kräutern mischen, für Fisch, Fleisch, Soßen, besondere Verwendung als Duftkissen für Wohnräume, wirkt beruhigend und erfrischend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Junge Blätter kurz vor der Vollblüte oder Blüten ab August.

Günstige Nachbarschaft:
Vertreibt zwischen Rosen Ameisen und Läuse, getrocknete Blüten in Leinensäckchen halten Mücken, Fliegen und Motten fern.

Haltbarmachung:
Trocknen, einfrieren, einlegen in Öl.;1275;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten, da Samen sehr hartschalig. Liebt humusreichen Boden an sonniger Stelle.;Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 21 bis 28 Tage;30 x 30;;;;März April Mai Juni1255;Echte Kamille einjährig;Chamomilla recutita;Als Teeaufguß für Dampfbäder, wirkt entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell bei Erkältungen.;0,75;Kräuter;Ernte:
Zur Zeit der Vollblüte bei trockenem Wetter alle Blütenköpfchen in einem luftigen Raum trocknen und später im Beutel aufbewahren.

Günstige Nachbarschaft:
Eignet sich als Randbepflanzung zu Rot- und Weißkohl, Zwiebeln.

Haltbarmachung:
Blütenköpfe trocknen.;1255;Aussaat ab: März bis Juni;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen nährstoffreichen Boden an sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 16 bis 20 Tage;30 x 15;;;;März April Mai Juni3230;Staudenbohnenkraut Bolero;Winterhartes Küchenkraut mit kräftigem Aroma, robuster Wuchs. Zum Würzen, für Tees, Beete, Gefäße. Höhe 20 cm.;Staudenbohnenkraut ist die pflegeleichte Alternative zum einjährigen Bohnenkraut. Die anspruchslosen kissenförmig wachsenden Pflanzen passen in Steingärten und Kräuterbeete, in Töpfe, Balkonkästen und formschöne Gefäße. Ihre dunkelgrünen Blättchen schmecken pfefferig und steigern den Geschmack nicht nur von Busch- und Stangenbohnen, sondern auch von Puffbohnen und können sowohl in Eintöpfen als auch beim Grillen oder Braten von Fleisch als Pfeffer-Alternative verwendet werden. Staudenbohnenkraut regt den Appetit an, gilt als krampflösend und regt die Magen- und Darmtätigkeit an.;1,25;Kräuter;Tipps:
Die buschig wachsenden ca. 40 cm hohen Pflanzen sehen gefällig aus. Sie passen in jeden Kräutergarten, in Balkonkästen und in Töpfe. Besonders zierend wirken sie mit ihren vielen weißen Blütchen im Frühsommer in Trockenmauern und in der Kräuterspirale. Sie werden stark von Bienen und Hummeln besucht.;3230;Aussaat ab: März bis Mai;Geben Sie den buschig wachsenden Pflanzen einen sonnigen oder halbschattigen Platz und eine lockere, humose Erde.;Topf, Freiland, Fensterbank;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 25;;;ganzjährig;März April Mai3264;Pfefferminze Cinderella;Starkes, erfrischendes Aroma. Besonders aromatisch, zum Würzen und für Kräutertees. Für Beete, Balkon und Gefäße.;Zu jeder Zeit appetitliche Minzeblätter zum Ernten, das ist mit dieser neuen Pfefferminz-Spezialität möglich. Ihr Aroma ist auffallend stark und angenehm frisch. Schon wenige Blättchen geben Erdbeeren, Eis, Konfitüren und Obst oder Mix-Getränken den exquisiten Pfiff. Man kann die Blätter auch trocknen und einen heilsamen Kräutertee daraus bereiten. Ihr Wuchs erreicht nur ca. 40 cm Höhe und bleibt deshalb begrenzt. Weil sie sich locker kissenförmig ausbreiten, eignen sich die Pflanzen gut für Kräuterampeln, für Körbe und für Töpfe oder Balkonkästen. Mit zierlichen weiß-violetten Blütenköpfchen sehen sie überdies sehr gefällig aus. Mehrjährig, winterhart.;1,25;Kräuter;Tipps:
Pfefferminze ist wüchsig. Besonders ab Spätsommer entwickeln die Pflanzen lange ausläuferartige Triebe, die als Ranken in Ampeln gefällig aussehen. Im Beet sich selbst überlassen, können sie jedoch bald zu einem dichten Polster werden. Pflanzen Sie deshalb Minze immer in Gefäße, um den Wuchs zu begrenzen.;3264;Aussaat ab: März bis Mai;Geben Sie den zarten Pflanzen einen halbschattigen oder sonnigen Platz und eine lockere, humose, nährstoffreiche Erde.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 30;;;ganzjährig;März April Mai3295;Zitronenmelisse Relax;Mehrjähriges Küchenkraut mit feinem Zitronenaroma, robuster Wuchs. Zum Würzen, für Tees, Beete, Gefäße. Höhe 40 cm.;Zitronenmelisse darf in keinem Garten fehlen, denn die zartgrünen Blätter enthalten ein unvergleichlich feines, belebendes Zitronenaroma. Die frischen Blättchen passen überall da, wo sonst Zitronensaft verwendet wird: zum Würzen von Salaten, Rohkost, an Fisch, in Suppen und an Obst, Eis oder Desserts. Als Tee wirkt Zitronenmelisse beruhigend bei Frauenleiden, Magen-, Darm- und Herzbeschwerden bis zur Linderung von Erkältungen und Schlaflosigkeit. Die buschig wachsenden ca. 40 cm hohen Pflanzen sehen gefällig aus. Sie passen in jeden Kräuter- oder Ziergarten, in Balkonkästen und in Töpfe.;1,25;Kräuter;Tipps:
Die buschig wachsenden ca. 40 cm hohen Pflanzen sehen gefällig aus. Sie passen in jeden Kräuter- oder Ziergarten, in Balkonkästen und in Töpfe.;3295;Aussaat ab: März bis Mai;Geben Sie den buschig wachsenden Pflanzen einen sonnigen oder halbschattigen Platz und eine lockere, humose Erde.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 25;;;ganzjährig;März April Mai3290;Echter Thymian Tim;Frostbeständiges Küchenkraut mit intensivem Aroma, robuster Wuchs. Zum Würzen, für Tees. Für Beete, Gefäße.;Thymian gehört zu den beliebten Küchenkräutern, denn die Pflanzen sind mehrjährig, pflegeleicht und brauchen nicht viel Platz. 'Tim' bildet kompakte Kissen mit weißen Blütchen im Sommer und überzeugt durch würzigen Mittelmeerduft und intensives Aroma. Der Wuchs ist robust und widerstandsfähig gegen Fröste. Zusammen mit Oregano, Knoblauch, Rosmarin und Basilikum verkörpert Thymian die italienische Küche und wird in zahlreichen Fleisch-, Fisch- und Nudelgerichten verwendet. In der Heilkunde nutzt man Thymian als Gurgelmittel bei Halsbeschwerden und als Antiseptikum bei Quetschungen und Verstauchungen.;1,25;Kräuter;Tipps:
Thymian braucht wenig Pflege, wenn der Standort seinen Bedürfnissen entspricht. Decken Sie die Pflanzen über Winter mit Reisig ab. Wollen Sie auch im Winter abernten, setzen Sie die Pflanzen im Herbst in Töpfe und kultivieren sie hell und frostfrei auf der Fensterbank.;3290;Aussaat ab: März bis Mai;Geben Sie den kissenförmig wachsenden Pflanzen einen sonnigen Platz und eine lehmhaltige, humose Erde ohne jede Staunässe.;Fensterbank, Gewächshaus, Töpfe;Keimtemperatur: 16 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 25;;;ganzjährig;März April Mai1370;Schnittsellerie einjährig;Apium graveolens var. secalinum;Das kräftige Würzkraut gibt Suppen, Eintopf und Soßen einen pikanten Geschmack, wirkt entwässernd.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frische Blätter.

Günstige Nachbarschaft:
Bohnen, Gurken, Kohl, Salate, Porree, Spinat, Tomaten.

Haltbarmachung:
Trocknen, einfrieren.;1370;Aussaat ab: März bis Mai;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Jungpflanzen nicht der Kälte aussetzen, liebt humus- und nährstoffreichen Boden in sonniger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 20 bis 25 Tage;25 x 25;;;;März April Mai1355;Sauerampfer mehrjährig;Rumex acetosa;Frische Blätter als Zusatz zu Salaten, beliebt auch als Sauerampfersuppe. Steigert die körpereigenen Abwehrkräfte, wirkt blutreinigend, entschlackend. Für die Kleintierfütterung werden die Blätter gerne als Futter genutzt. ;0,75;Kräuter;Ernte:
Laufend frische Blätter, treibt nach jedem Schnitt wieder durch.

Haltbarmachung:

Einfrieren.;1355;Aussaat ab: März bis Mai oder August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Wächst in jedem Boden in sonniger und halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;35 x 15;;;;März April Mai August1325;Paprika Cayenne-Pfeffer, scharf;Capsicum annuum, einjährig;Zum scharfen Würzen von Fleisch, Salaten, besonders für die südländische Küche. Pfefferersatz, wirkt verdauungsfördernd und kreislaufanregend.;0,75;Kräuter;Ernte:
Die grün und rot ausgereiften Schoten.

Haltbarmachung:
Einlegen in Öl, einfrieren, trocknen.;1325;Aussaat ab: März bis Mai oder August;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt lockeren Boden an sonniger Stelle mit ausreichend Feuchtigkeit.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;40 x 40;;;;März April Mai August1280;Löwenzahn mehrjährig;Taraxacum officinale;Die frischen Blätter schmecken als Salat sehr mild, sind harntreibend und verdauungsfördernd und beinhalten blutreinigende Stoffe. Junge Blüten können zur Herstellung von Sirup verwendet werden.;0,75;Kräuter;Ernte:
Junge grüne oder gelbe Blätter, Blüten und Wurzeln im Herbst.

Haltbarmachung:
Blätter und Wurzeln trocknen für Tee.;1280;Aussaat ab: März bis September;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen tiefgründigen, humosen Boden an sonniger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 21 bis 25 Tage;30 x 20;;;;März April Mai Juni Juli August September3218;Bärlauch Waldknoblauch;Delikatess-Wildgemüse mit angenehm frischem Knoblauch-Geschmack. Vitaminreich und gesund.;Bärlauch. Wilder Lauch oder Waldknoblauch ist ein heimisches Wildgemüse, das sich bei zusagenden Bedingungen an schattiger, feuchter Stelle leicht weiter im Garten ausbreiten wird. Spitzenköche und Feinschmecker schwärmen von den geschmacklichen Qualitäten dieses Saisongemüses, das wie kein anderes den Frühling verkörpert. Die zartgrünen Blätter sind sehr gesund. Sie duften und schmecken intensiv nach Knoblauch, doch schon nach kurzer Zeit ist wegen des Gehalts an Chlorophyll der Geruch verflogen. Lecker sind damit gewürzte Salate und Suppen. Die Pflanzen schmücken sich im Mai mit hübschen weißen Blüten und ziehen kurz danach ein. ;2,15;Kräuter;Tipps:
Säen Sie noch in der kalten Jahreszeit aus, denn die Samen brauchen als Kaltkeimer niedrige Temperaturen. Frost macht ihnen nichts aus. Verteilen Sie den Samen flach und gut verteilt am vorgesehenen Platz, decken Sie 1 -2 cm humusreiche Erde und als Schutz gegen Vögel Reisig über. Nach der Keimung im Frühjahr bilden sich bald Blätter und später Zwiebeln, womit die Pflanzen sommerliche Trockenheit und Kälte im Winter überstehen.;3218;Aussaat ab: Oktober bis März;Bärlauch liebt schattige, feuchte Stellen, an denen er nach der Blüte in Ruhe gelassen wird.;Freiland;Keimtemperatur: 5 °C;Keimdauer: 15 Tage;;;;;Oktober November Dezember Januar Februar März1380;Waldmeister mehrjährig;Galium odoratum;Dient vorwiegend als Aromastoff für Maibowlen, wird auch zu Eis- und Süßspeisen genommen. Wirkt angenehm anregend, blutreinigend, nicht übermäßig genießen. Getrocknete Sträußchen sollen Motten vertreiben.;0,75;Kräuter;Ernte:
Frisch, nur vor der Blüte.

Haltbarmachung:
Trocknen.;1380;Aussaat ab: September bis Februar;Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Der Samen muß zur Keimung dem Frost ausgesetzt werden, liebt waldähnlichen Boden, wächst gut unter Sträuchern und Bäumen.;Freiland, Schalen;Wechseltemperatur;Keimdauer: 21 bis 150 Tage;25 x 20;;;;September Oktober November Dezember Januar Februar3650;Edelwicken einjährig;Royal, Mischung Lathyrus odoratus;Beliebte Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden. Ist außerdem eine edle, duftende Schnittblume. Diese Mischung ist besonders früh- und reichblühend.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Reihen säen, in 3-4 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zum schnelleren Keimen ist es zweckmäßig, den Samen vorher in ein feuchtes Tuch zu legen. Die Blüten morgens schneiden. Möglichst alle Blüten ernten, damit kein Samen ansetzt. Wicken nie mehrmals hintereinander an gleicher Stelle säen.;3650;Aussaat ab: April;Benötigt tiefgründigen Boden in sonniger, geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;April3652;Edelwicken, einjährig;Royal, dunkelblau Lathyrus odoratus;Beliebte Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden. Ist außerdem eine edle, duftende Schnittblume. Diese Sorte ist besonders früh- und reichblühend.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Reihen säen, in 3-4 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zum schnelleren Keimen ist es zweckmäßig, den Samen vorher in ein feuchtes Tuch zu legen. Die Blüten morgens schneiden. Möglichst alle Blüten ernten, damit kein Samen ansetzt. Wicken nie mehrmals hintereinander an gleicher Stelle säen.;3652;Aussaat ab: April;Benötigt tiefgründigen Boden in sonniger, geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;April3655;Edelwicken, einjährig;Royal, rot Lathyrus odoratus;Beliebte Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden. Ist außerdem eine edle, duftende Schnittblume. Diese Sorte ist besonders früh- und reichblühend.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Reihen säen, in 3-4 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zum schnelleren Keimen ist es zweckmäßig, den Samen vorher in ein feuchtes Tuch zu legen. Die Blüten morgens schneiden. Möglichst alle Blüten ernten, damit kein Samen ansetzt. Wicken nie mehrmals hintereinander an gleicher Stelle säen.;3655;Aussaat ab: April;Benötigt tiefgründigen Boden in sonniger, geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;April3656;Edelwicken, einjährig;Royal, rosa Lathyrus odoratus;Beliebte Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden. Ist außerdem eine edle, duftende Schnittblume. Diese Sorte ist besonders früh- und reichblühend.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Reihen säen, in 3-4 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zum schnelleren Keimen ist es zweckmäßig, den Samen vorher in ein feuchtes Tuch zu legen. Die Blüten morgens schneiden. Möglichst alle Blüten ernten, damit kein Samen ansetzt. Wicken nie mehrmals hintereinander an gleicher Stelle säen.;3656;Aussaat ab: April;Benötigt tiefgründigen Boden in sonniger, geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;April1700;Edelwicken, einjährig;weiß Lathyrus odoratus;Beliebte Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden. Ist außerdem eine edle, duftende Schnittblume.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Reihen säen, in 3-4 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zum schnelleren Keimen ist es zweckmäßig, den Samen vorher in ein feuchtes Tuch zu legen. Die Blüten morgens schneiden. Möglichst alle Blüten ernten, damit kein Samen ansetzt. Wicken nie mehrmals hintereinander an gleicher Stelle säen.;1700;Aussaat ab: April;Benötigt tiefgründigen Boden in sonniger, geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 15 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;April3378;Ringelblume einjährig;Calendula officinalis Touch of Red Mix;Eine interessante Züchtung mit edlem Aussehen. Ein roter Farbschimmer überzieht die Rückseiten der Blütenblätter und bewirkt damit einen exotischen Farbeffekt. Für romantische Sträuße, für Ikebana und außergewöhnliche Blütenkombinationen ist diese Sorte besonders gut geeignet. Sie eignet sich besonders gut für den Vasenschnitt, aber auch für Blumenrabatten und Ton-in-Ton-Kombinationen, zum Beispiel in roten oder orange-roten Farbgärten. Die Pflanzen tragen viele lange haltbare, ca. 50 cm lange Stiele.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Schneiden Sie verblühte Stängel frühzeitig ab, das fördert die reiche Nachblüte bis zum Frost. Durch Ausbrechen der Seitenknospen werden die Einzelblüten größer.;3378;Aussaat ab: April bis Juli;Ringelblumen gedeihen auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle oder im Halbschatten.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;;April Mai Juni Juli3921;Kapuzinerkresse;Tropaeolum minus Tip Top Scarlet;Üppiger, einfacher und schöner können Blumenbeete kaum sein. Diese niedrige Züchtung trägt ihre vielen feuerroten Blüten gut sichtbar über dem Laub. Die Pflanzen bilden einen dichten Blütenteppich, der Unkraut unterdrückt, den Boden beschattet und keine weitere Pflege braucht. Können sie sich an Mauern oder in Blumenkästen oder Kübeln ausbreiten, dann wachsen sie auf besonders charmante Weise auch überhängend. Der Flor hält vom Juli bis zum Frost an. Die nostalgisch gezeichneten Blüten duften angenehm süss-aromatisch. Alle Pflanzenteile sind essbar und schmecken kresseartig pikant und delikat. Gut geeignet für Beete, Einfassungen, Kübel und Balkonkästen. Höhe ca. 30 cm.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Biogärtner schätzen Kapuzinerkresse ganz besonders, denn die Pflanzen halten Raupen, Läuse und andere Schädlinge von Nutzpflanzen fern und sind deshalb ein geschätzter Pflanzpartner. Größere Freiflächen im Garten lassen sich durch eine Einsaat mit Kapuzinerkresse schnell und preiswert unkrautfrei halten.;3921;Aussaat ab: April bis Juni;Kapuzinerkresse wächst auf jedem Gartenboden ohne Staunässe, ein sonniger Standort fördert die reiche Blüte.;Fensterbrett, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 30;;;;April Mai Juni1515;Kornblumen einjährig;Gefüllte Mischung Centaurea cyanus;Wirken auflockernd in Sommerblumenbeeten und sind beliebte Schnittblumen.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 3-4 Korn in die Erde stupfen oder in Reihen säen, nur mit wenig Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Zählen zu den Bienenweidepflanzen und vertragen einen mehrmaligen Schnitt.;1515;Aussaat ab: April bis Juni;An windgeschützter Stelle stehen die Pflanzen besonders gut. Bei ausreichender Feuchtigkeit wachsen sie in jedem Gartenboden.;Freiland;Keimtemperatur: 12 °C;Keimdauer: 8 bis 10 Tage;20 x 20;;;;April Mai Juni1815;Reseda einjährig;großblumige Mischung, resedagrün Reseda odorata;Der angenehme Duft macht Reseda zu einer beliebten Gartenblume für Steingartenbeete, für Sommerblumen- und Stauderrabatten. Für den Schnitt und für die Naturwiese ais Bienenweidepflanze ist sie sehr zu empfehlen.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Direkt an Ort und Stelle säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei warmem und trockenem Wetter auf Befall von Erdflöhen achten.;1815;Aussaat ab: April bis Juni;Wächst in jedem, aber nicht frisch gedüngten Boden an sonniger, teils auch halbschattiger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keinmdauer: 10 Tage;15 x 20;;;;April Mai Juni1840;Gartenskabiose einjährig;Mammuth-Mischung Scabiosa atropurpurea;Beliebte und recht haltbare Freilandschnittblume mit langem, straffem Stiel. Eignet sich aber auch für Beete und Rabatten.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet oder direkt an Ort und Stelle säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Wird gerne von Bienen und Schmetterlingen angeflogen.;1840;Aussaat ab: April bis Juni;Wächst in jedem Boden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 8 bis 10 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3599;Sonnenblume;Helianthus annuus Fantasia F1
Reichhaltiges Farbspiel pollenfreier Blüten, verzweigter Wuchs, lange Blütezeit.;Die phantasievoll komponierte Mischung bietet eine besonders reiche Farbauswahl unter den Sonnenblumen. Leuchtendes Goldgelb steht im Kontrast zu warmem Bronze, frischem Zitronengelb und halbgefüllten, zweifarbigen Blüten. Alle Blüten dieser Mischung sind pollenfrei. Sie eignen sich besonders gut für den Schnitt, da sie keine klebrigen Pollen auf Möbeln und Fußböden verstreuen. Höhe: ca. 2 m.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Verfrühungsvlies aufgelegt werden. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerks bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3599;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3597;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Mezzulah F1
Höhe nur 120 cm. Auch für windige Lagen, Beete und Balkon. Pollenfrei, blüht leicht und besonders üppig.;'Mezzulah F1' füllt mit nur 120 cm Höhe eine Lücke im Sonnenblumensortiment. Die Züchtung ist standfest und unempfindlich gegen Wind. Sie passt deshalb sowohl in Blumenrabatten, in kleinere Gärten als auch in größere Gefäße auf Balkon und Terrasse. Goldgelbe Blütenblätter umrahmen die tiefbraune Mitte, die weitgehend frei von Pollen ist und deshalb als Schnittblume weder Teppiche noch Kleidung verschmutzt. Das ausdrucksvolle tiefgrün glänzende Laub ist widerstandsfähig gegen Krankheiten.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Zum Schutz vor Vogelfraß ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies auflegen. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Bei einer Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig mit Ballen ausgepflanzt werden, da ein Pikieren von Sonnenblumen leicht Wachstumsstockungen verursacht. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Schräges Anschneiden der Stiele, ein Entfernen des Blattwerkes bis auf 3 Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3597;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen gedeihen auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;40 x 30;;;;April Mai Juni3596;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Moulin Rouge
Zahlreiche tief dunkelrote Blüten, verzweigter Wuchs, lange Blütezeit.;Die besonders einheitlich tiefrot gefärbten Blüten bilden einen ausgeprägten Kontrast zu hell blühenden Pflanzen oder Hintergründen. Auch die zahlreichen, ca. 50 cm langen Stiele der reich verzweigt wachsenden Pflanzen sind dunkelrot gefärbt. Ihre ca. 15 cm großen Blüten sind pollenarm und eignen sich besonders gut für den Schnitt, da sie keine klebrigen Pollen auf Möbeln und Fußböden verstreuen. Höhe: ca. 2 m.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden, da Sonnenblumen mit Wachstumsstockungen auf ein Pikieren reagieren können. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerkes bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3596;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3594;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Prado Gold Sehr früh blühend, verzweigter Wuchs mit vielen goldgelben Blüten.;Eine besonders früh blühende Sonnenblume mit goldgelben, mittelgroßen Blüten von ca. 12-15 cm Durchmesser. Die Pflanzen verzweigen sich schon früh, so dass während der langen Blütezeit zahlreiche Blütenstiele von ca. 50 cm Länge für die Blumenvase geschnitten werden können. Wenn die kompletten Pflanzen zum Zeitpunkt der sich öffnenden Nebentriebe geschnitten werden, ergeben schon 3-5 Stiele einen prachtvollen Strauß für größere Vasen. Der mittelhohe, buschige Wuchs ist besonders gut geeignet für die Verwendung in kleineren Gärten und zur Randbepflanzung. Höhe: ca. 1,4 m. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden, da Sonnenblumen mit Wachstumsstockungen auf ein Pikieren reagieren können. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerkes bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3594;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasserund Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3595;Sonnenblume;Helianthus annuus Ruby Eclipse F1
Reichhaltiges Farbspiel zweifarbiger Blüten ohne Pollen, verzweigter Wuchs, lange Blütezeit.;Ein gelber Ring um die dunkle Blütenscheibe und cremegelbe Spitzen verstärken die exotische Farbwirkung der edlen, rubinroten Blüten. Sie eignen sich besonders gut für den Schnitt, da sie keine klebrigen Pollen auf Möbeln und Fußböden verstreuen und besonders haltbar sind. Höhe: ca. 1,80 m.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Verfrühungsvlies aufgelegt werden. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerks bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3595;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3579;Sonnenblume;Helianthus annuus Starburst Panache F1, halbgefüllte, pollenfreie Blüten in leuchtendem Goldgelb, verzweigter Wuchs.;Die verzweigt wachsenden Pflanzen verzaubern Gärten und sommerliche Blumensträuße mit leuchtenden, goldgelben Blüten. Eine dunkelgrüne Blütenmitte verleiht ihnen zusätzlich einen intensiven Kontrast. Sie blühen den ganzen Sommer über.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Verfrühungsvlies aufgelegt werden. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerks bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3579;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3582;Sonnenblumen;Helianthus annuus Sonja Kleinblumige Züchtung für den Vasenschnitt, für Beete. Reich verzweigt, ausdrucksvolle Blüten. Fleuroselect-Quality-Auszeichnung.;Wenn Sie von dieser Neuzüchtung langstielige Blüten für die Vase schneiden, werden Sie den Aderlass kaum merken - so reichlich verzweigt sind die Pflanzen von Sonja. Klein und ausdrucksvoll sind die Blüten, mit einem Kranz goldener Zungenblüten und ausdrucksvoller, dunkler Mitte. Sie blühen im August und September mehrere Wochen lang. Die bis zu 100 cm hohen Pflanzen sind wirkungsvoll als Hintergrundpflanzung in Rabatten, können aber auch in Töpfen und speziell als Schnittblumen in Reihen ausgesät werden. Mit sonnigem Gelb zaubern sie Freundlichkeit und gute Laune herbei - selbst an trüben Tagen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Sonnenblumen halten länger in der Vase, wenn Sie den Stiel mit langem Schrägschnitt anschneiden. Zusätzlich kurz das Stielende in kochendes Wasser halten und sofort in frisches Wasser stellen. Blumenfrischhaltemittel oder ein Schuß Limonade ins Wasser sorgen dafür, daß die Blumen straff und frisch bleiben.;3582;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen gedeihen auf jedem durchlässigen und nährstoffreichen Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 5 bis 10 Tage;60 x 90;;;;April Mai Juni3578;Sonnenblume;Helianthus annuus Starburst Lemon Aura F1, halbgefüllte, pollenfreie Blüten in leuchtendem Zitronengelb, verzweigter Wuchs.;Die verzweigt wachsenden Pflanzen verzaubern Gärten und sommerliche Blumensträuße mit frisch leuchtenden, zitronengelben Blüten. Sie blühen den ganzen Sommer über und eignen sich besonders gut für den Schnitt, da sie keine klebrigen Pollen auf Möbeln und Fußböden verstreuen. Höhe ca. 2 m.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Verfrühungsvlies aufgelegt werden. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerks bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3578;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3602;Sonnenblumen;Helianthus annuus Sunrich Orange F1
Pollenfreie Spitzenzüchtung, in der Vase lange haltbar.
Für Schnitt und Beete. Höhe ca. 170 cm.;Eine Züchtung der Spitzenklasse, die auch von Profigärtnern vom Frühsommer bis zum Spätherbst für den Vasenschnitt verwendet wird. 'Sunrich Orange' ist frei von Pollen, der allzu leicht Fliesen und Teppiche verklebt (die Blüte wird dennoch reichlich von nektarsammelnden Insekten besucht). Die kurze Entwicklungszeit beschert eine schnelle Blüte, auch im Herbst. Leuchtend orange Blütenblätter stehen im auffälligen Kontrast zu der tiefbraunen Mitte. Für Beete und Schnitt. Höhe 170 cm.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaaten im Abstand von 2 Wochen sorgen für einen ununterbrochenen Blütengenuss bis zum Herbst. Zum Schutz vor Vogelfraß ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies auflegen. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Schräges Anschneiden der Stiele, ein Entfernen des Blattwerkes bis auf 3 Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3602;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen gedeihen auf jedem nährstoffreichem Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3598;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Teddybär Zwergsonnenblume mit goldgelben, dicht gefüllten Blütenbällen.;Diese auf besonders niedrigen Wuchs gezüchtete Sonnenblume bildet mehrere dicht gefüllte Blüten je Pflanze. Aufgrund des einheitlichen, verzweigten Wuchses auch gut geeignet für Einfassungen oder Pflanzgefäße in kleineren Gärten und auf dem Balkon. Höhe ca. 40 cm.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein engmaschiges Insektenschutznetz oder ein Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Ab Anf. April können zur Vorkultur je 2 Korn direkt in einen Blumentopf mit durchlässigem Substrat gesät werden. Nach dem Auflaufen wird nur der kräftigste Sämling im Topf belassen. Eine gleichmäßige Wasser- und Düngerentwicklung fördern das zügige Wachstum. Ab Mitte Mai können die Pflanzen in Beete oder Kästen gepflanzt werden.;3598;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai Juni3581;Sonnenblume;Helianthus debilis Vanilla Ice
Verzweigt sich reich, lange Blütezeit. Für Beete und zum Schnitt.;Vanilla Ice ist eine Besonderheit unter den Sonnenblumen. Ihre Strahlenblütenblätter sind cremeweiß und bilden einen auffälligen Kontrast zu der samtig braunen Blütenmitte. Die zahlreichen Blüten mit ca. 8 cm Durchmesser lassen sich ideal für wunderschöne Blumensträuße verwenden, ergeben aber auch auf Rabatten oder am Zaun auffällige Blickfänge. Die Pflanzen werden ca. 150 cm hoch und blühen von Juli-Oktober.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Sonnenblumen haben empfindliche Wurzeln und wachsen ab einer Größe von 15 cm nur schwer an. Deshalb entweder in Töpfen vorziehen, wo sie einen Ballen bilden und nach den Frösten verpflanzen oder direkt an Ort und Stelle jeweils 3-5 Korn säen. Nach dem Aufgang beläßt man nur die 2 bis 3 kräftigsten Pflanzen.;3581;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnenblumen brauchen einen sonnigen, windgeschützten Standort und humosen, nährstoffreichen Boden.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;50 x 40;;;;April Mai Juni3967;Zierkürbis;Schwanenhals, einjährig;Die leuchtend goldgelben Früchte sehen mit ihrem gebogenen Hals und den vielen Warzen darauf sehr ungewöhnlich aus und werden deshalb gerne für herbstliche Dekorationen oder für Halloween genommen. Auch im Haus sind sie auf Fensterbänken, im Wintergarten, auf Schränken in Körben oder Trockengestecken monatelang ein ständiger origineller Blickfang. Die Früchte reifen zahlreich an den buschig wachsenden Pflanzen und sind in jungem Zustand essbar. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Lagern Sie die Früchte nach der Ernte an einem trockenen Platz und immer so, dass sie sich nicht berühren und damit faulen können.;3967;Aussaat ab: April bis Juni;Ein sonniger, windgeschützter Platz und humoser, gelockerter, nährstoffreicher Gartenboden rufen freudiges Wachstum hervor. ;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keinmdauer: 6 bis 10 Tage;100 x 120;;;;April Mai Juni3920;Kapuzinerkresse einjährig;Kanarienvogel Tropaeolum peregrinum;Die zahlreichen, gelbgefransten Blüten haben wegen der Kleinblättrigkeit der Pflanze eine weite Leuchtkraft. Ist eine interessante Schlingpflanze für Mauern, Zäune und Spaliere.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe säen und später verpflanzen, oder aber besser April-Mai direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Im Jugendstadium nach dem Auflaufen auf Erdflöhe achten. - Für die Berankung ist eine Stützhilfe notwendig.;3920;Aussaat ab: April bis Mai;Stellt an den Boden so gut wie keine Ansprüche, wächst in voller Sonne, im Halbschatten und sogar in der Nordlage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;50;;;;April Mai3918;Kapuzinerkresse;Tropaeolum majus Tip-Top Alaska-Mischung;Alaska Mischung gehört zu den beliebten niedrigen Kapuzinerkressen, die ihre Blüten deutlich sichtbar über dem Laub tragen. Die Züchtung bietet jedoch noch einen weiteren Vorteil: das hübsch gezeichnete weißbunte Laub wirkt auch für sich zierend. Vor allem im Steingarten, an Mauern, in Schalen, Töpfen und im Beet. Die Blüte dauert von August bis November und wird erst von stärkeren Frösten gestoppt. Von zartem Gelb über Orange bis hin zu warmem Rot reicht das Farbenspiel in freundlichen, sonnigen Tönen. Kapuzinerkresse kann man sehr vielseitig verwenden: Die Blüten duften angenehm und sind bei vielen Insekten als Nektarspender beliebt. Sie halten sich auch gut in der Vase. Blätter und Blüten sind eßbar und ergeben einen würzigen, vitaminreichen Salat. Aus den noch unreifen Samen kann man, in Salzlake gelegt, einen Kapernersatz bereiten. Wichtig ist Kapuzinerkresse auch im Bio-Gartenbau: als Baumscheibenbepflanzung schützt sie vor Blutläusen und Raupen. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Mit ihrem überhängendem Wuchs sieht die Alaska Mischung auch in Balkonkästen gut aus. Der Dauerblüher ist eine preisgünstige Alternative zu vorgezogenen Balkonpflanzen. Düngen Sie wenig - die Blüte wird damit angeregt.;3918;Aussaat ab: April bis Mai;Die Pflanzen gedeihen auf jedem Boden und in jeder Gartensituation. In der Sonne fällt die Blüte üppiger aus.;Fensterbrett, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 30;;;;April Mai1885;Kapuzinerkresse einjährig;Rankende Mischung Tropaeolum majus;Ist eine reichblühende Schlingpflanze für Beete und Komposthaufen, für Zäune, Spaliere, Blumenkästen, Tröge und Ampeln. Im biologischen Anbau wird sie gerne als Läusefangpflanze unter Obstbäumen und Beerensträuchern verwendet.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe legen oder besser April-Mai an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Jugendstadium auf Erdflöhe achten. Die Blütenknospen eignen sich zur Herstellung von Kapern, und junge Blätter kann man wie Salat essen.;1885;Aussaat ab: April bis Mai;Stellt an den Boden so gut wie keine Ansprüche. Wächst in voller Sonne, im Halbschatten und sogar an der Nordseite.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;40 x 50;;;;April Mai3917;Kapuzinerkresse einjährig;Kaiserin Viktoria Tropaeolum majus;Die Sorte 'Kaiserin Victoria' ist eine dunkellaubige, reichblühende Pflanze mit roten Blüten und eignet sich für Beete und Komposthaufen, für Blumenkästen, Tröge und Ampeln. Im biologischen Anbau wird sie sehr gerne als Läusefangpflanze unter Obstbäumen und Beerensträuchern verwendet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe legen oder besser April-Mai an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Jugendstadium auf Erdflöhe achten. Die Blütenknospen eignen sich zur Herstellung von Kapern, und junge Blätter kann man wie Salat essen.;3917;Aussaat ab: April bis Mai;Stellt an den Boden so gut wie keine Ansprüche. Wächst in voller Sonne, im Halbschatten und sogar an der Nordseite.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;40 x 50;;;;April Mai3919;Kapuzinerkresse einjährig;Tropaeolum minus Tip Top Mischung Frei über dem Laub blühend, wenig rankend, einfache Anzucht.;Der wenig rankende, niedrige Wuchs und die deutlich sichtbar über dem Laub stehenden Blüten machen diese Sorte zu einer wertvollen Attraktion im Hausgarten. Durch Direktsaat lassen sich im Handumdrehen Blumenbeete, Böschungen und Steingärten in leuchtende Blütenoasen verwandeln. Auch am Wegesrand, auf Baumscheiben oder als Einfassung für den Bauerngarten ist diese buschig wachsende Züchtung verwendbar. Das leuchtende Farbspiel der angenehm duftenden Blüten reicht vom zarten Gelb über Orange bis zum feurigen Scharlachrot. Blätter und Blüten sind als würziger Salat essbar oder als phantasievolle Dekoration von Salaten, Fleischgerichten und Desserts zu verwenden. Höhe: ca. 20 cm.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Mit ihrem leicht überhängendem Wuchs sieht die Tip Top Mischung auch in Balkonkästen gut aus. Das Laub von Kapuzinerkresse wächst auf nährstoffarmen Böden weniger stark, die frühe und reiche Blüte wird hierdurch gefördert.;3919;Aussaat ab: April bis Mai;Die Pflanzen gedeihen auf jedem Gartenboden ohne Staunässe, ein sonniger Standort fördert die reiche Blüte.;Gewächshaus, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 30;;;;April Mai3916;Kapuzinerkresse einjährig;Tropaeolum minus Peach Melba Superior;Der wenig rankende, niedrige Wuchs und die deutlich sichtbar über dem Laub stehenden Blüten machen diese Sorte zu einer wertvollen Attraktion im Hausgarten. Durch Direktsaat lassen sich im Handumdrehen Blumenbeete, Böschungen und Steingärten in leuchtende Blütenoasen verwandeln. Auch am Wegesrand, auf Baumscheiben oder als Einfassung für den Bauerngarten ist diese buschig wachsende Züchtung verwendbar. Blätter und Blüten sind als würziger Salat essbar oder als phantasievolle Dekoration von Salaten, Fleischgerichten und Desserts zu verwenden.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe legen oder besser April-Mai an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Jugendstadium auf Erdflöhe achten.;3916;Aussaat ab: April bis Mai;Die Pflanzen gedeihen auf jedem Gartenboden ohne Staunässe, ein sonniger Standort fördert die reiche Blüte.;Gewächshaus, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 30;;;;April Mai3683;Levkoje;Matthiola incana Cinderella Mischung;Levkojen sind altbewährte und sehr beliebte Bauerngartenblumen. 'Cinderella' ist eine niedrig wachsende Züchtung mit stämmigem Aufbau, die kräftige Stiele mit dichtgefüllten Blüten bringt. Diese Mischung enthält exquisite Farben, die sowohl kräftig sind als auch in zartem Pastell. Sie eignet sich besonders gut für Schalen, Kästen, Einfassungen, Balkone und kleine Sträuße. Intensiv und herrlich süß ist der wundervolle Duft. Höhe 25 cm. Blüte von Juli - August.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Diese Züchtung bringt einen hohen Anteil gefüllter Blüten.;3683;Aussaat ab: April bis Mai;Die Pflanzen brauchen einen vollsonnigen Platz. Sie gedeihen auf jedem humusreichen, lockeren Gartenboden oder in großen Gefäßen in durchlässiger Blumenerde.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;15 x 25;;;;April Mai3525;Schmuckkörbchen einjährig;Sonata Mischung Cosmos bipinnatus;Sonata Mischung wächst kompakt und bringt hellrosa, dunkelrosa, karmin und weiße großblumige Blüten. Aus den feingefiederten, starkwüchsigen und kräftig verzweigten Pflanzen treiben große Blüten, die sich gut zum Schnitt eignen. Sie wirken besonders üppig in Sommerblumen- und Staudenbeeten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Im Frühbeet oder ab April ins Freiland säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Häufiges Schneiden führt zum stärkeren Blütendurchtrieb.;3525;Aussaat ab: April bis Mai;Wachsen in jedem Gartenboden, der nicht zu stark gedüngt ist. Lieben Sonne, wachsen aber auch noch im Halbschatten.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 16 bis 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 40;;;;April Mai3593;Sonnenblume, einjährig;Helianthus annuus King Kong
Eine Riesensonnenblume, die Rekordhöhen erreicht.;Die Wuchskraft dieser Sorte ist imponierend, sie bildet riesige Blätter und Blüten an den bis zu armdicken Stielen. Eine besonders gute Ausgangsposition bei den beliebten Wettbewerben um die größte Sonnenblume. Eine entsprechende Wasser- und Düngerversorgung vorausgesetzt, können die standfesten Pflanzen eine Höhe von bis zu 4,5 m erreichen. ;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab Mitte April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Insekienschutznetz oder Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Um die volle Wuchskraft von 'King Kong' auszuschöpfen, sollten die Pflanzen nicht zu eng stehen und nach dem Auflaufen regelmäßig mit Wasser- und Düngergaben versorgt werden.;3593;Aussaat ab: April bis Mai;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;50 x 50;;;;April Mai3591;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Ring of Fire
Verzweigt wachsend, bildet mehrere Blüten je Pflanze, lange Blütezeit.;Ein tiefroter Ring prägt die Mitte der goldgelben Blüten von 13-15 cm Durchmesser und verleiht ihnen die Leuchtkraft eines Feuerballes. Durch den frühzeitig verzweigenden Wuchs bringt jede Pflanze mehrere, ca. 50 cm lange Blütenstiele mit guter Schnitthaltbarkeit. Wenn die kompletten Pflanzen zum Zeitpunkt der sich öffnenden Nebentriebe geschnitten werden, ergeben schon 3-5 Stiele einen prachtvollen Strauß für größere Vasen. In der Beetbepflanzung zeichnet sich 'Ring of Fire' durch eine lange Blühperiode aus.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden, da Sonnenblumen mit Wach'stumsstockungen auf ein Pikieren reagieren können. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerkes bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3591;Aussaat ab: April bis Mai;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai3592;Sonnenblume einjährig;Helianthus annuus Santa Fe Goldgelbe, einheitlich gefüllte Blüten, lange Blütezeit.;Goldorange, dicht gefüllte Blüten leuchten im Sommer auf den stabilen, standfesten Stielen dieser besonders einheitlich wachsenden Züchtung. Die Pflanzen wachsen mittelstark und sind auch in kleineren Gärten ein Blickfang. Höhe: ca. 1,70 m.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Aussaat an Ort und Stelle kann ab M. April in ca. 2 cm tiefe Rillen erfolgen. Zum Schutz vor Vogelfraß kann ein Insektenschutznetz oder Verfrühungsvlies aufgelegt werden, das zudem das Auflaufen verbessert und die Pflanzenentwicklung beschleunigt. Durch grobmaschige Vogelschutznetze wachsen die Keimlinge hindurch und werden beim Abnehmen der Netze aus der Erde gezogen. Bei der Vorkultur sollten je 2 Korn direkt in kleine Töpfchen gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden, da Sonnenblumen mit Wachstumsstockungen auf ein Pikieren reagieren können. Der Schnitt kann erfolgen, sobald die Blütenblätter sich öffnen. Ein Entfernen des Blattwerkes bis auf wenige Blätter unterhalb der Blüte und sofortiges Einstellen in frisches Vasenwasser fördern die Haltbarkeit.;3592;Aussaat ab: April bis Mai;Sonnenblumen wachsen auf jedem Gartenboden mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai3681;Duft-Steinkraut;Snow Crystals Lobularia maritima Fleuroselect-Goldmedaillen-Gewinner. Herrlicher Duft. Besonders kompakte flache Kissen. Blüht bis zum Frost.;Die intensiv duftende, bodendeckende, flachkugelige Polsterpflanze wird gerne zur großflächigen Bepflanzung genommen. Eignet sich auch für Vor- und Zwischenpflanzungen zu anderen Sommerblumen. Gehört in den Steingarten, aber auch in Blumenkästen und Schalen.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet, Schalen oder kleine Töpfe je 3-4 Korn, ab Mai direkt ins Freiland säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und feucht halten. Ein Rückschnitt fördert einen schnellen Blütenaustrieb. Der Duft zieht zahlreiche Bienen an.;3681;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt nährstoffarme Böden in sonniger bis leicht halbschattiger Lage. Verträgt leichte Fröste.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 8 bis 10 Tage;;;;;April Mai3682;Steinkraut, einjährig;"Easter Basket; weiße, rosa und violette Töne Lobularia maritima";Die intensiv, duftende bodendeckende flachkugelige Polsterpflanze wird gerne zur großflächigen Bepflanzung genommen. Eignet sich auch für Vor- und Zwischenpflanzungen zu anderen Sommerblumen. Gehört in den Steingarten, aber auch in Blumenkästen und Schalen.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet, Schalen, oder kleine Töpfe je 3- 4 Korn, ab Mai direkt ins Freiland säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und feucht halten. -Ein Rückschnitt fördert einen schnellen Blütenaustrieb. - Der Duft zieht zahlreiche Bienen an.;3682;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt nährstoffarme Böden in sonniger bis leicht halbschattiger Lage. Verträgt auch leichte Fröste.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 8 bis 10 Tage;15 x 20;;;;April Mai3510;Trichterwinde einjährig;Blue Flash, blau mit hellem Schlund Convolvulus tricolor;Die bei Regen und abendschließenden Blüten eignen sich zur Begrünung kahler Flächen. Die Pflanzen bleiben niedrig und kriechen am Boden. Kübel, Schalen und Kisten können auch damit bepflanzt werden.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an Ort und Stelle oder je 2-3 Korn in einen Topf legen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später verpflanzen. - Die Pflanzen wachsen am besten an der Ostseite des Hauses.;3510;Aussaat ab: April bis Mai;Der Boden sollte kalkhaltig und nicht sehr nährstoffreich sein, liebt einen sonnigen warmen Standort.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 30;;;;April Mai3957;Zierkürbis, einjährig;Bicolor Pear Dekorative, zweifarbige Früchte, ertragreich. Erntezeit: Sept.-Okt., Höhe: an Rankhilfen bis über 3 m.;Die birnenförmigen Früchte sind oben leuchtend gelb und an der Unterseite dunkelgrün gefärbt. Der auffällige Kontrast wird zum Teil noch durch weiße Streifen auf den ca. 10-15 cm großen Früchten verstärkt. ;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen tragen früher und reichlicher. Hierzu je 1 -2 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 14-16 °C können die Pflanzen ohne Beschädigung des Wurzelwerkes ins Freiland gepflanzt werden. Geerntet werden kann, sobald die Früchte vollständig ausgehärtet sind, eine Nachreife von ca. 2 Wochen bei Zimmertemperatur fördert die Haltbarkeit.;3957;Aussaat ab: April bis Mai;Zierkürbisse lieben einen sonnigen, warmen Standort und einen nährstoff- und humusreichen, lockeren Boden mit guter Wasserversorgung.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3966;Zierkürbis, einjährig;Essbare Zierkürbismischung Vielfältig in Form und Farbe, alle Früchte sind essbar.;Eine Kürbismischung mit doppeltem Nutzen: Neben der großen Vielfalt in Form und Farbe, die herbstliche Stimmung in jede Dekoration bringt, können alle in dieser Mischung enthaltenen Sorten auch in der Küche verwendet werden. Neben süßsauer eingelegtem Gemüse lassen sich aus dem kalorienarmen Gemüse herzhafte Suppen, Kuchen und Brot, Marmelade und selbst Salate herstellen. Die handlichen Früchte können auch als originelle Suppentassen dienen. Hierzu wird ein Deckel von den Früchten geschnitten und das Fruchtfleisch mit dem Löffel aus den Früchten geschält. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen tragen früher und reichlicher. Hierzu je 1-2 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 14-16 °C können die Pflanzen ohne Beschädigung des Wurzelwerkes ins Freiland gepflanzt werden. Geerntet werden kann, sobald die Früchte eine feste Schale gebildet haben, eine Nachreife von ca. 2 Wochen bei Zimmertemperatur fördert die Haltbarkeit.;3966;Aussaat ab: April bis Mai;Zierkürbisse lieben einen sonnigen, warmen Standort und einen nährstoff- und humusreichen, lockeren Boden mit guter Wasserversorgung.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3964;Zierkürbis, einjährig;Cucurbita pepo Hokkaido Mischung
Lange haltbare Früchte in drei Farben, sehr schmackhaftes Fruchtfleisch. Erntezeit: Sept-Okt., Höhe: an Rankhilfen bis über 3 m.;Die beliebten, leicht flachrunden bis zwiebeiförmigen Hokkaidokürbisse sind in drei verschiedenen Farben in dieser Mischung enthalten. Die Früchte erreichen ein Gewicht bis zu 1,5 kg und bringen Abwechslung in herbstliche Dekorationen und Gemüsearrangements. Werden sie voll ausgereift geerntet, sind die Früchte mehrere Monate haltbar. Das feste, tieforange Fruchtfleisch ist sehr geschmackvoll und kalorienarm. Es enthält Mineralstoffe, Vitamin B und ausgesprochen viel Carotinoide, der Vorstufe von Vitamin A.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
1-2 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen tragen früher und reichlicher. Hierzu je 1 -2 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 14-16 °C können die Pflanzen ohne Beschädigung des Wurzelwerkes ins Freiland gepflanzt werden.;3964;Aussaat ab: April bis Mai;Kürbisse lieben einen sonnigen, warmen Standort und einen nährstoff- und humusreichen, lockeren Boden mit guter Wasserversorgung.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3958;Zierkürbis Jack Be Little;Cucurbita pepo
Bringt sehr viele mandarinenartige Früchte. Lange haltbar, sehr dekorativ.;Dieser Zierkürbis ist sehr wüchsig und berankt innerhalb kurzer Zeit Mauern, Zäune, Rankgitter und Lauben. Die weißen Blüten erscheinen im Sommer. Ab September reifen zahlreiche Früchte, die nur ca. 10 cm Durchmesser erreichen. Auffällig gerieft und mit leuchtend orangeroter Schale ähneln sie Mandarinen. Sie eignen sich hervorragend für herbstliche Dekorationen und halten sich bis weit ins Frühjahr. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Damit sich die Früchte lange halten, läßt man sie an den Pflanzen ausreifen, bis das Laub verwelkt oder die Früchte sehr hart geworden sind. Dann locker ausgebreitet in Kisten an einer schattigen, luftigen, frostfreien Stelle langsam trocknen lassen.;3958;Aussaat ab: April bis Mai;Zierkürbisse lieben viel Sonne und Wärme, ebenso einen nährstoff- und humusreichen Boden. Doch auch im Halbschatten kommen sie zurecht.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3645;Flaschenkürbis einjährig;Kalebassen, Mischung verschiedener Fruchtformen Lagenaria siceraria Fruchtbildung: ab September, Höhe: rankend 3-5 m;Begrünt und berankt In kurzer Zeit Spaliere und Geländer. Die Früchte mit den exotischen Formen werden nach der Trocknung sehr hart und eignen sich als Vasen und zum Basteln.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in einen 6-8 cm Topf legen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Ende Mai auspflanzen. Ohne Kletterhilfen an Gittern und Gerüsten ist die Fruchtbildung nicht möglich.;3645;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt humosen, nährstoffreichen Boden mit viel Wasser und wächst nur an sonniger Stelle.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 4 bis 6 Tage;80;;;;April Mai3961;Zierkürbis;Cucurbita pepo - Kronenmischung
Kronenkürbis. Besonders dekorative Früchte für Dekoration, Mischung schöner und haltbarer Formen. Sehr wüchsig, üppig rankend an Zäunen und Spalieren. Früchte fast ein Jahr haltbar.;Exotisch geformt sind die Früchte dieser ungewöhnlichen Zierkürbisse. Höchst dekorativ und ähnlich den Zacken einer 5-teiligen Krone wölben sich die Auswüchse hervor. Auch die Farben dieser Mischung sowie die Zeichnung der Früchte wirken edel und ansprechend. Mit langen Ranken klimmen die Pflanzen empor. Mit ihrem Laub bedecken sie schnell und üppig Zäune, Spaliere, Lauben und Mauern -ein sommerlicher Schmuck mit zahlreichen weißen Blüten. Im Herbst folgt die Ernte der vielen Früchte. Sie sind besonders lange haltbar - an kühlem, trockenem Ort fast ein Jahr. Sie eignen sich hervorragend für Herbstdekorationen und Trockenarrangements. Fruchtreife September-Oktober. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Mit Zierkürbissen können Sie gut den Kompost beschatten und ihn vor dem Austrocknen schützen. Die Pflanzen sind am Fuß des Komposthaufens gut aufgehoben und profitieren vom ablaufenden Sickerwasser. Nicht auf den Haufen pflanzen, sonst entzieht der Kürbis alle Nährstoffe. Je 2 Samen/Topf säen und nur mit unverletztem Ballen auspflanzen. Wurzelverletzungen werden nicht vertragen.;3961;Aussaat ab: April bis Mai;Zierkürbisse gedeihen an sonniger, warmer Stelle auf jedem nährstoffreichen Gartenboden.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keinmdauer: 6 bis 15 Tage;;;;;April Mai3948;Zierkürbis;Lakota
Birnenförmiger Zier- und Speisekürbis, sehr haltbar für Dekorationen und Winterlager. Ernte: Vor dem Frost.;Mit ihren leuchtenden Farben in Orange mit dunkelgrünen Streifen und mit der unebenen Schale passen sie hervorragend zu Halloween und zu stimmungsvollen Dekorationen im Herbst und Winter. Rankend. Diese Zierkürbisse sehen gut aus, sind an kühlem Platz bis ins Frühjahr haltbar und können obendrein noch in der Küche nach vielfältigen Rezepten zu Suppen, Pürees oder Kuchen verwertet werden. Die birnenförmigen Kürbisse haben mittlere Größe und wiegen zwischen 1 und 3 Kilo.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Verwerten Sie im Sommer geerntete Früchte schon bald, zum Beispiel als Gemüse. Ist die Schale schon gut ausgehärtet, kann man sie lange lagern. Hierzu an luftiger, frostfreier, vor Regen geschützter Stelle aufbewahren. Häufen Sie die Früchte nicht auf, sie sollten ohne Berührung zu anderen lagern.;3948;Aussaat ab: April bis Mai;Sonnig, geschützt, auf humusreichen, nährstoffreichen und feuchten Böden.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keinmdauer: 10 bis 15 Tage;;;;;April Mai3946;Zierkürbis;Schnitzkürbis-Mischung
Für Halloween und Dekorationen. Enthält viele interessante und haltbare Zierkürbisse.;Diese Zierkürbis-Mischung enthält unterschiedliche Formen und Farben, zum Schnitzen und Bemalen: orange, weiß, gelb und bunt, flachrund, hochrund, länglich, mit glatten Schalen und intensiven Farben, Turbane, mittelgroß und klein. Die Früchte finden Anklang bei Kindern und Erwachsenen. Sie bieten willkommenen Anlass zum fantasievollen Basteln und Dekorieren. Sie passen hervorragend zu Halloween und zu stimmungsvollen Dekorationen im Herbst und Winter. Die meisten Sorten ranken.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Früchte vor dem ersten Frost ernten. Man kann sie langsam an luftiger, frostfreier, vor Regen geschützter Stelle trocknen. Häufen Sie die Früchte nicht auf, sie sollten ohne Berührung zu anderen lagern.

Tipps zum Schnitzen:
Deckel abschneiden, Fruchtfleisch herausschälen (kann bei allen Sorten gegessen werden). Gesichter oder Figuren mit Filzstift vorzeichnen, dann mit Messer oder Kürbisschnitzbesteck ausschneiden.;3946;Aussaat ab: April bis Mai;Sonnig, geschützt, auf humusreichen, nährstoffreichen und feuchten Böden.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keinmdauer: 10 bis 15 Tage;;;;;April Mai3960;Zierkürbis einjährig;Sonderformen;Begrünt und berankt in kurzer Zeit Spaliere, Zäune oder Beete. Schon im Spätsommer zeigen sich die interessanten Früchte in den verschiedensten, außergewöhnlichen Formen und Farben. Die mittelgroßen, harten Früchte sind ein außergewöhnlich dekorativer Herbstschmuck zum Erntedankfest und zu anderen Anlässen.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Direkt an Ort und Stelle unter Vlies oder Folie säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei früher Aussaat werden je 3-4 Korn in einem Topf für ca. 3 Wochen vorkultiviert und ins Freiland gepflanzt, sobald keine Frostgefahr mehr besteht. An einem Spalier oder Zaun bleiben die Früchte auch bei regnerischem Wetter sauber.;3960;Aussaat ab: April bis Mai;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden an warmen, sonnigen Stellen mit ausreichender Feuchtigkeit.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;;80 x 50;;;;April Mai3959;Zierkürbis Sweet Dumpling;Cucurbita pepo Besonders dekorativ, lange haltbar. Orangesaftiges Fruchtfleisch. Kann gegessen werden.;Sicherlich ist dieser Zierkürbis einer der schönsten und auffälligsten im gesamten Sortiment. Die tief gerippten Früchte mit ca. 15 cm Durchmesser sind dekorativ grün-weiß gestreift und gesprenkelt. Für herbstliche Dekorationen sind sie bestens geeignet, bleiben aber auch über Monate haltbar und können sogar gegessen werden. Ihr orange-apricot-farbenes Fruchtfleisch schmeckt besonders aromatisch, leicht nach Moschus oder Kastanien und süßlich. Die Früchte eignen sich ab Spätsommer zum Füllen wie Paprika und aus dem Winterlager zum Backen von Kürbisbrot, als Gemüsebeilage oder für Suppen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Die langen Ranken können Komposthaufen bedecken und damit vor dem Austrocknen schützen. Pflanzen Sie jedoch nicht auf den Haufen (wo die Wurzeln die Nährstoffe auslaugen) sondern an seinen Fuß. Dort nützen die Pflanzen das Kompost-Sickerwasser.;3959;Aussaat ab: April bis Mai;Kürbisse lieben einen Standort in voller Sonne und einen nährstoffreichen, humosen Boden.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3941;Zierkürbis Table-Mix;Eichelkürbisse, sehr dekorativ und monatelang haltbar. Essbare Früchte. Wenig rankend, ideal für kleinere Gärten.;Ein besonders beliebter Kürbis in Amerika, doch hierzulande noch wenig bekannt, ist der Eichelkürbis (Acorn), den es in Grün, Weiß und Goldgelb gibt. Diese Mischung enthält mittelgroße Früchte mit fester, glatter Außenhaut in einer ungewöhnlichen Form, Die Pflanzen wachsen Platz sparend buschig und bringen viele mittelgroße Früchte von ca. 1 Kilo Gewicht hervor. Sie sind essbar und zeichnen sich durch einen besonders nussig-aromatischen Geschmack aus. Man kann die Früchte des Eichelkürbisses frisch oder gelagert verwenden, sie sind monatelang haltbar. Sie sind geeignet zum Backen, Kochen, für Püree oder für Kürbisbrot und schmücken in Dekorationen bis ins Frühjahr hinein. Höhe ca. 50 cm.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Wird vor dem Fruchtansatz eine dünne Mulchschicht aus Stroh zwischen den Pflanzen ausgebracht, bleiben die Früchte im Herbst sauber. Die Früchte werden von September bis zum ersten Frost geerntet, wenn die Schale voll ausgehärtet ist. Unverletzte Früchte lassen sich an einem luftigen, frostfreien Ort mehrere Monate lagern.;3941;Aussaat ab: April bis Mai;Kürbisse brauchen einen fruchtbaren, lockeren, humusund nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle. Der Wasserbedarf ist hoch, doch wird Staunässe nicht vertragen.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 80;;;;April Mai3956;Zierkürbis einjährig Warzen Mischung;Dekorative, lange haltbare Früchte In leuchtenden Farben, ertragreich.;Die flachrunden, kugeligen oder tropfenförmigen Früchte sind reichlich mit Warzen übersät. Unterstützt von der vielfältigen Ausfärbung der Früchte, verleihen die Warzen ihnen ein auffälliges, interessantes Aussehen. Die Mischung bietet eine variantenreiche Palette an Früchten mit einer Größe von ca. 8 bis 20 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen tragen früher und reichlicher. Hierzu je 1 -2 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 14-16 °C können die Pflanzen ohne Beschädigung des Wurzelwerkes ins Freiland gepflanzt werden. Geerntet werden kann, sobald die Früchte vollständig ausgehärtet sind, eine Nachreife von ca. 2 Wochen bei Zimmertemperatur fördert die Haltbarkeit.;3956;Aussaat ab: April bis Mai;Zierkürbisse lieben einen sonnigen, warmen Standort und einen nährstoff- und humusreichen, lockeren Boden. Daher reichlich düngen und wässern.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;120 x 80;;;;April Mai3942;Zierkürbis einjährig Wee-B-Little;Sehr dekorative und monatelang haltbare, essbare Früchte, sog. Suppentassenkürbisse. Wenig rankend, ideal für kleinere Gärten.;Dieser mittelgroße Zierkürbis wächst buschig und bildet wenig Ranken. Eine ideale Sorte für kleinere Gärten oder größere Gefäße auf dem Balkon. Er bringt viele handliche, runde Früchte mit fester, glatter orangeroter Schale von ca. 0,5 kg Gewicht hervor. Sie können schon im Sommer laufend geerntet werden und sind für herzhafte Speisen geeignet, besonders zum Aushöhlen als so genannter Suppentassenkürbis. Gut ausgereifte Früchte sind besonders lange lagerfähig und schmücken in Dekorationen in Körben, auf Fensterbänken und in Schalen bis ins Frühjahr hinein.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Wird vor dem Fruchtansatz eine dünne Mulchschicht aus Stroh auf den Beeten zwischen den Pflanzen ausgebracht, bleiben die Früchte bis zur Ernte sauber. Früchte für die Dekoration erntet man in voll ausgereiftem Zustand, wenn sie vollständig hart sind und lässt sie an einem schattigem und luftigem Platz langsam nachreifen.;3942;Aussaat ab: April bis Mai;Kürbisse brauchen einen fruchtbaren, lockeren, humus- und nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle. Der Wasser- und Düngerbedarf ist hoch, doch wird Staunässe nicht ertragen.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;80 x 80;;;;April Mai3968;Ziermais, einjährig;Zea mays Japonica Dreifarbig gestreiftes Laub, interessante Solitärpflanze. Höhe: ca. 2 m.;Rosa und weiße Streifen zieren das Laub dieser attraktiven Blattschmuckpflanze, die als Solitär- oder Strukturpflanze gestalterische Akzente setzt. Mit ihr lassen sich ebenso blickdichte, windgeschützte Ecken im Garten oder dezent gefärbte Hintergründe schaffen. Einzelne Laubblätter oder ganze Stiele bilden ein interessantes Beiwerk für größere Blumensträuße. Im Herbst lassen sich die dunkel gefärbten Kolben trocknen und für dauerhafte Dekorationen verwenden. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen sorgen für einen zügigen Wachstumsstart. Hierzu je 1 -2 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 12-16 °C können die Pflanzen ins Freiland gepflanzt werden. Die Kolben können im Herbst für Dekorationszwecke geerntet werden, sobald die Körner vollständig ausgehärtet sind. Zum Trocknen werden die Kolbenblätter zurückgeschlagen und die Kolben luftig gelagert oder aufgehängt.;3968;Aussaat ab: April bis Mai;Ziermais liebt einen sonnigen, warmen Standort und einen nährstoff- und humusreichen Boden, daher reichlich düngen und wässern. ;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;April Mai3971;Ziermais, einjährig;Zea mays Little Jewels Minimais mit bunten Körnern, ideal zum Trocknen und für Dekorationen. Sehr lange haltbar. Höhe 1,50 m.;Besonders ausdrucksvolle exotische Farben zeigt dieser Minimais. Er fällt auf durch kleine zierliche Kolben (Länge ca. 10 cm), die sich besonders gut für Trockengestecke, herbstliche Dekorationen und für Sträuße eignen. Die Farbenpracht hält sich über Monate und Jahre. Die ca. 150 cm hohen Pflanzen sind standfest und robust. Auch bei ungünstiger Witterung zeigen sich die früh abreifenden Kolben gut und regelmäßig gefüllt. Höhe ca. 150 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Ziermais eignet sich besonders gut als lebender Sichtschutzzaun und als Windschutz für frei liegende Gärten. Hierfür empfehlen wir eine Aussaat in Doppelreihen mit 50 cm Abstand. Ziermais hat einen hohen Nährstoffbedarf, vor der Aussaat daher reichlich gut verrotteten Kompost einarbeiten und nach dem Auflaufen 1-2 Kopfdüngungen mit einem Mehrnährstoffdünger geben.;3971;Aussaat ab: April bis Mai;Ziermais braucht einen fruchtbaren, lockeren, humus- und nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle. ;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 12 Tage;50 x 15;;;;April Mai3977;Zinnien;Zinnia-Hybriden Short Stuff F1 Mischung
Besonders niedrig und kompakt, schnellwüchsig. Haltbare Blüten. Reiches Farbenspiel.;Zinnien sind charmante Sommerblüher. Sie gehören zum bunten Farbspiel des Bauerngartens, passen auf Rabatten und prächtige Blumenbeete, zieren Schalen, Terrakotten oder Töpfe und verleihen dem Balkonkasten kräftige Farbtupfer. Als Schnittblumen erfreuen sie lange in der Vase. Short Stuff F1 wächst besonders kompakt und niedrig. Die Pflanzen erreichen nur 15 cm Höhe - sie sind deshalb für viele Zwecke ideal. Auf verzweigten Stielen stehen sehr haltbare, regenfeste, gut gefüllte Blüten von beachtlicher Größe. Die Wirkung der farbenfreudigen Mischung ist bunt, sommerlich und freundlich. Sie enthält ein warmes, dunkles Rot, zartes Korallenrosa, strahlendes Orange, sonniges Gelb, intensives Scharlachrot und ein gedecktes, cremiges Weiß.;4,6;Einjährige Sorten;Tipps:
Nicht zu nass halten! Zinnien faulen sonst leicht. Ein sandiger oder kiesiger Boden, eher sparsame Düngung und jedes Jahr Wechsel der Fläche sorgen dafür, dass Sie an diesen schönen Blumen immer Freude haben.;3977;Aussaat ab: April bis Mai;Zinnien gedeihen auf sandig-humosem Gartenboden in voller Sonne.;Freilandsaatbeet, Frühbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 15 Tage;15 x 20;;;;April Mai3973;Zinnie einjährig;Zinnia elegans Oklahoma-Formelmischung;'Oklahoma' ist eine besonders blühfreudige Sorte, die auf straffen Stielen steht und sich immer wieder verzweigt. Die Pflanzen sind viel robuster als frühere Sorten und entwickeln sich auch bei ungünstiger feuchter Witterung erstaunlich gut. Die farbenfreudige Mischung mit mittelgroßen pomponartigen Blütenbällen blüht sehr lange von Juli bis Oktober. Ohne viel Pflege bieten diese Zinnien auf Beeten und Rabatten einen überwältigenden Anblick und bieten Massen von lange haltbaren Schnittblumen für die Vase. Höhe 70 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Zinnien werden häufig von bunten Schmetterlingen besucht. Sie sind deshalb gut geeignet für farbenfreudige Bauerngärten und für Naturgärten.;3973;Aussaat ab: April bis Mai;Zinnien lieben einen luftigen, warmen und sonnigen Platz sowie durchlässigen, nährstoffreichen, humosen Boden.;Freilandsaatbeet, Frühbeet;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keinmdauer: 8 bis 15 Tage;20 x 25;;;;April Mai3715;Geranie einjährig;F1 - Mischung;Ist die beliebteste Balkonpflanze für Beete, Rabatten, Kübel und viele andere Gefäße.;2,35;Einjährige Sorten;"Tipps:
In kleine Schalen säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und mit einer Folie oder mit Papier überdecken. Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes in Schalen oder Töpfe pikieren, ein heller Standort ist besonders wichtig. - Sobald sich die Jungpflanzen berühren, in größere Töpfe setzen. - Nach dem 6. Blattpaar entspitzen, damit sich die Pflanzen besser verzweigen, sie blühen dann etwas später, werden aber nicht so hoch. - Im Laufe des Sommers die'verblühten Blumen ausbrechen, damit eine Dauerblüte Gewährleistet wird. - Die aus Samen gezogenen Pflanzen sind widerstandsfähiger gegenüber bestimmten Krankneiten; lassen sich in frostfreien Räumen überwintern.";3715;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 40;;;;Dezember Januar Februar3720;Geranie einjährig;F1 - Rot;Ist die beliebteste Balkonpflanze für Beete, Rabatten, Kübel und viele andere Gefäße.;2,15;Einjährige Sorten;"Tipps:
In kleine Schalen säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und mit einer Folie oder mit Papier überdecken. Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes in Schalen oder Töpfe pikieren, ein heller Standort ist besonders wichtig. - Sobald sich die Jungpflanzen berühren, in größere Töpfe setzen. - Nach dem 6. Blattpaar entspitzen, damit sich die Pflanzen besser verzweigen, sie blühen dann etwas später, werden aber nicht so hoch. - Im Laufe des Sommers die'verblühten Blumen ausbrechen, damit eine Dauerblüte Gewährleistet wird. - Die aus Samen gezogenen Pflanzen sind widerstandsfähiger gegenüber bestimmten Krankneiten; lassen sich in frostfreien Räumen überwintern.";3720;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 40;;;;Dezember Januar Februar3725;Geranie einjährig;F1 - Rosa;Ist die beliebteste Balkonpflanze für Beete, Rabatten, Kübel und viele andere Gefäße.;2,15;Einjährige Sorten;"Tipps:
In kleine Schalen säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und mit einer Folie oder mit Papier überdecken. Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes in Schalen oder Töpfe pikieren, ein heller Standort ist besonders wichtig. - Sobald sich die Jungpflanzen berühren, in größere Töpfe setzen. - Nach dem 6. Blattpaar entspitzen, damit sich die Pflanzen besser verzweigen, sie blühen dann etwas später, werden aber nicht so hoch. - Im Laufe des Sommers die'verblühten Blumen ausbrechen, damit eine Dauerblüte Gewährleistet wird. - Die aus Samen gezogenen Pflanzen sind widerstandsfähiger gegenüber bestimmten Krankneiten; lassen sich in frostfreien Räumen überwintern.";3725;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 40;;;;Dezember Januar Februar3730;Geranie einjährig;F1 - Weiß;Ist die beliebteste Balkonpflanze für Beete, Rabatten, Kübel und viele andere Gefäße.;2,15;Einjährige Sorten;"Tipps:
In kleine Schalen säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und mit einer Folie oder mit Papier überdecken. Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes in Schalen oder Töpfe pikieren, ein heller Standort ist besonders wichtig. - Sobald sich die Jungpflanzen berühren, in größere Töpfe setzen. - Nach dem 6. Blattpaar entspitzen, damit sich die Pflanzen besser verzweigen, sie blühen dann etwas später, werden aber nicht so hoch. - Im Laufe des Sommers die'verblühten Blumen ausbrechen, damit eine Dauerblüte Gewährleistet wird. - Die aus Samen gezogenen Pflanzen sind widerstandsfähiger gegenüber bestimmten Krankneiten; lassen sich in frostfreien Räumen überwintern.";3730;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 40;;;;Dezember Januar Februar3705;Hängegeranie einjährig;Summer Showers F1;Beliebteste Balkonpflanze, geeignet für Kästen, Ampeln, Töpfe und Beete.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in kleine Schalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und mit einer Folie überziehen. - Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes die Sämlinge in Kästen oder kleine Töpfe pikieren und einen hellen Standort geben. Später dann in größere Töpfe setzen. - Die verblühten Blumen im Laufe des Sommers ausbrechen, damit eine Dauerblüte erreicht wird.;3705;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 40;;;;Dezember Januar Februar3709;Hängegeranie einjährig;Summer Showers Pink Farben F1;Beliebte und robuste Balkonpflanze für Kästen, Kübel und Ampeln. Das glänzende dunkelgrüne Laub unterstreicht das zarte Farbenspiel der Blüten in hellem Rosa. Diese Sorte ist wegen ihres dicht verzweigten Wuchses auch zur Beetbepflanzung geeignet. ;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, angießen und durch Abdecken mit Klarsichtfolie gleichmäßig feucht halten. Nach der Entwicklung des ersten Laubblattes die Sämlinge in Kästen oder kleine Töpfe pikieren. Später dann in größere Töpfe setzen. Ein heller Stand bei 16-20 °C unterstützt eine frühzeitige Blütenbildung. Das Ausbrechen verblühter Blumen im Laufe des Sommers fördert eine reiche und ununterbrochene Blüte.;3709;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger teilweise auch halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 5 bis 7 Tage;30 x 30;;;;Dezember Januar Februar3708;Hängegeranie einjährig;Pelargonium-Peltatum-Hybriden Summer Showers Burgundy F1;Dieser Klassiker unter den Balkonpflanzen läßt sich jetzt auch im eigenen Kleingewächshaus oder auf der Fensterbank durch Aussaat vermehren. Tiefrote, enorm große Blüten leuchten ab Mai über den gut verzweigt wachsenden Pflanzen mit glänzendem, efeuförmigem Laub. Länge: ca. 40 cm.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, ca. 0,5 cm Erde bedecken, andrücken, angießen und durch Abdecken mit Klarsichtfolie oder einer Glasscheibe bis zur Keimung gleichmäßig feucht halten. Nach der Entwicklung des ersten efeuförmigen Laubblattes in Pflanzschalen oder Töpfen pikieren und später in größere Töpfe umpflanzen. Ein Auskneifen der Triebspitze nach dem 3. Blatt fördert die Verzweigung, ein heller Stand bei 16-20 °C die frühzeitige Blütenbildung. Ins Freiland pflanzen, sobald keine Frostgefahr mehr besteht. Ein Ausbrechen verblühter Blüten im Sommer unterstützt eine reiche und ununterbrochene Blüte.;3708;Aussaat ab: Dezember bis Februar;Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden in sonniger Lage. Boden nie vollständig austrocknen lassen. ;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 30;;;;Dezember Januar Februar3354;Drachenflügelbegonie, einjährig;Begonia-Hybriden Dragon Wing F1
Großblumiger, pflegeleichter Dauerblüher für Balkonkästen und Ampeln. Blütezeit: Mai bis zum Frost.;Die kräftig wachsenden, lang ausladenden bis überhängenden Triebe tragen ununterbrochen leuchtend scharlachrote Blüten von aurfälliger Größe. Dragon Wing' wächst sehr robust und gesund, selbst bei geringer Pflege blüht sie vom Mai bis zum Frost durch. Mit dieser Begonie werden größere Blumenkästen und -ampeln zu einem scharlachroten Blickfang. Höhe ca. 50 cm.;4,6;Einjährige Sorten;Tipps:
Das pillierte Saatgut erleichtert die Anzucht dieser wertvollen Balkonpflanze. Die Pillen sollten nach dem Auslegen und Andrücken in der Saatschale vorsichtig angegossen werden und mit einer Glasscheibe oder Klarsichtfolie bis zum Auflaufen abgedeckt werden. Nach dem Pikieren in schwach aufgedüngter Erde bei 18 °C und vollem Licht weiterkultivieren. Das Jugendwachstum erfolgt vergleichsweise langsam. Wenn die Pflanzen nach den letzten Frösten an ihren endgültigen Standort gesetzt werden, sollten die gebogenen Triebe nach außen zeigen, da sie in diese Richtung weiterwachsen und die typischen, bis zu 50 cm langen Drachenflügel' bilden.;3354;Aussaat ab: Dezember bis März;'Dragon Wing' ist sehr hitzeverträglich und wächst in der vollen Sonne ebenso wie an schattigen Standorten oder im frostfreien Wintergarten. Gleichmäßig feuchte Erde und regelmäßiges Nachdüngen fördern den kräftigen Pflanzenaufbau.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 22 bis 24 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;;;;;Dezember Januar Februar März1900;Eisenkraut einjährig;Bunte Mischung Verbena-Hybriden;Diese sehr schöne farbenprächtige Beet- und Gruppenpflanze eignet sich für Rabatten, Steingärten, Balkonkästen, Schalen und Gräber. Auch im kleinen Blumenstrauß sind die Blüten sehr haltbar.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken, feucht halten und mit Folie überziehen. Da der Samen unregelmäßig keimt, die Tüte vor Aussaat einige Tage in den Kühlschrank legen. Da sich die Keimung bis zu 4 Wochen hinzieht, nach und nach aufgelaufene Sämlinge pikieren. Verbenen verzweigen sich besser, wenn sie nach dem 4. Blattpaar entspitzt werden.;1900;Aussaat ab: Februar bis April;Eignet sich für schweren und normalen Boden. Wächst gut in luftiger, sonniger Lage. ;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 12 bis 28 Tage;20 x 30;;;;Februar März April3687;Duftsteinkraut;Lobularia maritima Snow Crystals;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen, dünn mit Erde abstreuen und gut feucht halten. Erspart das Pikieren. Auszeichnung: Fleuroselect Gold-Medaille. Die reinweiße Sorte 'Snow Crystals' gewann eine Goldmedaille für ihren niedrigen kissenartigen Wuchs und den lange andauernden üppigen Blütenflor. Duftsteinkraut ist ein beliebter Dauerblütler, der bis zum Frost unermüdlich mit Hunderten von Biütchen für immer neue Fülle sorgt. Weil ihnen eine angenehm süße Duftwolke entströmt, gehören die Pflanzen in die Nähe von Sitzplätzen, in Balkonkästen, Gefäße oder Ampeln. Höhe ca. 10 cm.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Besonders gut kommen die niedrigen, überwallenden Blumenkissen in Balkonkästen und in Kübeln zur Geltung, als Einfassung und in Beeten. Wenig düngen, dann blühen die Pflanzen reichlicher.;3687;Aussaat ab: Februar bis April;Duftsteinkraut gedeiht an sonniger Stelle oder im lichten Halbschatten.;Fensterbank, Balkonkästen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 20;;;;Februar März April3697;Ziertabak einjährig;Nicotiana x sanderae Havana Appleblossom F1. Fleuroselect-Goldmedaillen-Gewinner. Dauerblüher.;Bei dieser apfelblütenfarbigen Spitzensorte sind die Eigenschaften frühe Blüte und buschiger Wuchs, verbunden mit Robustheit und langem Durchhaltevermögen. Havana Appleblossom F1 erfreut mit seiner einzigartigen Blütenpracht auch bei Hitze und Trockenheit bis zum ersten Frost. Angenehmer Duft!;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und mit einer Folie überziehen und feucht halten. - Im April pikieren oder in kleine Töpfe setzen. Wenn die Pflanzen zu lang werden, entspitzen oder stutzen, damit sie buschiger werden. Wird gestutzt, so ist mit einer Blütezeitverzögerung zu rechnen. Die Pflanzen wachsen danach buschiger und sind noch blühfreudiger. Nicotiana aus später Aussaat im April ist zum Nachpflanzen im Hochsommer sehr gut geeignet.;3697;Aussaat ab: Februar bis April;Liebt humosen Lehmboden, wächst aber in allen Gärten an sonniger Stelle und in leichtem Halbschatten. Sehr gut geeignet für Balkonkästen, Schalen und Gefäße.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 14 bis 18 Tage;30 x 40;;;;Februar März April3546;Bartnelke, einjährig kultivierbar;Dianthus barbatus Bodestolz Mischung F1;Eine Besonderheit unter den Bartnelken, die schon im Aussaatjahr blüht. Hierdurch lassen sich die farbenprächtigen Schnittblumen je nach Aussaattermin bis in den Herbst hinein aus dem eigenen Garten ernten. Die einjährige Kultur vermeidet zudem die Risiken einer Überwinterung und verringert die Gefahr des Befalls mit dem gefürchteten Nelkenrost. Höhe: ca. 50 cm.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Mit 'Bodestolz' kann die Blütezeit dieser beliebten Schnittblume bis in den Herbst hinein verlängert werden. Die Pflanzen blühen ca. 4 Monate nach der Aussaat. Für frühe Termine wird im Gewächshaus oder Frühbeet vorkultiviert und nach den Frösten ausgepflanzt. Bei Aussaat an Ort und Stelle mit ca. 1 cm Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Ein frühzeitiges Vereinzeln bzw. Verpflanzen sowie eine ausreichende Kopfdüngung fördert den Aufbau kräftiger Pflanzen und Blütenstiele. Ein Schutz der jungen Bartnelken vor Kaninchenfraß ist in gefährdeten Lagen empfehlenswert.;3546;Aussaat ab: Februar bis Juni;Bartnelken bevorzugen einen durchlässigen bis mittelschweren Boden in voller Sonne mit guter Nährstoffversorgung.;Gewächshaus, Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 15 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 25;;;;Februar März April Mai Juni3583;Sonnenblumen;Helianthus annuus Pacino Zwergsonnenblume mit reicher und langer Blüte. Verzweigt sich gut. Ideal für Beete und Töpfe, für den Balkon.;Ein echter Mini und doch ist alles vorhanden, was eine echte Sonnenblume ausmacht. In perfekter Harmonie verbindet diese schöne Zwergsonnenblume in Töpfen und im Beet Wuchscharakter, Laubund Blütengröße. Sie wird nur 30-40 cm hoch, verzweigt gut und blüht daher lange und reichlich von August-Oktober. Die einfachen Schalenblüten verbreiten mit ihrem leuchtenden Gelb Optimismus und Freude. Es lohnt sich daher, diese Sorte in Hausnähe auszusäen, z.B. im Vorgarten, an Treppenaufgängen oder an der Terrasse. In größeren Töpfen ist Pacino eine Attraktion - auf dem Balkon auch in größeren Kästen und Gefäßen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Für Geburtstagskinder im Spätsommer und Herbst sind Pacino-Sonnenblumen ideal. Die Kulturzeit dauert 12-14 Wochen - so können Sie rechtzeitig aussäen und am Ehrentag mit einer selbstgezogenen Überraschung aufwarten. Nie trocken werden lassen!;3583;Aussaat ab: Februar bis Juni;Sonnenblumen bevorzugen einen sonnigen Standort und sandige, durchlässige Böden mit reichlicher Nährstoffversorgung.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 30;;;;Februar März April Mai Juni3455;Ballonwein einjährig;Grünlaubiger Ballon Cardiospermum halicacabum Fruchtbildung: ab Juli;Attraktive Kletterpflanze mit grünen, ballonartigen Früchten, die einen Zaun oder ein Gitter als Kletterhilfe benötigt. Zum Begrünen von Balkons und Pergolen. Die weißen Blüten sind unscheinbar.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe oder Schalen säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Unbedingt eine Kletterhilfe geben.;3455;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt humosen, nährstoffreichen Boden, an sonniger Stelle.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;40;;;;Februar März3572;Mittagsgold;Gazania-Hybriden Chansonette Mischung;Chansonette Mischung zählt zu den besten internationalen Profizüchtungen. Die Auszeichnung Fleuroselect-Quality ist eine Anerkennung dafür. Die Pflanzen beginnen schon früh mit der Blüte und bedecken sich mit sehr vielen, großen Blüten. Abwechselungsreiche, warme Farben von Gelb über Orange und Braun machen an sonnigen Tagen den Sommer zu einem Erlebnis. Die Blüte setzt schon früh ein, gleich nach dem Auspflanzen im Mai und wird erst durch stärkere Fröste gestoppt. Mittagsgold zaubert die schönsten Effekte im sommerlichen Steingarten, auf dem Balkon und auf der Terrasse, in Balkonkästen, Schalen und in Staudenrabatten. Besonders beliebt sind die edlen Blüten als Nektarlieferant bei Bienen, Hummeln und Schmetterlingen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Besonders mediterran und südlich wirkt eine Kombination mit silbrigen oder graulaubigen Pflanzen wie dem Greiskraut (Senecio bicolor) und weißem Duftsteinrich (Lobularia maritima). Der feine Samen ist lufthungrig, daher nur ganz leicht bedecken oder mit Papier leicht beschatten.;3572;Aussaat ab: Februar bis März;Mittagsgold gedeiht an sonniger Stelle. Die Pflanzen benötigen einen nährstoffreichen, humosen Gartenboden.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30 x 30;;;;Februar März3573;Mittagsgold;Gazania-Hybriden Daybreak Bright Orange;Daybreak Bright Orange gewann die begehrte internationale Auszeichnung, die Fleuroselect-Goldmedaille, zu Recht. Die Pflanzen sind enorm blühwillig und bedecken sich an sonniger Stelle mit sehr vielen großen, goldgelben Blüten, die einen schönen Tag noch sonniger erscheinen lassen. Die Blüte setzt schon früh ein, gleich nach dem Auspflanzen im Mai, und wird erst durch stärkere Fröste gestoppt. Mittagsgold bringt die schönsten Effekte im sommerlichen Steingarten, auf Balkon und Terrasse, in Balkonkästen und Schalen sowie in Staudenrabatten. Besonders beliebt sind die edlen Blüten als Nektarlieferant bei Bienen, Hummeln und Schmetterlingen. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Besonders mediterran und sonnig wirkt eine Kombination mit silbrig- oder graulaubigen Pflanzen wie dem Greiskraut oder Silberblatt (Senecio bicolor). Der feine Samen ist lufthungrig, daher nur ganz leicht bedecken oder mit Papier leicht beschatten.;3573;Aussaat ab: Februar bis März;Mittagsgold gedeiht an sonniger Stelle. Die Pflanzen benötigen einen nährstoffreichen, humosen Gartenboden.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30 x 30;;;;Februar März3545;Landnelken einjährig;Chabaud-Mischung, Rot- und Rosatöne Dianthus caryophyllus;Eine sehr elegante, gefülltblühende Schnittblume für Sommerblumen- und Staudenbeete.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder Töpfe aussäen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Die Sämlinge im April in Handkisten pikieren und nach Mitte Mai auspflanzen. - Die Blüten werden größer, wenn die Seitenknospen ausgebrochen werden.;3545;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt einen nährstoffreichen Boden an sonniger Stelle im Freiland.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 25;;;;Februar März3792;Petunien;Petunia milliflora Fantasy Mischung F1;Klein, aber sehr fein - so sind die neuartigen Petunien der 'Milliflora' -Klasse. Ihr Wuchs ist besonders kompakt, nach einigen Wochen mit sehr vielen 3 cm kleinen Blüten auch überhängend. Damit eignen sie sich vorzüglich für Schalen, Ampeln, Balkonkästen und Gefäße aller Art. Im Garten füllen sie Lücken im Staudengarten, verleihen dem sommerlichen Steingarten leuchtende Farbe und hängen malerisch von Mauern herab. Vorteilhaft ist die hervorragende Regenfestigkeit - die Pflanzen strahlen auch bei regnerischem Wetter gute Laune aus. Die Blütezeit beginnt sehr früh im Mai und dauert bis Oktober. Fantasy Mischung F1 enthält viel klare, auffallende und auch duftige zarte Farben wie Rosa-weiß und intensives Rosa mit malerisch geädertem Schlund.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Schönheit dieser neuen Petunienklasse kommt in Schalen und Balkonkästen am besten zur Geltung. Man kann sie mit hängendem Männertreu in Weiß oder Blau kombinieren. Auch silbrig-weiße Blatt- und Strukturpflanzen wie Mottenkönig oder Greiskraut ergänzen die Petunienfarben. Petunien sind Lichtkeimer. Den sehr feinen Samen nicht bedecken, nur andrücken.;3792;Aussaat ab: Februar bis März;Milliflora-Petunien lieben die Sonne und fühlen sich in einer nährstoffreichen Blumen- oder Gartenerde wohl.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keinmdauer: 10 bis 20 Tage;;;;;Februar März3793;Hängepetunien;Fortunia F1 -Hybriden Lavender Wave Erstklassige Hängepetunie. Sehr üppiger Wuchs, besonders reich- und lange blühend. ;Fortunia F1-Hybriden Lavender Wave machen es erstmals möglich, üppig blühende und besonders wetterfeste Hängepetunien aus Samen selbst zu ziehen. Die Pflanzen sind sehr wüchsig und bringen eine märchenhafte Fülle von mittelgroßen Blüten, die in langen Schleppen herabhängen - bei guter Kultur bis 1 Meter lang. Die Pflanzen verzweigen sich reichlich und blühen immer weiter. Besonders eindrucksvoll entwickeln sie sich in großen Ampeln (Hanging baskets) und in Balkonkästen. Probieren Sie auch das Auspflanzen auf Beeten oder an Mauern - die langen Triebe bedecken den Boden und verwandeln ihn in ein Blütenmeer.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Lassen Sie Hängepetunien nie austrocknen. Sehr bewährt haben sich Tröpfchenbewässerungen, über die man auch Dünger zuführen kann. Petunien sind Lichtkeimer. Daher den sehr feinen Samen nicht bedecken, nur andrücken und feucht halten.;3793;Aussaat ab: Februar bis März;Hängepetunien brauchen Sonne oder Halbschatten, nährstoffreiche Erde und wöchentliche flüssige Düngung, um all die vielen Blüten hervorzubringen.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keinmdauer: 10 bis 20 Tage;40 x 60;;;;Februar März3796;Hängepetunien;Fortunia F1-Hybriden Purple Wave Erstklassige purpurrote Hängepetunie. Sehr üppiger Wuchs, besonders reich- und lange blühend. Für Ampeln, Balkonkästen und als Bodendecker. Bis 1 Meter lange Schleppen. Einjährig.;Fortunia F1-Hybriden Purple Wave machen es erstmals möglich, üppig blühende und besonders wetterfeste Hängepetunien aus Samen selbst zu ziehen. Die Pflanzen sind sehr wüchsig und bringen eine märchenhafte Fülle von mittelgroßen Blüten, die in langen Schleppen herabhängen - bei guter Kultur bis 1 Meter lang. Die Blüten von Purple Wave sine purpurrot - eine Farbe von enormer Leuchtkraft. Die Pflanzen verzweiger sich reichlich und blühen immer weiter. Besonders eindrucksvoll entwickelr sie sich in großen Ampeln (Hanging baskets) und in Balkonkästen. Probierer Sie auch das Auspflanzen auf Beeten oder an Mauern - die langen Triebe bedecken den Boden und verwandeln ihn in ein purpur-violettes Blütenmeer.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Lassen Sie Hängepetunien nie austrocknen. Sehr bewährt haben sich Tröpfchenbewässerungen, über die man auch Dünger zuführen kann. Petunien sind Lichtkeimer. Daher den sehr feinen Samen nicht bedecken, nu andrücken und feucht halten.;3796;Aussaat ab: Februar bis März;Hängepetunien brauchen Sonne oder Halbschatten nährstoffreiche Erde und wöchentliche flüssige Düngung, um all die vieler Blüten hervorzubringen.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;Keinmdauer: 10 bis 20 Tage;40 x 60;;;;Februar März3832;Ahrensalbei einjährig;Salvia farinacea Strata;Eine Spitzensorte, die sowohl für ihre einzigartige neue Farbkombination, als auch herausragende Wetterbeständigkeit und Gleichmäßigkeit im Beet ausgezeichnet wurde. Sie eignet sich auch für Kübel und Balkonkästen, zudem können die Blütenstiele im frischen und trockenen Blumenstrauß verwendet werden.;3,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in kleine Schalen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die Sämlinge in kleine Töpfe pikieren. Damit sich die Pflanze besser verzweigt, aus der Jungpflanze die Spitze ausbrechen. Strata ist ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge.;3832;Aussaat ab: Februar bis März;Wächst gut in durchlässigem, nährstoffreichem, leicht kalkhaltigem Boden an sonniger Stelle.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;30 x 30;;;;Februar März3900;Schwarzäugige Susanne einjährig;Mischung Thunbergia alata;Ist eine beliebte Schlingpflanze für sonnige Wände und Pergolen. Sie eignet sich als Hängepflanze in Balkonkästen und Kübel, an sonnigen Blumenfenstern gedeiht sie auch als Topfpflanze.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
2-4 Korn in 7-8 cm Töpfe legen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Sind die Triebe etwa 15 cm hoch, unbedingt an Holzstäbchen befestigen, damit die Pflanzen nicht ineinander wachsen. Benötigt unbedingt eine Stützhilfe, falls sie aufrecht wachsen soll.;3900;Aussaat ab: Februar bis März;Wächst in humosem, nicht zu schwerem Boden in sonnig warmer Lage.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 12 bis 18 Tage;;;;;Februar März3861;Studentenblumen;Tagetes-Erecta-Hybriden Antigua Yellow F1
Besonders großblumig und wetterbeständig. Wüchsig und sehr gleichmäßig. Dauerblüher für Beete, Balkonkästen, Schalen. Höhe 25-30 cm. Einjährig.;Antigua Yellow F1 gehört zu den weitbesten und feinsten Züchtungen unter den beliebten Studentenblumen. Beeindruckend ist vor allem die Größe der herrlichen, dichtgefüllten Blütenbälle (12-15 cm Durchmesser) und die Wüchsigkeit der Pflanzen. Sie werden 25-30 cm hoch und verzweigen sich reichlich zu einem bemerkenswerten Umfang, so daß man schon mit wenigen Pflanzen einen enormen Effekt erreicht. Sie sind über viele Sommer - und Herbstmonate vollständig mit riesigen Blütenbällen bedeckt - ein herrlicher Anblick. Die Blüten sind dicht gefüllt - ähnlich einer Bienenwabe und von fester Struktur. Sonne sagt ihnen zu, aber auch Regenperioden überstehen sie erstaunlich gut und zaubern selbst bei trübem Wetter durch ihre freundliche Farbe gute Laune herbei. Antigua Yellow F1 ist eine prächtige Erscheinung auf bunten Blumenbeeten, in Einfassungen, im Vorgarten und auf der Terrasse. Die Pflanzen passen in Balkonkästen, Schalen und andere Gefäße. Die Blüte dauert sehr lange an, von Mai-Oktober.;4,6;Einjährige Sorten;Tipps:
Schon mit einer oder drei Pflanzen von Antigua Yellow F1, in eine schöne Schale gepflanzt, erzielen Sie einen überwältigenden Effekt - alle Blüten kommen so voll zur Geltung. Charmant wirken auch Ton-in-Ton-Pflanzungen auf dem Beet, zum Beispiel mit der Schwestersorte Antigua Orange.;3861;Aussaat ab: Februar bis März;Studentenblumen benötigen einen humosen, nährstoffreichen Gartenboden in voller Sonne oder im Halbschatten.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 30;;;;Februar März3355;Eisbegonie einjährig;Partyfun F1, Mischung in rot, rosa und weiß;Wichtigste Beet-Gruppenpflanze für Einfassungen und Blumenkästen. Auch für die Grabbepflanzung ein beliebter Dauerblüher.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Den wie Staub aussehenden Samen sehr sorgfältig in Schalen säen, nicht mit Erde bedecken, aber gut andrücken und feucht halten. Wenn Pflanzen greifbar, je 2-3 im Abstand von 2 cm pikieren. Ins Freiland erst nach den Eisheiligen pflanzen. Während der Anzucht immer ausreichend für Wärme und Luft sorgen, damit sich ein Vermehrungspilz nicht ausbreiten kann.;3355;Aussaat ab: Januar;Liebt humosen, aufgelockerten Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;Keimdauer: 20 Tage;20 x 20;;;;Januar3356;Eisbegonie, einjährig;Begonia-Semperflorens-Hybriden Super Olympia Rot F1 Pflegeleichter Dauerblüher mit leuchtenden scharlachroten Blüten, Blütezeit Mai-Okt.;'Super Olympia' F1 setzt neue Maßstäbe bei den klassischen Eisbegonien für Beete und Tröge. Die Pflanzen bauen sich breitbuschig auf und sind durchgängig mit großen, roten Blüten besetzt. Das pillierte Saatgut ermöglicht die vereinfachte Anzucht dieser Sorte mit ausgezeichneter Beeteignung in Sonne und Schatten. Höhe: ca. 20 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Das pillierte Saatgut erleichtert die Anzucht der Begonien. Die Pillen sollten nach dem Auslegen und Andrücken in der Saatschale vorsichtig angegossen werden und mit einer Glasscheibe oder Klarsichtfolie bis zum Auflaufen abgedeckt werden. Nach dem Pikieren in schwach aufgedüngter Erde bei 18 °C und vollem Licht weiterkultivieren. Das Jugendwachstum erfolgt vergleichsweise langsam. Bevor die Pflanzen nach den letzten Frösten ins Freie gesetzt werden, sollten sie einige Tage an die Kälte und die UV-Strahlen des Sonnenlichtes gewöhnt werden.;3356;Aussaat ab: Januar bis März;Eisbegonien lieben volle Sonne, wachsen und blühen jedoch auch an schattigen Standorten. Nach dem Einwurzeln vertragen sie auch vorübergehend Trockenheit.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 22 bis 24 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 25;;;;Januar Februar März3955;Zierkohl einjährig;Gekrauste F1 Mischung, rosa und weiß, stark gekraust Brassica oleracea;Eine farbenfreudige herbstliche Dekorationspflanze für den Vorgarten, an Böschungen oder vor Gehölzen. Als 'Schnittblume' wirkt er in einer breiten Schale fast exotisch.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet oder auf ein Saatbeet säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Die Blätter färben sich erst, wenn etwa Mitte August die Nachttemperaturen auf 10 °C sinken. - Vorsicht, Kohlfliegenbefali ist möglich.;3955;Aussaat ab: Juni;Verlangt nährstoffreichen, lehmigen Boden an sonniger bis halbschattiger Stelle. Verträgt bis -5 °C Frost.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keinmdauer: 5 bis 7 Tage;40 x 40;;;;Juni3644;Kaiserwinde;Ipomoea tricolor Flying Saucers
Reichblühende Kletterpflanze, für Balkone, Rosenbögen, Pergolen, Obelisken, Zäune.;Wie ein Märchen aus 'Tausend-und-einer-Nacht' sehen die vielen besonders großen Blüten dieser wüchsigen Schlingpflanze aus. Ein zartes Himmelblau mit Streifen - mit dieser neuen, traumhaft schönen und beschwingten Farbkombination sind die 'Flying Saucers' (Fliegenden Untertassen) eine willkommene Ergänzung in sommerlichen Gärten, in denen meist gelbe oder rote Töne dominieren. Die 2-3 Meter hohen Pflanzen bedecken schnell Zäune, Lauben und Balkone, erklimmen Pergolen und setzen an Obelisken kletternd markante Höhepunkte im Garten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Jungpflanzen brauchen Stäbe, bald auseinander stellen, damit sie sich sich nicht verschlingen. Die Hauptblütezeit liegt in den Spätsommer- und Herbstmonaten. Sorgen Sie deshalb im Hochsommer für weitere Nährstoffgaben.;3644;Aussaat ab: Mai;Sonnig, gedeiht auf humusreichem, nährstoffreichen und feuchten Böden an warmen Standorten.;Freiland;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 80;;;;Mai3380;Sommeraster einjährig;Callistephus chinensis Stella Mischung
Reichblühende Schnittblume, zieht Schmetterlinge an. Hochtolerant gegen Asternwelke. Blüte: Juli-Oktober.;Die kräftigen Stiele dieser ungefüllt blühenden Aster haben eine hervorragende Haltbarkeit in der Vase. Die robusten Pflanzen eignen sich auch zur Beetbepflanzung und ziehen mit ihrem gelben Blütenzentrum unzählige Schmetterlinge an.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Um die vom Boden ausgehende Asternwelke zu vermeiden, sollten Astern erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche gepflanzt werden. 'Stella' ist hochtolerant gegen die Asternwelke und kann daher auch auf Flächen angebaut werden, wo andere Asternsorten erkranken. Eine Vorkultur der Pflanzen auf der Fensterbank oder im Frühbeet verfrüht die Blüte, so können sie schon im Juli frische Astern aus dem eigenen Garten schneiden.;3380;Aussaat ab: März;Nährstoffreicher, lockerer Boden ohne Staunässe und Verschlammung fördert insbesondere ein zügiges Jungpflanzenwachstum.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;;25 x 25;;;;März3535;Dahlien einjährig;Figaro, Mischung in Rot- und Gelbtönen Dahlia-Hybriden;Eine gefüllt blühende, besonders starkwüchsige und damit deckende Gruppen- und Beetpflanze, aber auch für den Schnitt geeignet. ;2,35;Einjährige Sorten;"Tipps:
In kleine Schalen aussäen, in 1 1/2- facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die jungen Pflanzen stutzen, damit sich viele Seitentriebe bilden; im Herbst die Knollen ausgraben, frostfrei überwintern und im Frühjahr erneut auspflanzen.";3535;Aussaat ab: März;Sie wachsen in jedem Gartenboden und lieben sonnige Plätze mit ausreichend Feuchtigkeit.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 12 Tage;30 x 30;;;;März3300;Leberbalsam einjährig;Blue Hawaii F1, ultramarine-blau Ageratum houstonianum;Wichtige Blaukomponente im Garten. Für Einfassungen und gemischtze Balkon- und Grabbepflanzung geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, später zu 2-3 Pflanzen pikieren. Mitte bis Ende Mai auspflanzen. In der Jugendentwicklung nach dem 4.-6. Blattpaar die Spitze auskneifen, die Pflanze wird dann besonders kompakt. Nach der ersten Blüte ist ein Ausputzen erforderlich.;3300;Aussaat ab: März;Liebt humosen Boden. In sonniger bis halbschattiger Lage gibt es die besten Blühergebnisse.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 6 bis 12 Tage;20 x 30;;;;März3785;Petunie einjährig;Spectrum F1, großblumige Mischung;Diese großblumige Mischung ist die wichtigste Balkon-, Beet-und Gruppenpflanze. Sie ist bestechend schön durch ihre leuchtenden Farben, ihren Duft, dem Blütenreichtum und die Blühwilligkeit.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Breitwürfig in Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, fest andrücken, angießen und mit einer Folie überziehen. - Sämlinge in Kästen pikieren oder zu je 2-3 Pflanzen in kleine Töpfe. Die Weiterkultur ist auch in einem frostfrei gehaltenen Frühbeetkasten möglich. Zu lang gewordene Pflanzen entspitzen. Die Reichblütigkeit im Laufe des Sommers wird erreicht, wenn die verblühten Blumen ständig ausgekniffen werden.;3785;Aussaat ab: März;Lieben durchlässigen, nährstoffreichen Boden, aber nicht zuviel stickstoffbetonte Dünger. Vertragen Sonne und Halbschatten, sind unempfindlich gegen Wind, aber bei Regen werden die Blüten sehr schnell unansehnlich und zerschlagen.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 25;;;;März3745;Petunie einjährig;Ultra F1, rot Petunia-Hybriden;Sind die wichtigsten Balkon-, Beet- und Gruppenpflanzen. Sie sind bestechend schön durch ihre leuchtenden Farben, ihren Duft, dem Blütenreichtum und die Biühwilligkeit. Die Ultra-Serie ist besonders früh- und reichblühend.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Breitwürfig in Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, fest andrücken, angießen und mit einer Folie überziehen. - Sämlinge in Kästen pikieren oder zu je 2-3 Pflanzen in kleine Töpfe. Die Weiterkultur ist auch in einem frostfrei gehaltenen Frühbeetkasten möglich. Zu lang gewordene Pflanzen entspitzen. Die Reichblütigkeit im Laufe des Sommers wird erreicht, wenn die verblühten Blumen ständig ausgekniffen werden.;3745;Aussaat ab: März;Lieben durchlässigen, nährstoffreichen Boden, aber nicht zuviel stickstoffbetonte Dünger. Vertragen Sonne und Halbschatten, sind unempfindlich gegen Wind, aber bei Regen werden die Blüten sehr schnell unansehnlich und zerschlagen.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 25;;;;März3750;Petunie einjährig;Ultra F1, blau Petunia-Hybriden;Sind die wichtigsten Balkon-, Beet- und Gruppenpflanzen. Sie sind bestechend schön durch ihre leuchtenden Farben, ihren Duft, dem Blütenreichtum und die Biühwilligkeit. Die Ultra-Serie ist besonders früh- und reichblühend.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Breitwürfig in Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, fest andrücken, angießen und mit einer Folie überziehen. - Sämlinge in Kästen pikieren oder zu je 2-3 Pflanzen in kleine Töpfe. Die Weiterkultur ist auch in einem frostfrei gehaltenen Frühbeetkasten möglich. Zu lang gewordene Pflanzen entspitzen. Die Reichblütigkeit im Laufe des Sommers wird erreicht, wenn die verblühten Blumen ständig ausgekniffen werden.;3750;Aussaat ab: März;Lieben durchlässigen, nährstoffreichen Boden, aber nicht zuviel stickstoffbetonte Dünger. Vertragen Sonne und Halbschatten, sind unempfindlich gegen Wind, aber bei Regen werden die Blüten sehr schnell unansehnlich und zerschlagen.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 25;;;;März3760;Petunie einjährig;Ultra F1, weiß Petunia-Hybriden;Sind die wichtigsten Balkon-, Beet- und Gruppenpflanzen. Sie sind bestechend schön durch ihre leuchtenden Farben, ihren Duft, dem Blütenreichtum und die Biühwilligkeit. Die Ultra-Serie ist besonders früh- und reichblühend.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Breitwürfig in Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, fest andrücken, angießen und mit einer Folie überziehen. - Sämlinge in Kästen pikieren oder zu je 2-3 Pflanzen in kleine Töpfe. Die Weiterkultur ist auch in einem frostfrei gehaltenen Frühbeetkasten möglich. Zu lang gewordene Pflanzen entspitzen. Die Reichblütigkeit im Laufe des Sommers wird erreicht, wenn die verblühten Blumen ständig ausgekniffen werden.;3760;Aussaat ab: März;Lieben durchlässigen, nährstoffreichen Boden, aber nicht zuviel stickstoffbetonte Dünger. Vertragen Sonne und Halbschatten, sind unempfindlich gegen Wind, aber bei Regen werden die Blüten sehr schnell unansehnlich und zerschlagen.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 25;;;;März3835;Feuersalbei einjährig;Scarlet King, scharlachrot Salvia splendens;Die leuchtende Beetpflanze wirkt besonders in Gruppen und auf größeren Flächen, eignet sich für Wegränder und für Grabbepflanzung.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Sobald die Pflanzen sich berühren, in kleine Töpfe setzen. Um kräftigere Pflanzen zu bekommen, nach dem 6. Blatt die Spitze entfernen.;3835;Aussaat ab: März;Wachsen in jedem normalen Gartenboden in sonniger Lage.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 20;;;;März3860;Tagetes, einjährig;Goldmünzen F1-Mischung, gefülltblühende gelbe Töne Tagetes-Erecta-Hybriden;Leuchtende und beliebte Hintergrundpflanze für Beete und Rabatten, zwischen Stauden und Sommerblumen. Diese Mischung ist sehr großblumig, starkstielig und hat gute Schnitteigenschaften. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen auf der Fensterbank oder ins Frühbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Einmal umpflanzen. Die verblühten Blumen ausbrechen, damit sich neue entwickeln können.;3860;Aussaat ab: März;Liebt nährstoffreichen Boden und einen warmen Sommer.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;30 x 30;;;;März3865;Tagetes, einjährig;Hawaii (geruchlos) Tagetes-Erecta-Hybriden;Ist eine beliebte Schnittblumensorte, da sie fast geruchlos ist. Eignet sich aber auch für Beete und Rabatten, zwischen Sommerblumen und Stauden.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen auf der Fensterbank oder ins Frühbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Einmal umpflanzen. Die verblühten Blumen ausbrechen, damit sich neue entwickeln können.;3865;Aussaat ab: März;Lieben nährstoffreichen Boden und einen warmen Sommer.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;30 x 30;;;;März3695;Ziertabak einjährig;Rot, Nicotiana x sanderae;Wegen des Duftes beliebt auf sonnigen Plätzen und in Gruppen. Eignet sich für die Mischbepflanzung mit anderen Sommerblumen und Stauden, wirkt als Einzelpflanze in Schalen oder als Hintergrundpflanze in Kästen. Sogar in der Vase hat er eine lange Haltbarkeit. ;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und mit einer Folie überziehen und feucht halten. - Im April pikieren oder in kleine Töpfe setzen. Wenn die Pflanzen zu lang werden, entspitzen oder stutzen, damit sie buschiger werden. Wird gestutzt, so ist mit einer Blütezeityerzögerung zu rechnen. Die Pflanzen wachsen danach buschiger und sind noch blühfreudiger.;3695;Aussaat ab: März;Liebt humosen Lehmboden, wächst aber in allen Gärten an sonniger Stelle und in leichtem Halbschatten. ;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 14 bis 18 Tage;30 x 40;;;;März1780;Elfenspiegel einjährig;Märchenzauber, Mischung Nemesia strumosa;Diese farbenprächtige Beet- und Gruppenpflanze eignet sich für Einfassungen und für kurzstielige bunte Blumensträuße.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in kleine Töpfe oder direkt ins Freiland stupfen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nachttemperaturen über 18 °C schränken die Blühfreudigkeit ein. Ein Rückschnitt sorgt für längeres Blühen.;1780;Aussaat ab: März bis April;Liebt durchlässigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 12 °C;Keimdauer: 14 bis 18 Tage;20 x 25;;;;März April3605;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent F1, Mischung;Ist eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3605;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3620;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent F1, Pink;Ist eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3620;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3625;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent F1, Rosa;Ist eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3625;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3639;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent Star Mix F1, Mischung
Besonders üppiger Wuchs, sehr reichblühend. Große zweifarbige Blüten mit ausdrucksvollem Stern. ;Eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3639;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3615;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent F1, Rot;Ist eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3615;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3630;Fleißiges Lieschen einjährig;Impatiens walleriana Accent F1, Weiß;Ist eine wichtige und beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Schalen, Kübel, für die Bepflanzung von Blumenkästen, für die Grabbepflanzung und als Topfpflanze. Wirkt als Farbtupfer auf großen Beetflächen. ;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen aussäen, nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, nur mit einer Folie überspannen. Die Pflanzen wachsen anfangs langsam, Temperaturen von 16-18 °C fördern ein zügiges Wachstum. Staunässe und Kälte vermeiden. Erst wenn die Frostgefahr vorüber ist, ins Freie pflanzen. Eine gezielte Flüssigdüngung ist für den ständigen Blütenflor von Vorteil. Nach Bildung des 1. echten Laubblattpaares pikieren, eine helle Weiterkultur fördert die Verzweigung und einen kompakten Wuchs.;3630;Aussaat ab: März bis April;Lieben humusreichen, durchlässigen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Sie vertragen bei ausreichend Feuchtigkeit auch volle Sonne.;Haus, Schale;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;Keimdauer: 14 bis 16 Tage;25 x 25;;;;März April3845;Husarenknöpfchen einjährig;Gelber Vogel, goldgelb mit schwarzer Mitte Sanvitalia procumbens;Ist eine niedrige, blühfreudige, sonnenblumenähnliche Sommerblume für Einfassungen. Ab Juli überzieht sie blumenrasenähnlich die Fläche. Eignet sich außerdem als Hängepflanze für Blumenkästen, Schalen und Ampeln.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder 2-3 Korn in kleine Töpfe legen, samendick mit Erde überdecken, andrücken und feucht halten. - Die Sämlinge hell und luftig kultivieren. Vertragen auch einen Rückschnitt. Ist haltbar als kleine Schnittblume.;3845;Aussaat ab: März bis April;Wächst in jedem Gartenboden, eignet sich besonders für sonnige Lagen.;Haus, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 20;;;;März April3677;Männertreu einjährig;Lobelia erinus Riviera Marine Blue;Die leuchtenden, intensivblauen Blüten dieses Männertreu erscheinen besonders früh an den Pflanzen. Hierdurch erzielen Mischpflanzen in Kästen und Trögen von Anfang an den gewünschten Farbeffekt. Der Wuchs ist kugelrund und besonders einheitlich. Höhe ca.: 15 cm.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 5-10 Samen in kleine Töpfe auslegen oder breitwürfig in Schalen säen, andrücken und vorsichtig angießen. Die Keimung wird durch Licht gefördert, die Saatgefäße daher mit einer Klarsichtfolie oder Glasscheibe abdecken, die nach erfolgreicher Keimung abgenommen wird. Ca. 4 Wochen nach Auflauf werden jeweils 5-7 Pflanzen in einen Topf mit einem mittelstark aufgedüngtem, durchlässigem Substrat pikiert. An einem hellen Standort bei 12-16 °C weiterkultivieren und ins Freiland pflanzen, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.;3677;Aussaat ab: März bis April;Bevorzugen einen durchlässigen, gleichmäßigen feuchten Boden mit guter Nährstoffversorgung in sonniger oder halbschattiger Lage.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 20;;;;März April3680;Männertreu einjährig;Fontaine, Mischung in rot, blau und weiß Lobelia erinus;Ist eine bekannte und beliebte, reichblühende, hängende Gruppenpflanze für Balkonkästen und Ampeln. Wirkt sehr flächendeckend bei einer Beetbepflanzung und für Einfassungen.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 3-5 Korn in eine Schale legen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken, feucht halten und mit einer Folie überziehen. Später büschelweise pikieren und nach Frostgefahr ins Freie auspflanzen. In der Blühpause, die meist im Juli eintritt, die Samenstände zurückschneiden, damit ein neuer Flor wieder durchtreibt.;3680;Aussaat ab: März bis April;Wachsen in nährstoffreichem, durchlässigem und gleichmäßig feuchtem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 20;;;;März April1565;Mittagsblume einjährig ;Prachtmischung, weiße und rötliche Farben Dorotheanthus bellidiformis;Die strahlenförmigen Blumen ergeben eine bodendeckende, farbenprächtige Beetbepflanzung. Sie eignen sich genauso für Einfassungen und Steingärten.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder kleine Töpfe je 3-4 Korn oder direkt ins Freiland säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und feucht halten, mit Folie abdecken. Mittagsblumen öffnen ihre Blüten nur bei Sonnenschein. Verwelkte Blumen ausbrechen, um so die Blütezeit zu verlängern.;1565;Aussaat ab: März bis April;Wachsen am besten auf mageren, trockenen, durchlässigen Böden in sonniger Lage.;Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;15 x 20;;;;März April3560;Chineser-Nelken einjährig;Telstar F1, reichhaltige Farbenmischung, Dianthus chinensis;Diese Mischung ist von kräftigem Wuchs mit gleichzeitig guter Verzweigung. Bereits nach 10-11 Wochen erscheinen die ca. 2,5 cm großen Blüten aus saftiggrünem Laub. Hervorragend geeignet für Einfassungen, Beete, Kisten und Schalen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder im Frühbeetkasten, 11/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die Pflanzen einzeln oder zu zweit pikieren. - Ein Entspitzen oder Stutzen bringt kompakte Pflanzen mit vielen Blütentrieben. Vorsicht, auf Nelkenrost achten. Befallene Pflanzenteile sofort vernichten, aber nicht auf den Kompost werfen. - Vor Kaninchen schützen.;3560;Aussaat ab: März bis April;Wächst in jedem Gartenboden, selbst an halbschattiqen Stellen.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April3565;Schönranke einjährig;Tresco-Hybriden, gelb und rosa Töne Eccremocarpus scaber;Ist eine der schönsten Kletterpflanzen für Zäune, Spaliere, Mauern und Balkonkästen. Die röhrenförmigen Einzelblüten an den langen Blütenrispen wirken besonders schön.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in einen Topf oder ab Ende Mai ins Freiland säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Mit dem Topfballen auspflanzen. - Benötigt zum Beranken eine Stützhilfe.;3565;Aussaat ab: März bis April;Wächst in Jedem Gartenboden in sonniger und halbschattiger Lage.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;;;;;März April3676;Strandflieder, einjährig ;Statice, Petite Bouquet, Mischung Limonium sinuatum;Dieser neuartige Staticetyp wächst sehr kompakt, sodaß man diese Sorte sogar im Topf kultivieren kann. Ist als Auflockerung und Beiwerk im frischen und getrockneten Strauß nicht mehr wegzudenken. Gehört in jedes Sommerblumen- und Staudenbeet.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet oder in Schalen, auch je 2- 3Kom in kleine Töpfe säen, in 3- 4-facher Samenstärke mit Erde bedecken (Dunkelkeimer), andrücken und feucht halten.Nicht zu warm kultivieren. Blüten bei trockenem Wetter kurz vor dem Verblühen schneiden, luftig und dunkel trocknen.;3676;Aussaat ab: März bis April;Liebt gut durchlässigen, kalkhaltigen, auch sandigen Boden in trockener Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 °C;Keinmdauer: 12 bis 20 Tage;20 x 25;;;;März April1620;Strohblume einjährig Mischung;Helichrysum bracteatum;Die halbgefüllten und gefüllten Blüten sind die wichtigsten Schnittblumen für die Trockenbinderei.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in kleine Töpfe oder ins Frühbeet säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei trockenem Wetter wird vor Entfaltung der Blüten geschnitten und an einem luftigen, dunklen Ort, in Bündeln aufgehängt, getrocknet.;1620;Aussaat ab: März bis April;Liebt mittelschweren, mäßig gedüngten Boden in voller Sonne.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 30;;;;März April1675;Kaiserwinde;himmelblau Ipomoea tricolor;Die Trichterwinde ist mit ihren großen, intensiv farbigen Blüten eine dekorative Schlingpflanze für Lauben, Zäune und Spaliere.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 3-4 Korn in Topf oder ab April direkt ins Freiland legen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Benötigen unbedingt eine Kletterhilfe, um sich an den Gerüsten selbst hochzuwinden.;1675;Aussaat ab: März bis April;Liebt kalkhaltigen, nährstoffreichen Boden an sonnig warmer Stelle.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;März April3642;Prunkwinde einjährig;Tricolore Mischung Ipomoea purpurea;Die Trichterwinde ist mit ihren großen, intensiv farbigen Blüten eine dekorative Schlingpflanze für Lauben, Zäune und Spaliere. ;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 3-4 Korn in Topf oder ab April direkt ins Freiland legen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Benötigen unbedingt eine Kletterhilfe, um sich an den Gerüsten selbst hochzuwinden.;3642;Aussaat ab: März bis April;Liebt kalkhaltigen, nährstoffreichen Boden an sonnig warmer Stelle.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;;;;;März April1650;Zierhopfen einjährig;Grünlaubig Humulus scandens Höhe: 4 m hoch rankend;Mit diesem grünlaubigen, schnellwachsenden Ranker können Wände, Pergolen und Zäune begrünt werden.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn je Topf auslegen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die wüchsigen Sämlinge in den Töpfen zeitig stäbeln, damit die Triebe nicht ineinander ranken.;1650;Aussaat ab: März bis April;Liebt nährstoffreichen Boden, wenn er üppig wachsen soll. Liebt sonnige aber auch schattige Standorte.;Haus, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keinmdauer: 18 bis 20 Tage;;;;;März April3552;Kalifornischer Mohn;Eschscholzia californica Thai Silk Lemon Bush;Die leichten, seidig schimmernden Blütenkelche des Kalifornischen Mohns zaubern aus Beeten und Gärten farbenfrohe Oasen. Die Thai Silk-Serie besteht aus interessanten Züchtungen mit wundervoll edlem Aussehen und großen Blüten, die sich deutlich von den üblichen einfachen Mischungen unterscheiden. 'Thai Silk Lemon Bush' blüht sehr üppig mit zarten, seidenartigen, cremig-zitronengelben Blütenkelchen. Die Blüten stehen auf kurzen, standfesten Stielen über silberblauem Laub. Kalifornischer Mohn hat sich seinen Naturcharakter bewahrt. Wie in seiner amerikanischen Heimat verwandelt er schnell und einfach Beete, Steingärten und Gefäße auf Balkon und Terrasse in ein leuchtendes Blütenmeer. Höhe 25 cm.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Unkompliziert ist die breitwürfige Aussaat auf Beeten oder in Reihen. Harken Sie den Samen einfach flach ein und halten Sie das Beet bis zum Aufgang immer gut feucht. Auch in Gefäße können Sie direkt aussäen, zu dicht stehende Pflanzen vereinzeln auf 5-10 cm Abstand.;3552;Aussaat ab: März bis Juli;Kalifornischer Mohn gedeiht auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni Juli3376;Ringelblume einjährig;Calendula officinalis Prinzeß Orange;'Prinzeß Orange' ist besonders widerstandsfähig gegen Mehltau! Ihre großen Blüten in leuchtendem Orange wirken durch die halbgefüllte Mitte besonders edel. Sie ergeben lange haltbare, ca. 50 cm lange Stiele für die Vase. Ringelblumen sind typische Bauemgartenblumen, die leicht gedeihen und über lange Zeit fröhliche Stimmung auf Blumenrabatten und in Staudenbeete zaubern. Charmant sind sie als üppig blühende Wegbegleiter und als Willkommensgruß im Vorgarten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Schon die Knospen sehen beim Aufgehen reizvoll aus, deshalb verwenden Floristen diese Züchtung gern für Biedermeiersträuße. Schneiden Sie verblühte Stängel frühzeitig ab, das fördert die reiche Nachblüte bis zum Frost. Durch Ausbrechen der Seitenknospen werden die Einzelblüten größer.;3376;Aussaat ab: März bis Juli;Ringelblumen gedeihen auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle oder im Halbschatten.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;;März April Mai Juni Juli1635;Immortelle einjährig;Mischung, weiße und rosa Töne Helipterum roseum;Kleine Strohblume für die moderne Trockenbinderei. Sie ist auch ideal für den frischen Strauß.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Frühbeet oder direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die Blüten erst mittags bei voller Sonne schneiden und dann dunkel zum Trocknen aufhängen.;1635;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt lockeren Boden in warmer, sonniger Lage.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 8 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni3686;Männertreu;Lobelia erinus Riviera Marine Blue;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen, dünn mit Erde abdecken und gleichmäßig feucht halten. Die Verwendung von Saatscheiben erspart das Pikieren! Männertreu ist ein beliebter Dauerblüher. Bis zum Frost sorgen die bekannten Sommerblumen unermüdlich für einen dichten Teppich mit leuchtend blauen Blüten. Besonders gut kommen die niedrigen, überwallenden Blumenkissen in Balkonkästen und in Kübeln zur Geltung, ebenfalls als Einfassung und in Beeten.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Probieren Sie Männertreu 'Riviera Marine Blue' auch in Ampeln. Die dichten Blütenkissen sind gute Partner zu Fuchsien, Geranien, Duftsteinkraut oder bunter Kapuzinerkresse.;3686;Aussaat ab: März bis Juni;Männertreu gedeiht an sonniger Stelle oder im Halbschatten, es bevorzugt gleichmäßig feuchte Böden, verträgt jedoch keine Staunässe.;Fensterbank, Balkonkästen oder in Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 20;;;;März April Mai Juni3551;Kalifornischer Mohn;Eschscholzia californica Thai Silk Fire Bush;Die leichten, seidenartigen Blüten des kalifornischen Mohns machen aus Beeten und Gärten ein farbenfrohes Blütenmeer. Thai Silk Fire Bush' ist eine niedrig bleibende Züchtung mit wundervoll edlem Aussehen, die sich deutlich von den üblichen einfachen Mischungen unterscheidet. Die zarten, seidenartigen Blütenkelche leuchten karminrot mit einer kontrastreichen gelben Mitte. Die Blüten stehen auf kurzen, standfesten Stielen über silberblauem Laub. Kalifornischer Mohn hat sich seinen Naturcharakter bewahrt. Wie in seiner amerikanischen Heimat verwandelt er schnell und einfach Beete, Steingärten und Gefäße auf Balkon und Terrasse in ein leuchtendes Blütenmeer.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
Unkompliziert ist die breitwürfige Aussaat auf Beeten oder in Reihen. Harken Sie den Samen einfach flach ein und halten Sie das Beet bis zum Aufgang immer gut feucht. Auch in Gefäßen können Sie direkt aussäen, zu dicht stehende Pflanzen vereinzeln auf 5-10 cm Abstand.;3551;Aussaat ab: März bis Juni;Kalifornischer Mohn gedeiht auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni3558;Kalifornischer Mohn;Eschscholzia californica Thai Silk Apricot Chiffon;Die leichten, seidig schimmernden Blütenkelche des Kalifornischen Mohns zaubern aus Beeten und Gärten farbenfrohe Blütenoasen. Thai Silk ist eine Serie von interessanten Züchtungen mit wundervoll edlem Aussehen und großen Blüten, die sich deutlich von den üblichen einfachen Mischungen unterscheidet. Thai Silk Apricot Chiffon1 blüht üppig mit zarten, seidenartigen Blütenkelchen in wundervollen Aprikosen-rosa Farbtönen. Die halbgefüllten Blüten stehen auf kurzen, standfesten Stielen über silberblauem Laub. Kalifornischer Mohn hat sich seinen Naturcharakter bewahrt. Wie in seiner amerikanischen Heimat verwandelt er schnell und einfach Beete, Steingärten und Gefäße auf Balkon und Terrasse in ein leuchtendes Blütenmeer. Höhe 25 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Unkompliziert ist die breitwürfige Aussaat auf Beeten oder in Reihen. Harken Sie den Samen einfach flach ein und halten Sie das Beet bis zum Aufgang immer gut feucht. Auch in Gefäße können Sie direkt aussäen, zu dicht stehende Pflanzen vereinzeln auf 5-10 cm Abstand.;3558;Aussaat ab: März bis Juni;Kalifornischer Mohn gedeiht auf jedem Gartenboden an sonniger Stelle.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni3556;Kalifornischer Mohn;Eschscholzia californica Thai Silk Inferno;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen und feucht halten. Kalifornischer Mohn verwandelt schnell und einfach Gefäße auf Balkon und Terrasse, Beete und Steingärten in ein leuchtendes Blütenmeer. Die Thai Silk Mischung' gehört zu einer Serie von interessanten Züchtungen mit wundervoll edlem Aussehen und großen Blüten, die sich mit herrlichen Farben deutlich von den üblichen einfachen Mischungen unterscheidet. Sie blüht üppig mit zarten, seidenartigen Blütenkelchen in wundervollen Farbtönen. Die Blüten stehen auf kurzen, standfesten Stielen über silberblauem Laub. Höhe 25 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Unkompliziert ist die Anzucht von Saatscheiben, besonders in Töpfen und Balkonkästen. Dünn mit Erde bedecken und alles bis zum Aufgang nicht austrocknen lassen.;3556;Aussaat ab: März bis Juni;Kalifornischer Mohn gedeiht am besten an sonniger Stelle in Töpfen mit gutem Wasserabzug und durchlässiger Erde.;Fensterbank, Balkonkästen oder in Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni1585;Schleierkraut einjährig;Mischung, rosa und weiß;Durch die zierlichen Blüten ist das Schleierkraut eine beliebte Schnittblume und wirkt auflockernd in jedem Blumenstrauß. Läßt sich auch gut getrocknet verwenden.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
An Ort und Stelle säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Alle 3-4 Wochen Folgesaaten vornehmen, damit immer frische Blumen geschnitten werden können.;1585;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffarmen, aber lockeren Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keinmdauer: 8 bis 10 Tage;25 x 20;;;;März April Mai Juni1660;Schleifenblume einjährig;Feenmischung, weiße, rote und leicht lila Töne Iberis umbellata;Hat sich bewährt für Einfassungen, Rabatten, Steingärten und den kleinen Blumenstrauß.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Direkt ins Freiland säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei sehr früher Saat je 2-3 Korn in kleine Töpfe legen und später mit Erdballen auspflanzen. Bei sehr warmem Wetter können Erdflöhe die Sämlinge schädigen. Ein zeitiger Rückschnitt lässt einen 2. Flor durchtreiben.;1660;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt kalkhaltigen, trockenen Boden in sonniger bis halbschattiger warmer Lage;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 12 °C;Keinmdauer: 10 bis 12 Tage;20 x 25;;;;März April Mai Juni3395;Sommeraster einjährig;Rosa Prinzessin, Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Diese ballförmig, gefülltblühende Aster ist eine beliebte, haltbare Schnittblume und wegen des aufrechtstehenden Wuchses eine hervorragende Gruppenpflanze.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3395;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3400;Sommeraster einjährig;Scharlachrote Prinzessin Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Diese ballförmig, gefülltblühende Aster ist eine beliebte, haltbare Schnittblume und wegen des aufrechtstehenden Wuchses eine hervorragende Gruppenpflanze.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3400;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3390;Sommeraster einjährig;Hellblaue Prinzessin Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Diese ballförmig, gefülltblühende Aster ist eine beliebte, haltbare Schnittblume und wegen des aufrechtstehenden Wuchses eine hervorragende Gruppenpflanze.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3390;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3405;Sommeraster einjährig;Weiße Prinzessin Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Diese ballförmig, gefülltblühende Aster ist eine beliebte, haltbare Schnittblume und wegen des aufrechtstehenden Wuchses eine hervorragende Gruppenpflanze.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3405;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3430;Sommeraster einjährig;Riesen-Pompon-Aster Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Die Blüten dieser Sorte sind halbkugelig und doppelt so groß wie die der Pompon-Astern. Die straffen Blütenstiele bei aufrechtem, geschlossenem Wuchs ergeben dankbare Schnitt- und Gruppenblumen. ;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3430;Aussaat ab: März bis Mai;Lieben nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3425;Sommeraster einjährig;Riesen-Strahl-Aster Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Beliebte, haltbare Schnitt- und Gruppenblume für Sommerblumenbeete.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder direkt ins Freiland an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet aussäen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche säen.;3425;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3445;Zwergaster einjährig;Teppich-Aster, Mischung Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Für die Bepflanzung von geschlossenen Farbbeeten, für Einfassungen, auf Gräbern und für die Topfkultur eignet sich diese niedrige Aster.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder April-Mai direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche Astern bringen.;3445;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3691;Elfenspiegel Nemesia strumosa Glory;Einfach auslegen und feucht halten! Blüht leicht und besonders üppig. Für Balkon und Beete. Höhe 25 cm. Blüte Mai-Oktober;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen und gut feucht halten. Nicht mit Erde bedecken. Elfenspiegel ist eine ungewöhnlich schöne Sommerblume, die sich gut für Balkonkästen, Gefäße und Einfassungen, aber auch für Beete und Steingärten eignet. Die fröhlichen Farben und die reizvolle Form der Blüten machen die schnellwüchsigen Pflanzen zu einer Erscheinung mit exotischem Flair. Die Mischung 'Glory' zeichnet sich aus durch ein charmantes Farbspiel von märchenhaft gezeichneten Pastell- und klaren Farben, kompakten Wuchs, große Blüten und enorme Blühwilligkeit.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Schneiden Sie die Pflanzen nach der Blüte bis auf 10 cm Höhe zurück, geben Sie Dünger und reichlich Wasser. Dann blühen sie bald ein zweites Mal.;3691;Aussaat ab: März bis Mai;Elfenspiegel gedeiht an sonniger Stelle oder im Halbschatten.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 20;;;;März April Mai3505;Glockenrebe, einjährig violett;Cobaea scandens;Glockenreben entfalten ein üppiges Wachstum mit 2-3 Meter langen Trieben. Sie sind ideal für Zäune, Rosenbögen, Lauben, Balkone oder Rankgitter und überziehen sie mit einem Blätterdach. Ab August erscheinen viele glockenartige Blüten in Violett. Erst durch stärkere Fröste wird die Blütenpracht gestoppt.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Die Blüten stehen auf festen Stielen. Als kleine Sträußchen geschnitten, sind sie in der Vase lange haltbar.;3505;Aussaat ab: März bis Mai;Ein warmer sonniger Standort fördert die reiche Blüte der Pflanzen. Sie gedeihen auf jedem humusreichen, lockeren Gartenboden oder in durchlässiger Blumenerde.;Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 22 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;60 x 100;;;;März April Mai1785;Jungfer im Grünen einjährig;Mischung, blaue und rosa Töne Nigella damascena;Ist eine hervorragende Gruppenpflanze zwischen Stauden und Sommerblumen. Die Blüten eignen sich für den frischen Strauß und getrocknet verwendet man die Samenkaspeln.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Direkt an Ort und Stelle säen, in mildem Klima auch im September, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Die Samenkapseln vor der Samenreife schneiden.;1785;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem Boden, am besten an sonnig warmer Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 16 Tage;25;;;;März April Mai3340;Löwenmäulchen einjährig;Serenade F2, halbhohe Mischung Antirrhinum majus;Die runden, azaleenförmigen, einfachen Blüten sind interessant für die Beetbepflanzung, sie wirken gut zwischen Stauden und anderen Sommerblumen.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Aussat in Schalen oder ab April direkt ins Freiland, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und feucht halten. Nach dem ersten Flor ist ein Rückschnitt für die Herbstblüte erforderlich.;3340;Aussaat ab: März bis Mai;Wachsen in jedem Gartenboden an sonniger und halbschattiger Stelle.;Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 12 bis 15 Tage;20 x 20;;;;März April Mai1440;Löwenmäulchen einjährig;Zwerg-Mischung Antirrhinum majus;Ist ein Farbtupfer bei der Beetbepflanzung, für Steingärten und Beeteinfassungen.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder ab April direkt ins Freiland säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken und feucht halten. Nach dem ersten Flor ist ein Rückschnitt für die Herbstblüte erforderlich.;1440;Aussaat ab: März bis Mai;Wachsen in jedem Gartenboden an sonniger und halbschattiger Stelle.;Schalen, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 12 bis 15 Tage;20 x 20;;;;März April Mai3665;Bechermalve einjährig;Mont blanc, weiß, Lavatera trimestris;Diese farbenprächtige, reichblühende Beet- und Gruppenpflanze sieht als einjährige Hecke sehr interessant aus. Die Blüten halten sich lange in der Vase, wenn sie fast knospig geschnitten werden. Wirkt auflockernd in Sommerblumen- und Staudenbeeten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in Schalen oder Töpfe aussäen oder ab April direkt ins Freiland, in 11/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Vor dem Auspflanzen darf es nicht zu Wachstumsstörungen der Jungpflanzen kommen.;3665;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt leichte, durchlässige Böden, die nicht zu nährstoffreich sind in sonniger und trockener Lage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 14 Tage;40 x 50;;;;März April Mai3670;Bechermalve einjährig;Tanagra, rosa, Lavatera trimestris;Diese farbenprächtige, reichblühende Beet- und Gruppenpflanze sieht als einjährige Hecke sehr interessant aus. Die Blüten halten sich lange in der Vase, wenn sie fast knospig geschnitten werden. Wirkt auflockernd in Sommerblumen- und Staudenbeeten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in Schalen oder Töpfe aussäen oder ab April direkt ins Freiland, in 11/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Vor dem Auspflanzen darf es nicht zu Wachstumsstörungen der Jungpflanzen kommen.;3670;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt leichte, durchlässige Böden, die nicht zu nährstoffreich sind in sonniger und trockener Lage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 14 Tage;40 x 50;;;;März April Mai1810;Portulakröschen einjährig;gefüllte Mischung Portulaca grandiflora;Ist eine dankbare Beet- und Rabattenpflanze. Kann in Steingärten, an Trockenmauern und sogar in Kästen und Kübeln gepflanzt werden.;0,75;Einjährige Sorten;Tipps:
Breitwürfig in Schalen oder 2-3 Korn in kleine Töpfe oder auch ab Mai direkt ins Freiland säen, nur flach mir Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Portulakröschen haben einen Schließmechanismus, der bewirkt, daß sich die Blüten bei Sonnenaufgang öffnen und nachmittags wieder schließen.;1810;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst nur an sonnigen, trockenen Stellen in durchlässiger, magerer Erde.;Haus, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 8 bis 12 Tage;25 x 20;;;;März April Mai3542;Sommerrittersporn, einjährig;Delphinium consolida Sydney Mischung Farbintensive Schnittblume mit starken, kräftigen Stielen, auch zum Trocknen geeignet.;Die kräftigen, geraden Stiele eignen sich besonders gut für den sommerlichen Blumenstrauß aus dem eigenen Garten. Sie sind wenig verzweigt und daher besonders großblumig und langstielig zu schneiden. Frühzeitig geschnitten, lassen sich die Blüten auch trocknen. Höhe: ca. 100 cm.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Sommerrittersporn wächst besonders gut, wenn er direkt an Ort und Stelle gesät und nicht pikiert wird. Für eine Vorkultur im Gewächshaus oder Frühbeetkasten sollte in kleine Töpfe gesät und frühzeitig ausgepflanzt werden. Die Keimung verläuft am erfolgreichsten bei Bodentemperaturen unter 15 °C. Sobald der Bodenzustand es im Frühjahr zulässt, kann Sommerrittersporn in flache Rillen gesät und ca. 1 cm dick mit Erde bedeckt werden. Gleichmäßige Bodenfeucnte während der Keimphase ist wichtig. In Gebieten ohne Kahlfröste kann auch im Herbst (M. Sept.-M. Okt.) ausgesät werden, die Pflanzen blühen dann im Folgejahr sehr früh. Der Nährstofrbedarf der kräftig wachsenden Pflanzen ist sehr hoch, nach dem Auflauf sollten daher während der Kultur 2 Kopfdüngungen gegeben werden.;3542;Aussaat ab: März bis Mai;Sommerrittersporn bevorzugt mittelschweren, durchlässigen Boden mit guter Nährstoffversorgung an einem sonnigen, luftigen Standort.;Freiland, Gewächshaus;Keimtemperatur: 10 bis 15 °C;Keinmdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 20;;;;März April Mai3822;Sonnenhut;Rudbeckia hirta Toto Gold Für Beete, Töpfe, Balkon. Niedriger, teppichartiger Wuchs, regenfest, lange blühend. Fleuroselect-Quality-Auszeichnung. Höhe 25 cm. Einjährig.;Die Auszeichnung Fleuroselect-Quality erhielt diese Top-Züchtung aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften. Die Pflanzen bleiben sehr niedrig (20-25 cm) und breiten sich seitlich verzweigend aus. Dadurch präsentieren sich alle sonnig-gelben Blüten optimal. Wind, schlechtes Wetter und Regen können dieser Züchtung nichts anhaben. Von Juli bis September bilden die einfachen, robusten Blüten von ca. 5 cm Durchmesser mit einer dunkelbraunen Mitte als Kontrast dichte Blütenteppiche. Mit Toto werden Sie viel Freude haben, denn sie eignet sich besonders für sonnige Blumenrabatten, Einfassungen, Schalen und Balkonkästen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Steingärten beherbergen meist Frühjahrsblüher - den Sommer über wirken deshalb viele unansehnlich und vernachlässigt. Toto bringt hier neue Akzente! Sie können die Pflanzen dazwischensetzen oder in Töpfen vorziehen und erst später in Gruppen zusammenpflanzen.;3822;Aussaat ab: März bis Mai;Sonnenhut bevorzugt sonnige Plätze und sandighumosen, wasserhaltenden, nährstoffreichen Boden.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keinmdauer: 20 bis 25 Tage;20 x 30;;;;März April Mai3823;Sonnenhut, einjährig;Becky Mix Rudbeckia hirta;Breitwachsende Beetpflanze mit 10-15 cm großen Blüten in goldgelber und gelb-mahagoniroter Schattierung und gelber Mitte.;2,35;Einjährige Sorten;;3823;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt lockeren, wasserhaltenden Boden in sonniger Lage. Sehr robust bei Hitze und auch nach längeren Regenfällen blüht 'Becky' gut durch. Hoher Nährstoff bedarf.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 16 °C;Keinmdauer: 10 bis 15 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3500;Spinnenpflanze einjährig;Mischung, weiß, rosa oder violette Töne Cleome spinosa;Die wirkungsvolle, dekorative Beet- und Gruppenpflanze eignet sich besonders gut als Solitärpflanze vor dunklen Koniferengruppen oder als Sichtschutzpflanze vor Zäunen und Mauern. ;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
In ein Frühbeet oder zu 2-3 Korn in einen Topf aussäen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später dann mit dem Wurzelballen auspflanzen. - Nur sehr junge Pflanzen lassen sich pikieren oder mit Wurzelballen umpflanzen. Die Wurzeln sind sehr empfindlich.;3500;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst am besten in durchlässigem, schwerem Gartenboden an sonnig warmer Stelle.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keinmdauer: 14 bis 18 Tage;30 x 30;;;;März April Mai3894;Tagetes, einjährig;Favourite, goldgelb einfachblühend Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet. ;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3894;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3892;Tagetes, einjährig;Favourite, Mischung einfachblühend Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3892;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3896;Tagetes, einjährig;Favourite, rot einfachblühend Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3896;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3898;Tagetes, einjährig;Favourite, zitronengelb einfachblühend Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3898;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3885;Tagetes, einjährig;Aurora, dachziegelförmige, frühe Mischung Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;2,15;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3885;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3870;Tagetes, einjährig;Honeycomb, leuchtendbraun mit Goldzeichnung Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3870;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3880;Tagetes, einjährig;Orange Boy Tagetes-Patula-Hybriden;Beliebteste und wichtigste Beet- und Rabattenpflanze mit langer Blütezeit für Schalen, Kübel, Gräber, Einfassungen und selbst als Randbepflanzung für Gemüsebeete geeignet.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Kästen oder an geschützter Stelle im Freiland aussäen, den Samen flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei dichter Aussaat nach etwa 2 Wochen die Pflanzen pikieren. Die sehr buschigen Pflanzen mit den vielen Blüten reinigen sich nach dem Regen selbst.;3880;Aussaat ab: März bis Mai;Sie sind sehr anspruchslos, lieben aber einen nährstoffreichen Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Stelle.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keinmdauer: 7 bis 10 Tage;25 x 25;;;;März April Mai3891;Studentenblume;Mr. Majestic, Tagetes-Patula-Hybriden Fleuroselect-Quality-Auszeichnung. Auffällige Farben, sehr blühfreudig von Mai-Okt., Höhe 40 cm.;Diese außergewöhnlich blühwillige und gegen Regen unempfindliche Züchtung erhielt mit der Fleuroselect-Quality-Mark eine hohe Auszeichnung für besonders guten Gartenwert. Sie bedeckt sich den ganzen Sommer über mit einem Meer von braun-gelb gestreiften Blüten -eine ungewöhnliche Farbkombination. Erst der Frost setzt der Blütenpracht auf Beeten, Baikonen, Terrassen, in Einfassungen und Steingärten ein Ende.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
'Mr. Majestic' blüht eher, wenn die Pflanzen vorkultiviert werden, doch ist auch eine Aussaat im Freien möglich Ende April-Mai. Man kann in Reihen säen oder die Pflanzen in Lücken im Staudenbeet pflanzen. Vorsicht, wenn Ihr Garten durch Schnecken gefährdet ist. Vor allem in den ersten Tagen nach der Pflanzung durch geeignete Mittel schützen.;3891;Aussaat ab: März bis Mai;Studentenblumen lieben volle Sonne, doch auch Halbschatten wird vertragen.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 15 bis 22 °C;Keinmdauer: 8 bis 14 Tage;25 x 30;;;;März April Mai3657;Duftwicken;Lathyrus odoratus Ripple Mix Intensiver Duft, romantische gepunktete Blüten. Ideal für Zäune, Lauben, Obelisken, Sträuße.;Besonders romantisch sehen die fein gepunkteten Blüten dieser zauberhaften Mischung aus. Auch viele ungewöhnliche Farben sind enthalten: Orange, Blau, Cherry, Cremeweiß, Rot und Weinrot. Die 1,2 bis 2 Meter hohen Pflanzen sind ein bunter Schmuck für Zäune, Lauben und Balkonkästen, sie erklimmen Gehölze, Pergolen, Rankwände und Obelisken. Mit ihrem süßen Duft zaubern sie romantische Situationen herbei und passen besonders gut in die Nähe von Sitzplätzen.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Eine frühzeitige Aussaat an Ort und Stelle ist empfehlenswert, so steht ausreichend Bodenfeuchte für eine gute Keimung zur Verfügung. Duftwicken sind reizende Vasenblumen, ideal für kleine Sträuße. Sie sollten regelmäßig abgepflückt werden, denn damit wird die Samenbildung unterdrückt und das Nachblühen gefördert.;3657;Aussaat ab: März bis Mai;Sonnig bis halbschattig, humusreiche, nährstoffreiche und feuchte Böden ohne Staunässe.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;15 x 20;;;;März April Mai3950;Ziergräser einjährig;Mischung, Schnittreife: Juli-Oktober;Eignen sich für Beete und Rabatten, für Trockensträuße mit den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten.;1,65;Einjährige Sorten;Tipps:
An Ort und Stelle oder 3-5 Korn je Topf säen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Keimdauer verschieden lang. - Nur voll ausgewachsene fast abgereifte Rispen und Ähren schneiden und an schattiger luftiger Stelle in Bündeln trocknen.;3950;Aussaat ab: März bis Mai;Lieben normalen Boden in sonniger bis leicht halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keinmdauer: 10 bis 20 Tage;30 x 25;;;;März April Mai3962;Zierkürbis Turbanmischung;Dekorative Kürbisse in exotischen Formen und bunten Farben. Sehr lange haltbar. Rankend, einjährig.;Die interessanten exotischen Formen der Turbankürbisse erfreuen immer häufiger Jung und Alt. Ihre Farben sind auffällig und ungewöhnlich - gerade richtig für herbstliche Dekoration, als Raumschmuck, zum Basteln und als witziges, ungewöhnliches Geschenk. Turbankürbisse halten sich oft länger als ein halbes Jahr. Die bis zu 3 Meter langen Ranken begrünen innerhalb kurzer Zeit Zäune, Rankgitter und Mauern und dienen als Sichtschutz. Ihr üppiger Wuchs verleiht Lauben, Pergolen und Pavillons ein romantisches Aussehen.;2,65;Einjährige Sorten;Tipps:
Bei zu hoher Luftfeuchte kann es vorkommen, daß Insekten ausbleiben und keine Befruchtung stattfindet. Übertragen Sie dann mit einem Pinsel morgens bei trockenem Wetter vorsichtig Blütenstaub von Blüte zu Blüte. Weibliche Blüten erkennt man am unterhalb sitzenden Fruchtknoten, der bei den männlichen Blüten fehlt.;3962;Aussaat ab: März bis Mai;Für ihren rasanten Wuchs benötigen Turbankürbisse einen geschützten, sonnigen Standort und nährstoffreiche, humose, lockere Gartenerde. Organische Düngung und reichlich Wassergaben wirken sich günstig aus.;Freiland, Gewächshaus, Fensterbrett;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keinmdauer: 10 bis 14 Tage;;;;;März April Mai3385;Sommeraster einjährig;Riesen-Prinzeß-Aster, Mischung Callistephus chinensis Blütezeit: Juli-Oktober;Beliebte, haltbare Schnitt- und Gruppenblume für Sommerblumenbeete.;1,25;Einjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder direkt ins Freiland an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet aussäen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später verpflanzen oder vereinzeln. - Nach der Aussaat einen Schutz mit Vlies oder Folie geben, damit der Boden nicht verschlämmt. - Vorsicht, Welkekrankheiten treten auf, darum erst nach 6-8 Jahren wieder auf die gleiche Fläche säen.;3385;Aussaat ab: März bis Mai oder August;Liebt nahrhaften, lockeren Boden, damit besonders die Jungpflanzen zügig wachsen.;Freiland;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 10 bis 12 Tage;25 x 25;;;;März April Mai August3702;Zwergmohn;Papaver commutatum Ladybird;Unter den vielen Mohnsorten ist Ladybird eine der schönsten. Ungewöhnlich ist die Farbkombination der blutroten Schalenblüten mit schwarzen Flecken auf der Innenseite, die auf den Namen Marienkäfer (Ladybird) hinweist. Mit diesem Mohn setzen Sie auffällige Akzente zwischen Stauden, im Steingarten, in Blumenbeeten oder in Gefäßen. Die ca. 50 cm hohen Pflanzen wachsen unkompliziert und schnell heran, blühen sicher und sind auf jeden Fall eine Attraktion.;2,35;Einjährige Sorten;Tipps:
Auch auf dem Balkon, auf der Terrasse oder in Gefäßen ist der blutrote Zwergmohn ein faszinierender Hingucker. Säen Sie den Samen dünn verteilt aus, decken Sie ihn nur dünn mit Erde ab und lassen Sie alles nie austrocknen.;3702;Aussaat ab: März bis September;Geben Sie den Pflanzen einen sonnigen oder halbschattigen Platz und lockeren humusreichen Gartenboden.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;;März April Mai Juni Juli August September4555;Fingerhut zweijährig;Digitalis purpurea;Dekorative Solitärpflanze für den naturnahen Garten. Eignet sich wegen des aufrechten, lockeren Wuchses besonders gut vor Gehölzen und Koniferen. Wird gerne von Insekten angeflogen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Den mit Sand vermischten Samen breitwürfig aussäen, andrücken und feucht halten. - Bleibt durch Selbstaussaat standorttreu. - Alle Pflanzenteile sind giftig.;4555;Aussaat ab: April bis Juli;Liebt nährstoffarmen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 10 bis 25 Tage;;;;;April Mai Juni Juli4415;Hängepolsterglocke mehrjährig;Campanula poscharskyana;Der sehr wüchsige Flächendecker breitet sich gerne in Steingärten.Mauerfugen, Beeträndern weit aus.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an den Standort oder in Saatschalen, andrücken und feucht halten. Die Sämlinge zu 2—3 Pflanzen pikieren und später auspflanzen. Nicht überwuchern lassen, sondern alle 2-4 Jahre verpflanzen. Liebt die Gesellschaft von Pfingstrosen, Enzian und Sonnenröschen.;4415;Aussaat ab: April bis Juli;Liebt frischen, lehmigen, humosen Boden an feuchter Stelle in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 20;;;;April Mai Juni Juli4450;Butterwurz mehrjährig;Weiß-rot gestreift, Lewisia cotyledon;Auf wintergrünen Blattrosetten stehen die gestielten Blüten. Es ist eine Polster— und Flächenstaude, die sich ganz besonders für den Steingarten eignet.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Saatschalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später die Sämlinge pikieren und an Ort und Stelle auspflanzen.Auf die lange Keimzeit achten, verträgt keine stauende Nässe. Liebt die Gesellschaft mit Steinbrechgewächsen und niedrigen Gräsern.;4450;Aussaat ab: April bis Juni;Wächst in jedem Gartenboden in sonniger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 21 bis 40 Tage;15 x 20;;;;April Mai Juni4095;Kugeldistel mehrjährig;Blaue Kugel, violett-blau, Echinops ritro;Starkwachsend, für den Schnitt, die Trockenbinderei und als Solitärpflanze. In bunten Sträußen sind sie bestimmende Leitblumen.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder Kästen, in 4-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, später pikieren. Für die Trockenbinderei vor dem Aufblühen der Einzelblüten schneiden. - In luftigen, dunklen Räumen zum Trocknen aufhängen.;4095;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt durchlässigen, kalkhaltigen, nährstoffreichen Boden in sonniger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;40 x 50;;;;April Mai Juni2045;Margerite mehrjährig;Chrysanthemum maximum;Für Staudenbeete, Gehölzvorpflanzungen und auch als Schnittblume sehr dankbar.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen säen, in 1 ½ -facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Herbst an endgültigen Standort pflanzen. In rauhen Lagen ist ein Winterschutz empfehlenswert. Alle 2-3 Jahre im Sept. teilen und neu pflanzen. Kalibetonte Dünger sorgen für stabilen Wuchs.;2045;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt durchlässigen, stickstoffarmen Boden in sonniger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;35 x 40;;;;April Mai Juni4570;Klatschmohn einjährig;Papaver rhoeas, rot-hellrot;Die seidenpapierartigen Blüten sind ein Farbfleck auf dem naturbelassenen Blumenbeet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Vor der Aussaat Samen mit Sand mischen, dann breitwürfig direkt ins Freiland säen. Der Samen ist sehr klein, darum nur ganz eben mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. — Nur die aufbrechenden Knospen für die Vase schneiden. - Die Blüten werden gerne von Insekten angeflogen.;4570;Aussaat ab: April bis Juni;Gedeiht problemlos auf allen Böden, liebt Sonne und keine stauende Nässe.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;;;;;April Mai Juni4235;Kugelprimel mehrjährig;Bunte Mischung Primula denticulata;Für Stauden- und Steingartenbeete. Die ballförmigen Blüten sitzen auf 20-30 cm langen straffen Stielen. Als Schnittblume für kleine Sträuße geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen.nicht mit Erde bedecken, andrücken und mit einem Styropordeckel abdecken, feucht und schattig halten. Benötigt im Winter eine Kühlperiode zur sicheren Knospenentwicklung für das Frühjahr.;4235;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt frischen, Iehmhaltigen Boden in sonniger bis schattiger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keimdauer: 18 bis 25 Tage;15 x 25;;;;April Mai Juni4232;Kissenprimel mehrjährig ;Frühlingsgruß, Mischung Primula vulgaris;Für Staudenbeete und für Einfassungen von Steingärten, aber auch als Schnittblume geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen säen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken, feucht und schattig halten. 14 Tage bei 10 °C keimen lassen und dann bei 18 °C weiterkultivieren. Später im Herbst an Ort und Stelle pflanzen. Benötigt im Winter eine Kühlperiode zur sicheren Knospenbildung für das Frühjahr.;4232;Aussaat ab: April bis Juni;Liebt frischen, lehmhaltigen Boden in sonniger bis schattiger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 10 bis 18 °C;Keimdauer: 18 bis 25 Tage;15 bis 20;;;;April Mai Juni4291;Hornveilchen;Four Seasons Lilac Wing F1;Miniaturviolen oder Hornveilchen sind sehr beliebt, weil sie auf wenig Platz einen sehr großen Blütenreichtum entwickeln und nicht nur im Frühling, sondern auch im Sommer noch blühen. Die neue Züchtung wächst flach ausgebreitet und sogar überhängend. Sie ist sehr robust und gesund im Wuchs, von besonders guter Frosthärte. Sie breitet sich auf Beeten und in Gefäßen zu einem lückenlosen Blütenteppich aus. Höhe ca. 15 cm.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Besonders gut eignen sie sich für Balkonkästen, Gefäße, zur Unterpflanzung von Kübelpflanzen und Rosen.;4291;Aussaat ab: Februar bis August;Geben Sie den Pflanzen eine humose Gartenerde. Sie gedeihen sowohl in der Sonne als auch im lichten Schatten.;Saatschale, Freilandsaatbeet;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;15 x 20;;;;Februar März April Mai Juni Juli August4293;Hornveilchen;Four Seasons Golden Yellow F1;Miniaturviolen oder Hornveilchen sind sehr beliebt, weil sie auf wenig Platz einen sehr großen Blütenreichtum entwickeln und nicht nur im Frühling, sondern auch im Sommer noch blühen. Die neue Züchtung wächst flach ausgebreitet und sogar überhängend. Sie ist sehr robust und gesund im Wuchs, von besonders guter Frosthärte. Sie breitet sich auf Beeten und in Gefäßen zu einem lückenlosen Blütenteppich aus. Höhe ca. 15 cm.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Besonders gut eignen sie sich für Balkonkästen, Gefäße, zur Unterpflanzung von Kübelpflanzen und Rosen.;4293;Aussaat ab: Februar bis August;Geben Sie den Pflanzen eine humose Gartenerde. Sie gedeihen sowohl in der Sonne als auch im lichten Schatten.;Saatschale, Freilandsaatbeet;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;15 x 20;;;;Februar März April Mai Juni Juli August4297;Hornveilchen;Penny Porcelain F1;Miniaturviolen oder Hornveilchen sind sehr beliebt, weil sie auf wenig Platz einen sehr großen Blütenreichtum entwickeln und nicht nur im Frühling, sondern auch im Sommer noch blühen. Die neue Züchtung wächst flach ausgebreitet und sogar überhängend. Sie ist sehr robust und gesund im Wuchs, von besonders guter Frosthärte. Sie breitet sich auf Beeten und in Gefäßen zu einem lückenlosen Blütenteppich aus. Höhe ca. 15 cm.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Besonders gut eignen sie sich für Balkonkästen, Gefäße, zur Unterpflanzung von Kübelpflanzen und Rosen.;4297;Aussaat ab: Februar bis August;Geben Sie den Pflanzen eine humose Gartenerde. Sie gedeihen sowohl in der Sonne als auch im lichten Schatten.;Saatschale, Freilandsaatbeet;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;15 x 20;;;;Februar März April Mai Juni Juli August4295;Hornveilchen;Penny Violet Flare F1;Miniaturviolen oder Hornveilchen sind sehr beliebt, weil sie auf wenig Platz einen sehr großen Blütenreichtum entwickeln und nicht nur im Frühling, sondern auch im Sommer noch blühen. Die neue Züchtung wächst flach ausgebreitet und sogar überhängend. Sie ist sehr robust und gesund im Wuchs, von besonders guter Frosthärte. Sie breitet sich auf Beeten und in Gefäßen zu einem lückenlosen Blütenteppich aus. Höhe ca. 15 cm.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Besonders gut eignen sie sich für Balkonkästen, Gefäße, zur Unterpflanzung von Kübelpflanzen und Rosen.;4295;Aussaat ab: Februar bis August;Geben Sie den Pflanzen eine humose Gartenerde. Sie gedeihen sowohl in der Sonne als auch im lichten Schatten.;Saatschale, Freilandsaatbeet;Keimtemperatur: 14 bis 18 °C;Keimdauer: 6 bis 10 Tage;15 x 20;;;;Februar März April Mai Juni Juli August4470;Alpenmohn mehrjährig;Papaver alpinum;Gefiederte Grundblätter bilden eine Rosette, aus der die straffen Blütenstiele schalenartige Blüten tragen. Sie entwickeln eine Leuchtkraft auf Beeten, wenn sie in Gruppen stehen oder im Steingarten wachsen.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an den Standort, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Der Mohn hat eine Pfahlwurzel, darum lassen sich die Sämlinge nicht gut verpflanzen.;4470;Aussaat ab: Februar bis Juli;Liebt sandige, humose, kalkhaltige Magerböden in sonniger Lage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;;20 x 20;;;;Februar März April Mai Juni Juli4240;Orchideenprimel mehrjährig;Cattleya, purpur und rosa Primula vialii;Seltene Staude von hohem Zierwert. Die zartpurpurrosa Blütenähren sitzen auf festen Stielen und blühen mit hellrosa Einzelblüter auf. Sehr haltbare und aparte, dekorative Schnittblume. Wächst gut unter Sträuchern, zwischen Stauden und in der Nähe eines Feuchtbiotops.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in ungedüngte Erde, nicht abdecken, andrücken, feucht halten und leicht schattieren. Die Temperatur in den ersten 14 Tagen bei 8-10° C halten, dann zur weiteren Keimung eine Temperatur von 18-20° C geben. Die Orchideenprimel hat eine lange Kulturzeit, denn sie wächst im Jungpflanzenstadium sehr langsam.;4240;Aussaat ab: Februar bis Juni;Liebt humosen, lehmigen feuchten Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 8 bis 10 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;25 x 25;;;;Februar März April Mai Juni4250;Kußröschen mehrjährig;Rosa chinensis;Zierliches Gehölz für Gruppen. Kann als Topfblume gezogen werden. Blüht einfach und gefüllt.;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Ist im Aufwuchs nicht ganz einheitlich, spaltet auf. - Nach Laubabfall auf 6-8 Augen zurückschneiden. - Blüht bereits im ersten Jahr.;4250;Aussaat ab: Februar bis Mai;Liebt durchlässigen, humosen Boden in sonniger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage ;30 x 40;;;;Februar März April Mai4105;Edeldistel mehrjährig;Superbum, stahlblau Eryngium alpinum;Standfeste Schnittstaude, auch für die Trockenbinderei.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder 2-3 Samen in kleine Töpfe, evtl. Wechseltemperatur im Kühlschrank geben, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Läßt sich nur als sehr junge Pflanze pikieren, hat Pfahlwurzeln. - Im Herbst ist ein Rückschnitt erforderlich. - Die Wurzeln werden gerne von Mäusen gefressen.;4105;Aussaat ab: Februar bis März;Liebt tiefgründigen Boden auf sonnigen Beeten.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 5 bis 20 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;40 x 40;;;;Februar März4212;Türkischer Riesenmohn;Papaver Orientale Pizzicato Fleuroselect-Goldmedaille;Türkischer Riesen- oder Feuermohn gehört zu den attraktivsten Frühjahrsblühern im Staudenbeet und paßt zu Rittersporn und Margeriten. 'Pizzicato' ist eine hervorragende Züchtung, deren hoher Gartenwert mit der Auszeichnung 'Fleuroselect-Goldmedaille' bestätigt wird. Ungewöhnlich sind die besonders großen Blüten von 12 cm Durchmesser und mehr, der gedrungene Wuchs (50 cm) und das ungewöhnliche Farbenspiel in feurigem Rot, Scharlach, Orange, Lachs, Malve, Rosa und Weiß. Die Blüte dauert von Mai bis Juni. Gut geeignet für Rabatten, Bauerngärten und zum Schnitt. Die Blüten erscheinen im zweiten Jahr. ;2,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Wenn die Knospe gerade aufplatzt, ist der beste Zeitpunkt zum Sträußeschneiden gegeben. Die Blüten halten sich dann besonders lange.;4212;Aussaat ab: Januar bis Juni;Türkischer Mohn bevorzugt einen durchlässigen, eher sandigen, leicht humosen Gartenboden ohne Staunässe und einen sonnigen Platz.;Fensterbrett, Gewächshaus;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;30 x 40;;;;Januar Februar März April Mai Juni4215;Islandmohn zweijährig;Papaver nudicaule Champagne Bubbles;Vom späten Frühjahr bis in den Sommer hinein bringt dieser Islandmohn im Beet sein prächtiges Farbspiel von gelb, rosa, zartem rot und orange sowie cremeweiß zur Geltung. Die ausdrucksvollen Schalenblüten sind besonders groß und wirken durch die zarten Pastellfarben elegant und duftig.;3,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat für die Blüte noch im gleichen Jahr im Gewächshaus oder am Fensterbrett in Schalen zwischen Januar und März. Für die Überwinterung im Juni-Juli, früh pikieren. Alternativ: 2-3 Korn in kleine Töpfe legen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Winterschutz in rauhen Lagen dringend empfehlenswert.;4215;Aussaat ab: Januar bis Juni;Liebt sandigen Boden in sonniger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;30 x 30;;;;Januar Februar März April Mai Juni4186;Prachtlobelie mehrjährig;Fan Scharlach F1 Lobelia speciosa;Die aufrechten, feurig scharlachroten Blütenrispen und das bronzefarbene Laub bringen einen auffälligen Kontrast in Rabatten, Kübel und Schalen. Die Pflanzen sind wetterfest und zeichnen sich durch eine lange Blühperiode aus.;3,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, Lichtkeimer, deshalb nicht mit Erde bedecken. Nur andrücken, vorsichtig angießen und durch Abdecken mit Klarsichtfolie oder Glasscheibe feucht halten. Nach 4-6 Wochen jeweils 2-3 Pflanzen in einen Topf pikieren und ab Ende April ins Freiland pflanzen. Pflanzen zur Überwinterung mit Vlies oder Fichtenreisig abdecken. Blüte im Folgejahr ab Juni.;4186;Aussaat ab: Januar bis Mai;Liebt humosen, nährstoffreichen Boden mit gleichmäßiger Wasserversorgung an sonnigen bis halbschattigen Stellen.;Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 25 °C;;25 x 25;;;;Januar Februar März April Mai4575;Wiesenschlüsselblume mehrjährig;Primula veris hellgelb mit rötlichen Flecken im Schlund;Eignet sich für den Wildblumenrasen, bildet eine fleischige Pfahlwurzel und grundständige Blattrosetten.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, den Samen nur flach bedecken, andrücken, feucht halten. Braucht zur Keimung Wechseltemperaturen, deshalb 14 Tage nach Aussaat die Schale 2—4 Wochen in den Kühlschrank bei 4' C stellen. Nicht austrocknen lassen. - Später verpflanzen. Die lange Keimzeit bedenken und zum besseren Wachsen den pH-Wert durch leichte Kalkgaben erhöhen. Liebt die Gesellschaft von Gräsern und niedrigen Stauden.;4575;Aussaat ab: Juli bis August;Wächst in sonniger bis halbschattiger Lage in frischem lehmigen und humosen Gartenboden. Ist nur mäßig düngebedürftig.;Frühbeet, Schalen;;;;;;;Juli August4030;Gänseblümchen zweijährig;Bellis perennis, rot;"Beliebte Frühlingsblume für Rabatten und Einfassungen sehr gut für Sträuße geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, im Frühbeetkasten oder auf Freilandsaatbeete, das Saatgut nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, bis zur Keimung schattieren. - Schön in Gemeinschaft mit Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht. Blüte kann durch Antreiben verfrüht werden.;4030;Aussaat ab: Juni bis Juli;Gedeihen in der Sonne und im Halbschatten auf jedem Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 15;;;;;Juni Juli4025;Gänseblümchen zweijährig;Bellis perennis, rosa;"Beliebte Frühlingsblume für Rabatten und Einfassungen sehr gut für Sträuße geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, im Frühbeetkasten oder auf Freilandsaatbeete, das Saatgut nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, bis zur Keimung schattieren. - Schön in Gemeinschaft mit Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht. Blüte kann durch Antreiben verfrüht werden.;4025;Aussaat ab: Juni bis Juli;Gedeihen in der Sonne und im Halbschatten auf jedem Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 15;;;;;Juni Juli4035;Gänseblümchen zweijährig;Bellis perennis, weiß;"Beliebte Frühlingsblume für Rabatten und Einfassungen sehr gut für Sträuße geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, im Frühbeetkasten oder auf Freilandsaatbeete, das Saatgut nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, bis zur Keimung schattieren. - Schön in Gemeinschaft mit Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht. Blüte kann durch Antreiben verfrüht werden.;4035;Aussaat ab: Juni bis Juli;Gedeihen in der Sonne und im Halbschatten auf jedem Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 15;;;;;Juni Juli4040;Gänseblümchen zweijährig;Bellis perennis, Mischung;"Beliebte Frühlingsblume für Rabatten und Einfassungen sehr gut für Sträuße geeignet.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, im Frühbeetkasten oder auf Freilandsaatbeete, das Saatgut nicht mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, bis zur Keimung schattieren. - Schön in Gemeinschaft mit Stiefmütterchen und Vergißmeinnicht. Blüte kann durch Antreiben verfrüht werden.;4040;Aussaat ab: Juni bis Juli;Gedeihen in der Sonne und im Halbschatten auf jedem Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;20 x 15;;;;;Juni Juli4192;Lupinen Gartenzwerg;Lupinus polyphyllus;Lupinen sind mit ihren ebenmäßigen Blütenkerzen auffällige und schöne Schnitt- und Beetstauden, die auf der Rabatte Akzente setzen. Diese Züchtung wächst bedeutend kompakter mit festen Stielen und kann deshalb auch in kleinen Gärten zur Geltung kommen. Höhe ca. 60 cm. Leuchtende und zarte Pastellfarben machen sie zu einer Attraktion. Die Stiele eignen sich auch gut zum Vasenschnitt.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Lupinen sind Schmetterlingsblütler. Sie können durch Symbiose mit Knöllchenbakterien weitgehend den Luft-Stickstoff nutzen. Kompostdüngung genügt.;4192;Aussaat ab: Juni bis Juli;Volle Sonne und ein sandig-humoser Boden sind ideal. Lupinen gedeihen auch auf Lehm, doch sollte er locker sein, ohne Staunässe.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;30 x 40;;;;Juni Juli2055;Bartnelken zweijährig;einfachblühende Mischung, rote und helle Töne Dianthus barbatus;Für Beetbepflanzung, für Gruppen und zwischen Stauden. Ist eine sehr haltbare Schnittblume.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder direkt an Ort und Stelle säen, nur flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei rechtzeitigem Abschneiden der verblühten Blumen ist eine mehrjährige Kultur möglich.;2055;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt nährstoffreichen, humosen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 17 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 30;;;;Juni Juli2060;Bartnelken zweijährig;gefülltblühende Mischung, rote und helle Töne Dianthus barbatus;Für Beetbepflanzung, für Gruppen und zwischen Stauden. Ist eine sehr haltbare Schnittblume.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder direkt an Ort und Stelle säen, nur flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei rechtzeitigem Abschneiden der verblühten Blumen ist eine mehrjährige Kultur möglich.;2060;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt nährstoffreichen, humosen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 17 °C;Keimdauer: 7 bis 14 Tage;30 x 30;;;;Juni Juli4330;Stiefmütterchen zweijährig;Frühlingsriesen, Mischung;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4330;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4332;Stiefmütterchen zweijährig;Orchideenblütige Mischung;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.
Diese Mischung enthält gewellte und gekrauste große Blüten.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4332;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4370;Stiefmütterchen zweijährig;Nebelung's Überriesen, Mischung;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4370;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4300;Stiefmütterchen zweijährig;Schweizer Riesen Abendglut, tief-dunkelscharlach;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4300;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4305;Stiefmütterchen zweijährig;Schweizer Riesen Alpensee, ultramarineblau;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4305;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4310;Stiefmütterchen zweijährig;Schweizer Riesen Firnengold, rein-goldgelb mit dunklem Fleck;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4310;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4315;Stiefmütterchen zweijährig;Schweizer Riesen Orange Sonne;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4315;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4320;Stiefmütterchen zweijährig;Schweizer Riesen Silberbraut, weiß mit violettem Fleck;Bekannteste Beet- und Gruppenpflanze, hat eine großflächige Farbwirkung. Eignet sich außerdem für Einfassungen und Grabbepflanzung.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Frühbeet oder Schalen, in 2-3 facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken, schattieren und feucht halten. - In rauhen Lagen Winterschutz geben. - Gut zu kombinieren mit Gänseblümchen und Vergißmeinnicht. - Vor Kaninchen schützen!;4320;Aussaat ab: Juni bis Juli;Liebt humosen, durchlässigen Boden.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;20 x 25;;;;Juni Juli4205;Vergißmeinnicht zweijährig;Ultramarine Zwerg;Beliebte Beet- und Gruppenpflanze für Einfassungen, Steingärten, Kübel und Schalen. Auch als kleine zierliche Schnittblume geeignet. Die Sorte 'Ultramarine Zwerg' wächst sehr gleichmäßig und kompakt.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder Frühbeet säen, in 3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Herbst an Ort und Stelle pflanzen. Winterschutz geben. Bleibt oft durch Selbstaussaat standorttreu. Gut zu kombinieren mit Stiefmütterchen und Gänseblümchen.;4205;Aussaat ab: Juni bis Juli;Wächst in jedem Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Schalen, Frühbeet;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;20 x 20;;;;Juni Juli4285;Bunte Königskerze zweijährig;Mischung, rot, weiß, blau, purpur;Eine schnellblühende Rabatten- und Gruppenpflanze. Nur die ersten Bluten sind für den Schnitt sehr gut geeignet.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, wenig mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Wird in Schalen gesät, dann unmittelbar nach dem Auflaufen in kleine Töpfe pikieren. Knospig als Schnittblume schneiden. - Ein Rückschnitt der verblühten Blumen ist zur besseren Wüchsigkeit der Pflanze notwendig. Blüht bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr.;4285;Aussaat ab: Mai bis August;Wächst in sandigem, anspruchslosem Gartenboden, geeignet für sonnige, trockene Standorte.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;40 x 40;;;;Mai Juni Juli August2035;Goldlack zweijährig;Mischung, rote und gelbe Töne Cheiranthus cheiri;Buschig wachsende und stark duftende Beet-, Gruppen- und Schnittblume für Rabatten, Kübel und Balkonkastenbepflanzung.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in kleine Töpfe oder direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Bei Kahlfrösten Winterschutz geben. Wird bei 15 cm hohen Sämlingen die Spitze ausgebrochen, erhält man einen kompakten, buschigen Wuchs. Vorsicht, Kohlherniebefall möglich.;2035;Aussaat ab: Mai bis Juni;Wächst besonders gut in nährstoffreichem Boden in sonniger Lage.;Töpfe, Freiland;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 14 Tage;20 x 30;;;;Mai Juni2000;Stockrosen zweijährig;Mischung, gefüllt Alcea rosea;Für Beete und Rabatten und vor Gehölzgruppen und Mauern. Bedingt als Schnittblume zu verwenden. Pflanze für den Bauerngarten.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen, Töpfen oder direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Läßt sich auch einjährig kultivieren - dann im Febr.-März aussäen. Die Pflanzen sind dann aber nicht so starkwüchsig. Stockrosen mit Stab stützen.;2000;Aussaat ab: Mai bis Juni;Liebt tiefgründigen, nährstoffreichen Boden in sonniger, geschützter Lage. Staunässe vermeiden.;Freiland, Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 12 bis 18 Tage;30 x 30;;;;Mai Juni4220;Ballonblume mehrjährig;Blauer Globus, blau Platycodon grandiflorus;Interessante Glockenblumenart für Rabatten und Steingärten mit aufrecht wachsenden Biütenstielen. Die ballonartigen Knospen sind bezaubernd schöne Schnittblumen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in kleine Töpfe legen oder in Schalen, dann pikieren, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Schneiden, wenn Ballons noch geschlossen, aber schon gefärbt. - Die fleischigen Wurzeln faulen bei stauender Nässe. Treiben im Frühjahr spät aus. - Blüht bei zeitiger Aussaat im ersten Jahr.;4220;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt normalen Gartenboden in sonniger Lage.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 25;;;;März April Mai Juni Juli4125;Kokardenblume mehrjährig;Gaillardia aristata;Eine sehr lang-, reichblühende und farbenfrohe Schnitt-, Beet-und Gruppenpflanze mit großen, margeritenähnlichen, farblich kokardenartig abgestuften Blumen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
2-3 Korn in kleine Töpfe legen oder direkt an Ort und Stelle aussäen, flach einarbeiten, andrücken und feucht halten. Im September scharf zurückschneiden, damit sich zum Herbst kräftige Blattschöpfe bilden können, die das Überleben ermöglichen.;4125;Aussaat ab: März bis Juli;Wächst in jedem Gartenboden in sonniger und freier Lage.;Töpfe, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage ;30 x 30;;;;März April Mai Juni Juli4540;Wiesen-Margerite mehrjährig;Chrysanthemum leucanthemum, Zungenblüten weiß, Röhrenblüten gelb;Für Blumenwiesen, Wildrasen. Staude mit grundständigen anglich gekerbten Blättern sowie einzelstehenden, 5 cm großen Blütentöpfen, wird von vielen Insekten angeflogen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Vor der Aussaat Samen mit Sand mischen, dann direkt an Ort und Stelle oder auf ein Saatbeet säen, den Samen nur flach einarbeiten, andrücken und feucht halten. Liebt die Gesellschaft von Luzerne, Gräsern unc Stauden.;4540;Aussaat ab: März bis Juli;Grasplätze, wiesen, Waldesrand, vollsonnig bis eichter Schatten, verträgt das Mähen. Eignet sich für alle Bodenarten.;Freiland, Saatbeet;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 Tage;;;;;März April Mai Juni Juli4090;Sonnenhut mehrjährig;Roter Leuchtstern, weinrot Echinacea purpurea;Langstielige, robuste Staude für den Schnitt im frischen Zustand und nach dem Abzupfen der einzelnen Blütenblätter auch für die Trockenbinderei geeignet.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Als Sämlinge in Töpfe zu 2-3 Pflanzen pikieren. -Blüten zum Herbst abschneiden. Nach dem Abzupfen der Zungenblütenblätter ist die Haltbarkeit wesentlich länger. - Blüht bei zeitiger Aussaat vereinzelt im ersten Jahr.;4090;Aussaat ab: März bis Juli;Entwickelt sich gut in normalem Gartenboden. Liebt sonnigen, aber nicht zu feuchten Standort.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;40 x 50;;;;März April Mai Juni Juli4070;Rittersporn mehrjährig;Delphinium-Hybriden;Beliebte Gruppenpflanze mit aufrechten Stielen, die sich für die große Vase besonders eignen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, Dunkelkeimer, in 2-3-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Rückschnitt nach dem ersten Blütenflor 10 cm über dem Boden bringt im Herbst einen zweiten Flor. - Blüht bei zeitiger Aussaat im 1. Jahr.;4070;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt lehmigen, feuchten Boden, im Sommer nachdüngen. Wächst in sonniger, leicht halbschattiger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 10 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;50 x 50;;;;März April Mai Juni Juli4115;Schöterich zwei-einjährig;Orange Erysimum allionii;Eine Goldlackart für Gruppen, Kübel und kleine Sträuße.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an Ort und Stelle oder zu 2-3 Korn in einen Topf, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Später mit dem Wurzelballen pflanzen. Nur ganz junge Sämlinge lassen sich pikieren. Vorsicht, Kohlherniebefall ist möglich. - Wird gerne von Kaninchen gefressen. - Winterschutz geben. Blüht nach Rückschnitt wieder nach. Blüht bei zeitiger Aussaat im ersten Jahr.;4115;Aussaat ab: März bis Juli;Liebt nährstoffreichen, kalkhaltigen, tiefgründigen Boden in sonniger Lage.;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 12 bis 18 Tage;20 x 25;;;;März April Mai Juni Juli4020;Blaukissen mehrjährig;Superbissima Elite, violett-blau, Aubrieta-Hybriden;Polsterstaude für Steingärten, Trockenmauern, Rabatten und Beeteinfassungen.;2,35;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in kleine Töpfe oder Schalen, Lichtkeimer, nicht mit Erde abdecken, andrücken und feucht halten, später zu 2-3 Pflanzen pikieren. Auspflanzen in Gruppen. - Beim Nachlassen der Blühfreudigkeit, etwa nach 3 Jahren, die Pflanze teilen.;4020;Aussaat ab: März bis Juni;Verlangt sandigen und lockeren Boden in sonniger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;20 x 25;;;;März April Mai Juni4445;Edelweiß mehrjährig;Leontopodium alpinum;Die weißfilzigen, sternförmigen Hochblätter haben unscheinbare Blüten und sind beliebte Schnittblumen, die im Steingarten, auf Beeten oder in Gruppen wachsen.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Saatschalen, samendick mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Sämlinge pikieren und später an den Standort pflanzen. Nicht düngen, wird in fruchtbarem Gartenboden unansehnlich mausgrau.;4445;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt lehmigen, kalkhaltigen Boden in voll sonniger Lage.;Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;20 x 20;;;;März April Mai Juni4525;Glockenblume mehrjährig;Campanula rotundifolia, blau;Die Staude ist eine lockerrasige Pflanze mit langgestielten Grundblättem, die zur Blütezeit verwelken. Die nickenden, langgestielten Blüten erscheinen in Rispen.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Vor der Aussaat Samen mit Sand mischen, dann breitwürnig auf feinkrümmeligen Boden säen, den Samen nur andrücken und feucht halten. Wächst gut in der Gesellschaft von Gräsern, Heiden, im Steingarten.;4525;Aussaat ab: März bis Juni;Halbtrockener Magerrasen in Wiesen, Heiden, Waldesrand. Liebt sandig humose Böden, kann trocken sein, nicht düngebedürftig.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 21 Tage;;;;;März April Mai Juni4530;Wildblumen;Kornblume einjährig Centaurea cyanus;Ackerpflanze, auch für die Blumenwiese. Sommerblume mit verzweigten Stengeln, die endständig mit den Blütenkörbchen abschließen. Die unfruchtbaren Röhrenblüten bilden den Rand und die Farbe.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an Ort und Stelle, den Samen flach einarbeiten, andrücken und feucht halten. - Septemberaussaat ist auch möglich. - Liebt die Gesellschaft von Gräsern, Schmetterlingsblütler, Mohn.;4530;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt jeden bearbeiteten Boden in vollsonniger Lage. Ist leicht düngebedürftig.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 Tage;;;;;März April Mai Juni2040;Bunte Margerite mehrjährig;Chrysanthemum coccineum;Bewährte Schnitt- und Rabattenstaude.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Schalen oder an Ort und Stelle säen, in 11/2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Im Herbst an endgültigen Standort pflanzen. Ein Rückschnitt unmittelbar nach der Blüte bringt im Herbst noch einen kleinen Nachflor.;2040;Aussaat ab: März bis Juni;Verlangt nährstoffreichen, lehmig bis humosen Boden, der gleichmäßig feucht gehalten wird.;Schalen;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30 x 40;;;;März April Mai Juni4210;Türkischer Riesenmohn mehrjährig;Papaver Orientale;Standfeste Beet- und Schnittblume.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen und früh pikieren oder 2-3 Korn in kleine Töpfe legen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Wird in Schalen gesät, unmittelbar nach dem Auflaufen in kleine Töpfe pikieren. Optimaler Schnittzeitpunkt, wenn die Knospen aufplatzen und Farbe zeigen. - Nach der Blüte die Stengel bis zum Boden zurückschneiden.;4210;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffreichen und tiefgründigen Boden, er muß in voller Sonne stehen.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 12 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;50 x 40;;;;März April Mai Juni4160;Wicken mehrjährig;Mischung, Pastellfarben;Ausdauernder Schlinger zur Berankung von Zäunen und unschönen Mauern, nicht duftend.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Töpfe oder direkt ins Freiland, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Den Samen mit Schmirgelpapier anrauhen und einen Tag im Wasser vorquellen.;4160;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt humosen Boden in sonniger Lage. ;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 5 bis 15 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;;;;;März April Mai Juni4075;Rittersporn mehrjährig;Delphinium grandiflorum;Rittersporn gehört wegen seiner Blütenrispen auf gestauten Stielen und der intensiv enzianblauen Farbe zu den auffälligsten und schönsten Blütenstauden. Geeignet für kleine Sträuße.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Je 2-3 Korn in kleine Töpfe oder in Schalen aussäen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei früher Aussaat blühen die Pflanzen schon im ersten Jahr. Rückschnitt ist erforderlich, Winterschutz sorgt für einen mehrjährigen Durchtrieb. - Jährliches Verpflanzen verlängert die Lebensdauer.;4075;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt Iehmig-humosen und feuchten Boden in sonniger Lage.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 10 bis 12 °C;Keimdauer: 15 bis 20 Tage;30 x 30;;;;März April Mai Juni4195;Lichtnelke mehrjährig;Lychnis chalcedonica;Leuchtende, doldige Schnittblume auf kräftigem Stiel für Gruppen auf Beeten.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
2-3 Samen in kleine Töpfe legen öder Schalen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Rückschnitt nach der Blüte ergibt einen zweiten Flor. - Leidet bei Trockenheit unter Wurzelläusen. - Blüht bei zeitiger Aussaat im ersten Jahr.;4195;Aussaat ab: März bis Juni;Wächst in jedem normalen Gartenboden, liebt sonnigen Standort.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 18 bis 20 °C;Keimdauer: 20 bis 30 Tage;30 x 30;;;;März April Mai Juni4230;Freilandprimel mehrjährig;Bunte Mischung Primula elatior;Die winterfeste Stengeiprimel mit den leuchtenden Farben wächst in Steingärten, auf Rabatten, an Böschungen, im Rasen und ist außerdem eine ideale Schnittblume für den kleinen Strauß.;1,65;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in ungedüngte Erde, nicht abdecken, dann andrücken, feucht halten und leicht schattieren. Die Temperatur in den ersten 14 Tagen bei 8-10° C halten, dann zur weiteren Keimung eine Temperatur von 18-20° C geben.;4230;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt humosen, lehmigen Boden in halbschattiger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 8 bis 10 °C;Keimdauer: 18 bis 25 Tage;20 x 25;;;;März April Mai Juni4135;Schleierkraut mehrjährig;Weiße Spitzen Gypsophila paniculata;Staudenschleierkraut ist für den frischen und trockenen Blumenstrauß ideal als Beiwerk, eignet sich für Bepflanzung in Staudenbeete;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder 2-3 Korn in kleine Töpfe, in 2-facher Samen stärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Nur im Jugend Stadium umpflanzen. Rückschnitt im Herbst ist wichtig.;4135;Aussaat ab: März bis Juni;Verlangt tiefgründigen, kalkhaltigen Boden.;Frühbeet, Töpfe;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;50 x 50;;;;März April Mai Juni4140;Sonnenbraut mehrjährig;Rotgold-Hybriden, braungold Helenium autumnale;Standfeste, starkwüchsige Schnittstaude, für Beete und Rabatten.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen oder 2-3 Korn in Töpfe, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Rechtzeitiges Stutzen im Frühjahr beeinflußt die Standfestigkeit.;4140;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt nährstoffreichen, humosen Boden und einen nicht zu nassen Standort, in sonniger bis halbschattiger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;30 x 40;;;;März April Mai Juni4260;Sonnenhut mehrjährig;Goldsturm, gelb mit intensiver Leuchtkraft;Hohe Schnittstaude für Beete und Rabatten. Auch für Trockensträuße geeignet.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat in Schalen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten, danach zu 2-3 Pflanzen pikieren. Im Herbst auf 10 cm zurückschneiden. Nach dem Abzupfen der gelben Zungenblüten kann der Mittelteil getrocknet werden.;4260;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt normalen Gartenboden in sonniger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 20 Tage;50 x 50;;;;März April Mai Juni2010;Akelei mehrjährig;Mischung Aquilegia caerulea;Für Gruppen auf Staudenbeeten und zum Schnitt. Auch die Fruchtstände werden frisch und getrocknet als Beiwerk in Sträußen verarbeitet.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
In Töpfe oder direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Keimt ungleichmäßig. Verträgt keine Staunässe. Nicht zu eng pflanzen.;2010;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt durchlässigen, nährstoffreichen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Töpfe;Keimtemperatur: 18 °C;Keimdauer: 20 bis 35 Tage;30 x 30;;;;März April Mai4390;Steingartenblumen mehrjährig;Mischung verschiedener Arten;Diese sorgfältig ausgesuchten Polsterstauden eignen sich für die Bepflanzung von Steingärten, Einfassungen, Böschungen und Trockenmauern.;1,25;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat ins Frühbeet in Schalen, nicht mit Erde bedecken, nur andrücken, und feucht halten, - keimen unterschiedlich schnell. Nach der Keimung frisch ausgetriebene Sämlinge immer wieder pikieren und Saatschale feucht halten.;4390;Aussaat ab: März bis Mai;Lieben trockenen, nährstoffarmen Boden in sonniger Lage.;Frühbeet, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 10 bis 28 Tage;25 x 30;;;;März April Mai2105;Lampionblume mehrjährig;Physalis alkekengi;Die laternenartigen Ballonblüten eignen sich, ausgezeichnet für Trockensträuße.;0,75;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Ins Frühbeet oder direkt an Ort und Stelle säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Wechseltemperaturen begünstigen ein besseres Auflaufen. Bildet verstärkt unterirdische Ausläufer, darum Wurzeln häufiger abstechen, damit die Flächen nicht zu stark überwuchert werden.;2105;Aussaat ab: März bis September;Bevorzugt nährstoffarmen, kalkhaltigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.;Frühbeet, Freiland;Keimtemperatur: 5 bis 18 °C;Keimdauer: 18 bis 30 Tage;40 x 40;;;;März April Mai Juni Juli August September4410;Karpatenglockenblume mehrjährig;Campanula carpatica;Die glockigen Blumen über einen frischgrünen, blattreichen Horst eignen sich als niedrige, polsterbildende Beetstaude für den Steingarten, die Randbepflanzung und Mauerfugen.;2,15;Mehrjährige Sorten;Tipps:
Aussaat direkt an den Standort oder in Saatschalen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Liebt die Gesellschaft von Steinkraut, Gänsekresse und Grasnelken.;4410;Aussaat ab: November bis Juli;Liebt frischen, lehmigen, humosen Boden an feuchter Stelle in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland, Schalen;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 14 bis 21 Tage;30 x 20;;;;November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli3996;Balkonkastenblumen einjährige Mischung;Üppig blühend, schneller Wuchs, lange Blütezeit. Duftend. Mischung für Balkonkästen und Gefäße, auch für Beete.;Einfach aussäen, gießen und wachsen lassen! Aus dieser Samenmischung entwickelt sich innerhalb kurzer Zeit eine enorme Fülle von Sommerblumen. Duftsteinrich mit herabhängenden Blütenkissen, exotisch gefärbter Elfenspiegel, Zwergmargeriten mit buschigem Wuchs, Sommerphlox in satten Farben, Sammetblumen mit hunderten von gelben Blüten und weiße Schleifenblumen, die herrliche Düfte ausströmen, umfassen nur einen kleinen Teil der vielen niedrigen Beetpflanzen in dieser Mischung. Lassen Sie sich überraschen von der Farbenpracht, die schon bald nach der Aussaat mit den ersten Blumen beginnt. Der Flor hält an bis spät in den Herbst hinein. Erst stärkere Fröste bringen ihn zum Erliegen. Eine Attraktion auch für die Insektenwelt, für Bienen, Blattlauslöwen und Schmetterlinge. Buschiger, gedrungener Wuchs, daher auch für luftige Balkone geeignet. Höhe nur ca. 30 cm.;2,35;Mischungen;Tipps:
Die Mischung enthält reichlich Samen. Zu dicht stehende Sämlinge lassen sich nach dem Aufgang verpflanzen. Damit können Sie weitere Gefäße bepflanzen, jeweils im Abstand von 15-20 cm.;3996;Aussaat ab: April bis Juni;Sonnig oder halbschattig, normale Balkonblumenerde.;Balkonkästen;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;15 x 20;;;;April Mai Juni3997;Balkonblumen-Mischung;Hängende Gärten für Balkonkästen Blüte von Juni bis zum Frost;Schnellwüchsige Sommerblumen mit aufrechtem und hängendem Wuchs verwandeln den Balkonkasten oder größere Gefäße ab Mitte Juni in ein monatelang blühendes und herrlich duftendes Farbenmeer. Bequemer und preisgünstiger kann man wohl kaum für eine üppige Blüte sorgen. Im Saatband aus umweltfreundlichem Papier ist der Samen gleich im richtigen Abstand vorgesät. Mühsames Vereinzeln oder Umpflanzen werden somit gespart. Die ca. 30 cm niedrige Mischung enthält viele farbenfrohe Balkonblumen wie Duftsteinkraut, Kapuzinerkresse, Studentenblumen, Zwergzinnien, Buschwinden oder Bauernorchideen. Legen Sie das Saatband ca. 2 cm tief in eine Rille, dann angießen, mit Erde bedecken, weiterhin feucht halten und schon entfaltet sich eine wirkungsvolle Alternative zum herkömmlich bepflanzten Balkonkasten.;2,15;Mischungen;Tipps:
Blumen-Saatbänder sind ideal für Einfassungen, Beete und Balkonkästen. Mit dieser artenreichen Mischung können Sie Hanggärten oder Rabatten an Mauern in ein üppiges Blumenparadies verwandeln.;3997;Aussaat ab: April bis Juni;Volle Sonne und eine nährstoffreiche Balkonkastenerde lassen die Blumen bald erblühen.;Balkonkasten, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;;;;;April Mai Juni3999;Bauerngarten-Mischung;für Rabatten und Beete;Bequemer geht es nicht. Im Saatband aus umweltfreundlichem Papier ist der Samen gleich im richtigen Abstand vorgesät. Mühsames Vereinzeln oder Umpflanzen werden somit gespart. Die ca. 100 cm hohe wüchsige Mischung enthält viele farbenfrohe und gut duftende Bauerngartenblumen wie Levkojen, Malven, Cosmeen, Ringelblumen, Kornblumen, Astern, Zinnien, Margeriten und Sommerrittersporn. Blüht mit vielen frischen Knospen immer wieder nach von Juli bis zum Frost. Legen Sie das Saatband ca. 2 cm tief in eine Rille, dann angießen, mit Erde bedecken, weiterhin feucht halten und schon entfaltet sich monatelang eine Fülle von romantischen Landblumen für Rabatten und den Vasenschnitt. ;2,15;Mischungen;Tipps:
Blumen-Saatbänder sind ideal für Einfassungen, Beete und größere Gefäße. Mit dieser artenreichen Mischung können Sie für die Vase nach Herzenslust schneiden und Ihren Garten in ein üppiges Blumenparadies verwandeln.;3999;Aussaat ab: April bis Juni;Volle Sonne und ein nährstoffreicher, humoser Gartenboden sind gerade richtig, um das Blütenfeuerwerk zu zünden.;Freiland, Töpfe;;;;;;;April Mai Juni3989;Schnittblumen-Mischung;Ländlicher Charme®;Bequemer kann man Schnittblumen für die Vase nicht in den Garten zaubern. Einfach in Reihen säen oder in Lücken auf der Rabatte, und schon entfaltet sich monatelang eine Fülle von haltbaren Sommerblumen. Mit dieser artenreichen Mischung können Sie nicht nur Ihren Garten in ein üppiges Blumenparadies verwandeln, sondern auch davon für die Vase und für Dekorationen nach Herzenslust ernten. Die ca. 100 cm hohe wüchsige Mischung enthält viele farbenfrohe Bauerngartenblumen wie Bechermalven, Ringelblumen, Studentenblumen, Kornblumen, Astern, Zinnien, Sommermargeriten und Ammei. Blüht von Juli bis zum Frost. ;2,15;Mischungen;Tipps:
Die Haltbarkeit verbessert sich deutlich, wenn Sie die geschnittenen Stängel sofort (noch vor dem Anwelken) für ca. 2 Stunden tief in kaltes Wasser stellen.

Übrigens:
Diese fröhliche Mischung gibt es jetzt auch als pflegeleichtes Blumen-Saatband.;3989;Aussaat ab: April bis Juni;Volle Sonne und ein nährstoffreicher, humoser Gartenboden sind gerade richtig, um das Blütenfeuerwerk zu zünden.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;;;;;April Mai Juni3991;Niedrige Duftblumen;Einfach auslegen, kein Pikieren erforderlich! Blüht leicht und üppig, duftet herrlich. Für Balkon und Beete. Höhe 25 cm.;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen und gut feucht halten, dünn mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Mit der Niedrigen Duftblumen-Samenmischung verwandeln sich Töpfe und Balkonkästen auf einfache und preisgünstige Weise in ein Blumenmeer, das monatelang bis zum Frost mit immer neuen Attraktionen aufwarten kann. Zarte und kräftige Düfte verbreiten eine sinnliche, wohlige Atmosphäre. Besonders am Abend prägen sich die Aromen von Duftsteinrich, Levkojen, Kapuzinerkresse, Schöterich oder Sumpfblumen in verschwenderischer Fülle aus.;1,65;Mischungen;Tipps:
Weil die Pflanzen nur ca. 30 cm Höhe erreichen, ist diese prächtige Mischung auch für windige und schwierige Plätze auf dem Balkon und im Garten geeignet. Einige von ihnen haben überhängenden Wuchs, so dass sie auf romantische Weise die Gefäße verdecken.;3991;Aussaat ab: April bis Juni;Die schnellwüchsigen Duftblumen gedeihen an sonniger Stelle oder im Halbschatten. Für den Balkon oder die Terrasse ein Gefäß mit gutem Wasserabzug und eine durchlässige Erde verwenden.;Balkonkästen, Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 20;;;;April Mai Juni3994;Blüten für Gourmets einjährig;Blüten zum Essen, dekorativ und schmackhaft, für schöne und nahrhafte Ideen. Mischung für Beete, Gefäße und Balkon.;Boretsch bluten eignen sich frisch oder eingefroren als schmackhafte Zierde für Cocktails und Kompotts, für Cremespeisen und Salate, die Blätter als Würze für Gurkengerichte und Salat. Kronenmargeriten zählen in Fernost mit ihren schmackhaften Blättern als Salatchrysanthemen zu den massenhaft angebauten Hauptgemüsen. Und daß man von der Kapuzinerkresse nicht nur die duftenden Blüten bewundern kann, sondern auch die würzigen Blätter und Blüten einen vitaminreichen Salat abgeben, ist hinreichend bekannt. Die reifenden Samenkapseln ergeben, in Salzlake eingelegt, einen vollwertigen Kapernersatz. Entdecken Sie mit dieser üppig blühenden Samenmischung nicht nur schöne Blumen für Beete und Sträuße, sondern auch deren schmackhafte, duftende und dekorative Seite in der Küche bei Salaten, Nachspeisen, Snacks und Getränken. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!;2,65;Mischungen;Tipps:
Aussaat entweder dünn verteilt und breitwürfig an der gewählten Stelle im Freiland oder Vorkultur im Frühbeet, in Topfplatten oder Töpfen und auspflanzen. Ausreichend Abstand von 20-25 cm ist wichtig, damit sich alle Pflanzen gut entwickeln können.;3994;Aussaat ab: April bis Juni;Jeder Gartenboden an sonniger oder halbschattiger Stelle ist geeignet.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;20 x 25;;;;April Mai Juni3854;Kletternde Gärten für Gartenzäune;Herrlich duftend. Blüte Juni - Oktober;Erst durch Sicht- und Windschutz werden Gärten, Balkone, Terrassen, Mauern und Rankgitter zum angenehmen grünen Paradies. Diese Mischung enthält schnellwüchsige Kletterpflanzen mit üppigem Wuchs und enorm vielen Blüten, Prunkwinden, Kaiserwinden, duftende Kapuzinerkresse, Japanischer Hopfen, Zierkürbisse und Duftwicken sind nur einige der bis zu 2 Meter hohen Schling- und Kletterpflanzen dieser Mischung, die ab Juni bis zum Frost blüht. Bequemer und preisgünstiger kann man wohl kaum für ein üppiges Farbenmeer sorgen. Im Saatband aus umweltfreundlichem Papier ist der Samen gleich im richtigen Abstand vorgesät. Mühsames Vereinzeln oder Umpflanzen werden somit gespart. Legen Sie das Saatband ca. 2 cm tief in eine Rille, dann angießen, mit Erde bedecken, weiterhin feucht halten und schon entfaltet sich eine wirkungsvolle Alternative zum herkömmlich bepflanzten Balkonkasten.;2,15;Mischungen;Tipps:
Blumen-Saatbänder sind ideal für ungestörtes, schnelles Wachstum. Mit dieser artenreichen Mischung können Sie auch für die Vase und für Dekorationen nach Herzenslust ernten.;3854;Aussaat ab: April bis Juni;Volle Sonne und eine nährstoffreiche Erde lassen die Blumen bald erblühen.;Balkonkasten, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 25 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;;;;;April Mai Juni4591;Nützlingswiese;einjährige Mischung, Pollen und Nektar für die vielen Nützlinge im Garten.;Im Biogarten halten Nützlinge den Schädlingsbefall unter Kontrolle. Mit dieser Mischung können Sie viel zu einem intakten Ökosystem im Garten beitragen, in dem Blattläuse, Milben, Schildläuse, Schnecken, Weiße Fliege und Rote Spinne nicht leicht die Oberhand gewinnen. Ihre Gegenspieler werden durch die besondere Pflanzenauswahl angelockt. Vom Pollen und Nektar der Blüten leben die flugfähigen erwachsenen Tiere. Ihre Larven dagegen räumen in erheblichem Umfang unter den Schädlingen auf. So vertilgt jedes Jungtier der Schwebfliege rund 300-400 Blattläuse, die Larve der zarten Florfliege wird wegen ihrer Aktivität Blattlauslöwe genannt (bis zu 500 Blattläuse/Tier), verzehrt jedoch auch Thripse und kleine Raupen. Parasitische Wespen sind gegen Spinnmilben, Weiße Fliegen und Raupen aktiv, Laufkäfer leben von Schneckeneiern, Engerlingen und Raupen, Marienkäfer von Blattläusen, Weichkäfer von Milben und anderen Kleinschädlingen. Höhe 60-100 cm.;2,65;Mischungen;Tipps:
Die Blüten dieser Mischung sehen nicht nur im Naturgarten, sondern in jedem Garten gut aus. In begrenztem Umfang können Sie davon auch Sträuße schneiden.;4591;Aussaat ab: April bis Juni;An einer sonnigen oder halbschattigen Stelle im Garten, auf Beeten, am Kompost oder sogar in Gefäßen, die man zu den Gemüse- oder Beerenkulturen stellen kann, gedeihen die Kräuter und Blumen und blühen üppig bis zum Frost.;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;;;;;April Mai Juni4577;Bella Mediterranea einjährig;Italienische Landblumen, farbenprächtige Mischung. Pflegeleicht, idealer Lückenfüller für Beete, Terrassen, Naturgärten, zum Schnitt.;Die traumhaft schöne, farbenprächtige Flora der wilden und robusten Gartenblumen vom Mittelmeer - jetzt können wir sie in unsere Gärten holen. Feuerroter Klatschmohn wie in der Toskana, gelbe Wucherblumen wie auf den mediterranen Inseln, blauer Natternkopf, Buntschopfsalbei und weißer Duftsteinrich, der im Süden aus jeder Mauerritze quillt. Dazu den würzigen blauen Schwarzkümmel (Jungfer im Grünen), Sommerrittersporn aus den reifenden Feldern, Ringelblumen und Spornblumen, die im Süden weinberankte geschichtsträchtige Mauern besiedeln. Schon in der Antike waren Bechermalven und Strandflieder bekannt. Diese Mischung zeigt - neben Farbe, Duft und vielen Möglichkeiten zum Sträußeschneiden - anschaulich, wo die Vorfahren vieler unserer Gartenblumen zuhause sind.;3,65;Mischungen;;4577;Aussaat ab: April bis Juni;Streuen Sie den Samen locker verteilt auf sonnigen Beeten oder in Lücken zwischen Stauden, im Steingarten oder in der Nähe von Kübelpflanzen aus. Den Samen mit dem Rechen flach einarbeiten oder 1 cm hoch mit Erde abdecken. Anschließend nicht austrocknen lassen.;Freiland, Frühbeet;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 20 Tage;20 x 25;;;;April Mai Juni3992;Duftender Steingarten, einjährig;Niedrige Duftblumenmischung. Romantisch duftende Blumenmischung, niedrig bleibend;An Beeträndern, Steintreppen und in Steingärten zeigt die niedrige Duftblumenmischung schon wenige Wochen nach der Aussaat ihren bunten, duftenden Blütenzauber. Auch Blumenkästen und Töpfe auf Balkon und Terrasse lassen sich mit der aufrecht bis überhängend wachsenden Mischung in eine duftende Blütenoase verwandeln. Schon wenige Wochen nach der Aussaat erscheinen die ersten Blüten und verströmen ihren angenehmen Duft. Höhe: 30 cm. ;2,35;Mischungen;Tipps:
Auf unkrautfreien Böden breitwürfig aussäen, gut einharken und andrücken. Das Saatbeet bis zum Auflaufen gleichmäßig feucht halten. Eine Horstsaat oder Pflanzung vorkultivierter Duftblumen erleichtern die Unkrautbekämpfung. Zur Vorkultur im Gewächshaus oder Frühbeet werden jeweils 5-10 Korn in Zellenplatten oder kleine Töpfe gesät, dünn mit Erde abgedeckt und bis zum Auflaufen gleichmäßig feucht gehalten. Die Pflanzen bei 10-15 °C weiterkultivieren und ab Mitte Mai ins Freie setzen.;3992;Aussaat ab: April bis Mai;Jeder unkrautfreie, durchlässige Gartenboden in sonniger oder halbschattiger Lage ist geeignet. Auf nährstoffarmen Böden setzt die Blüte früher ein, daher nicht zu stark düngen.;Gewächshaus, Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 14 Tage;25 x 25;;;;April Mai4595;Schattenblumen;ein- und mehrjährige Mischung;Schattige Plätze im Garten müssen keine Problemzonen sein. Auch wenn Sträucher und Bäume den Lichtraum einengen, ihre Wurzeln die Nährstoffe wegziehen, finden die einjährigen Pflanzen und ausdauernden Stauden dieser schönen, farbenprächtigen Mischung ihr Auskommen. Schattenstellen können besonders schön aussehen, wenn sich dort pflegeleichter Fingerhut verbreitet, Nachtviolen ano^nehm duften, der Judaspfennig im Frühjahr viele Blüten und im Herbst dekoratives Material für Trockensträuße andient, Akeleien zart erblühen oder Vergissmeinnicht, Veilchen und Schlüsselblumen schon zeitig für Farbe im Garten sorgen. Diese Mischung ist pflegeleicht und kann weitgehend sich selbst überlassen bleiben, wenn die Pflanzen erst einmal angewachsen sind. Natürlich können Sie davon auch Blumensträuße schneiden. Höhe 20-120 cm.;2,65;Mischungen;Tipps:
Den Samen breitwürfig dünn verteilt auf lockeren, feuchten Boden aussäen. Zu dicht stehende Sämlinge kann man auch pikieren und an anderer Stelle auspflanzen. Gedeiht auch gut in größeren Gefäßen.;4595;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Jeder feuchte Gartenboden an halbschattiger oder schattiger Stelle ist geeignet. Nicht austrocknen lassen! ;Freiland, Töpfe;Keimtemperatur: 2 bis 15 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4596;Dachbegrünug;ein- und mehrjährig, Mischung;Ein begrüntes Dach ist nicht nur ökologisch besonders wertvoll und ein geschätzter Beitrag zur intakten Natur, sondern auch ein Stück Extra-Garten. Die bunt blühende Pflanzendecke wirkt isolierend, im Sommer kühlt sie und im Winter spart sie wertvolle Energie. Die Pflanzen dieser Mischung ergeben eine bunte Trockenrasen-Blumenwiese, die in den Sommermonaten üppig blüht. Durch Blattwerk, Wurzeln und Widerstandsfähigkeit sind sie gegen Hitze, Trockenheit und extreme Witterungsschwankungen gefeit. Das Wurzelgeflecht hält Regenwasser zurück, speichert es und wirkt damit ausgleichend. Mauerpfeffer, Fetthenne und zahlreiche Magerwiesenpflanzen sind beliebte Nahrungsquellen für zahlreiche Schmetterlingsarten, Bienen, Hummeln und Nützlinge.;2,65;Mischungen;Tipps:
Breitwürfig säen und zu dicht stehenden Sämlingen vereinzeln. Anzucht in Saatkisten und späteres Verpflanzen sind möglich.;4596;Aussaat ab: März bis August;Sonnige und halbschattige Dächer sind geeignet. Unter Bäumen nur, wenn das Gründach zwischendurch austrocknen kann (die Pflanzen sind auf Trockenperioden eingerichtet).;Freiland;Keimtemperatur: 10 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 30 Tage;;;;;März April Mai Juni Juli August4592;Schmetterlingswiese Mischung;ein- und mehrjährig, Blütezeit: Juni-September;Wer mithelfen will, das ökologische Gleichgewicht wieder herzustellen, der sollte für unsere Insekten Nahrungspflanzen aussäen. Im besonderen fliegen Schmetterlinge nur, wenn sie Futterpflanzen für ihre Raupen vorfinden. In dieser Mischung sind Pflanzenarten, die für die Entwicklung und die Zeit des Schmetterlingsfluges entscheidend sind. ;2,65;Mischungen;Tipps:
Saatgut mit Sand vermischen und dünn auf lockerem Boden ausstreuen, etwa 2 cm tief einharken, andrücken und etwa 4 Wochen feucht halten. Bei der Aussaat die unterschiedliche Korngröße des Samens beachten. Die unterschiedlichen Arten müssen gleichmäßig auf der Fläche verteilt sein.
Zusammensetzung der Mischung:
An Blumen und Kräutern: 60 % zusammengesetzt aus Dill, Kümmel, Flockenblume, Wiesenmargerite, wilder Möhre, Johanniskraut, Dost, Brennessel, Thymian. An Leguminosen: 10 % Esparsette, 8 % Hornklee, 10 % Luzerne. An Gräsern: 4 % Lieschgras, 4 % Ruchgras, 4 % Schwingel.;4592;Aussaat ab: März bis Juni;Liebt einen leicht nährstoffhaltigen Boden in sonniger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 28 Tage;;;;;März April Mai Juni3980;Sommerblumenzauber, einjährig;Blauer Strauß, Mischung vieler Arten;Diese Mischung enthält eine umfangreiche Palette blaublühender Sommerblumen. Die Komposition in 'Blau' zeigt ein Farbenspiel von Himmelblau bis nachtblau. Die unterschiedlichen Blütenformen geben dieser Mischung einen zusätzlichen gestalterischen Wert. Aus der Vielfalt der Pflanzenarten laßt sich ein duftiger Strauß 'Ton in Ton' binden. Beete mit diesen gezielten Farben sind immer ein Blickfang für jeden Blumenliebhaber.;2,65;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3980;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle. ;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3981;Sommerblumenzauber, einjährig;Rosa Strauß, Mischung vieler Arten;Diese Mischung enthält eine umfangreiche Palette rosablühender Sommerblumen. Die Komposition in 'Rosa' zeigt ein Farbenspiel von zartrosa bis dunkelrosa. Die unterschiedlichen Blütenformen geben dieser Mischung einen zusätzlichen gestalterischen Wert. Aus der Vielfalt der Pflanzenarten läßt sich ein duftiger Strauß 'Ton in Ton' binden. Beete mit diesen gezielten Farben sind immer ein Blickfang für jeden Blumenliebhaber.;2,65;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3981;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3982;Sommerblumenzauber, einjährig;Weißer Strauß, Mischung vieler Arten;Diese Mischung enthält eine umfangreiche Palette rosablühender Sommerblumen. Die Komposition in 'Rosa' zeigt ein Farbenspiel von zartrosa bis dunkelrosa. Die unterschiedlichen Blütenformen geben dieser Mischung einen zusätzlichen gestalterischen Wert. Aus der Vielfalt der Pflanzenarten läßt sich ein duftiger Strauß 'Ton in Ton' binden. Beete mit diesen gezielten Farben sind immer ein Blickfang für jeden Blumenliebhaber.;2,35;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3982;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3983;Sommerblumenzauber, einjährig;Gelber Strauß, Mischung vieler Arten;Diese Mischung enthält eine umfangreiche Palette rosablühender Sommerblumen. Die Komposition in 'Rosa' zeigt ein Farbenspiel von zartrosa bis dunkelrosa. Die unterschiedlichen Blütenformen geben dieser Mischung einen zusätzlichen gestalterischen Wert. Aus der Vielfalt der Pflanzenarten läßt sich ein duftiger Strauß 'Ton in Ton' binden. Beete mit diesen gezielten Farben sind immer ein Blickfang für jeden Blumenliebhaber.;2,35;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3983;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3984;Sommerblumenzauber, einjährig;Oranger Strauß, Mischung vieler Arten;Diese Mischung enthält eine umfangreiche Palette rosablühender Sommerblumen. Die Komposition in 'Rosa' zeigt ein Farbenspiel von zartrosa bis dunkelrosa. Die unterschiedlichen Blütenformen geben dieser Mischung einen zusätzlichen gestalterischen Wert. Aus der Vielfalt der Pflanzenarten läßt sich ein duftiger Strauß 'Ton in Ton' binden. Beete mit diesen gezielten Farben sind immer ein Blickfang für jeden Blumenliebhaber.;2,35;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3984;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3987;Blütenteppich;;Mit den praktischen Saatscheiben ist die Aussaat besonders leicht: Einfach in Töpfe oder Balkonkästen legen, dünn mit Erde abdecken und gleichmäßig feucht halten.
Mit der niedrig bleibenden Samenmischung 'Blütenteppich' verwandeln sich Töpfe und Balkonkästen schon nach wenigen Wochen auf einfache und preisgünstige Weise in ein Blumenmeer, das monatelang bis zum Frost mit immer neuen, romantischen Attraktionen aufwarten kann. Die praktischen Saatscheiben erleichtern die Kultur in Töpfen und Schalen sowie die Vorkultur auf der Fensterbank und im Hobbygewächshaus. Höhe ca. 40 cm. ;1,65;Mischungen;Tipps:
Weil die Pflanzen nur ca. 40 cm Höhe erreichen, ist diese prächtige Mischung auch für windige und schwierige Plätze auf dem Balkon und im Garten geeignet. Geben Sie regelmäßig Dünger und Wasser. Dann blühen sie besonders üppig und lange.;3987;Aussaat ab: März bis Mai;Der Blütenteppich gedeiht an sonniger Stelle oder im Halbschatten. Wählen Sie Gefäße mit gutem Wasserabzug und eine durchlässige Erde.;Fensterbank, Balkonkästen oder in Töpfe;Keimtemperatur: 15 bis 20 °C;Keimdauer: 10 bis 15 Tage;20 x 20;;;;März April Mai3995;Sommerblumenzauber einjährig;Mischung vieler Arten Blütezeit: Juni-Oktober Höhe: 40-70 cm;Diese Mischung ist so zusammengestellt, daß den ganzen Sommer hindurch etwas Blühendes auf dem Beet steht. Auch für bunte Sträuße zu verwenden.;2,15;Mischungen;Tipps:
In Reihen oder breitwürfig säen, flach mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. - Bei der Unterschiedlichkeit der Samengröße und Form darauf achten, daß eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Arten vorgenommen wird. Ebenso ist auch die Keimdauer recht unterschiedlich. - Verblühte Blumen rechtzeitig entfernen, damit sich auch noch später blühende Pflanzen kräftiger entwickeln.;3995;Aussaat ab: März bis Mai;Wächst in jedem normalen Boden an sonniger Stelle.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;20 x 25;;;;März April Mai3852;Schlingpflanzen;Mischung vieler Arten;Eine attraktive Mischung beliebter buntblühender Schling- und Kletterpflanzen zum Beranken von Zäunen, Spalieren und Wänden. Die Mischung enthält z.B. Wicken, Kapuzinerkresse, Trichterwinden, Kaiserwinden, Zierkürbisse.;2,15;Mischungen;Tipps:
Je 3-4 Korn in Töpfe auslegen oder ab April direkt an Ort und Stelle ins Freiland säen, in 2-facher Samenstärke mit Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Benötigen rechtzeitig eine Kletterhilfe, um sich daran selbst hochzubinden.;3852;Aussaat ab: März bis Mai;Liebt nährstoffreichen Boden in sonniger geschützter Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 10 bis 18 Tage;;;;;März April Mai3990;Trockenblumen einjährig;Mischung, Blütezeit: Juni-Oktober;Diese Mischung, zusammengestellt aus vielen Arten und Sorten, ist eine Bereicherung für jeden Garten. Die Vielfalt der Blumen eignet sich für den frischen und trockenen Blumenstrauß. ;1,65;Mischungen;Tipps:
4-5 Korn in kleine Töpfe legen oder ab April an geschützter Stelle im Freien dünn aussäen, nur mit wenig Erde bedecken, andrücken und feucht halten. Beim Aussäen darauf achten, dass bei der Unterschiedlichkeit der Samenkörner für eine gute Verteilung gesorgt wird. - Für die Trockenblumenbinderei die Blüten in geöffnetem Zustand schneiden, in kleinen Einheiten bündeln und schattig und luftig aufhängen.;3990;Aussaat ab: März bis Mai;Lieben humosen Gartenboden in sonniger bis leicht halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 15 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 14 Tage;30 x 30;;;;März April Mai4584;Wildblumen;Mischung ein-und mehrjährig;Das bunte Farbenspiel und die Artenvielfalt der Wildblumen sowie der angenehme, herbe Duft der Kräuter sind eine Bereicherung für unser Umweltempfinden. Eignet sich vermischt mit Grassamen für Rasenflächen oder aber für Rasen mit Kahlstellen. Im ersten Jahr bei einer Aprilaussaat zeigt sich ein farbenfrohes Blütenmeer. Im zweiten Jahr verschwinden die einjährigen Pflanzen, und es entsteht dann der typische Kräuterflor.;2,15;Mischungen;Tipps:
Vor der Aussaat Samen mit Sand mischen und breitwürfig ausstreuen. Vor einer flächigen Aussaat ist die Schaffung eines unkrautfreien, feinkrümmeligen Bodens notwendig. Das Saatgut muß gleichmäßig verteilt werden, dann einharken und mit einem Brett antreten. Diese Mischung besteht aus vielen Arten, und darum ist die Keimdauer sehr untershiedlich. Nach der Aussaat den Boden mindestens 4 Wochen feuchthalten. Falls die Aussaat im ersten Jahr zeitig vorgenommen ist, wird im August/September gemäht. In den Folgejahren 2 Schnitte vornehmen. Im Juni und August/September, jedoch soilte man immer dem jeweiligen Blütenflor angepaßt schneiden.;4584;Aussaat ab: März bis September;Lieben einen mageren Boden und keine stickstoffhaltigen Dünger in sonniger bis halbschattiger Lage.;Freiland;Keimtemperatur: 12 bis 18 °C;Keimdauer: 8 bis 28 Tage;;;;;März April Mai Juni Juli August September4910;Dattelpalme;Phoenix canariensis Höhe: bis 2 m;Robuste und beliebte Palmenart, die bevorzugt im Kübel oder in großen Töpfen gehalten wird. Bildet einen dicken Stamm. Die graublaugrünen, fein gefiederten, bis 90 cm langen Wedel sitzenoft an etwas helleren Blattstielen.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Vor Aussaat den hartschaligen Samen 2 Tage in warmem Wasser vorquellen, auf humose Erde legen und in 3-facher Samenstärke mit Substrat bedecken und stets feucht halten. Gekeimte Samenkörner entwickeln zuerst Wurzeln, dann bereits pikieren, aber das Samenkorn nicht abtrennen. Ursache für braune Blattspitzen können u.a. sein: zu viel, zu hartes und zu kaltes Wasser, Austrocknen des Wurzelballens im Winter. Gelbe Flecken entstehen durch Lichtmangel.;4910;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Dattelpalmen lieben hellen, teils sonnigen Standort und können im Sommer auch im Freien stehen. Helle Überwinterung bei 4° C ist optimal, verlangen humose Erde mit etwas Lehmanteil, von April-September wöchentlich düngen, im Sommer reichlich gießen, während der Runeperiode nur sparsam.;Schalen;Keimtemperatur: 25 bis 28 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4790;Eukalyptus mehrjährig;Eucalyptus gunnii 'Silbertropfen' Höhe: bis 2 m;Seltene, immergrüne Solitär-, Kübel- und Beetpflanze zur Schnittgrüngewinnung, für bunte Sträuße und als Topfpflanze am Fenster. 'Silbertropfen' hat kleine, blaugrün bereifte, runde Blätter, die einen angenehmen Duft verbreiten. Eignet sich auch gut als Kübelpflanze im Wintergarten.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Den sehr feinen Samen auf humoses, lockeres Substrat legen, andrücken und feucht halten, aber nicht mit Erde bedecken. Einmaliges Stutzen bringt bessere Verzweigung. Hält man im Winter eine Ruheperiode unter 12° C ein, dann nur soviel gießen, daß die Erde nicht austrocknet. Die Pflanzen gedeihen gleich gut in warmen und kühlen Räumen.;4790;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Liebt durchlässige, nährstoffreiche Erde, Staunässe vermeiden. Verträgt volle Sonne, dann färben sich die jungen Blätter leicht rosarot.;Schalen;Keimtemperatur: 22 bis 26 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4740;Kaffeestrauch mehrjährig Coffea arabica;Blütezeit: nach 3-4 Jahren, später dann rote Beeren, Höhe: bis 150 cm;Schnellwachsende Blattschmuckpflanze mit leicht gewellten, glänzenden Blättern. Ausgezeichnete Zimmerpflanze, besonders auch für Wintergärten. Blütezeit nach 3-4 Jahren mit schneeweißen Blüten, die nach Vanille duften. Später rote Beerenfrüchte.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Um die Keimung zu beschleunigen, die Bohnen 48 Std. in handwarmem Wasser vorquellen, dann Samenschale anritzen oder vorsichtig entfernen. Den Samen nun auf das Substrat legen und andrücken, nicht mit Erde bedecken und feucht halten, am besten mit Klarsichtfolie abdecken. Die Folie entfernen, wenn Sämlinge 3 cm groß sind und vereinzeln, d.h. nur die kräftigsten Pflanzen verbleiben in der Aussaatschale. Vor praller Sonne schützen, da die Blätter sonst leicht verbrennen. In der Ruhezeit von Oktober-März möglichst die Sräucher bei 12-15 °C halten.;4740;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Kaffeesträucher lieben torfreiches, durchlässiges Substrat, hellen und luftigen, aber warmen Platz. Wöchentlich düngen.;Schalen;Keimtemperatur: 25 bis 28 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4850;Kakteen mehrjährig;Mischung vieler Klassen;Liebhabermischung in vielen Varietäten. Kakteen möglichst in Gruppen zusammenstellen, auch z.B. im Wintergarten mit Licht von oben oder am Südfenster.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Das Aussaatgefäß bis zur Hälfte mit durchlässigem Kies o.a. füllen, darüber die Erdmischung geben, den teils staubfeinen Samen ausbringen, gut andrücken und nur ganz flach mit Sand bedecken. Vorsichtig angießen, damit das Saatgut nicht verschwemmt. Besser ist, das Gefäß in eine Schale zu stellen und von unten her zu gießen. Bis zur Keimung die Saatschale mit Glas oder Folie abdecken. Später die Sämlinge hell, leicht schattiert und mäßig feucht halten. Sobald sie sich beengen, wird umgepflanzt. Zu beachten ist, daß jede Kakteenart eine andere Keimdauer hat. Um eine Blüte auszulösen, ist ein konsequenter Wechsel von Wachstums- und Ruhezeit einzuhalten, von März-Nov. bei 18-25° C kultivieren, dann unbedingt trocken und kühl bei 4-10° C halten.;4850;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Kakteen verlangen grobkörnigen Sand, dem Lehm oder Ton beigemischt wird. Benötigen einen hellen und sonnigen Standort, und sollten lieber trockener als zu feucht gehalten werden, aber niemals ÜBER die Pflanze wässern. Von Frühjahr bis Herbst alle 2-4 Wochen düngen. Im Sommer ist ein Aufstellen im Garten oder auf dem Balkon möglich.;Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 26 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4870;Kakteen mehrjährig;Mini-Kakteen, Mischung schnellblühender Arten;Schnellwüchsige Mini-Kakteen für das pflegeleichte Blumenfenster. Diese Zusammenstellung blüht bereits nach IV2-2 Jahren in verschiedenen Farben.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Das Aussaatgefäß bis zur Hälfte mit durchlässigem Kies o.a. füllen, darüber die Erdmischung geben, den teils staubfeinen Samen ausbringen, gut andrücken und nur ganz flach mit Sand bedecken. Vorsichtig angießen, damit das Saatgut nicht verschwemmt. Besser ist, das Gefäß in eine Schale zu stellen und von unten her zu gießen. Bis zur Keimung die Saatschale mit Glas oder Folie abdecken. Später die Sämlinge hell, leicht schattiert und mäßig feucht halten. Sobald sie sich beengen, wird umgepflanzt. Um eine Blüte auszulösen, ist ein konsequenter Wechsel von Wachstums- und Ruhezeit einzuhalten, von März-Nov. bei 18-25° C, dann unbedingt trocken und kühl bei 4-10° C halten.;4870;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Kakteen verlangen grobkörnigen Sand, dem Lehm oder Ton beigemischt wird. Benötigen hellen und sonnigen Platz, und sollten lieber trockener als zu feucht gehalten werden, niemals über die Pflanzen wässern. Von Frühjahr bis Herbst alle 2-4 Wochen düngen. Im Sommer ist ein Aufstellen im Garten oder auf dem Balkon möglich. ;Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 26 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4900;Passionsblume mehrjährig;Passiflora caerulea;Die Passionsblume ist eine kräftig-wachsende Kletterpflanze mit auffallend schönen hellblauen 10 cm großen Blüten. Sie kann an Topf oder Wandspalieren gezogen werden. Auch als Kübelpflanze ist sie, als Pyramide geformt, voll erblüht sehr wirkungsvoll. Unter günstigsten Bedingungen können Passionsblumen auch gelbe, apfelgroße Früche entwickeln.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Aussaat in sandige Erde, samendick mit Erde übersieben, andrücken und feucht halten. Keimt sehr unregelmäßig. - Ein Topfspalier gibt den Ranken Halt. Im Winter kühl und hell bei 3-8° C halten, leichter Blattfall schadet nicht. Bei Triebbeginn im März auf 4-6 Augen zurückschneiden und sparsam gießen. Die neuen Triebe sind nicht so stark, blühen aber im Sommer. Überwinterung in geschützten Lagen im Freien mit Laubabdeckung möglich.;4900;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Verlangt kräftige, humose, nährstoffreiche Erde. Bei zu leichter Erde bilden sich keine Blüten. Braucht zur Blütenanregung unbedingt warmen, sonnigen Platz. Im Sommer reichlich wässern und düngen.;Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4880;Rührmichnichtan einjährig;Mimosa pudica;Eine interessante, bekannte Topfblume für Blumenfenster und Wintergarten, deren gefiederte Blätter sich bei der Berührung zusammenfalten und nach unten senken. Nach ca. 30 Minuten richten sie sich wieder auf.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Beste Keimergebnisse, wenn direkt in 8 cm Topf gesät wird. Dazu 3 Samen je Topf auslegen, samendick mit Erde bedecken, andrücken, feucht halten und hell stellen. Nach Keimung nur mäßig gießen. Später umpflanzen. Niemals die Mimosen entspitzen oder stutzen, denn sie bilden keine neuen Seitentriebe. Bei sehr trockener Luft ist öfteres Besprühen mit Wasser empfehlenswert.;4880;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Mimosen vertragen hellen Standort, im Sommer mindestens 3-4 Stunden direkte Sonne, damit sie blühen.;Töpfe;Keimtemperatur: 20 bis 22 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4810;Topfbaumwolle;Gossypium herbaceum;Eine reizvolle, anspruchslose, strauchige Zimmerpflanze, leicht anzuziehen und schnell blühend. Die malven- bzw. hibiscusähnlichen gelben Blüten mit rotbraunem Schlund können bis zu 5 cm Durchmesser groß werden. 7-9 Wochen nach der Blüte setzt die Fruchtbildung ein. Die taubeneigroße Kapselfrucht platzt nach Reife auf, .und heraus quillt der watteweiche, weiße Baumwollschopf.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Baumwollpflanzen sind verhältnismäßig anspruchslos und widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge.;4810;Aussaat ab: Januar bis Dezember;"Aussaat in sandige, durchlässige Erde. Die großen schwarzen Samen nur andrücken und angießen; nicht mit Erde übersieben, sondern mit Papier abdecken, bis sie keimen. Recht hell und luftig bei 14-18° C weiterkultivieren, öfters düngen und reichlich wässern. Können auch den Sommer im Garten oder auf dem Balkon an geschützter Stelle verbringen. ";Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4890;Zierbanane mehrjährig;Musa ensete Höhe: bis 10m;Diese besonders für Kübel geeignete, dekorative, mit tropischer Schnelligkeit wachsende Blattpflanze, kann man leicht im Zimmer aus Samen ziehen. Die Bananenstaude kann bis zu 5 m lange und 1 m breite Blätter mit roten Mittelnerven entwickeln. Besonders attraktiv in großen Räumen wie Wintergärten oder hellen Fluren.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Vor der Aussaat die harte Samenschale anfeilen oder mit Sandpapier anrauhen, dann 2-3 Tage in lauwarmem Wasser quellen lassen. Danach den Samen bis zur Hälfte in humoses Substrat drücken, dann entweder locker mit grobem Torf oder mit Folie abdecken - gut feucht halten. Überwinterung ist an hellem Standort bei 4-6° C durchaus möglich. Sollte die Banane jedoch im Winter einmal alle Blätter verlieren, die Pflanze, die ja eine Staude ist, nicht fortwerfen, denn der Wurzelstock treibt im Frühjahr meist neu aus.;4890;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Aufstellung am hellen Fenster, im Sommer im Freien an sonnigster und wärmster Stelle. Verlangt sehr nährstoffreiches Substrat bei sehr guter Wasserversorgung. Wöchentlich im Sommer stark düngen.;Schalen;Keimtemperatur: 25 bis 28 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4770;Zypergras mehrjährig;Cyperus alternifolius Höhe: bis 1 m;Eine attraktive Zimmer-, Kübel- und Gartenpflanze. Sie wächst schnell und leicht. Gedeiht gut bei normalen Raumtemperaturen und verträgt Temperaturen bis 10° C. Auf langen, wiegenden Halmen sitzen die quirligen Blätterkronen.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Aussaat in torfreiche keimfreie Erde. Den sehr feinen Samen nur andrücken aber nicht mit Erde bedecken und immer feucht halten. - Später die Töpfe in tiefe Untersetzer stellen, die immer mit Wasser gefüllt sind. Wenn Cyperus nur wenig neue Halme ausbildet, kann dies auf ungenügende Lichtverhältnisse zurückzuführen sein. Besonders hübsch wirkt Cyperus alternifolius, wenn man die Pflanze in ein wassergefülltes Gefäß zwischen Kieselsteine setzt.;4770;Aussaat ab: Januar bis Dezember;Liebt leicht schattigen Platz, alle 14 Tage düngen, eine Winterrune von Oktober bis Februar ist empfehlenswert. In dieser Zeit nicht mehr düngen und Temperaturen von 10-12° C einhalten.;Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 25 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember4775;Engelstrompete;Mehrjährig Brugmansia, weißblühend Blütezeit: ab Juni, Höhe: bis 5 m;Die Engelstrompete ist eine wohlriechende, seltene, ausdrucksvolle und schnell wachsende Kübel- und Zimmerpflanze, die den Sommer gern im Freien verbringt. Blüht mit wunderschönen, weißen, trompetenähnlichen Blüten.;2,35;Kübelpflanzen;Tipps:
Vor der Aussaat den Samen 1-2 Tage vorquellen. Keimt besonders gut in Töpfen von Zimmerpflanzen, die regelmäßig gegossen werden. Blattfall im Herbst ist nur natürlich. Dann die Triebe zurückschneiden. Eher trocken und kühl überwintern, zum Beispiel im Keller. Im Frühjahr in nährstoffreiche Erde umtopfen. Vorsicht alle Pflanzenteile sind giftig.;4775;Aussaat ab: Januar bis Mai;Verlangt im Sommer einen geschützten, hellen Platz. Während des Wachstums und der Blüte ist reichlich zu wässern und zu düngen. Im Winter nur mäßig feucht halten.;Schalen;Keimtemperatur: 20 bis 24 °C;;;;;;Januar Februar März April Mai618008;Alfalfa;;Alfalfa-Sprossen (auch bekannt als Luzerne) wurden bereits vor Iängerer Zeit in Amerika als Nahrungsmittel entdeckt und erfreuen sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Dies liegt nicht nur an ihrem erfrischenden, leicht herben, nußartigen Geschmack, sondern auch an ihrem hohen gesundheitlichen Wert. Alfalfa-Sprossen sind kalorienarm, enthalten neben allen wichtigen Vitaminen (insbesondere eine hohe Dosis Vitamin C) auch lebensnotwendige Enzyme und haben einen hohen Mineralstoffgehalt. Sie eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Salaten, als Gemüsebeilage oder zur Verfeinerung von Reis-, Mehl-, Kartoffel- und Eierspeisen.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Avocados mit Alfalfa-SprossenfüUung (Amerika)

1 Vollreife Avocado halbieren und aushöhlen. Die Schalen mit Alfaifasprossen (etwa 1 Tasse) füllen. Das Fruchtfleisch der Avocado pürieren und mit Zitronensaft (1 TL), Pfeffer, Salz und etwas Muskat abschmecken. Die fertige Creme über die gefüllten Avocados geben. Variante: Als Dessert das Fruchtfleisch statt mit Pfeffer und Salz mit Zucker (50 g), Zitronensaft (1 EL und etwas Cointreau würzen. Eiskalt servieren.;618008;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa einen Esslöffel gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2-3 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 21 °C stellen. Die Sprossen können nach 5 Tagen bei Entwicklung der ersten grünen Blättchen geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618084;Kresse;;Als Würz- und Heilmittel ist Kresse seit Jahrhunderten bekannt. Sie trägt zur Verbesserung des Stoffwechsels bei und verbessert die Nierentätigkeit. Durch den hohen Anteil von ätherischen Ölen und Bitterstoffen, sowie der Vitamine A, B1, B2, D und C ist Kresse optimal für eine gesunde Ernährung. Sie ist eine hervorragende Ergänzung zu Salaten, Quarkspeisen und Butterbrot.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Quarkkugeln im Sprossenmantel (Österreich)

Sie verkneten 250 g Quark mit 100 g Butter oder Margarine und schmecken mit ca. 2 TL Kräutersalz und gemahlenem Pfeffer ab. Anschließend werden aus der Quark - Buttermasse Kugeln geformt und in den Kressesprossen gewälzt. Die appetitlichen Quarkkugeln werden auf bunten Salaten angerichtet. Dazu reichen Sie Vollkornbrot oder Brötchen.;618084;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in der Kiepenkerl - Sprossenbox verteilen und 2 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 20 Grad 'C stellen. Die Sprossen können schon nach ca. 2 Tagen geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618091;Linsen;;Als Hülsenfrucht sind Linsen sehr bekannt und vor allem in Süddeutschland eine Art 'Landesspezialität' (mit Spätzle). In Sprossenform sind sie als Salat, in Suppen, in Aufläufen und zur Verfeinerung vielfältig einsetzbar. Linsensprossen enthalten die Vitamine A, B1, B2, B3 und viel C, sowie die Mineralstoffe Phosphor, Eisen, Zink, Mangan, Magnesium, Kalzium, Natrium und Kupfer.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Kartoffelsuppe mit Sprossen (Schweiz)

Sie waschen und kochen 500 g Kartoffeln weich. Anschließend warm pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Währenddessen lassen Sie 1 I Wasser mit 2 Gemüsebrühwürfeln, 1 TL getrocknetem Majoran und 1 TL getrocknetem Basilikum aufkochen. Die gepressten Kartoffeln werden in die Brühe gegeben - nicht mehr kochen lassen. 50 g geriebenen Käse und zwei Tassen Linsensprossen in der Suppe 5 Min. ziehen lassen. Mit Kräutersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit Sprossen bestreuen.;618091;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in der Kiepenkerl - Sprossenbox verteilen und 2 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 20 Grad °C stellen. Die Sprossen können schon nach ca. 3 Tagen geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618107;Lunja;;Lunja-Sprossen (teilweise auch Grüne Sojabohne genannt) sind ein besonders gesundes und schmackhaftes Nahrungsmittel. Sie können roh verzehrt oder leicht blanchiert zur Verfeinerung vieler Gerichte eingesetzt werden. Ihr milder, nußartiger Geschmack macht sie kurz gedünstet zu einer ausgezeichneten Gemüsebeilage.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Sprossenpizza (Italien)

Pizzateig (von etwa 500 g Weizenmehl) auf einem eingeölten Backblech ausrollen, mit 250 ml passierten Tomaten bestreichen und 250 g in Scheiben geschnittenem Mozarella belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 15 Minuten backen. Für den Belag: 500 g Tomaten überbrühen, häuten, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. 3 Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. 2 Paprikaschoten (grün und gelb) entkernen und würfeln. Tomaten, Zwiebeln und Paprika mit 250 g Lunja-Sprossen, 2 TL Oregano (getrocknet), 1 TL Basilikum (getrocknet), 1 Knoblauchzehe (durchgepreßt), Pfeffer und Salz vermengen. Pizzateig aus dem Ofen nehmen, mit Belag bestreichen und weitere 3-5 Minuten backen.;618107;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 18°C stellen. Die Sprossen können nach ca. 5 Tagen (wenn der Keim 3-5 cm lang ist) geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618145;Mischung;;Sprossen sind ein ausgesprochen gesundes und geschmackvolles Nahrungsmittel. Sie enthalten eine Vielzahl von lebensnotwendigen Vitaminen, Enzymen, Hormonen und Mineralstorfen in hoher Konzentration, sind äußerst bekömmlich und stärken das Immunsystem. In der Mischung entfalten Sie die unterschiedlichsten Geschmacks-Nuancen und geben Ihren Gerichten einen besonderen 'Pfiff'. Sie eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Salaten, als Gemüsebeilage oder zur Verfeinerung von Reis-, Mehl-, Kartoffel- und Eierspeisen. Mischung besteht aus: 17% Alfalfa, 10% Bockshornklee, 65% Mungbohnen, 8% Senf;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Gemüse-Sprossen-Eintopf (Deutschland)

Etwa 300 g Sprossen (Kiepenkerl Sprossen Mischung) in 1,5 Liter Gemüsebrühe 15 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen. 1 kleinen Chinakohl, 1 kleine Zucchini, 2 Möhren, 1 Frühlingszwiebel und 1 Stange Lauch säubern, zerkleinern und in den Eintopf geben. Weitere 15 Minuten kochen lassen. Zum Schluß 1 Bund gemischte Gartenkräuter (klein gehackt), 2 Knoblauchzehen (durchgepreßt) und 3 EL Olivenöl hinzuführen. Mit Pfeffer, Salz und etwas Creme Fraiche abschmecken.;618145;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 20°C stellen. Die Sprossen können nach ca. 5 Tagen geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618183;Mungbohnen;;Die Mungbohne gilt in Asien als die wichtigste Hülsenfrucht überhaupt und ist dort seit über 3000 Jahren bekannt. Sie wurde in China speziell für die Sprossenherstellung gezüchtet und trat von dort aus ihren Siegeszug um die Welt an. Die bei uns fälschlicherweise als Sojasprossen bezeichneten Keimlinge haben einen frischen, leicht süßlichen, nußartigen Geschmack. Sie können roh verzehrt werden und ergänzen sowohl salzige als auch süße Speisen hervorragend. Die kalorienarmen Mungbohnen-Sprossen sind überaus bekömmlich. Sie enthalten viel Eiweiß (25 %) und alle wichtigen Vitamine (insbesondere Vitamin E) und Mineralstoffe.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Rühreipfanne (China)

2 Stangen Lauch und 1 Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Zusammen mit 200 g Mung-Sprossen kurz in Öl (2 EL) andünsten. Verquirlte Eiermasse (4 Eier, 4 EL Mineralwasser, 1 EL Sojasoße, 1 EL Sherry, Salz, Pfeffer) in die Ranne geben und unter Rühren anstocken lassen. Mit Keimsprossen garniert servieren.;618183;;Die Sprossen-Zucht
Samen gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2-3 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 21 °C stellen. Die Sprossen können nach ca. 4 Tagen (wenn der Keim 2-5 cm lang ist) geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618220;Daikon-Rettich;;Rettich ist eine alte, in China und Japan beheimatete Kulturpflanze, die bereits 2700 v. Chr. auch im gesamten Mittelmeerraum bekannt war. Schon damals war neben ihren geschmacklichen Vorzügen auch ihre Heilwirkung bekannt. Rettich-Sprossen enthalten neben vielen Enzymen, Hormonen und Mineralstotfen einen hohen Vitamin-Gehalt (insbesondere Vitamin C). Sie stärken das Immunsystem und wirken verdauungsfördernd. Rettich-Sprossen haben einen leicht scharten, appetitanregenden Geschmack, der sich bereits in kleinen Mengen entfaltet. Sie eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Salaten und zur Verfeinerung von Fleisch-, Reis-, Mehl-, Eier- und Käsegerichten.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Bohnen-Sprossen-Salat mit Thunfischsauce (Sizilien)

400 g grüne Bohnen putzen und etwa 20 Minuten knackig garen. Mit kaltem Wasser abschrecken. 5 Tomaten in Scheiben schneiden und den Stielansatz entfernen. 2 hartgekochte Eier vierteln. Auf Tellern anrichten. Sauce: 150 g eingelegten Thunfisch, 2 Eigelb, 200 ml Gemüsebrühe, 2 EL Olivenöl, 2 EL Zitronensaft und 1 EL Kapern fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und etwas Thymian würzen und über den Salat verteilen. Mit Kapern, schwarzen Oliven und reichlich Rettich-Sprossen garnieren.;618220;; Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 1 EL gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2-3 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 21 °C stellen. Die Sprossen können nach ca. 4 Tagen geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember618305;Weizen;;Weizen ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und wurde bereits von den alten Ägyptern verwendet und geschätzt. In gekeimtem Zustand erhöht sich sein Nährwert beträchtlich. So ist z.B. der Vitamin-C-Gehalt im Weizenkeim um 600% höher als im Korn. Daneben enthalten Weizen-Sprossen eine Reihe weiterer wichtiger Vitamine (insbesondere Vitamin B und E) und Mineralstoffe. Weizen-Sprossen haben im rohen Zustand einen milden, leicht süßlichen Geschmack. Geröstet entwickeln sie ein nußartiges Aroma. Sie eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Salaten, als Gemüsebeilage oder zur Verfeinerung von Reis-, Mehl-, Kartoffel- und Eierspeisen. Auch in Kombination mit anderen Sprossenarten entstehen reizvolle Gerichte.;2,15;Keimpsrossen;Rezepte aus der Welt der Sprossen
Fruchtkuchen mit Weizensprossen (Ägypten)

250 g Weizen-Sprossen, 200 g Datteln (getrocknet), 200 g Feigen (getrocknet), 200 g Rosinen, 200 g Mandeln, 200 g Bananen (getrocknet), 200 g Aprikosen (getrocknet) und 200 g Korinthen zerkleinern und durch einen Fleischwolf drehen. 5 EL Honig unterrühren und den Teig in eine Form drücken. Den Kuchen für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.;618305;;Die Sprossen-Zucht
Samen zunächst gründlich abspülen. Etwa 3 EL gleichmäßig in die Kiepenkerl-Sprossenbox verteilen und 2-3 mal täglich befeuchten. Die Box an einen hellen Ort (keine direkte Sonne) bei ca. 21 °C stellen. Die Sprossen können nach ca. 3 Tagen (wenn der Keim etwa Kornlänge erreicht hat) geerntet werden.;;;;;;;;Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember616905;Lirepa;Weißklee - Trifolium repens;Niedrig wachsender, mehrjähriger Klee für die Untersaat von Gemüsearten, die einen weiten Abstand benötigen. Unter Obstbäumen und Beerensträuchern gesät, wird es eine pflegeleichte Fläche, die zur Blütezeit sehr gerne von Bienen angeflogen wird. Die oberirdischen Ausläufer sind sehr blattreich und beschatten den Boden sehr schnell. Die starke Wurzelmasse wird durch die Pfahlwurzeln mit der reichen Verästelung gebildet und sorgt für eine gute Durchlüftung des Bodens.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert, und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.;616905;Aussaat ab: April bis August;Verträgt alte Bodenarten, bevorzugt werden leichte Lagen und mittelschwere Böden. Verträgt auch hohe Niederschläge. ;;;;;;;;April Mai Juni Juli August616707;Phaci;Phacelia - Büschelschön;Die feingefiederten, weichen Blätter haben röhrenförmige, sehr standfeste Stengel. Die eingerollten, schneckenförmigen, hellblauen Blüten sind für die Bienen Nektar- und Pollenspender zugleich. Die jungen Pflanzen bedecken den Boden sehr schnell mit Grünanteilen, sie beschatten den Boden und unterdrücken die unerwünschten Begleitkräuter (Unkräuter). - Auf zu stark gedüngten Böden wird mit Phacelia überschüssiges Nitrat entzogen und durch den Umwandlungsprozeß verarbeitet. Die feinen, dichten wurzeln sorgen für eine gute Durchlüftung des Bodens. - Die Grünmasse stirbt bei leichten Frösten ab und läßt sichleicht in die Erde einarbeiten. Phacelia ist fruchtfolgeneutral und wird nicht von Schädlingen befallen. ;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung.;616707;Aussaat ab: April bis August;Bevorzugt frische, feuchte auch saure Sandböden.;;;;;;;;April Mai Juni Juli August616653;Pegletta;Ölrettich - Raphanus sativus Var. oleiferus;Ölrettich wächst schnell, bringt in kurzer Zeit starken Blattwuchs und bildet tiefgehende Pfahlwurzeln. Der Wurzelmassenertrag ist sehr hoch. Ölrettich wird wegen der starken Durchwurzelung auch 'Senkrechtdrainage für den Boden' genannt. Er ist garefördernd für den Boden und rübennematodenneutral. - Die Anfälligkeit für Kohlhernie ist nicht so stark wie bei anderen Kohlgewächsen. - Schon im Jungpflanzenstadium ist eine starke Beschattung des Bodens zu erwarten.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert, und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.;616653;Aussaat ab: Juli bis September;Ist anspruchslos, gedeiht besonders auf verdichteten, schweren bis mittelschweren Böden.;;;;;;;;Juli August September616004;Boden-Therapie;Tagetes, Ringelblumen, Gaillardien, Rudbeckien;Blühende Sommerblumen aus der Familie der Körbchenblüter sind nach neuesten Erkenntnissen die Bodenmuntermacher. Das bedeutet, die feinen, zahlreichen Wurzelhaare sondern Stoffe ab, die bodenbürtige Pflanzenschädlinge anziehen. Diese treffen aber für ihre Vermehrung hemmende Stoffe an, und eine neue Entwicklung wird dadurch unmöglich gemacht. Außerdem überziehen die schnellauflaufenden Pflanzen die Fläche wie einen Teppich, dabei haben die hartnäckigen Begleitkräuter (Unkräuter) keine Chance. Diese Mischung ist nicht nur nützlich, sondern ist mit der Vielfältigkeit der Blüten auch noch schön.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung.;616004;Aussaat ab: Mai bis Juli;Wachsen in jedem Gartenboden, wenn bis zum Auflaufen für ausreichend Feuchtigkeit gesorgt wird.;;;;;;;;Mai Juni Juli616400;Poppelsdorfer;Inkarnatklee - Trifolium incarnatum var. sativum Nichtwinterharte Gründüngungspflanzen;Die Blätter und Stiele der Pflanze sind zottelig behaart und bilden zur Blütezeit purpurrote Ähren. - Die stickstoffsammelnden Knöllchenbakterien an den Wurzeln haben eine nährstoffaufschließende Bedeutung für eine Voroder Nachkultur der verschiedenen Gemüsearten. Die Pflanzen bilden enorm viel Grünmasse, die für die Beschattung des Bodens sehr wichtig ist. - Inkarnatklee wird gerne als Futter für das Vieh genutzt, dafür muß dann vor der Blüte geschnitten werden.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert, und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.;616400;Aussaat ab: Mai bis Juli;Wächst auf fast allen Bodenarten, stellt keine Ansprüche an den Nährstoffgehalt des Bodens.;;;;;;;;Mai Juni Juli616059;Nematodenkiller;Single Gold Tagetes-Patula-Hybriden;Intensiv genutzte Gärten leiden wegen einer zu engen Fruchtfolge schnell an Bodenmüdigkeit. Möhren werden beinig, Rosen, Erdbeeren und Obst wollen nicht mehr wachsen, viele Gemüse lassen stark in den Erträgen nach und zeigen bärtiges Wurzelwachstum. Parasitäre Fadenwürmer oder Bodenälchen (Nematoden) sind die Ursache. Bekämpfen Sie das Problem mit der besonders wirksamen Tagetes-Sorte 'Single Gold' als Gründüngung auf Bio-Art. Die Erreger dringen in deren Wurzeln ein und werden damit nahezu vollständig abgetötet. Die ca. 60 cm hohen Pflanzen blühen herrlich und sehen gut aus. Nach dem Frost wird die Pflanzenmasse kompostiert oder untergegraben. Sie ergibt guten Nährhumus, der den Bodenbakterien zugute kommt.;2,15;Gründünger;Tipps:
Die Kultur braucht mindestens 100 Tage, um wirksam zu sein. Wir empfehlen diese Gesundungskur vor jeder Neupflanzung von Erdbeeren, Rosen und Obst, auf Gemüsebeeten alle 3-4 Jahre.;616059;Aussaat ab: Mai bis Juli;Die Kultur gelingt auf jedem Gartenboden, am besten in voller Sonne.;;;;;;;;Mai Juni Juli616608;Eugenia;Luzerne - Medicago sativa;Wertvolle mehrjährige Gründüngungspflanze für verdichtete Böden. Luzerne ist sehr blattreich und bildet tiefgehende Pfahlwurzeln mit vielen Faserwurzeln im oberen Bodenbereich. Die Pflanzen werden, falls man sie nicht schneidet, 90-100 cm lang. Die eiweißreiche Futterpflanze verträgt während der Vegetationszeit einen 2-3 maligen Schnitt.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert, und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.;616608;Aussaat ab: März bis August;Liebt mittlere, leicht lehmige verdichtete Böden. Flächen mit einem hohen Grundwasserstand sind nicht geeignet.;;;;;;;;März April Mai Juni Juli August616752;Nemaro;Rotklee - Trifolium pratense;Altbewährte, mehrjährige Futter- und Gründüngungspflanze mit hohen Grün-und Wurzelanteilen. Rotklee sorgt für eine Humusanreicherung und eine deutlich zunehmende Garebildung im Boden. - Die kräftigen Pfahlwurzeln und die zahlreichen Nebenwurzeln sind mit den Knöllchenbakterien nährstoffspeichernd. - Die zahlreichen Stengeltriebe haben eine starke Belaubung. Bei früher Saat und bei länger geplanter Vegetationszeit ist vor der Blüte ein Schnitt notwendig.;2,15;Gründünger;Tipps:
Gründüngungspflanzen sind im naturnahen Garten eine Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Bodens. Der Boden sollte nie unbedeckt bleiben. Neben dem Mulchen mit abgeschnittenen organischen Substanzen, bietet die Gründüngung eine Möglichkeit, den Boden fruchtbar zu erhalten. Blatt- und Wurzelmasse sorgen für eine wertvolle Strukturverbesserung. Der Pflanzenaufwuchs beschattet den Boden und schützt ihn vor Verdunstungen, die nützlichen Bodenorganismen vermehren sich und sorgen für eine günstige, natürliche Humusbildung. Bei starken Regengüssen wird der Boden vor Erosion bewahrt, die Nährstoffauswaschungen in den Untergrund werden verhindert, und das unerwünschte Begleitkraut (Unkraut) kann nicht wachsen.;616752;Aussaat ab: März bis September;Liebt tiefgründige, frische, humose und kalkhaltige Böden, auch in rauheren Lagen.;;;;;;;;März April Mai Juni Juli August September